• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Empfehlungen / Kaufberatung Pellet Smoker bis ca. 1500€ (Richtwert)

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einem Pellet Smoker in der Preisklasse bis ca. 1500 Euro, hauptsächlich für Long Jobs (Weber E310 ist noch vorhanden, ein O.F.B. kommt (hoffentlich) bald hinzu).

In Deutschland ist die Auswahl bei Pellet Smokern leider noch relativ begrenzt.

Die Traeger und GMG habe ich mir schon im Netz angesehen, beide schenken sich anscheinend nicht viel hinsichtlich Qualität und Funktionalität!?

Memphis und Grillson sind schicke und wohl auch sehr gute Geräte, aber mit ca. 4K+ Euro zu teuer für meinen Bedarf, zumal ich auch kein Multifuktionsgerät benötige.

Das genannte Budget ist nur ein grober Richtwert. Wenn euch ein geniales und sehr gutes Gerät einfällt das ein paar Euro mehr oder weniger als Budget kosten soll, scheitert es daran auch nicht.
Wichtig nur, es darf kein Krempel sein, dann lieber ein paar Euro mehr.

Auf diversen Ami Seiten habe ich mich auch mal umgeschaut, da dort PS doch schon gebräuchlicher sind als in D. Der Rec Tec ist mir hierbei schon mehrfach ins Auge gestochen, auch scheint im allgemeinen die Zufriedenheit relativ hoch zu sein.

http://www.rectecgrills.com/grills/

http://www.amazon.com/REC-TEC-Wood-...=UTF8&qid=1462916764&sr=1-17&keywords=traeger

Leider habe ich in D noch keinen Händler gefunden, welcher Rec Tec im Programm hat.
Ggf. weiß jemand mehr und kann eine seriöse Bezugsquelle nennen?

Die Pellet Smoker von Yoder machen auch keinen schlechten Eindruck, aber gleiches Thema wie bei Rec Tec.

http://www.yodersmokers.com/pellet-grills.html

Ansonsten bin ich völig offen für alle möglichen Modelle/Hersteller.
Schön wäre es natürlich jeweils Erfahrungsberichte bzw. Vor- und Nachteile der Geräte aus erster Hand zu lesen.

Ach ja, Kommentare wie Altherren Smoker helfen mir nicht das passende Gerät zu finden ;-)
Für mich ist ein Smoker kein Gerät wo ich mich Stunden davor setzen möchte bzw. immer wieder eingreifen muß um die Temperatur auf dem richtigen Level zu halten (Kohle/Holz/Chips nachlegen, Luftklappen verstellen etc.) Alles soll weitestgehend automatisiert ablaufen. Die Zeit witme ich lieber anderen Dingen (Gäste, Vorbereitungen, sonstiges Grillen etc). Mich interessiert beim "smoken" nur das Ergebnis, nicht der weg da hin :-)

Besten Dank schonmal vorab für eure Unterstützung.

Grüße macroy
 

Mr.John

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Der Grillson Leif kostet unter 2000.-€
Ich bin mir ziemlich sicher, dass das mein nächster wird.
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi.

den Leif hatte ich auch schon auf dem Schirm. Preislich wäre er im Rahmen, auch weil die Verarbeitungsqualität ansprechend ist.
Eigentlich ein toller Grill, vor allem wenn man einen Allrounder sucht (was bei mir nicht der Fall ist, ich möchte hauptsächlich damit smoken).

Das einzige was mich am Leif gerade beim smoken enorm stört und den Grill ausscheiden läßt, ist die viel zu geringe Höhe des Garraumes --> 21 cm v. Rost zu Deckel.
Sehr viel, was man z.B. in/auf Ständern oder Haltern machen möchte, geht von der Höhe nicht (bsp. keine normalgroßen Hähnchen im Ständer, keine Keulen im Ständer etc.).
Selbst ein etwas dickerer Rollbraten o.ä. wird schon eng, wenn man bedenkt, daß es oft Sinn macht eine Tropfschale mit Gitter unter das Grillgut zu packen um sich nicht alles einzusauen (5-6 cm Tropfschale mit Rost + ca. 10cm für Grillgut + 5 cm Abstand zum Deckel damit Hitze und Rauch noch zirkulieren können).
Zweischichtig Grillgut smoken scheidet komplett aus.

Schade, daß es keinen höheren Deckel gibt, gerade für Long Jobs wäre das Ideal (....oder generell einen höheren Deckel den man z.B. bei Bedarf mit einem Zwischenboden versehen kann, damit nach wie vor auch die hohen Temperaturen im Garraum erreichbar sind - falls es jemand braucht).

Gruss macroy
 

DelpStr17

Vegetarier
Ich habe einen GMG DB und diesen direkt im Haupert-Shop gekauft. Ich würde es immer wieder so machen. Herr Haupert ist super hilfsbereit und hat mir über die ersten Anfangsschwierigkeiten hinweggeholfen. Bei zwei kleinen technischen Problemen hat er sofort die nötigen Ersatzteile geschickt.
 
Das kann ich so auch sagen, der Haupert ist sehr bemüht um seine Kunden... und dass die Grills auch vernünftig laufen!!! Schöner wäre es allerdings, wenn GMG noch nen Tacken mehr auf die Qualität packen würde... dann wäre das Paket super...
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ja, das ist immer gut wenn man einen Verkäufer hat der sich aktiv Problemen annimmt und hilft. Würde ein GMG in Frage kommen, wäre Haupert bestimmt eine sehr gute Wahl.

Was mir bei den GMG allerdings nicht gefällt ist die Qualität im Verhältnis zum Preis, ohne daß ich irgend jemand zu nahe treten möchte.
Wenn ich hier oder im Netz lese und sehe, wieviele Problemchen beim GMG regelmäßig auftauchen (Ruß, Verarbeitung etc.) und wie die Grills schon nach kurzer Zeit aussehen (als hätten sie hunderte Vergrillungen und mind. 10 Jahre auf dem Buckel) wirkt das auf mich wie billigste China Qualität und nicht wie ein Grill der 1200 bis 1900 Euro (je nach Modell) wert ist.

Klar, z.B. der Jim Bowie kostet in den Staaten keine 900 Euro ( in D 1700.-) und da verdienen auch schon einige dran.
Bis die Grills in Deutschland sind (Transport, Zoll, Steuern und div. Händlermargen) kostet das nunmal. Ich habe damit prinzipiell auch kein Problem, wenn ich dennoch das Gefühl habe ein Produkt zu erhalten das seinen Preis wert ist.

Ich denke Traeger ist qualitativ ähnlich GMG, dann aber wenigstens noch ein paar hunderter günstiger.
Da kann man sich eher noch damit abfinden, daß das meiste Geld nicht für den Grill selbst bezahlt wird.

Wenn ich Geld investiere, möchte ich auch das Gefühl haben, dass man für den Preis auch eine vernünftige und haltbare Qualität bekommt und auch in ein paar Jahren noch Spaß damit haben kann.

Insofern finde ich die Grillson's gar nicht übel, leider eben zu klein/zu flach.

Über die Yoder habe ich auch schon einiges gelesen. Die sollen sehr massiv und relativ wertig sein. Beziehen kann man sie wohl über Yoder in CZ oder NL. Leider liegen wir hier preislich schon bei ca. 2600 Euro (2000 Euro + Steuern + Fracht) was ich eigentlich nicht ausgeben wollte, es aber tun würde, wenn mich der Grill überzeugt. Ein Grill in der Preisklasse würde ich allerdings erst gerne live anschauen wollen was aber eher schwierig wird da er bisher nirgends in D angeboten wird.

Bei den Ami's sind die MAK, Fast Eddy’s, Memphis oder RecTec sehr beliebt, wobei der Memphis zu teuer wäre. Hat jemand evtl. einen PS der o.g. Hersteller importiert bzw. zu Hause stehen und kann etwas darüber berichten?

Zur Not würde ich auch einen importieren wenn ich damit das bekommen würde, was ich mir vorstelle.
 
Mach doch mal ne Umfrage, ob jemand in deiner Nähe einen Yoder in Betrieb hat, dann wäre das live gelöst.
 
Dann drücke ich mal die Daumen!!!!
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hat noch jemand irgendwelche Erfahrungen / Empfehlungen / Anregungen für einen Pellet Smoker?
Welche Geräte gibt es noch und sind empfehlenswert?

Bisher habe ich folgende Erkenntnisse gesammelt (ohne eine große Wissenschaft daraus zu machen ;-) )

Memphis (guter Allrounder, was ich nicht bräuchte)
+ bisher nichts über relavante Schwächen gefunden. Sehr wertig verarbeitet und komplett aus Edelstahl (Haltbarkeit). Besitzer sind durchweg zufrieden mit den Ergebnissen. Preis/Leistung: gut
- deutlich über dem angedachten Budget.

Traeger/GMG:
Bis auf Wlan/nicht Wlan schenken sich die beiden nicht viel.
+ absolute Preise wären mit dem angedachten Budget konform
- Verarbeitung, Materialauswahl, Probleme bei vielen Besitzern, starke Qualitätsschwankungen, Preis/Leistung eher schlecht (teilweise eine Frechheit was da fürs Geld geliefert wird).

Grillson Leif: (guter Allrounder, was ich nicht bräuchte)
+ Wertiges Gerät, viele sind begeistert von den Grillson's. Preis/Leistung: gut
neutral: Mit ca. 2000 Euro nicht weit weg vom angedachten Budget.
- Leider Haube viel zu niedrig mit 21 cm. Ich möchte mich nicht schon bei einem Grillhähnchen einschränken müssen, vor allem nicht wenn man das Gerät primär zum smoken nutzen möchte.

Yoder:
+ massiv gebaut (Haltbarkeit), lt. Ami Foren gute Verarbeitung, bisher hat sich hier ein Besitzer gemeldet der ebenfalls sehr zufrieden ist, Preis/Leistung: gut
neutral: kein Händler in Deutschland (nur z.B. über CZ oder NL)
- liegt mit ca. 2600 Euro über Budget, leider bisher keine Möglichkeit gefunden den Yoder im Umkreis von 200km live anzuschauen

Rectec:
+ lt. Ami Foren qualitativ gut (zwischen Traeger/GMG und Memphis/Grillson) und sehr beliebt, Preis Leistung: sehr gut, mit angedachtem Budget voraussichtlich realisierbar.
- bisher keine Erfahrungsberichte in Deutschland, Versand nach D über den Hersteller nicht möglich (müßte über einen Händler erfolgen), kein Support / Ansprechpartner in Europa (bei Problemen oder Ersatzteilen alles nur über USA --> no go, speziell bei einem Pelletsmoker mit verhältnismäßig viel Technik)

MAK (1 oder 2) / Fast Eddy’s PG500:
Beides tolle Geräte, aber keinen Händler/Support/Ansprechpartner in Europa (analog Rectec) - no go
 

ThMaih

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Natürlich kann man mit dem Grillson BeerCan Chicken machen. Habe dies schon x-mal gemacht. Er gibt von Grillson extra einen Einsatz dafür.
Liebe Grüße
Thomas
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Thomas,

bei 21 cm Höhe ist man m.M.n. einfach sehr eingeschränkt, siehe meinen Post weiter vorne (Donnerstag um 02:39 Uhr).

So wertig und toll die Grillson anscheinend sein sollen (habe leider noch keinen live erlebt), die geringe Höhe stört mich einfach.
Da ich den PS primär zum smoken nutzen würde (und wahrscheinlich nur selten bis gar nicht als Allrounder), wäre es natürlich schlecht wenn ich mich beim Haupteinsatzgebiet direkt einschränke.

Wie gesagt, schade daß es keine höhere Haube gibt, dann wäre es ein heißer Kandidat, denn Qualität und Preis/Leistung gefallen mir echt gut.

Fällt Dir evtl. sonst noch ein PS ein den ich noch nicht auf dem Schirm habe, aber ggf. eine Alternative wäre?

Gruss Markus
 

Pederle

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Natürlich kann man mit dem Grillson BeerCan Chicken machen. Habe dies schon x-mal gemacht. Er gibt von Grillson extra einen Einsatz dafür.
Aber wenn ich Dein Profilbild richtig deute hast Du doch den Grillson Bob und nicht Leif oder? Dass im großen (und deutlich teureren) Grill ein BBC geht ist ja klar, aber beim Leif muss ich dem OP und seinen Bedenken zustimmen.

Mich interessiert das Thema übrigens auch sehr. Finde leider die Preise für viele der Pelletgrills echt abgehoben und suche im Moment ebenfalls eigentlich nur nen Pelletsmoker bis max. 1500,-. Ich tendiere inzwischen eher zum Traeger Pro Series 22 als zum GMG Daniel Boone, wobei ich den kleinen Traeger noch nicht live gesehen habe und fürchte, dass die Brennkammer auch nur 21-22cm hoch ist, der GMG DB hat immerhin ne Innenhöhe von 34cm.
 

zauberflo

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Aber wenn ich Dein Profilbild richtig deute hast Du doch den Grillson Bob und nicht Leif oder? Dass im großen (und deutlich teureren) Grill ein BBC geht ist ja klar, aber beim Leif muss ich dem OP und seinen Bedenken zustimmen.
Hallo zusammen! Bin auch kurz vor dem Kauf eines Leif Grillson. Der Leif hat doch die absolut identischen Abmessungen wie der Bob - das kann auch auf der Homepage nachgelesen werden. LG Florian
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi Pederele,

lt. HP von Grillson ist der Garraum bei allen Modellen (BOB+Leif) mit 21 cm gleich hoch bzw. niedrig.

Ich tendiere zum Yoder Y480, Y640 oder sogar einem Memphis (wobei ich hier das angedachte Budget komplett verlassen würde).

Schau Dir mal den kleinen Yoder 480 an, er ist deutlich höher vom Garraum und qualitativ anscheinend durchweg eine ganze Stufe über den GMG bzw. Träger.
Auf Youtube gibt es einige Videos vom 480/640 in welchen die Geräte einen ganz guten Eindruck machen.

Ich habe noch einen anderen Thread am laufen wo sich ein Yoder Besitzer gemeldet hat. Er hat ihn ca. einmal wöchentlich am laufen, macht nebenbei damit auch Catering Geschichten und ist bisher durchweg zufrieden. Ähnliches hinsichtlich Zufriedenheit ließt man auch in den Ami Foren.
Leider konnte ich noch keinen Yoder live sehen was mir allerdings wichtig wäre, denn Qualität empfindet jeder anders.

Klar ist der kleine Y480 mit ca. 1800 Euro+Steuer+ca. 110 Euro Fracht schon etwas über deinem (unseren) Budget, die Qualität scheint aber echt eine andere Nummer zu sein --> Preis/Leistung für mein empfinden deutlich besser als bei den von Dir genannten. Für ein paar hundert Euro mehr (was natürlich Geld ist) bekommt man wohl deutlich mehr Qualität.
Ich bin mir auch noch nicht schlüssig was ich machen soll und prüfe gerade noch ein paar Optionen.

Eine schwarz lackierte Dünnblechdose für viel Geld wo ich regelmäßig von Problemen lese, kommt für mich jedenfalls im Bereich 1500 Euro nicht in Frage.
Entweder ich probiere was richtig günstiges (z.B. einen kleinen Träger o.ä.) oder ich greife direkt tiefer in die Tasche in Richtung Yoder oder Memphis.
Das muß aber jeder für sich selbst entscheiden.

Gruss macroy

PS:
Bei den Pelletsmokern bekommt man leider für sein Geld (1500,- Euro) nicht die gleiche Wertigkeit, wie man es von Grillstationen (Weber, Broil King, Napoleon o.ä.) in der Preisklasse kennt.
Das Preisniveau ist einfach durchweg höher, alternativ die Qualität bei gleichem Preis deutlich schlechter.
Ebenfalls ist die Hersteller Auswahl in Deutschland/Europa relativ begrenzt. Irgendwie hat sich noch keiner der großen Grillshops weiteren Herstellern von Pelletsmokern angenommen.
Ich denke in Vergangenheit war einfach der Markt bzw. die Nachfrage zu gering, ich könnte mir aber vorstellen, daß sich das in den nächsten Jahren ändern wird (was mir jetzt allerdings nichts bringt ;-) )
 

Mr.John

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Gibt es noch keine gepimpten Grillsons?
Mich würde interessieren, dem Leif nachträglich die Haube zu isolieren und vielleicht die Haube mit einer Art Rahmen zu erhöhen!
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gibt es noch keine gepimpten Grillsons?
Mich würde interessieren, dem Leif nachträglich die Haube zu isolieren und vielleicht die Haube mit einer Art Rahmen zu erhöhen!

Wegen höherer Haube habe ich bisher noch nirgends was gesehen.
Der Life ist recht neu auf dem Markt, hat bestimmt keine Verkaufszahlen wie ein Weber Genesis und die wenigsten Käufer würden eine höhere Haube wünschen/benötigen.
Ich denke der typische Käufer ist nicht derjenige der einen Smoker mit großem/hohem Garraum sucht, sondern eher jemand der einen optisch schicken Allrounder sucht, der on Top noch smoken kann.

Egal welche Ideen aber vielleicht noch kommen, müßte es schon eine optisch ansprechende Lösung sein da es ansonsten keinen Sinn macht.

Isolieren kannst Du Dir schenken.

Mir fallen bei einem temperaturgesteuerten Pelletgrill nur 3 Gründe ein weshalb isolieren in Sonderfällen überhaupt sinnvoll sein könnte.

a) Du machst extrem viele Longjobs und die Mehrkosten einer Isolierung rechnen sich in einem vernünftigen Zeitraum durch den geringeren Pelletverbrauch
b) Du hast einen Pelletgrill der nicht die von Dir gewünschten Höchsttemperatur erreicht (weil es z.B. im Winter sehr kalt ist und Du Steaks grillen möchtest).
c) Du hälst es für wichtig, daß die Haube auch bei Jobs mit hohen Temperaturen nicht heiß wird, damit man sich nicht verbrennen kann (bei kinderreichen Familien bestimmt sinnvoll).

Falls a) ab und zu mal relevant sein sollte, kannst Du auch eine feuerfeste Decke drüber legen.
Mit b) hast Du beim Grillson vermutlich generell keine Probleme da er richtig Temperatur machen kann. Es ist auch zum heißen Flachgrillen und nicht nur zum low. Temp smoken gebaut, entsprechend hat er mehr Reserven als ein reiner Pelletsmoker.
c) Das ist so eine Sache die jeder für sich selbst entscheiden muß. Als kinderreiche Familie oder für einen gewerblichen Kindergeburtstagsgriller bestimmt ein wichtiger Aspekt ;-)
Ist Dir die isolierte Haube extrem wichtig, kannst Du den BOB kaufen, der hat die isolierte Haube schon.

Grundsätzlich regelt der Pelletgrill die Garraumtemperatur selbst. Ist es draußen beispielsweise etwas kälter, verfeuert der Grill eben mehr Pellets um auf die gewünschte Garraumtemperatur zu kommen. Eine Isolierung oder besonders dickes Material ist daher grundsätzlich nicht erforderlich (nice to have).
 

Mr.John

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Macroy, danke für deine Antwort. Ich denke, der Leif ist das interessantere Modell als der Bob. Alles was der Bob mehr hat, kostet einen gehörigen Aufpreis. Der größere, dazukaufbare Palletbehälter für den Bob hat schon einen unverschämten Preis. Den hat der Leif gleich mit dabei.
 
OP
OP
macroy

macroy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Macroy, danke für deine Antwort. Ich denke, der Leif ist das interessantere Modell als der Bob. Alles was der Bob mehr hat, kostet einen gehörigen Aufpreis. Der größere, dazukaufbare Palletbehälter für den Bob hat schon einen unverschämten Preis. Den hat der Leif gleich mit dabei.

Hi. Da bin ich bei Dir. Der Bob hat ein paar Extras die man abwägen muß, das aufwändigere Design und die Materialauswahl ist (soweit ich weiß) nochmal etwas höherwertiger.
Natürlich bezahlt man das auch ;-)
 

Mr.John

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Ja, das Material ist anders. Edelstahl ist nicht gleich Edelstahl. In der Vergleichstabelle auf der Grillson Homepage stehen beim Edelstahl unterschiedliche Nummern = Qualitäten.
 
Oben Unten