• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erbitte reges Mitlesen und Tipps für meinen "Ramstereinbau"

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

kanganix

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
was nehme ich denn am besten zum verputzen, damit feuchtigkeit und regen nicht ins mauerwerk gelangen kann?

Hallo,

du kannst auch Armirungsmörtel (zB von Knauf SM700PRO ) nehmen. Ich habe auch zusätzlich ein Armierungsgewebe in den Verputz mit eingearbeitet, wirkt Rissbildung entgegen.
 

michabfh

Miesmichel
Hallo landhaus1967,

erst einmal Herzlich Willkommen! :)
Hast du ganz unten keine Pappe unter die Steine gelegt?
Bei dem letzten Bild sieht es schon sehr feucht aus, kann aber auch täuschen!
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Bring die Steine bei dem derzeitigen Mistwetter lieber ins trockene, sonst durchfeuchten sie zu sehr. Das müsste dann später, beim verputzen, erst wieder eine ganze Weile trocknen.
 

michabfh

Miesmichel
@michabfh : wie oben bereits erwähnt, sind die steine zur ersten anschauung für mich nur getellt. noch nicht verklebt. pappe wird aber gelegt. ist auch schon gekauft.
Schützt du die Steine bis zum mauern?
Nicht das du dann in 1-2 Jahren nach nem Frost eine Böse Überraschung hast!
Wir haben die Steine immer trocken gelagert, Mauerwerk abgedeckt usw.!
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Bau lieber alles nochmal ab!
Und warte bis du alle Baumaterialien zusammenhast, dann klebst Du das Ganze zusammen und verputzt den Sockel auch recht zeitnah. Ytong kleben und Putzen kannst Du am selben Tag machen, da der Kleber bei den Gasbetonsteinen nur kurze Zeit zum abbinden braucht.
P.S. lass Dir im Baumarkt keinen speziellen "Ytong-Kleber" andrehen, billiger Fliesenkleber für 6-8€/Sack tut`s auch!
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV

michabfh

Miesmichel
Die Steine geben das Wasser auch wieder ab, allerdings braucht das seine Zeit!
Versuch die trocken zu legen bis du anfangen kannst!
Auf dem einem Bild sind die schon sehr nass!
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Pack die nassen Steine für ein paar Tage in den Heizungskeller, dann trocknen die wieder.
Oder bei besserem Wetter, in die volle Sonne legen.
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
@Mesadi : hab keinen keller...sonne scheint nicht:(
aber ihr habt recht, werde sie unters carport legen und durchtrocknen lassen.
was mich nur wundert: ich lese hier oft, dass porenbeton vor dem verlegen feucht gemacht werden soll, damit er dem beton nicht so schnell die feuchtigkeit entzieht.
von daher dachte ich, dass ein aufenthalt bei regen sogar förderlich sein könnte...
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
@Mesadi :
was mich nur wundert: ich lese hier oft, dass porenbeton vor dem verlegen feucht gemacht werden soll, damit er dem beton nicht so schnell die feuchtigkeit entzieht.
...kurz anfeuchten kann nicht schaden, am besten mit einem nassen Malerquast drübergehen.
Aber nur die Oberfläche anfeuchten, niemals den Stein durchfeuchten.
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Bin gespannt...


:bilder: ich setz mich mal auf`s Bänkchen.
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
nochmal ne frage: ich wurde darauf im forum hingewiesen, dass zum mauern fliesenkleber ausreichen würde und nicht auf den teuren ytongkleber zurückgegriffen werden muss. wie seht ihr das?
info aus dem bauhaus: auf jeden fall ytongkleber. der porenbeton würde die feuchtigkeit aus dem kleber ziehen und die haltbarkeit sehr einschränken. in diversen workshops wurde das wohl eindeutig nachgewiesen...
 
Oben Unten