• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Elektro Grill Beratung (Umstieg vom Holzgrill)

pospiech

Militanter Veganer
Hallo,
ich bin ein sehr erfahrener Amateur Koch (in der Küche) und möchte einen Grill für die nächsten 10 Jahre kaufen.

Gegrillt wird auf der Terrasse (Reihenhaus). Der Grill wird den Sommer draußen stehen (benötigt dann eine Schutzhaube).
Bei der aktuellen Wetterlage grillen wir 1x pro Woche. Im Herbst/Winter eher gar nicht - da ist er dann im Gartenschuppen.
Bei mir kommt auf den Grill
  • Würstchen (eher indirekt, oder mittlere Hitze)
  • Gemüse direkt auf dem Rost, oder in Schalen (eher indirekt, oder mittlere Hitze)
  • Steaks - brauchen es richtig Heiss und danach nur geringe indirekte Hitze.
    Vielleicht mache ich die aber auch vorher sous vide, dann brauch ich nur noch hohe Hitze.
Das ganze für 2-4 Personen. Meist machen ich die Würstchen für die Kinder und das Gemüse zuerst.
Dann das Steak für mich und am Ende kommt Mais drauf den ich 10-20 Minuten indirekt gare.

Garen mit niedrigen Temperatur (Niedertemperaturgaren), als z.B. Filet bei 90°
mache ich bislang im Ofen oder sous vide. Mit einer sehr guten Temperaturkontrolle
könnte ich das auch im Grill machen - ist aber kein muss.

Was ich aber brauche ist ein Fleisch Thermometer. Entweder zusätzlich oder integriert.

Budget: 400-800 Euro

Warum ein neuer Grill - hier eine kurze Story.
  1. Erste Grill ( vor 10 Jahren) war ein Trapez Säulengrill - mann musste die ganze Fläche mit Kohle Fläche füllen und hatte dann
    mit Holzkohle so einer Hitze, dass mir die Aluminium Schalen geschmolzen sind (> 600 °C).
    Da ist mir alles verbannt. Später habe ich dann gelernt das ich Briketts hätte nehmen sollen.
  2. Zweiter Grill (gerade verkauft). Ein Weber Kugelgrill 47 cm. Mit Kohle Schalen zum indirekten Grillen.
    Ich bin damit nicht glücklich geworden weil entweder die Temperatur zu niedrig oder zu hoch war.
    Es klappte nach ein paar Jahren alles irgendwie, aber mir ist die Kontrolle über die Temperatur zu gering.
    Gute Steaks habe ich damit nie hinbekommen. Würsten sind mir mal nicht kross genug geworden
    mal fast verbrannt.
Ich hätte mir damals auch direkt einen Gasgrill gekauft, aber meine Frau wollte das Budget nicht freigeben.

Die guten Gasgrills sind mir einfach zu teuer und zu groß. Daher dachte ich an einen Elektrogrill.
Sollte in der Preisklasse dieselbe Temperatur können und ich brauche mir ums Gas (Sicherheit) keine Gedanken machen.

Von der Größe her denke ich eine Klasse wie den Weber Q 2400.
Zusätzlich sollte der Grill einen Unterbau (Stand) haben und seitliche Ablageflächen.
Diese haben mir beim Weber Holzkohlegrill immer gefehlt.

Hier mal ein Vergleich der Grills die ich gefunden habe.

GrillWeber Q 2400 (mit Stand)Weber Pulse 1000 (mit Stand)Napoleon TravelQ Pro285E-BKSeverin PG 8107 Sevo GTS
Preis (aktuell) / Euro440600400600
Grillfläche / cm53 x 3941 x 3152 x 3442 x 32
Leistung2200 180022003000
Rostemailliertes Gusseisenemailliertes Gusseisenemailliertes GusseisenEdelstahl
Temperatur max250 °C (keine Info gefunden)316 °C (Weber Webseite)240 °C (Testbericht)500 °C laut Specs
Temperaturüberwachung (Fleischtermometer)keineintegriert?integriert

Vom Design her würde ich zum Weber Q2400 greifen. Hier habe ich aber gelesen, dass dieser eine Art Intervall Heizung nutzt,
der Pulse hingegen einen schnellen Pulsbetrieb. Der Vorteil beim Pulse ist sicher die elektronische Temperaturregulierung und die potentiell höhere Temperatur.
Wobei die Temperaturregelung bei offenem Grill auch nach oben überschießen solle (habe die Quelle nicht mehr gefunden)
Nicht so toll finde ich beim Pulse das Design und die 2000 Variante ist sehr teuer (900 Euro)
Der Napoleon ist in dem Testbericht den ich kenne (elektrogrill-test) nicht so gut abgeschnitten wegen der geringen Temperatur.
Mir würde das auch nicht reichen, da ich Steaks gerne heißer anbrate.

Spannend finde ich den Severin, der hier auch sehr gelobt wird https:///severin-sevo-gts-elektrogrill-test/
Welchen Nachteil habe ich durch den Edelstahl Grillrost - oder ist das überhaupt einer?

Gibt es noch andere Unterschiede, die ich beachten sollte - Reinigung ?

Ich bin sehr an euren Meinungen interessiert.

PS: Den Severin gibt es bislang bei keinem Grillhändler zu bekommen.
 

Tom Rambo

Putenfleischesser
Als Profikoch würde ich einen ganz anderen Weg gehen.
2 Geräte, eine OHG...gibt es auch als Elektro und dazu eine E Plancha.
Da solltest du auch noch in deinem Budget sein und bist Mega flexibel.
 
OP
OP
P

pospiech

Militanter Veganer
Hallo. In einer Küche kann ich mir die Geräte durchaus vorstellen, aber im Garten nicht. Ich benötige ein Gerät mit Tisch, da ich keinen Kochtisch auf der Terasse habe. Daher bin ich vor allem an Rückmeldung zu den von mir ausgesuchten Geräten oder Erfahrungsberichten interessiert.
 

Cptn.Blaubaer

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hi! Ich hatte vor dem Lex ca 2,5 Jahre den Q2400 in Verwendung. Mit ein bisschen tricksen ein recht brauchbares Gerät. Flachgrillen hat gut funktioniert, um ihn optimal nutzen zu können würde ich allerdings dazu raten, die Garraumerweiterung mit der Roti dazu zu nehmen. Dann bekommt man auch die große Koncis drauf und tut sich mit indirekten Setups leichter. Der Warmhalterost wäre vielleicht auch kein Fehler.
Die Intervallheizung hat mich nicht gestört, die hab ich gar nicht bemerkt. :)
Schau auch mal in den Elektrounterforen vorbei, da siehst du, was alles möglich ist. Forist @Andrew91 ist ein ausgewiesener E-Experte.
Gewechselt hab ich dann übrigens, weil für mich Elektro von Anfang an nur ein Kompromiss war, Göga war Gas gegenüber skeptisch. Insgesamt hat der Q für mich als Einstieg gepasst.
 

PlatCraft

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ein Kollege von mir (der selbst einen großen Gasgrill und eine Kugel hat und ein absoluter Steak-Narr ist) konnte letztens mit dem Pulse bei einem Weber Seminar grillen und hat sehr, wirklich sehr geschwärmt „der erst Elektrogrill, den ich mir ernsthaft vorstellen kann“

Beim Weber 47cm habe ich genau die gleiche Erfahrung gemacht - hätte ich nicht die 57er Kugel geschenkt bekommen hätte ich keinen Weber mehr genommen - der 47er zieht nicht ordentlich, es ist schwierig ihn auf Temperatur zu bekommen und von konstant halten rede ich garnicht erst... mit dem 57er hat‘s bei mir auf anhieb geklappt..!
 
Oben Unten