• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Enten auf Spieß mit Fächerkartoffeln und Improvisation …

Schaftaler

Veganer
ist des Grillers Leid und Freid. Die 2 Dinger mit je ca. 2,2 kg hatte Göga Margit tags zuvor besorgt und ich möge so gnädig sein. Das ‚Ich‘ ist seit Tagen verkühlt, Geschmacksinn auf null, es hilft nix. Die warme Küche ist dzt. Sperrgebiet, Tabuzone, wie auch immer, die Weihnachtsbäckereien dauern eben 3-4 Tage.

Die Enten brauchen eigentlich nur Salz (was anderes schmecke ich dzt, eh nicht), ich gebe noch 2 TL Pfeffer (frisch gemahlen) und etwas Thymian hinzu. Zugenäht und für den Spießeinsatz umschnürt über Nacht in die Kühle.

P1080952.JPG

Ein ¾ voller AZK sorgen trotz -2 Grad (windstill) für die gewollten 160-170 Grad.

P1080949.JPG

Ein paar Impressionen außer- und innerhalb meiner

P1080954.JPG
...Hütte. Endlich Schnee, gute Luft, Virenkiller.

P1080955.JPG

Fächerkartoffeln mit Paprikaspeck.

P1080958.JPG

Im Petromax ft12 passt der Rostmittelteil der 57iger Kugel gut rein.

P1080960.JPG

Ein Gasi, der ft12, ca. 180 Grad, improvisieren.

P1080963.JPG

Zirka Halbzeit. Kommod, man braucht bei Ente nie was darüberschütten. Schmiert sich von selbst.

P1080961.JPG

So war`s.

P1080965.JPG

Schnell noch das Gemüsezeug.

P1080966.JPG

Der DO speichert lange, die Fächerkartoffeln rasten nach.

P1080968.JPG

Fertig.

P1080971.JPG


P1080972.JPG

Die Esser waren sehr zufrieden. Die Ente war sehr gut, die Fächerkartoffeln mit Paprikaspeck waren angeblich ein Traum. Ich konnt`s ja selbst nicht so schmecken.
 

Anhänge

  • P1080952.JPG
    P1080952.JPG
    438,1 KB · Aufrufe: 469
  • P1080949.JPG
    P1080949.JPG
    318,3 KB · Aufrufe: 461
  • P1080954.JPG
    P1080954.JPG
    395,7 KB · Aufrufe: 460
  • P1080955.JPG
    P1080955.JPG
    421,9 KB · Aufrufe: 458
  • P1080958.JPG
    P1080958.JPG
    466,3 KB · Aufrufe: 458
  • P1080960.JPG
    P1080960.JPG
    661,8 KB · Aufrufe: 467
  • P1080963.JPG
    P1080963.JPG
    460,8 KB · Aufrufe: 450
  • P1080961.JPG
    P1080961.JPG
    692,2 KB · Aufrufe: 435
  • P1080965.JPG
    P1080965.JPG
    540,5 KB · Aufrufe: 446
  • P1080966.JPG
    P1080966.JPG
    707,8 KB · Aufrufe: 447
  • P1080968.JPG
    P1080968.JPG
    520,2 KB · Aufrufe: 442
  • P1080971.JPG
    P1080971.JPG
    396,6 KB · Aufrufe: 451
  • P1080972.JPG
    P1080972.JPG
    415,1 KB · Aufrufe: 438

grilli.grillt

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Tolles Gericht! Das mit den Kartoffeln ist eine super Idee!
Wie lange waren die Enten am Grill?

Grüße Christian
 
OP
OP
S

Schaftaler

Veganer
Dankeschön und für Christian;

ca. 2½ Stunden. Es waren nie 180 Grad, bei 150 Grad habe ich 20 durchgeglühte Grillis nachgeladen. Wie schon gesagt, man braucht die Dinger nur rotieren lassen. In die Auffangtasse gebe ich beim Start ca. 1 cm hoch Wasser rein, ansonsten brennt das abtropfende Fett am Anfang an. Bei den Fächerkartoffeln kannst den Speck auch weglassen, vielleicht schmale Knoblauchscheiben. Beim Speck hast jedenfalls den 'Fettvorteil' (keine Butter, Milch, etc.) Die Kartoffeln kamen jedenfalls sehr gut an, auch bei der Ente meinte die testessende Familie, um Nuancen besser als eine Gans.
 

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Da würde ich mich dazusetzen :-) - sehr schönes Gericht und wunderschöne Umgebung - kitschig schön.

Schönen Sonntag wünscht Silvia
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Werner,

schöne Enten gedreht :thumb2:

Da hätte ich gerne mit am Tisch gesessen :essen:

:prost:
 
Oben Unten