• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Enders Urban - emaillierter Gussrost - Reinigung

grammelo

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

Lange Zeit war ich hier stiller Mitleser.
Das Forum hat mir schon bei vielen Fragen geholfen.

Ich habe seit knapp zwei Jahren einen Enders Urban, der laut Hersteller einen emaillierten Gussrost hat.
Ich habe den Rost nach dem Grillen immer hochgefahren bzw. abgebrannt. Das habe ich so lange gemacht bis kein Qualm mehr aus dem Grill kommt und anschließend habe ich den Grillrost mit einer Messingbürste abgebürstet.
Leider beginnt der Grillrost jetzt zu rosten.
Ich befürchte, dass die Emaille beschädigt wurde. Siehe Fotos anbei.

Laut einer Servicemitarbeiterin bei Enders hätte ich zur Reinigung nur die Enders Edelstahlbürste nehmen dürfen, dann wäre das nicht passiert.
Laut einer zweiten Mitarbeiterin hätte ich nur den Enders Grillreiniger (aus der Sprühflasche) nehmen dürfen und auf keinen Fall eine Messingbürste oder Edelstahlbürste.
Einigkeit sieht anders aus...

Ich habe jetzt zwei Fragen:

1)
Kriege ich den Rost wieder hin?
Falls ja, habt ihr Empfehlungen?
(Bisher dachte ich am besten wäre die Reinigung mit Abbrennen und Abbürsten mit Messingbürste.)

2)
Falls ich mir einen neuen Rost zulege.
Wie soll ich den behandeln vorm Grillen und wie soll ich ihn reinigen, damit mir das nicht nochmal passiert.

Vielen Dank im Voraus!

20200408_185457.jpg


20200408_185501.jpg


20200408_185505.jpg
 

Little1612

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Einölen mit z.B. Rapsöl und neu einbrennen.
Dann sieht er aus wie neu. Ist bei gussrosten nun mal so sie brauchen etwas Pflege und auch mal Öl zum einbrennen.
 

Helge470

Grillkaiser
Vor allem nach dem Abbrennen von Essensresten nach dem Grillen den halbwarmen Rost dünn einölen. Das tolle Einbrennen hat nur begrenzte Wirksamkeit. Beim ersten, ordentlich heißen Grillen ist das Öl restlos abgebrannt. Besser den Rost direkt nach jedem Grillen ordentlich reinigen und dann Einölen, das Öl hält auf dem Rost und schützt ihn in der (sicher kurzen) Pause bis zum nächsten Grillen.
 
OP
OP
G

grammelo

Militanter Veganer
Und mit welcher Art von Bürste sollte ich reinigen?

Ich dachte immer emaillierte Gussroste würden weniger Zuwendung benötigen und hatte auch gehofft dass die Emaille länger hält.
 

Mike47

Dauergriller
Wie meine Vorredner schon gesagt, so ein Rost braucht Pflege. Das du den Rost mit eine Messingbürte gereinigt hast war gut.
Da er aber schon Rost angesetzt hat muss der erst einmal weg. Da hilft nur eins mit einer Edelstahlbürste oder und Stahschwam oder wenn du hast eine Flex mit Drahbürstenaufsatz den Rost runterschruben, dann mit einem Öl deiner Wahl reinigen und anschließend einbrennen.
Ich bevorzuge Leinöl, dass hält auf dem Guss wie Pech und Schwefel, versigelt es und bildet eine robuste Patina. Klar, wenn du an die 300°C ran kommst was du beim Abbrennen brauchst, hilft danach nur gründlich abbürsten und erneut einölen.
Viel Erfolg. :v:

Es grüßt Dich

Micha
 

Helge470

Grillkaiser
Mal abgesehen davon, daß nahezu jedes Öl beim ersten ordentlichen Grillen „davon“ raucht, gibt es natürlich besser geeignete Sorten als Leinöl.
Leinöl raucht bei ~100 Grad, ich würde eher raffiniertes Erdnussöl nehmen, das z.B. im Wok verwendet wird (Rauchpunkt >230 Grad).
Leinöl ist eher kalt wertvoll 😉

und wie gesagt, der beste Schutz ist immer noch das Öl, das man nach dem Grillen drauf macht.
Ich reinige Wok, DOpf und Gussrost nach dem Grillen und öle dann mit Erdnussöl ein.
 

Little1612

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Genau deswegen meine ich ja ein anderes Öl als Leinöl. Wenn der Rost noch warm ist dann qualmt einem ein Rapsöl oder erdnussöl nicht direkt weg da der Rost ja doch noch häufig >100Grad hat wenn ich ihn einöle
 
OP
OP
G

grammelo

Militanter Veganer
So, danke für eure Antworten!
Habe den Rost jetzt nach dem Aufheizen ordentlich bearbeitet mit einer Messingbürste, um den Rost zu entfernen.
Dann habe ich den Rost mit Sonnenblümenöl drei Mal eingebrannt.
Und im Anschluss leicht eingeölt.
Der Rost sieht wieder super aus und ich freue mich auf die kommende Grillsaison :-)

Danke nochmal!

Vor dem Reinigen:
Vor dem Einbrennen.jpg


Nach dem Reinigen und dreifachem Einbrennen:
Nach dem Einbrennen.jpg


Nach dem Einölen:
Eingeölt.jpg
 

Lothar A.

Grillkaiser
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gelungener Versuch. :thumb2:
 
Oben Unten