• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Endlich! Baubeginn eines HBO im bayr. Wald

woidhiasl

Veganer
Hallo Zusammen,
ich heiße Matthias bin 35 und habe nun auch endlich nach Hausbau, Garten anlegen und und und die Freigabe der Göga erhalten, mit dem HBO Bau zu starten.
Ich komme aus dem schönen Landkreis Cham, 2km Luftlinie zur tschechischen Grenze entfernt (oberer bayr. Wald)
Im Forum lese ich nun schon einige Jahre fleißig mit. Zahlreiche Bücher, Videos und Pläne über den Hbo - Bau habe ich schon durch.
Jetzt ist es aber an der Zeit aktiv zu werden:thumb1:

Ich hoffe auf gute Tipps und Ratschläge von den Spezialisten wie @Grappaschlucker .........

nun also Bank heraus, Bier auf und los gehts :bierchips:

Erste Bilder und die Beschreibung meines Bauvorhabens folgen

grüße Matthias
 
OP
OP
woidhiasl

woidhiasl

Veganer
Ach was ich noch vergessen hab. Bin beruflich absoluter Schreibtischtäter, privat absoluter Handwerker,
mit sehr gut ausgestatteter Werkstatt.
 
OP
OP
woidhiasl

woidhiasl

Veganer
Unnnnd keine Angst. Bewährung wurde nicht vergessen. Einlagig Q188 Baustahlmatte + 14mm Baustahl im Kreuzverbund.
es kann also auch ein Panzer rüber fahren :D
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Da bin ich dabei.
 
OP
OP
woidhiasl

woidhiasl

Veganer
Nun zu den Eckdaten:

- Grundfläche 2 x 1,5m unten, wobei 0,5m Vorraum mit Gewölbe werden.

- Sockel 70 cm Höhe aus Naturstein, den ich seit letzter Woche bei mir im Wald selbst mit Hammer und Meißel klopfe :frust:
( ich hab das jetzt bei 2 Öfen gesehen, seitdem geht es nicht mehr aus meinem Kopf, also muss es so sein)

- dann Betondecke 15cm

- 10 cm Ytong

- 5 cm Quarzsand

- Boden: schwimmend aus 3cm nachgepressten Schamotte das dann doppelt im Fischgräten gekreuzt verlegt ????

- Kuppel:Birnenform mit 2x Fuchs ( ich weiß Fuchs ja/nein wurde schon oft diskutiert) Wenn ich bei mir in der Gegend einen Hbo sehe, dann sind die mit Fuchs. Ob’s was bringt bezweifle ich selbst bei der größe. Aber auch das geht nicht mehr aus meinen Schädel.

ich denke ihr kennt das, wenn sich was verankert hat, muss das so gemacht werden. Sinnvoll oder nicht :bash:

- Material für Kuppel: bin ich noch unentschlossen. Schamotte oder Backstein. Hier werden noch ein paar Fragen kommen

- Maße: 85cm Durchmesser, Länge ca 110cm, Höhe 42cm

- Tür. peile ich aktuell ca 50cm Breite, 35cm Höhe an. Diese werde ich wohl erstmal nicht selber machen.

- Kamin gemauert auf eine Seite gezogen, damit der Firstbalken durchgezogen werden kann. Mit rev. Tür und Schieber

- außen dann mit Ziegel hochgezogen und perlite reinschütten.

- Dachstuhl wollte ich aus Altholz machen, jedoch ist mir das mittlerweile zu teuer. Ich werde am Wochenende im Wald 2 -3 Fichten umlegen und mir
bei der örtlichen Säge das Holz entsprechend schneiden lassen. Anschließend werden die Kanten genommen und das Holz gebüstet um den Look von Altholz nachzumachen

- Dachziegel, alte Doppelfalzziegel unglasiert. So wie sie bei uns auf den alten Schuppen drauf sind


Ich denke das war das gröbste und hoffe auf eure Meinungen und Ratschläge

grüße matthias
 

Grill-Wüsi

Multizitat-Schnauzbart
das klingt schon mal nach einem sehr guten Plan ... freu mich auf die Bilder
 

Rooster

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
- dann Betondecke 15cm

- 10 cm Ytong

- 5 cm Quarzsand

- Boden: schwimmend aus 3cm nachgepressten Schamotte das dann doppelt im Fischgräten gekreuzt verlegt ????
Das ist ein guter Plan.
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Nun zu den Eckdaten:

- Grundfläche 2 x 1,5m unten, wobei 0,5m Vorraum mit Gewölbe werden.

- Sockel 70 cm Höhe aus Naturstein, den ich seit letzter Woche bei mir im Wald selbst mit Hammer und Meißel klopfe :frust:
( ich hab das jetzt bei 2 Öfen gesehen, seitdem geht es nicht mehr aus meinem Kopf, also muss es so sein)

- dann Betondecke 15cm

- 10 cm Ytong

- 5 cm Quarzsand

- Boden: schwimmend aus 3cm nachgepressten Schamotte das dann doppelt im Fischgräten gekreuzt verlegt ????

…….
Plan klingt gut. Ein paar Vorschläge hätte ich noch:
.
Grundfläche...... warum nicht 2mx2m? Platz haben ist besser, als Platz brauchen.
.
Sockel 70cm..... Rechne mal nach: 70cm Sockel + 15cm Beton + 10cm Ytong + 5cm Sand+ 6cm Backboden = 106cm.
Pack dir zu Hause in der Küche ein paar Bücher auf die Arbeitsplatte, bis Du auf 106cm kommst. Dann nimm einen Besenstiel als imaginären Pizzaschieber und versuch mal ein Vesperbrettchen in etwa 150cm Entfernung zu handeln. Das Ganze aber, indem Du durch die imaginäre Ofentür schaust, deren Oberkante bei 1,40m liegt.
Das probierst du jetzt 10 Minuten am Stück. (Aber nicht schummeln) Du wirst sehen: Der Sockel muss höher.
Am Besten so lange Bücher aufeinander stapeln, bis Du bequem arbeiten kannst. Dein Rücken wird es Dir danken!
.
10cm Ytong..... muss nicht. 7,5cm reicht auch.
.
Boden.... 2x3cm über Kreuz im Fischgrät: Hab ich auch. Boden liegt wie eine Eins.
.
.
Weitermachen.
Wo ist die Bank?
Wo ist das Bier??? :o
Nix da???
Ich geh wieder.
 
OP
OP
woidhiasl

woidhiasl

Veganer
Grundfläche...... warum nicht 2mx2m? Platz haben ist besser, als Platz brauchen.
.
Hallo Arno,
ja Grundfläche war anfänglich größer geplant, aber die Öfen, die ich mir angesehen habe, waren alle in dieser Range, eher kleiner.
Ausgenommen die, die für große Mengen gebaut wurden 50 Brote, 8:pig: ......

Das Bild oben von meiner “Volage“ hat z.b. Grundfläche 1,38m x 1,95m, daher wollte ich nicht all zu viel davon abweichen.

Aber du hast vollkommen Recht, Hubraum ist durch nichts zu ersetzen.

Ich hab mir auch schon gedacht ob der nicht zu klein geraten ist. Wenn ich aber meine Besichtigungen wieder ansehe, wird das schon passen.
Optisch gefallen mir die echt sehr gut. Noch dazu steht mein HBO nicht wirklich an der besten Stelle im Garten, sondern wird an meinen
kleinen Ruinenbiergraten angefügt um später ein schönes Gesamtbild zu haben und näher am Terasseneingang zu sein. Ist einfach praktischer.
Da würde ein zu großes Bauwerk nicht stimmig sein, so meine Befürchtun.

Es ist aber auch schon zu spät da die Bodenplatte schon fertig ist und ich gestern schon mit dem natursteinsockel begonnen habe. Bilder folgen.

Techn gesehen sollte ich hinkommen mit 85cm Durchmesse so das an den engsten stellen ca. 5 - 8 cm Luft für die Perliteschüttung ist.

Das ist ja nach meinen Recherchen ausreichend oder?

Grüße
 
Oben Unten