• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Empfehlung und Einschränkungen (Falt-)Pavillon

BurningWood

Hobbygriller
Hallo zusammen,

da die geplante Überdachung der erweiterten Terrasse noch etwas auf sich warten lässt, ich aber keine Lust mehr auf verregnete Smokertage habe (und mein "Sonnen"schirm eigentlich zu klein ist), überlege ich aktuell mir einen Faltpavillon anzuschaffen.

Die Foren habe ich bezüglich möglicher Hersteller (ua. profizelt, 24mx, stabilezelte) schon durchforstet. Trotzdem hätte ich noch einige Fragen zum praktischen Betrieb.

1) Was habt ihr unter euren Faltpavillons schon "entzündet"? Waren es nur Gasgrills und Smoker oder auch relativ offene Feuer wie bspw eine Feuerplatte? Bei mir sollen es mein Offset-Smoker und eben UDS mit Feuerplatte sein, so dass man bei Regenwetter mit ein paar Leuten um das Fass herum stehen und grillen kann. Entsprechende Abstände zu den Wänden setze ich mal voraus, aber wie sieht es mit dem Dach aus? Bildet sich dort oben soviel Stauhitze oder Schmutzablagerungen, dass ihr davon abraten würdet?
Ausgewiesen feuerfeste Pavillons (aus PVC Gewebefolie) sind mir für meine Übergangslösung zu teuer, reicht auch die Beschichtung mit PVC?

2) Das einzige als Grillpavillon (mit Rauchöffnung) ausgewiesene Produkt ist (meiner Recherche nach) das von Grillfürst. Preislich recht interessant, aber von der Höhe für mich etwas zu niedrig, würde ich gerne wissen, ob hier jemand zur Stabilität Aussagen machen kann? Als Übergangslösung wäre es für mich ok, auch wenn mir 3x3m etwas zu knapp sind.

3) Habt ihr weitere Hinweise oder Erfahrungswerte, die ihr beim nächsten Kauf berücksichtigen würdet (bspw. bloß kein weißes Zelt mehr, weil es jetzt total verdreckt/verrußt ist etc) ?

Leider ist der Publikumsliebling von 24mx am ästhetischen Empfinden der Göga gescheitert - mir wäre es noch fast egal gewesen. Aber schön geht wirklich anders ...

Viele Grüße
BurningWood
 
OP
OP
BurningWood

BurningWood

Hobbygriller
Ich muss noch eine Frage zur Feuersicherheit hinterherschieben:

Als feuersicher bezeichnete Pavillons bei Profizelt24 sind aus dicker PVC-Plane hergestellt, der Grillpavillon von Grillfuerst aber nur aus Polyester (komischerweise auch als wasserabweisend und flammhemmend ausgewiesen). Die Planen der Standardmodelle von Profizelt24 sind aus pvc-beschichtetem Polyester hergestellt, aber eben nicht als feuersicher bezeichnet.
Die Rennpavillons von 24mx sind übrigens aus PU-beschichtetem Polyester ..

Hab ich einen Denkfehler, wenn ich nun den Standardmodellen von Profizelt auch eine gewisse Flammresistenz unterstelle, die aber nur eben nicht nach Prüfnorm gewährleistet ist? Oder gibt es noch eine spezielle Imprägnierung?

Und auch nochmal die Frage, die mich am meisten beschäftigt:
Wer hat seinen Offset-Smoker oder tatsächlich Feuerplatte unter einem vergleichbaren Pavillon genutzt ohne dass ihm die Plane überm Kopf weggeschmolzen oder -gebrannt ist? Konnte man dabei die Seitenteile nutzen?

Ich würde mich über einige Hinweise wirklich freuen :-)
 
OP
OP
BurningWood

BurningWood

Hobbygriller
Leider gab es hier nicht viele Rückmeldungen zu meiner Frage, aber ich bin jetzt übrigens bei Duratent gelandet.
Die Heavy-Duty-Version hat es kilomäßig schon ordentlich drauf, aber stabil ist es allemal. Dafür kann man es nicht mal eben in den Kofferraum packen, sondern muss die Hinterbank umklappen. Und auch wegen der Hitze mache ich mir bei der Zelthöhe keine Gedanken, werde es trotzdem im Auge behalten.
 

Oliverpaul1@gmx.de

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Burning Wood,
hast du mittlerweile eine Erkenntnis erlangt ob diese Art von Überdachung auch für eine Feuertonne mit Platte zu gebrauchen ist? Zumindest als zeitweiser Wetterschutz!
Mfg
O.Paul
 
Oben Unten