• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Eismaschine mit~2,5l und kräftigem Rührermotor

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Zusammen,

bin jetzt schon seit längerem nach der passenden Eismaschine am suchen, aber leider noch nicht fündig geworden. Ich vermute fast, dass es nicht die Richtige für mich gibt. Zur Zeit verrichtet eine Unold Cortina ihren Dienst bei mir, leider ist die schon etwas schwachbrüstig und vom Volumen zu klein (gerade wenn Kekse etc. ins Spiel kommen). Folgendes soll die Maschine können:
- herausnehmbarer Edelstahlbehälter mit min 2,5l Volumen
- kräftiger Rührer, der das Eis so lange rührt, bis das Eis ziemlich fest ist. bzw. wo man kurz vor fertig noch Kekse etc. unterrühren kann, ohne das der Rührer streikt.
- unter 1000€

Die Unold Profi Plus und die Springlane Erika habe ich mir schon angeguckt, allerdings bin ich mir hier nicht sicher was die Rühreleistung angeht. Ausserdem scheint es für die Erika wohl keine Ersatzbehälter zu geben. Zumindest konnte ich keine finden.
Vielelicht hat ja noch jemand einen Tipp für mich was für eine Maschine ich mir angucken kann.

Schönen Feiertag

Moglie
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Schade, dass sie einen herausnehmbaren Behälter haben muss. Ohne ist so eine Maschine viel effizienter. Jedenfalls würde ich Dir diese sonst an's Herz legen:
https://shop.gelato24.de/eislabor/sorbetmaschinen/cube/cube-sorbetmaschine-1500
Die Cube hatte ich natürlich auch schon gesehen, aber wie du schon schreibst leider nicht mit herrausnehmbaren Behälter:mad:

Schau mal hier, es gibt einige die die besagten 2,5L Maschinen haben und zufrieden sind. Die Behälter sind immer gleich, kannst du bei Unold, Klarstein oder Springlane nachbestellen, falls angeboten. Ich selbst wüsste nicht was ich mit einem Zusatzbehälter machen sollte...
https://www.grillsportverein.de/for...pringlane-erika-joghurt-u-eismaschine.324864/
Den Thread habe ich natürlich schon studiert:-) Wollte auch schon die Unold kaufen, aber dann dachte ich frag lieber noch mal. Und das hat sich auch schon gelohnt. Die Information, dass die Behälter untereinander tauschbar sind ist schon mal sehr wichtig. Bei Klarstein z.B. bekommt man wohl keine Ersatzteile. Weißt du vielleicht auch ob die Rührer untereinander passen? Austauschaber Behälter daher, weil wir oft 2-3 verschiedene Eis hintereinander machen und da ist es dann ein schöner Luxus, wenn man einfach einen neuen Behälter nehmen kann und den gebrauchten in die Spülmaschine schmeißen kann.
 

wizard1980

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ja, eben, es ist Luxus. Einmal unter heißem Wasser ausspülen, abtrocknen und weiter gehts... Ich würde davon nicht die Kaufentscheidung abhängig machen. Aber klar, das muss jeder selber wissen.

Der Rührer meiner Klarstein sieht genauso aus wie in dem verlinkten Thread der von der Erika. Ich bin überzeugt, dass die Maschinen bis auf die Steuerung identisch sind.
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Auspülen ist ja auch noch ok, nur wenn es keine Ersatzteile gibt ist das schon blöd. Aber das scheint sich ja jetzt geklärt zu haben.

Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage sind die Rührer stärker als bei der Cortina? Ist halt schon nervig wenn man kein Eis mit Keksen machen kann weil der Rührer ausfällt. Bzw das Eis noch so weich ist das die Zutaten aufschwimmen oder absinken.
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ich hatte in dem oben bereits zitierten Thread von mir mal einen kleinen Vergleich gemacht.
https://www.grillsportverein.de/for...ika-joghurt-u-eismaschine.324864/post-4161425
Die technischen Daten der Maschinen sind soweit gleich und es scheint lediglich Unterschiede in der Steuerung und dem Bedienpanel zu geben.
Das hatte ich auch schon gesehen, nur konnte ich daraus nicht erkennen ob die Komponenten auch untereinander zu tauschen sind.

Durch denn Link zur Cube hatte ich mich eigentlich schon für diese entschieden, allerdings durch meine eigene Dummheit. Meine bei mir wurde immer der Bruttopreis angezeigt als ich sie mir vorher angesehene habe, da war sie mir zu teuer. Über den Link habe ich dann leider nur den Nettopreis gesehen und nicht darauf geachtet dass es netto ist. Für 1050€ hätte ich sie wohl mittgenommen. Aber noch mal 200€ mehr….

Hatte vorher nicht gesehen, dass die große Cube auch einen Ablass hat, das hatte mich dann umgestimmt.



Hat vielleicht einer den direkten Vergleich zwischen der Cube und eine der anderen 3 genannten Maschinen? Insbesondere wie der Rührer sich schlägt würde mich interessieren. Ein Mehrpreis von 900€ ist ja schon mal eine Hausnummer.
 

bubble_m

Schlachthofbesitzer
Hat vielleicht einer den direkten Vergleich zwischen der Cube und eine der anderen 3 genannten Maschinen?
Um es vorweg zu nehmen - nein, habe ich nicht. Allerdings fällt ein Vergleich auch schwer zwischen immer gleichen, nur im Design zu unterscheidenden Maschinchen aus chinesischer Fertigung und einer komplett aus Edelstahl bestehenden, die ca. 25 Kilo auf die Waage bringt.
Ich habe nur die kleine, aber die dreht den Arm, bis das Eis gefroren ist. Außerdem gleitet der weiße Teflon-Block am Ende des Arms immer an der Wand des Topfes entlang. Es gibt also keine Möglichkeit, dass sich dort Eiskristalle bilden.
Ob einem das den Mehrpreis Wert ist, ist eine ganz andere Entscheidung, denn ohne Zweifel machen alle Maschinen (nur) Eis. Ich glaube, man muss ein Bisschen Spaß an so einer Bauart und dem Design haben.
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Wie funktioniert das mit dem Ablass denn?
Hier kann man es ganz gut erkenne : https://www.kaffee-netz.de/threads/eismaschine-fuer-zuhause.108128/page-11 Es befindet sich unten im Behälter ein Loch und an der Seite ein Stöpsel. Man spült den Behälter aus und kann es dann an der Seite der Maschine ablassen.

@bubble_m
Mag natürlich wertige Maschinen die was taugen. Leider benutzt man die Eismaschine meist nicht all zu häufig und da stellt man sich halt die ein oder andere Frage. Leider gibt es preislich nichts wirkliches dazwischen. Denke werde das Wochenende noch darüber nachdenken, die tendenz geht aber wohl zur Cube.
 

bubble_m

Schlachthofbesitzer
Leider benutzt man die Eismaschine meist nicht all zu häufig und da stellt man sich halt die ein oder andere Frage
Absolut, keine Frage! Sehr berechtigt. Daher meine Anmerkung, dass alle nur Eis machen und dass ein bisschen Spaß am Besonderen dazu gehört. Niemals würde ich jemandem eine "pro Springlane, Unhold, Schiesmichtod Entscheidung" vorwerfen. Nur ein Vergleich zwischen diesen Maschinen, der funktioniert halt nicht.
 

Mi-Pi

Grillkaiser
@Moglie und alle anderen Eisenthusiasten

Ich habe mal (auch in eigenem Interesse, obwohl ich mit der Springlane Erika sehr zufrieden bin) etwas I-net Recherche betrieben.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass bei rund 2 - 2,5 Liter Inhalt nach Ansicht der Hersteller die Obergrenze für den Privaten Bereich erreicht ist.

Maschinen für den Profibereich werden eigens so konstruiert, dass der Eisbehälter nicht herausgenommen werden kann, um den damit verbunden Kälteverlust zu vermeiden. Dies ist offenbar ein Merkmal von professionellen Maschinen, so kann eine maximale Kältebildung garantiert werden.

Auch ist oft keine Rutschkupplung verbaut, um die Kraftübertragung zu verbessern, sondern nur ein Timer.
Man muss die Maschine ausschalten sobald das Rührwerk stoppt, oder den Timer passend einstellen, sonst brennt der Motor durch.

Eine große Auswahl an Maschinen verschiedener Größe für den (semi-) professionellen Bereich findest du bei Musso. Schon das kleinste Modell Musso Lussino MINI 4080 ist aus einem Stück und der Behälter kann nicht entnommen werden. Kunststoff findet man nur beim Deckel und an den beiden Schaltern, der Rest ist Edelstahl.

Beim Vergleich verschiedener Hersteller muss man beachten, dass die Kapazität teilweise in kg angegeben wird, wodurch die Angaben zunächst kleiner erscheinen. Bei Springlane, Unold und Co. erfolgt die Angabe in Liter fertige Eismasse.
 

Quälgeist

Brausepuppe & Vanilleeisfee & Sauerteiglehrling
@Moglie und alle anderen Eisenthusiasten

Ich habe mal (auch in eigenem Interesse, obwohl ich mit der Springlane Erika sehr zufrieden bin) etwas I-net Recherche betrieben.

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass bei rund 2 - 2,5l Inhalt nach Ansicht der Hersteller die Obergrenze für den Privaten Bereich erreicht ist.

Maschinen für den Profibereich werden eigens so konstruiert, dass der Eisbehälter nicht herausgenommen werden kann, um den damit verbunden Kälteverlust zu vermeiden. Dies ist offenbar ein Merkmal von professionellen Maschinen, so kann eine maximale Kältebildung garantiert werden.

Auch ist oft keine Rutschkupplung verbaut, um die Kraftübertragung zu verbessern, sondern nur ein Timer.
Man muss die Maschine ausschalten sobald das Rührwerk stoppt, oder den Timer passend einstellen, sonst brennt der Motor durch.

Eine große Auswahl an Maschinen verschiedener Größe für den (semi-) professionellen Bereich findest du bei Musso. Schon das kleinste Modell Musso Lussino MINI 4080 ist aus einem Stück und der Behälter kann nicht entnommen werden. Kunststoff findet man nur beim Deckel und an den beiden Schaltern, der Rest ist Edelstahl.

Beim Vergleich verschiedener Hersteller muss man beachten, dass die Kapazität teilweise in kg angegeben wird, wodurch die Angaben zunächst kleiner erscheinen. Bei Springlane, Unold und Co. erfolgt die Angabe in Liter fertige Eismasse.
Danke für Deine Recherche, Michael.

Aktuell sind die 2,5 Volumenliter für mich ausreichend und für das, was ich damit so mache.
Wenn ich mich wirklich erweitern sollte, werde ich wieder in Gewissenskonflikte kommen.
Die große ist bei mir, eigentlich, nur als Übergangslösung eingezogen, bis ich mich zur Geldausgabe für den PacoJet aufraffen kann.
Mit dem kann ich noch ein paar mehr Dinge anstellen, wie mit einer größeren Eismaschine.
Aber es ist schon toll mit semi- oder gar profesionellen Geräten arbeiten zu können.

Ich habe mir die hier genannte Cube angesehen, und dabei geht es mir so ähnlich wie mit @Kimble ´s Nudelmaschine, ich finde die Teile klasse,
aber mein Haushalt ist zu klein dafür und solange ich keine 2. Küche oder Vorbereitungsküche habe, machen solche Geräte für mich, auch wenn ich sie noch so gerne hätte, keine Sinn.

Mit den 2,5 Volumenlitern und der Rührgeschwindigkeit der Unold bin ich zufrieden :)
Und gestern war ich froh, mehr wie eine Behälter für die Maschine zu haben. Auch wenn sie mich sonst nerven, weil sie im Weg stehen
 

Mi-Pi

Grillkaiser
Aktuell sind die 2,5 Volumenliter für mich ausreichend und für das, was ich damit so mache.
Das geht mir ganz genauso!

Führe mich nicht in Versuchung 😂

Obwohl in meinen Augen ein Eis aus dem Pacojet zwar sicherlich ein Genuss ist, aber kein handwerklich hergestelltes Eis klassischer Machart.

Und gestern war ich froh, mehr wie eine Behälter für die Maschine zu haben. Auch wenn sie mich sonst nerven, weil sie im Weg stehen
Ersatzbehälter vermisse ich persönlich überhaupt gar nicht!
 

Quälgeist

Brausepuppe & Vanilleeisfee & Sauerteiglehrling
Führe mich nicht in Versuchung 😂

Obwohl in meinen Augen ein Eis aus dem Pacojet zwar sicherlich ein Genuss ist, aber kein handwerklich hergestelltes Eis klassischer Machart.
Das würde ich so nicht sagen, die Masse wird ähnlich hergestellt und hattest Du nicht die Tage das Thema der Bilanzierung angesprochen?
Wenn Du Dir die verschiedenen Stränge zum Eismachen mit dem PJ ansiehst, wirst Du feststellen, daß das dort ein großes Thema ist.

Für mich hätte das Teil den Vorteil auch mal schnell nur 1 Portion abzunehmen und nicht den ganzen Becher rauszunehmen und mit anschließend dreckigen Fingern zu hantiern.
Ausserdem kann er ja noch mehr ;)
Ich heulte Herrn Schatz schon seit Jahren die Ohren damit voll.


Ersatzbehälter vermisse ich persönlich überhaupt gar nicht!
Meistens langt der eine.... aber wenn ich zuviel Masse habe, dann fülle ich sie gleich in den 2. Behälter.
Klar geht das mit dem Ausspülen, doch wenn die Spüle voll ist und in der Spülmaschine kein Platz ist, dann "saue" ich gerne das nächste Teil ein ohne einen Umbau vornehmen zu müssen um an den Wasserhahn zu kommen.
Gestern waren sehr viele Schüsseln und Töpfe für das Schokoeis im Einsatz.
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Absolut, keine Frage! Sehr berechtigt. Daher meine Anmerkung, dass alle nur Eis machen und dass ein bisschen Spaß am Besonderen dazu gehört. Niemals würde ich jemandem eine "pro Springlane, Unhold, Schiesmichtod Entscheidung" vorwerfen. Nur ein Vergleich zwischen diesen Maschinen, der funktioniert halt nicht.
Ein Vergleich ist sicherlich nicht wirklich möglich, mich hätte diesbezüglich auch nur die Rühreleistung interessiert und ob die auch mit zäheren mischungen klar kommt, bzw, wie die Maschine darauf reagiert wenn man kurz vor Ende noch eine Einlage zugibt. Bei der Cortina ist dann ende bevor alles richtig vermischt ist.

@Moglie und alle anderen Eisenthusiasten

Maschinen für den Profibereich werden eigens so konstruiert, dass der Eisbehälter nicht herausgenommen werden kann, um den damit verbunden Kälteverlust zu vermeiden. Dies ist offenbar ein Merkmal von professionellen Maschinen, so kann eine maximale Kältebildung garantiert werden.

Eine große Auswahl an Maschinen verschiedener Größe für den (semi-) professionellen Bereich findest du bei Musso. Schon das kleinste Modell Musso Lussino MINI 4080 ist aus einem Stück und der Behälter kann nicht entnommen werden. Kunststoff findet man nur beim Deckel und an den beiden Schaltern, der Rest ist Edelstahl.

Beim Vergleich verschiedener Hersteller muss man beachten, dass die Kapazität teilweise in kg angegeben wird, wodurch die Angaben zunächst kleiner erscheinen. Bei Springlane, Unold und Co. erfolgt die Angabe in Liter fertige Eismasse.
Es gibt auch im Profibereich ein paar maschinen wo man den Behälter raus nehmen kann, z.B. bei Nemox. Aber auch noch andere Hersteller wo es im 5 stelligen Bereich los geht. Ist dann etwas ineffizienter aber geht.

Bei Musso gibt es leider nur maschinen ohne Ablass, das würde dann für mich gar nicht in Frage kommen.

Oftmals wird die leistung in kg/h angegeben, aber in der Anleitung etc. findet man in der Regel auch das Behältervolumen und die maximal auf einmal zu machende Menge.

Aktuell sind die 2,5 Volumenliter für mich ausreichend und für das, was ich damit so mache.

Mit den 2,5 Volumenlitern und der Rührgeschwindigkeit der Unold bin ich zufrieden :)
Und gestern war ich froh, mehr wie eine Behälter für die Maschine zu haben. Auch wenn sie mich sonst nerven, weil sie im Weg stehen
2,5 l sollten auch für uns ausreichen, so kann man die üblichen Mengen beibehalten, es ist aber nicht alles so brechend voll, das es zu einer Sauerrei wird.

Denke auch das mehre Behälter ein schöner Luxus sind, gerade wenn man im Brass ist, hat man da nicht gerade Lust den benutzten Behälter suber zu machen.
 
OP
OP
M

Moglie

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe jetzt einfach mal die Springlane Erika bestellt. Man hat da ein 30 Tage Rückgaberecht, sollte sie nicht passend sein, geht sie zurück und ich kauf mir die großeCube.
 

Mi-Pi

Grillkaiser
Habe jetzt einfach mal die Springlane Erika bestellt. Man hat da ein 30 Tage Rückgaberecht, sollte sie nicht passend sein, geht sie zurück und ich kauf mir die großeCube.
Ich bin nach 10-12 Eis-Einsätzen in 3 Wochen und 3 Litern Joghurt immer noch sehr zufrieden!

Ich wünsche dir viel Spaß damit und denk daran :bilder:
 
Oben Unten