• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Elektrischer Rollladen und Minustemperaturen

Grillfossa

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo grillgemeinde,

ich habe heute mal eine Frage ausserhalb des grillens..

Wir haben im Wohnzimmer eine grosse Fensterfront mit jeweils 3 elektrischen Rollläden. Im Februar ist uns schon der kleinere der 3 kaputt gegangen nach der Frostperiode bzw. mittendrin. Diesen haben wir auch ausgetauscht und seitdem läuft er (wir haben einen Motor von Schellenberg genommen).

Jetzt fängt einer der Grossen an rumzumucken. Ich kann ihn nicht mehr von selbst hochfahren wenn er ganz unten ist. Wenn ich ihn etweas hochdrücke, lässt er sich nach oben fahren.
Meine Fragen sind nun:

Liegt das am Frost und das Schmiermittel ist einfach nur zu fest? ODer könnte der Motor so langsam abrauschen? Beim runterfahren macht dieser auch lautere geräusche als noch vor ein paar Monaten. Beim hochfahren allerdings nicht.

Das Haus ist ca. 11 jahre alt und so alt sind auch die elektrischen Motoren. Das Fabrikat kenne ich gearde nicht welches verbaut wurde aber beim googeln am Wochenende konnte ich dieses Fabrikat ausser bei Ebay nirgends mehr entdecken. Ich gehe mal davon aus, das diese Firma nicht mehr existiert.

Hattet ihr das auch schon mal? Was ist am besten bei Frost zu tun wenn man elektrische Rolläden hat? Wie ist denn üblicherweise die Lebensdauer von so einem Elektromotor?

Welche Motoren könnt ihr empfehlen, die gut und bezahlbar sind? Somfy etc. sind doch etwas teuer. Habt Ihr Erfahrungen mit Schellenberg oder anderen guten günstigen? Benötigt man so etwas wie einen Frostschutz bei den Motoren damit der Motor nicht mit Gewalt versucht den Rollladen hoczuziehen wenn er unten festgefroren ist? Oder ist so etwas unnötig?

Fragen über Fragen.. :hmmmm:

Dank Euch für Euer Feedback.
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Sind die Führungsschienen frei von Dreck
und sind noch da, wo sie beim Einbau waren, fest verankert?


Sind die Rolladenkasten frei von etwaigen Nestern?
Im Sinne von: Mal aufgemacht, nachgeschaut und gereinigt?
Insekten, Vogel und vielleicht sogar Abrieb der mechanischen Teile
können sowas verschmutzen. Da hilft kein "besserer" eMotor dagegen an.


Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
G

Grillfossa

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Du meinst die Führungsschienen? Die sollten frei sein er fährt ja hoch wenn ich ihn leicht andrücke. Kann ich aber nochmal überprüfen heute abend.
Nester sind definitiv keine drin.

Dank Dir
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Sind die Führungsschienen noch an der Wand befestigt,
so wie beim Einbau?
Vielleicht einfach nur die Schrauben der Wandbefestigung
der Führungsschienen wieder festschrauben?
Vielleicht haben sie sich etwas von der Wand gelöst,
durch z. B.: herunterfallende Mauerkrümel hinter der Führungsschiene,
(dann Reinigen) und drücken jetzt unten gegen den Rolladen?


Unabhängig davon würde ich mir mal den eMotor und die verbundene Mechanik
vorher mal anschaun.

Und den Rollladen selbst, ob da was knirscht, schwer läuft, geölt werden muß oder verklemmt?

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
G

Grillfossa

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ok die Schienen schau ich mir mal an.

Kann denn der Frost evtl. auch Schuld sein? Das sich die Lamellen da festsetzen oder sowas?

Wie ölt man denn den Rollladen? Im Kasten selbst oder die Lamellen irgendwie?

Danke
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillfossa,

Bedienungsanleitung lesen, Nachfragen beim Hersteller,
Fachmann befragen und dann Bezahlen sind hilfreich.

Ich kann nur höchstens max. raten.

Aber wenn der Rollladen nach unter rauscht
und dann nur mit Handdruck gelöst und per eMotor nach oben rauscht,
dann vermute ich, das der Rolladen zwischen den
Führungsschienen gebremst und festgehalten wird.


Und Frost und Wärme lockert Stein.chen..

Gruß
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Flanders

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Das höre ich auch zu ersten mal das Kälte einem E-Motor schadet, Ich vermute eher, dass du Feuchtigkeit in den Motoren hast oder die Motoren einfach unterdimensioniert sind. Vielleicht hat es auch nix mit der Kälte zu tun, sondern einfach nur mit Materialschwäche und es fällt nur aus Zufall im Winter aus.

Es gibt viele Faktoren die da einen Einfluss haben. Auch die Motorsteuerung kann Probleme machen.
 
OP
OP
G

Grillfossa

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hi,

jetzt geht der Rolladen wieder einigermassen. Er fährt zumindest wieder von selbst hoch. Keine Ahnung aber könnte sein, das das Material eine Schwäche hat..Sollte er demnächst nicht mehr funktionieren hole ich einen kräftigen Motor..Ist halt komsich, das beide Rolläden bei den kräftigen Minustemperaturen nicht mehr von selbst hochgefahren sind..Vielleicht ist auch die Schmiere eingefroren oder so keine Ahnung..
 
Oben Unten