• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

EL Fuego Portland TFÜ- Thermoelektrische Flammenüberwachung Nachrüstung

chriscotch

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
So, nachdem ich den Umbau auch hinbekommen habe, dachte ich mir, ich dokumentiere das Ganze mal etwas, vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen, der so wie ich auch erstmal ein paar Probleme hat mit dem Versatz und dem Bau der neuen Befestigungen für die beiden Gassicherheitshähne. -> Ich habe mich am Umbau von @Jo03 orientiert – Vielen Dank an dieser Stelle für deine Inputs!!

WICHTIG: Das ist nur eine Fotodokumentation meiner Bastelarbeit, das ist weder handwerklich korrekt ausgeführt, noch sollte es jemandem als Anleitung dienen. Falls ihr das so oder in abgewandelter Form nachbaut, dann in eurer eigenen Verantwortung und auf eigene Gefahr!
(An die erfahreneren User, ist das genug als Absicherung für mich, oder muss ich jetzt mit Sammelklagen wegen explodierter Terrassen rechnen?)

Da ja in 2 Jahren die Links zu den einzelnen Artikeln höchstwahrscheinlich nicht mehr funktionieren, werde ich jetzt zu jedem Link noch ein Bild des entsprechenden Produkts beifügen, dann könnt ihr das mit etwas Recherche vermutlich selbst finden.
Ich habe also folgende Dinge gekauft:

  • 30x40 cm 0,8mm Alu-Blech (auf einer Seite weiß – unbeschichtet hatte Obi nichts da.) Die Größe hatte ich in Ermangelung kleinerer Alternativen genommen – das war ca 10x zu viel, allerdings haben unsere Halterungs-Bau-Versuche auch direkt im ersten Anlauf funktioniert – Profis halt. 😉
  • M6 und M4 Schrauben mit Muttern
  • https://www.ebay.de/itm/173593033328?ul_noapp=true
  • 1916436

  • https://www.gasher.de/aid-1315-Gassicherheitshahn-FVP-QS-415D-Bypass-0-75mm.html
  • 1916437
  • http://gasprofi24.shopgate.com/item/333835302d33333232
  • 1916438
  • https://www.gasher.de/aid-474-Batteriezuender-YD1-5-1-18mm.html
  • 1916439
  • https://www.ebay.de/itm/151693700221?ul_noapp=true
  • 1916440
  • https://www.ebay.de/itm/151240934517?ul_noapp=true
  • 1916441
  • https://www.ebay.de/itm/381714594432?ul_noapp=true
  • 1916442
  • http://gasprofi24.shopgate.com/item/343235322d33343035
  • 1916443
  • http://gasprofi24.shopgate.com/item/343336322d33343539




  • 1916444


    Ich hatte am Ende einen Schneidring mit Mutter übrig.

    Wir haben eine Wasserkiste als Ständer genutzt, da konnte man super am umgedrehten Porti arbeiten.

    Ich habe leider etwas spät mit der Bilderdokumentation angefangen… Also seht ihr in manchen Bildern schon Sachen, die erst später beschrieben werden.

    Und go:
    Der Topf unten wird um ca. 45° gegen den Uhrzeigersinn montiert, sodass der alte Gassicherheitshahn mit dem Drehregler in den Fuß ragt.
    Für die Befestigung des Topfs haben wir 2 neue Löcher gebohrt und eine Halterung halb abgetrennt, sodass man sie unter die Halteplatte des hinteren Fußes drehen kann (Schrauben leicht lösen, dann lässt sich das gut reinschieben).
    1916445

    1916446

    1916447

    Jetzt ging es ans Halterung bauen für den alten Gassicherheitshahn.
    Wir nutzen hierfür die beiden Schrauben, die unten den Fuß fixieren.
    Der Gassicherheitshahn wird mit den auch zuvor schon an der Front genutzten 2 Schrauben zur Befestigung an dem Alu-Halter fixiert. Die Platte mit den 2 Gewinden hat einen Winkel von 30 Grad.
    Von da sind wir senkrecht (zumindest fast 😉 ) runter, 90 Grad umgebogen und die Löcher für die Schrauben vom Gassicherheitshahn und unten für die Schrauben vom Fuß reingebohrt.
    Das war try and error mit immer wieder anhalten und abschätzen. 1. Versuch – direkt ein Erfolg.
    1916449

    1916450

    1916451
  • Danach haben wir ein Stück Alu umgebogen, damit es dicker wird, Löcher für den Regler und die Schrauben gebohrt und so den neuen Gassicherheitshahn mit TFÜ fixiert.
    Strömrichtung beachten!
    1916452

    1916453

    1916454
    Jetzt ging es an die Rohrverbindung zwischen den Gassicherheitshähnen. Beachtet bitte unsere hoch professionelle Biegevorrichtung. :-DGrob den Winkel mit dem Geodreieck „geschätzt“, gebogen und befestigt.
    1916455
  • 1916456
  • Als nächstes kam die Rohrverbindung nach „draußen“. Hier hat das bereits bewährte try and error mit anhalten, schätzen, biegen, anhalten wieder super funktioniert.
    Wir haben das Rohr durch den Fuß nach außen geführt, dafür haben wir das bereits vorhandene Loch vergrößert.
    Dann nach oben abgewinkelt und spontan noch eine Halterung/Entlastung gebaut. Der Winkel ist ein Ikea-Winkel, den wir in der „Kruschel-Kiste“ hatten. 😉
    Auf die richtige Distanz zum Rohr gebogen und mit 2 Schrauben fixiert. Die Schelle ist etwas provisorisch, bei Gelegenheit mache ich das nochmal chic.
  • 1916457
  • 1916458
  • 1916459
  • 1916460
  • 1916461

  • Es fehlt noch der Batteriezünder. Wir haben uns einen Platz gesucht der optisch passt und der genug Platz hatte.
    18mm Loch gebohrt und den Zünder festgeschraubt. Das Kabel in den Innenraum lag ja schon, also einfach anschließen und fertig.
    1916462

    Dann noch den Schlauch und den Druckminderer anschließen und dann gings an testen.
    1916464
    1916463


  • Um die Dichtigkeit zu Überprüfen haben wir den alten Gassicherheitshahn zugedreht. Wir haben Spüli-Wasser genutzt. Und siehe da, es hat geblubbert. ☹
    Allerdings am alten Gassicherheitshahn, hier haben wir zumindest bewusst, nichts gewerkelt.
    Mutter neu angezogen und dicht! 😊

    Jetzt den alten Gassicherheitshahn wieder öffnen und Funktionstest.
    1916465
  • Flamme ausgeblasen und nach 15-20 Sekunden ging das Gas aus. Ich hatte hier eigentlich mit einer kürzeren Reaktion gerechnet, aber es funktioniert.
  • Was mir auch aufgefallen ist, er lässt sich nur mit minimaler Gaszufuhr starten. Auf max geht er nicht an...

IMG_20190424_171432.jpg
 

lake95

Militanter Veganer
Hallo zusammen,
hat jemand eine Stückliste, welche Teile ich brauche um den Umbau so durchzuführen, wie der Basti es in Post Nr. 14 gemacht hat?
 

Strahlemann0

Militanter Veganer
Da ich mir die selbe Frage stellte, wie lake95, und ich diesen TFÜ Mod als den Wichtigsten überhaupt betrachte:

hier die nötigen Teile, bzw. die, die ich beschafft habe, nach einer längeren Odysse mit dem hier empfohlenen, jedoch Anschlußtechnisch reichlich ungeschickt gewählten SIT-400-M1C-0400006 (<- dieses nicht kaufen).

Von gasher.de:

1x Gas-Sicherheitsventil baugleich JUNKERS CV 101015 Nr. G101196
2x Mutter M12x0,75 - SW17 vernickelt Nr. 1543
1x Thermoelement TCN-120.51-320mm, M8x1 Nr. 1061K
2x Mutter M8x1 - SW12 Nr. 505106
1x Verbindungsstück G 1/4 LH-KN x RST 8, Messing Nr. GO1404000

Von gasprofi24.de:

1x GOK GV RVS 8 x 8 Messing ID: 4372
1x GOK Verbindungsstück V5 ID: 4563

Man bekommt den Geradeverbinder RVS 8x8 und das Verbindungsstück G 1/4 LH-ÜM x RST 8 (V5) auch bei gasher.de, aber nicht in Messing, müsste sich also 2 Messingschneidringe zusätzlich dazu ordern.

Die Teile sehen dann so aus:
2020-08-12 13.11.51 - Kopie.jpg


Den Einbau werde ich, sobald ich dazu komme, dokumentieren.


Aber schon jetzt muss ich an dieser Stelle mal heftig meckern, was da in Post #61 von chriscotch für ein Umbau so leichtsinnig durchgeführt und veröffentlicht wurde, und das als Nachahmung von Jo03 in Post #43 als Urheber :thumbdown:.
Die TFÜ soll die Sicherheit doch bittschön erhöhen! (Auch mule in Brenneranschluss aus Metall (mit TFÜ) #275, verbaut sein neues "Sicherheits-" Ventil mal eben gegen die Flussrichtung..😧)

Selbst der größte Dilettant sollte auf folgendem Bild erkennen können, dass der 45° Konus der G1/4 LH-KN Verschraubung (wie am original Gasventil Eingang) nicht ansatzweise die Materialüberdeckung des 24° Konus einer RVS 8 Verschraubung bieten kann, geschweige denn, ist in der LH-KN eine Bohrung oder Platz für das 8mm Rohr - so dass eine Schneidringhülse gar keine Chance hat ordnungsgemäß zu greifen.

2020-08-12 13.27.58.jpg


Das ist dann eine gewollte Fehlmontage ohne garantierte dauerhafte metallische Dichtung - man wundere sich doch bitte, warum da das Gewinde so wenig genutzt ist - und:

Und siehe da, es hat geblubbert. ☹
Allerdings am alten Gassicherheitshahn, hier haben wir zumindest bewusst, nichts gewerkelt.
Mutter neu angezogen und dicht!

Na hoffentlich noch sehr lange dicht und vielleicht kommt das Bewusstsein auch noch irgendwann...

Ist ja nicht so, dass es keine passenden Adapter in Form von einem V5 und GV gäbe.
 

Fredi11

Militanter Veganer
Hast du das zusätzliche SV schon montiert?
Ich habe heute meinen El Fuego erhalten, und möchte den Umbau auch durchführe.
Verlegst du den Gasanschluss noch nach außen?
Grüße Fredi
 

Strahlemann0

Militanter Veganer
Hi Fredi,
habe bisher das Sicherheitsventil in die Blende gesetzt, allerdings musste ich wegen anderer Dinge unterbrechen.

2020-09-14 04.24.45.jpg


2020-09-14 04.25.57.jpg


Der Montagewinkel ist aus nem Stück 1,5mm starkem Alu mit zwei M3 Schrauben; 1mm Stärke täte es auch, mehr als 1,5mm passt nicht sauber zwischen die M12 Muttern. Die Bohrung für den 8mm Druckknopf in der Blende ist mit einem Stufenbohrer auf 10mm gefertigt. Alle Bohrungen in dem Bedienblech wurden nach dem Entgraten mit Zinklack gegen Korrosion geschützt und fürs Auge in Schwarz überlackiert. Da sitzt oben übrigens nur eine M12 Mutter drauf (die Andere ist auf der Unterseite) - der Lack spiegelt so schön..

Hatte in der Liste oben nicht geschrieben, dass man noch einen 90° Adapter benötigt: z.B. gasprofi Artikel-Nr.: 7032 1/4 links.

Verlegst du den Gasanschluss noch nach außen?

Mit Ergänzung des Sicherheitsventils ist der Schlauchanschluss eh soweit ans Bein versetzt, dass ich keinen Sinn darin sehe, da noch ein Rohr dran zu machen.
Im Gegenteil, der "Metallanschluss" doktert für mein Empfinden sowieso nur an den Symptomen der damals ab Werk fehlerhaften Schläuche, statt an der Ursache (dass diese bei relativ geringer Erwärmung an der Presshülse undicht wurden) - den MOD kann man sich also dicke sparen und besser gleich diese TFÜ einbauen, für ähnliches Budget. Der mitgelieferte Schlauch kann auch seit Jahren bedenkenlos benutzt werden.

Übrigens kann man sich bei aktuellen Portis auch die extra SBS sparen, denn die Schlauchbruchsicherung ist im Druckminderer mit EFV Aufdruck schon integriert.

Bitte bei den Schneidringverschraubungen unbedingt an diese Anleitung halten und nicht vergessen, beim V5 an den Geradeverbinder ist ne Endmontage, also nur 1/3 Umdrehung mit den Maulschlüsseln nach handfest.

Viel Spaß mit deinem Porti!
 

Strahlemann0

Militanter Veganer
Danke @Fredi11,
mit dem Bedienblech nur mal lose im Porti sieht es dann tatsächlich so aus, dass der Schlauchanschluss hinter dem rechten vorderen Bein nach hinten zeigend liegt. Den 1/4 links 90° Winkel etwas Richtung Boden oder nicht, kann man sich beim Verschrauben einstellen:

2020-09-15 16.22.34.jpg


Die schon vorhandene Bohrung im Bein könnte bei Bedarf noch eine Zugentlastung für den Schlauch bzw. dessen Verschraubung tragen - ist mit dem an der Blende solide befestigten Sicherheitsventil aber nicht zwingend.
 

summa4ever

Militanter Veganer
Ich habe mir auch die Teile des @Strahlemann0 Aufbaus bestellt - vielen Dank für die Zusammenstellung! Ich habe alles bei gasher.de bestellt.
Ich habe dazu als Laie 2 Blöde Fragen:
1. In Post #63 in dem Bild ist auf dem mutmaßlich aus Stahl gefertigten Verbindungsstück V5 eine Messingschneidhülse aufgeschoben. Müsste die an der Stelle nicht aus Stahl sein, damit sie auf dem Rohstück sauber sitzt?

Schneidhülse.PNG


Ich habe bei beiden Shops keine Information zum Material dieses Verbindungsstücks gefunden und vermute einfach ob des Preises, dass es sich dabei nicht um Messing handelt.

2. blöde Frage: An anderer Stelle wurde ja der Einsatz eines separaten Regulierventils zur Feinjustierung der Temperatur empfohlen. Funktioniert das nach diesem Umbau immernoch einwandfrei, oder gibts da irgendwelche Gründe dagegen? - für mein Verständnis sollte sich das nicht ausschließen, bin aber noch kompletter Anfänger, was die Gasgrillerei/Smokerei angeht.

VG Benedikt
 

Strahlemann0

Militanter Veganer
Hallo Benedikt, @summa4ever,

es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten.

Zu 1.: Die markierte Stelle zeigt den V5 (G1/4 LH-ÜM x RST8) Adapter, welcher ab Werk vormontiert ist, d.h. die für das Rohrmaterial passende Hülse ist bereits fertig montiert und man braucht nur drauf achten, dass es dann bei der Verschraubung eine Endmontage ist (max. 1/3.. wie in dem verlinkten PDF erklärt, ganz allgemeine, anschauliche Info gibts auch hier, ein VOMO brauchste aber nicht).

Generell sollte das Material der Hülse dem des Rohres / Rohrstücks entsprechen, also egal ob der Geradeverbinder aus Stahl oder Messing ist, immer für die Verschraubung an den Messingstutzen des Ventils auch eine Messinghülse benutzen. Deshalb der Hinweis bei Stahl-GV noch 2 Messingschneidringe extra zu bestellen, da diesem in der Stahlausführung auch nur Stahlschneidringe beiliegen. Beide losen Schneidringe kommen aber an das Ventil und sollen daher aus Messing sein, sofern auch das Verbindungsstück G1/4 LH-KN x RST8 am Ventileingang aus Messing ist; am V5 ist wie gesagt schon Endmontagefertig (trotzdem ölen nicht vergessen).

Zu 2.: Das Sicherheitsventil enthält als Funktionselement einen Elektromagneten, der das, anfangs manuell durch Druckknopf geöffnete, Ventil offen hält, solange das Stromerzeugende Thermoelement ausreichend erhitzt wird, und dies unabhängig von der Durchflussmenge.

Als Tip: möchte man nur eine geringere Temperatur einstellen, als der original Regler bei Minimumstellung hergibt, diesen aus der Max. Stellung weiter in Richtung Aus drehen, dann kann man die Flamme so klein machen, wie man es braucht. Mit dem entsprechenden Ausblasrisiko, aber dafür hast du dann ja die TFÜ. Falls das immer noch nicht feinfühlig genug ist, hilft dann optional doch ein Gasmengenventil.

Frohes smoken!
 

summa4ever

Militanter Veganer
Ah, jetzt versteh ich auch da smit der 1/3 Umdrehung. Vielen Dank für die Erklärung. Die 2 Messing Schneidringe hab ich mitbestellt. Habe es auch erst bestellt, als ich den Aufbau verstanden habe, aber bei dem Messingschneidring auf dem (vernickelt?) Rohr war ich stutzig geworden. Welches Öl kann ich denn nehmen? Nähmaschinenöl? Oder Shimano Montagepaste?
 

Strahlemann0

Militanter Veganer
Nein! Der Hersteller der Schneidringverschraubung gibt explizit Öl an. Das dient als Gleitmittel, damit bei Anzug über den Weg das (Anzugs-/)Drehmoment stimmt.

Und Öl, ausdrücklich kein Fett, damit es maximal verdrängt werden kann, um eine metallische Dichtung zu erhalten. Nach der Montage dürfte es sich sogar zersetzen, da es dann nur noch als Korrosionsschutz fungiert. Davon abgesehen, die Temperaturen an den Armaturen sind nicht hoch.

Zuletzt, das gilt auch nur für die RVS Verschraubungen, die G1/4-LH Linksgewinde werden trocken verschraubt. Einfach an die Anleitung halten, dann wird es auch dauerhaft dicht sein. Dichtigkeitsprüfung ist selbstverständlich immer nötig.
 
Oben Unten