• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Endlich war es soweit Landamm Smoker wurde eingeweiht

Hermann Siebenhaar

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo Grillgemeinde,

jetzt kann ich endlich mitreden. Am Sonntag den 09.08.2009 war es soweit. Mein "Döschen" war super eingebrannt (dank den Tipps aus dem Forum) und es gab folgendes "Menü":

Maiskolben mit mit Chili-Butter
Barbecue-Hähnchen mit Pfrisich-Chutney
Gegrillte Bananen mit Himnbeersorbet.

Wenn Euch das bekannt vorkommt, kein Wunder ich habe die Rezepte aus "Weber´s Grillen mit Holzkohle"

Gleich vorweg - es war das "Beste" Grillhähnchen das ich je gegessen hab. ABER !

Die Angaben der Kochzeit - waren bei meiner "Dose" reine Makulatur.

Grillzeit lt. Weber 1 1/2 Std.. Das konnte ich vergessen. Meine Smokerzeit war über 3 1/2 Std.. Die Temperatur im Räucherteil lag lt. Termometer bei 225 Grad, vermutlich mittig bei 170 Grad.

Dann habe ich auch noch die Nachbarn vertrieben, bzw. die Fenster waren noch nie so schnell zu - wie bei meinen "Feueralarm". :cry:

O.K. ich hatte auch einiges falsch gemacht. Landmann-Grillanzünder sind eine Katastrophe. Das Zeug qualmt und stinkt zum Himmel. Da es in unserer Wohnanlage 2 Etagen gibt - gab es zahlreiche Rauchopfer. Meine Idee nicht kalt nachzulegen - sonder vorgeheizt - war nicht schlecht, aber eben nicht ohne Rauchvergiftungen zu realiersen. :burn:

Ferner hat meine Dose etwas gegen angewandte Physik.
Die Regel viel Sauerstoff = große Hitze, hat mein "Döschen" nicht verstanden.
Feuerklappe auf - Temperatur von 225 auf 190 Grad runter (wohlgemerkt Mitteltemperatur ca. 150 Grad). Feuerklappe zu und Lüftungsklappe halb zu - Kamin zu 50 % verschlossen - ca. 225 / 190 Grad.

Das "Döschen" spinnt. :(

Jetzt habe ich - nach diesem wirklich tollen Menue ein paar Fragen.

1. Unter den Vogel stand eine Weber Aluschale mit heißen Wasser gefüllt. Ist das wirklich notwendig? Ich hatte den Eindruck das kostet nur Hitze und verlängert die Kochzeit ins Nirwana. Wie erreiche ich die optimale Hitze (eventuell mit 3 Zonen Feuerbox / Aluschale / Kohle in der Garkammer)?

2. Wer hat Erfahrung mit Grillanzünden mit der Heißluftpistole. Soll angeblich super funktionieren - ohne Gestank. Soll ich die Kohle extern anzünden und erst dann einfüllen oder kann ich das im Smoker machen (event. mit der Gefahr, dass mir die Hitze wirklich die Farbe abbrennt). :roll:

3. Wie kann ich einigermaße nachbarfreundlich Smoken, ohne dass ich aus der Eigentümerversammlung fliege? :)

4. Rundruf an alle Regensburger und Neutraublinger. Gibt es einen ordentlichen Grill-Platz in unserer Umgebung. Ich möchte ja nicht auf das Smoken verzichten und dennoch einen normalen Umgang mit der Nachbarschaft pflegen. Grillen soll ja angelblich sehr komunikativ sein? :prost:

Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe :D

p.s.: Ich benutzte Cocochef - beste Grill Brickets aus Kokosnus, Wood Chips für Geflügel Poultry, Landmann "Kamin und Grillanzünder" (so ein weißes Zeug).
 

Pater

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also ich habe in der Vergangenheit immer kalt nachgelegt, musste aber feststellen, das die Temperatur dadurch stark abgesenkt wird. Werde mir jetzt einen AZK kaufen oder bauen und damit arbeiten.
Anzünden funktioniert ziemlich gut mit einem kleinen Gasbrenner aus dem Baumarkt (sone Art Lötlampe).
Das mit dem mehr an Sauerstoff und der daraus resultierenden, höheren Temperatur funktioniert natürlich nur wenn das Gerät auch richtig zieht. Hier kann schon das Wetter mit unter der Problemfaktor sein.

BBC hat bei mir auch länger gedauert und war für mein Empfinden dann trotzdem noch nicht zart genug.

Nicht verzagen, einfach mal weiterprobieren. :mosh: :prost:
 

mcquade

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
ich versuche mal ein paar Fragen zu beantworten.

Das mit der Feuerklappe auf, ist klar da geht dir die Hitze nach oben weg. Feuerklappe zu und alle Lüftungsklappen auf. Dann stimmt es mit der Physik wieder und du bekommst max. Hitze.

Kohle in der Garkammer? Das wäre dann einfach indirekt Grillen aber kein slow&low smoken.

Anzünden immer im AZK und dort schön durchglühen lassen. Sonst sinkt deine Temp. rapide ab.

Bei mir raucht es fast gar nicht. Ich nehme so eine Dose mit Brennpaste unter den AZK für 15 Min. dann brennt der von alleine. Zum Smoken nehme ich nur ganz trockenes Buchenholz ohne Rinde. Das raucht sehr wenig.

So ich hoffe ich habe dir eine wenig helfen können ansonsten üben, üben, üben. ... :prost:
 
OP
OP
Hermann Siebenhaar

Hermann Siebenhaar

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Vielen Dank für die Tipps. Die Low/Slow Methode ist doch für mich sehr ungewohnt. aber ich lerne ja noch.

Am Sonntag versuche ich mal einen Schweinebraten (2 kg). Denke mal es wird so um die 7 bis 9 Std. dauern.
 

pascal

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
Hallo herrmann,

kohle anzünden geht am besten im AZK mit nem spiritusprenner drunter oder ner lötlampe(gaskartusche). mit grillies raucht da fast nix!

zum nachlegen nehm ich immer kalte kohlen!

und vergiss die bilder nicht!!
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hermann Siebenhaar schrieb:
4. Rundruf an alle Regensburger und Neutraublinger. Gibt es einen ordentlichen Grill-Platz in unserer Umgebung. Ich möchte ja nicht auf das Smoken verzichten und dennoch einen normalen Umgang mit der Nachbarschaft pflegen. Grillen soll ja angelblich sehr komunikativ sein? :prost:

Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe :D

p.s.: Ich benutzte Cocochef - beste Grill Brickets aus Kokosnus, Wood Chips für Geflügel Poultry, Landmann "Kamin und Grillanzünder" (so ein weißes Zeug).

Hallo "Herr Nachbar",

mmmmh - über den Landmann Smoker im Allgemeinen kann ich nichts sagen.
Ich habe hier einige Beträge mit pro/contra gelesen und habe festgestellt das Ding polarisiert ziemlich.
Das ist aber mit meinem Chari ebenfalls der Fall, das verbaute Material ist halt bei der Chari-Chinabüchse hochwertiger.

Beschäftige Dich mal mit der Temperaturregelung, stifte hierzu vielleicht mal ein paar Brekkies und zeichne die Temperaturentwicklung auf. Geht am einfachsten ohne Fleisch...
Und mit der Restwärme kannste sicherlich noch ein paar Würstl grillen.

Zu den Grillplätzen:

Frage einfach mal in der Stadtverwaltung nach, es gibt am Guggi die Möglichkeit und an anderen Plätzen. In unserer gemeinde git es ebenfalls einige sehr schöne grillplätze.
Doch bedenke: Materialtransport, der Smoker ist nach der Verwendung heiss, die grillplätze müssen zu best. Uhrzeiten geräumt werden. Was machste mit der Glut? Mit dem heissen Material...
Ist also eher schwierig.

Smoke mal lieber nur mit Brekkies, lass Anfangs mal das Holz weg.
Die Geruchsbelästigung ist dann auch nicht so drastisch...
 
OP
OP
Hermann Siebenhaar

Hermann Siebenhaar

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo taigawutz,

wo Du recht hast, hast Du recht! Das mit den Grillplätzen war eine Schnappsidee.:D Ich muss mich nur an die langen Grillzeiten gewöhnen.

Ich hab mit der Heizpistole (600 Grad) schon einen Versuch gestartet. Klappt hervorragend. Damit ist das Problem von stinkenden Anzündern schon mal gelöst.

Wenn ich eine handvoll Chips (eingeweicht 30 Min.) auf die Brekis lege, dann hält sich der Qualm noch in Grenzen (max. 5 Min.). Beim normalen grillen läuft ja auch mal Fett auf die Glut und es raucht (eigentlich mehr wie im Smoker). Ich starte am Sonntag, mit meinen Schweinderl, einen "Langzeitversuch". :burn:

Mit meiner Landmann Dose bin ich sehr zufrieden. Das einbrennen war kein Problem. Hat innen eine sehr schöne Patina (brüniert sagt der Fachmann, oder?) Die Hitze konnte ich zwischen 120 bis 170 Grad relativ gut halten - mit Ausnahmen - (man braucht sicherlich etwas mehr Brekis, wie bei einen Profi-Smoker - der ist ja auch vom Blech her wesentlich dicker). Für 2 bis 4 Personen reicht mir das Format. Mehr Gäste werden von mir kaum bewirtet.

Ich versuch mal das Ergebnis in Photo´s festzuhalten (aber ich glaube das langweilt nur. Es wurde ja schon eine Menge über o.g. Döschen geschrieben). Eigene Rezepte kann ich leider noch nicht einbringen, da ich aus Weber´s Grill-Buch nachkoche. Das kennt hier doch jeder, oder? :)

Ich bin jedenfalls vom 1. Ergebnis begeistert. So ein gutes Hühnchen habe ich noch nie gegessen (hab ja auch noch nie mit einen Smoker gekocht). Die Mühe und meine kleinen Ungeschicklichkeiten waren das schon wert. Wenn ich bedenke, dass es Sportler gibt, die für eine Brötchen PP kochen und das zum Teil über 16 Std., da komm ich mir schon recht klein vor (mit meinen 3 1/2 Std. Hühnchen):prost:

low/slow slow/low oh.... wow.
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hermann Siebenhaar schrieb:
Mit meiner Landmann Dose bin ich sehr zufrieden. Das einbrennen war kein Problem. Hat innen eine sehr schöne Patina (brüniert sagt der Fachmann, oder?)

nein, brünnieren dient dem Bilden einer schwachen Schutzschicht auf eisenhaltigen Oberflächen, um Korrosion zu vermindern. Durch Eintauchen der Werkstücke in saure bzw. alkalische Lösungen oder Salzschmelzen bilden sich Mischoxidschichten (Konversionsschicht) aus FeO und Fe2O3 von tiefschwarzer Farbe. Dies ist allerdings nur feiner Edelrost. Die Brünierung ist keine Beschichtung. Der Stahl erhält durch den chemischen Prozess eine schwarze Oberfläche.

Du brennst deine Dose ein ;-)
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Hermann Siebenhaar schrieb:
...



Ich versuch mal das Ergebnis in Photo´s festzuhalten (aber ich glaube das langweilt nur. Es wurde ja schon eine Menge über o.g. Döschen geschrieben)....

Nenene so nicht :burn:

:bilder:

:prost:
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Keine Sorge mit Bildern kannst du hier nich viel falsch machen :prost:
 

Smokey Joe

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Mag schrieb:
Keine Sorge mit Bildern kannst du hier nich viel falsch machen :prost:

Eher ohne :lol: :evil: :evil: :evil:

Bilder kommen immer gut, das Forum lebt davon!

Schöne Grüße
Stefan :prost:
 

UpInSmoke

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
boah, jetzt habe ich doch wirklich Deinen ganzen Text durchgelesen :mosh:
doch Bilder sagen mehr als 1000 Worte, also hau rein :D
 

Ratti25

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo, Hallo
Wo bleiben deine Bilder??? Du kannst ohne Sorge mit diesem Sportgerät 10 Personen versorgen. Ich habe das auch geschafft. Ich hatte etwas Probleme mit dem Lack nach dem ersten Smoken. Habe die Büchse zwar wie beschrieben eingebrannt, hat aber nicht gereicht. Beim ersten Smoken hat sich auf der Feuerklappe der Lack gelöst. Was solls, ab in den Baumarkt und Lack für 600 Grad gekauft. Drauf damit, gewartet und eingebrannt. Der hat sich nicht mehr gelöst. Jedoch daneben der Originale. Egal in der Dose ist noch viel Lack drin.
Gruß Rene
 
OP
OP
Hermann Siebenhaar

Hermann Siebenhaar

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Thema Lack

Ratti25 schrieb:
Hallo, Hallo
Wo bleiben deine Bilder??? Du kannst ohne Sorge mit diesem Sportgerät 10 Personen versorgen. Ich habe das auch geschafft. Ich hatte etwas Probleme mit dem Lack nach dem ersten Smoken. Habe die Büchse zwar wie beschrieben eingebrannt, hat aber nicht gereicht. Beim ersten Smoken hat sich auf der Feuerklappe der Lack gelöst. Was solls, ab in den Baumarkt und Lack für 600 Grad gekauft. Drauf damit, gewartet und eingebrannt. Der hat sich nicht mehr gelöst. Jedoch daneben der Originale. Egal in der Dose ist noch viel Lack drin.
Gruß Rene

Bilder kommen.

Warte nur noch auf schönes Wetter :D Mit dem einbrennen hat es bei meinem "Döschen" super geklappt. Hat allerdings auch 4 Std. gedauert (schön laaaangsam). Sieht innen sehr schön "braun" aus.
 
Oben Unten