• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Entscheidungshilfe beim Gasgrill???????

Gitte 007

Militanter Veganer
Hallo,

mein Mann und ich wollen nun endlich auch mal von unserem "alten" Weber-Kohlegrill auf einen Gasgrill umsteigen. Sind aber von den ganzen Angeboten total überfordert und hoffen das ihr uns helfen könnt.

Er sollte 3 bis 4 Brenner haben und unsere Limit von ca. 350/ 400 € nicht übersteigen.

Wir hatten uns den Landmann 12739 (gibt es auch bei Lidl) angeguckt und den 12930. Fanden den 12930 schon etwas besser, allerdings gib es dafür wohl keinen Ersatzbrenner. Und man kann dann nur noch auf 2 Brenner weiter grillen, falls einer kaputt geht. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das da einer Brenner kaputt geht? Außerdem soll der Service von Landmann nicht so gut sein.

Dann haben wir uns noch den Profi Cook Grill PC-GG 1057+1058 angeguckt. Der 1057 ist häufig ganz gut getestet worden. Allerdings irritiert uns dass die Leistung niedriger ist als bei allen anderen Grills - nur 3,15 pro Brenner statt 3,5. Macht das viel aus?????

So und nun zum Schluß, haben wir von einem Bekannten den Tepro Tacoma bzw. Mexico empfohlen bekommen. Besteht aus ziemlich viel Edelstahl (rostet nicht so leicht). Bekannte haben uns gesagt dass das wichtig ist, da er sonst trotz Wetterhaube leichter rostet. Allerdings habe ich über diesen Grill keine Berichte im Internet finden können. Sind uns also nicht sicher was wir von diesem Grill halten sollen.

Kann uns einer bei dieser Entscheidung helfen oder uns einen anderen Gasgrill in dieser Preisklasse empfehlen.
Über einen schnelle Antwort wäre ich euch dankbar.

Gruß, Gitte007
 

BBQholic

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
ich persönlich kann in der preisklasse keinen grill mit 3 oder 4 brennern empfehlen. falls es euch möglich ist, solltet ihr eventuell über eine budgeterhöhung nachdenken. vielleicht hat aber ein anderer nen guten tip.
 

Frankenbu

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich sage immer ich bin zu arm um mir was billiges zu kaufen. Wenn ihr unbedingt grillen wollt und das Budget reicht nicht für was vernünftiges mit drei Brennern dann grillt auf Kohle weiter bis ihr etwas mehr zur Verfügung habt. Alles andere wird teuer denn wer billig kauft kauft zweimal.
Ein gasgrill geht leider richtig ins Geld. Beim Kohlegrill hattet ihr ja auch keinen 10euro rundgrill obwohl es sowas gibt. Warum dann beim Gasgrillen in so ein Segment begeben?
 

Wirme

Veganer
Schaut dir mal die Gewichte der Grills an.

3 Brenner Proficook knapp über 30 kg.
4 Brenner Tepro knapp über 40 kg.

Das lässt darauf schließen, dass sehr dünnes Material verwendet wird. Dementsprechend ist halt auch die Qualität.

Ein Weber mit 3 Brennern wiegt ca. 50 kg.

Mein Char Broil mit 3 Brennern ca. 60 kg.

Denke auch das 400 € etwas knapp ist. Zwischen 400 und 500 € bekommst du einen Grill, der euch die nächsten Jahre sorgenfrei begleiten kann.

Gruß
Dirk
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Schau dir mal die Campingaz Grills an. Gibt es auch bei Lidl (Serie 4 Classic L). Ersatzteilversorgung ist gesichert und auch nicht allzu teuer und es gibt einiges an Zubehör für den Grill. Ansonsten informier dich mal auf deren Homepage, dort kann man auch einkaufen.
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Habe ich gerade per Newsletter bekommen:
http://www./landmann/gasgrill/triton-3-pts-graphite-grau-abdeckhaube.php#1
Da du ja auch Landmann angesprochen hattest.
 

derbeste

Hr. Doktor
5+ Jahre im GSV
Ein Bekannter von mir hat einen von Campingaz (Type ???)
Leider kommt der nicht wirklich auf ordentliche Temperatur zum Angrillen.
Kein Vergleich zu Kohle oder "richtigen" Gasgrills!
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ein Bekannter von mir hat einen von Campingaz (Type ???)
Leider kommt der nicht wirklich auf ordentliche Temperatur zum Angrillen.
Kein Vergleich zu Kohle oder "richtigen" Gasgrills!
Sorry,
aber was ist das denn für eine Aussage?? Du weißt nicht über welches Modell du redest und kennst anscheinend auch nicht die Campngaz Grills, die ich erwähnt hatte. Und was bedeutet eigentlich "richtiger Gasgrill"??
 

snowgrill

Bundesgrillminister
Moin,

Ich selber habe den Landmann 12739 gehabt. o_O
Also, natürlich kann man dadrauf grillen. Aber man merkt schnell seine Schwächen wie zB ungleichmäßige Hitzeverteilung, zu kleine Grillfläche (besonders bei indirektes grillen bei dem 2 Brenner laufen müssen wg Temperatur), saublöde Brennerabdeckungen (Fettbrand) und die Lösung mit der Fettwanne ist auch bescheiden. Gerade beim letzten Punkt kann es leicht zum Fettbrand kommen, wenn man abbrennt und die Fettwanne vorher nicht sauber gemacht hat! Achja, das Scheunentor darf man natürlich nicht unterschlagen. Von diesen Punkten mal abgesehen, ja grillen kann man. Ich habe auch viele verschiedene leckere Sachen gegrillt damit. Es macht aber mit nem guten Sportgerät einfach mehr Spaß!! :thumb1:

Vom Aufbau her sehen viel Gasgrills im unteren Preissegment ähnlich aus (das was ich bisher so live gesehen habe).

Wenn der Grill überdacht stehen sollte, dann lass die Abdeckhaube weg. Darunter bildet sich Kondenswasser und dann geht das rosten erst richtig los meine ich.

Somit schließe ich mich @Frankenbu an. Spart noch etwas und holt euch dann ein vernünftiges Sportgerät mit dem es Spaß macht zu arbeiten!
 

derbeste

Hr. Doktor
5+ Jahre im GSV
Sorry,
aber was ist das denn für eine Aussage?? Du weißt nicht über welches Modell du redest und kennst anscheinend auch nicht die Campngaz Grills, die ich erwähnt hatte. Und was bedeutet eigentlich "richtiger Gasgrill"??
So, habe da nochmals nachgeforscht: es ist der "Texas BBQ" von Campingaz. Obwohl wir 30 Minuten VOLLGAS beide Brenner aktivierten, haben wir für das Angrillen der 4cm-Steaks niemals die Hitze erreicht, die nötig wäre. Bis das Fleisch aussen auch nur etwas Farbe bekam, war es innen trocken.
Außerdem wirkt der ganze Grill nicht wertig, sondern klapprig.
Bei Napoleon oder Weber etc. sieht die Sache anderes aus.
 

horbus

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Der Texas BBQ hat nichts mit dem, von mir genannten, Grill zu tun und wird auch nicht mehr hergestellt (Äpfel und Birnen?). Es gab und gibt natürlich auch sehr einfache Campingaz Grills, die nicht unbedingt gehobene Ansprüche erfüllen. Neben Napoleon und Weber gibt es noch andere Marken die wertig sind, bzw. mit denen man "vernünftig" grillen kann. Und wenn du die beiden Marken schon nennst, dann kennst du ja wohl die Preise, die dafür aufgerufen werden, oder?? Da hinkt dann ebenfalls der Vergleich, zumal das Budget des Themenerstellers dies nicht zulässt.
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Darf ich mal fragen, warum es unbedingt eine Station sein soll? Vielleicht denkt ihr mal in Richung "Gaskugel"...
 

patrsu

Militanter Veganer
Hi,
Ich könnte dir den Tenneker TG3 von Hornbach Empfehlen. Einer meiner Nachbarn besitzt den Grill und ich durfte ihn auch schon testen. Das Ergebnis war für den Preis des Grills echt überzeugend.

MfG Patrick
 
Oben Unten