• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erbitte reges Mitlesen und Tipps für meinen "Ramstereinbau"

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Fliesenkleber reicht völlig aus. Der Y-Kleber ist auch nichts besonderes, es gibt auch günstigeren Kleber für Gasbetonsteine. Ytong ist letztendlich nur die Marke.
Die Steine saugen die Feuchtigkeit auch aus dem Ytongkleber.
 

doubledare

Metzger
5+ Jahre im GSV
Mal so ein TIP die Porenbetonsteine vor aufbringen mit Fließenkleber mit Grundierung streichen kurz trocknen lassen dann saugen die nicht mehr. Ich hab die kurz in eine große Mauerwanne mit Grundierung gelegt fertig, trockenen ,Kleber FIX !
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
kann ich den ramster direkt auf die rasenkantensteine (100x20x5cm) stellen oder würdet ihr raten, eine vermiculitplatte als schutz dazwischen zu legen.
ich frage besser vorher, als wenn es zu spät ist? die platte hätte auch den vorteil, dass sich durch die erhöhung der ramster leichter auskehren läßt.

übrigens soll ams mittwoch gemauert werden. wetter wird gut und dann gibts auch wieder bilder.

freue mich auf interessierte mitleser...
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Rasenkantensteine sind nicht armiert, die halten das eventuell gar nicht aus wenn Du da den Ofen draufstellst.

Grüße,
Günther
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
aber es gibt hier im forum doch viele, die es so gemacht haben. wenn die steine auf drei sockel liegen und einen meter lang sind, dann sollte das doch reichen. das gewicht wird so -meiner meinung nach- doch ausreichend verteilt. bei zwei sockel hätte ich die zweifel auch. aber bei dreien? sind dann doch max. "nur" ca. 40cm, die so "überbrückt" werden müssen.

und dann plane ich ja noch eine vermiculit- oder granitplatte unter dem ramster, wodurch das gewicht ja dann auch noch verteilt wird...

aber es wäre schon der supergau, wenn mir mein gemauerter ramster dann zusammenbricht...nicht auszudenken...
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Gut, bei 40cm stehe ja auch der Ofen selber nicht auf den Platten sondern auf den Sockeln, das sollte dann schon halten.
 

michabfh

Miesmichel
Das kannst du schon so machen, wenn du eine schöne lange Bank gehabt hättest, dann hätte ich aber eher zu ner
Betonplatte mit Metallstreben geraten! :)
Hier wurde das ja, wie du schon gesagt hast zur genüge gemacht!
 

FlorianD

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
kann ich den ramster direkt auf die rasenkantensteine (100x20x5cm) stellen oder würdet ihr raten, eine vermiculitplatte als schutz dazwischen zu legen.
ich frage besser vorher, als wenn es zu spät ist? die platte hätte auch den vorteil, dass sich durch die erhöhung der ramster leichter auskehren läßt.

übrigens soll ams mittwoch gemauert werden. wetter wird gut und dann gibts auch wieder bilder.

freue mich auf interessierte mitleser...


Hallo,

ich bin da eher der "ängstliche Typ" und habe bei mir armierte Türstürze genommen. Was die Rasenkantensteine angeht spricht viel dafür, dass es halten könnte, wenn du aber auf "Nummer sicher" gehen willst investiere doch die 50 Euro noch in Stürze, die sollte es auch in 1m Länge geben (ich selbst habe 1,50, weil sie dann auch gleich noch eine Ablage darstellen)

Was die Vermiculite Platte angeht wollte ich das ursprünglich auch so machen. Als die Platten dann da waren habe ich Bedenken bekommen - die sind sehr leicht und ich sah das Risiko, dass sich der vollausgebaute Ramster (so ca. 100kg) da richtig reindrückt bzw. die Platten gleich brechen. Ich habe mir daher bei einem Gartenfachhändler im Internet ganz feinkörniges Vermiculite als Schüttung besorgt und daraus mit feuerfestem Mörtel (für innen und außen) eine 5cm Platte selber "gemörtelt" - hat den Vorteil, dass du auch noch ein kleines Stück Estrich Matte (feine Armierung, ich glaube 2 oder 3 mm) einarbeiten kannst und sich dann tatsächlich die Belastung auf deine Rasenkantensteine extrem verteilt.

Aber veilleicht haben ein paar Handwerker noch Profi-Tips für dich (ich bin ja eher handwerklicher Laie)

Grüße

Florian
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
anstelle der vermiculitplatte denke ich auch über eine granitplatte nach. die hat "der Kamerad" bei sich verwendet. granit hat zudem den vorteil, dass sich die platte, die ja bündig zur ofenfront liegt, nicht mit regenwasser vollsaugen kann.
tja...in 48 stunden sollte ich wissen, wie ichs mache...es bleibt spannend...
 

FlorianD

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
anstelle der vermiculitplatte denke ich auch über eine granitplatte nach. die hat "der Kamerad" bei sich verwendet. granit hat zudem den vorteil, dass sich die platte, die ja bündig zur ofenfront liegt, nicht mit regenwasser vollsaugen kann.
tja...in 48 stunden sollte ich wissen, wie ichs mache...es bleibt spannend...

habe vor meine Mörtel-Vermiculite platte eine 5cm Alu L-Profil gelegt - davor kommt eine dunkle Steinplatte und den Spalt zwischen Ofen und Alu-Profil habe ich mit Ofenkit abgedichtet - da kommt kein Wasser ran. Wahrscheinlich werde ich den Spalt öfters mal neu verschließen müssen, weil der Ofen ja "arbeitet" beim Heißwerden und Abkühlen - aber das Risiko gehe ich ein.

Grüße

Florian
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
so, heute hab ich also zum erstenmal in meinem leben gemauert.
hat spass gemacht...und war auch gar nicht so schwer.
leider haben sich die verbrauchsangaben des baumarktes und der verpackung bzgl der ergiebigkeit des porenbetonklebers als nicht zutreffend erwiesen.
ich habe lediglich das grundgerüst geschafft.
aber seht selbst...
20140521_161914_resized_1.jpg
20140521_165304_resized_1.jpg
20140521_170727_resized.jpg
20140521_174845_resized_1.jpg
20140521_184648_resized_1.jpg
20140521_200420_resized_1.jpg
20140521_200443_resized_1.jpg
 

Anhänge

  • 20140521_161914_resized_1.jpg
    20140521_161914_resized_1.jpg
    428,6 KB · Aufrufe: 1.994
  • 20140521_165304_resized_1.jpg
    20140521_165304_resized_1.jpg
    411,6 KB · Aufrufe: 2.034
  • 20140521_170727_resized.jpg
    20140521_170727_resized.jpg
    354,9 KB · Aufrufe: 2.002
  • 20140521_174845_resized_1.jpg
    20140521_174845_resized_1.jpg
    368,5 KB · Aufrufe: 2.017
  • 20140521_184648_resized_1.jpg
    20140521_184648_resized_1.jpg
    397,8 KB · Aufrufe: 2.011
  • 20140521_200420_resized_1.jpg
    20140521_200420_resized_1.jpg
    451,1 KB · Aufrufe: 2.057
  • 20140521_200443_resized_1.jpg
    20140521_200443_resized_1.jpg
    335,9 KB · Aufrufe: 2.006
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
ein nützlicher hinweis, den ich von einem profi bekommen habe, möchte ich euch nicht vorenthalten:
beim hochmauern der ytongsteine haben sich die kleinen keile wie auf dem letzten bild sehr bewährt. hierdurch kann man kleine unebenheiten und ungenauigkeiten sehr einfach ausgleichen.
hätte ich das nicht getan, hätten sich die ungenauigkeiten mit zunehmender höhe potenziert und das gebilde wäre schief und instabiler geworden.
auch, wenn mir der kleber ausgegangen ist, bin ich mit dem ergebnis zufrieden.
meine ersten gemauerten steine...oder sollte ich sagen: meine ersten geklebten steine...

was sich auch als positiv herausgestellt hat war, dass ich die steine zuvor trocken gestellt habe ohne zu kleben. sie waren aber passend geschnitten und jeder stein entsprechend seiner endgültigen position markiert.
somit ging heute alles sehr fix. einfach stein nehmen, kleber drauf und setzen.


to be continued...

p.s.: dank an meine frau für die leckeren leberkässemmeln während des schaffens...
 

Mesadi

F.K.K.-Wochenendeinläuter 🚴‍♂️
5+ Jahre im GSV
Sieht doch gut aus!
Entschuldige, wenn ich mich wiederhole, deck das Ganze bis zum verputzen und Platte auflegen mit Folie o.ä. ab, falls es regnet.
 

kanganix

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mit Porenbetonsteinen kann man auch als ungeübter schnell gerade Mauern hochziehen.
Würde an deiner Stelle, wie mesadi schon schrieb, Holz (als Stütze für die Plane )drüber machen und mir einer Plane abdecken.
 

Kamerad

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Macht Spaß, dir zuzusehen. Bin dann mal gespannt, wie der "Oberbau" wird ;).

VG Kamerad
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
@Mesadi : ja, mach ich, versprochen
@Kamerad : herzlich willkommen, danke fürs mitlesen...deinen "oberbau" hab ich sorgfältig studiert. nochmal die frage, wie hast du den übergang an der front zwischen klinkersteinen und dem ofen verschlossen? oder hast du sie gar nicht geschlossen und eine dehnungsfuge gelassen wie am oberen rundbogen?
 

FlorianD

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
sieht schon mal gut aus - bin gespannt wie es weitergeht...
#Florian
 
OP
OP
landhaus1967

landhaus1967

Metzger
so...heut hab ich mit neuem kleber weitergemauert.
ich habe die "inlays" als brücke für die querträger gesetzt.
dann die rasenkantensteine, deren gewicht jetzt auf drei stützen verteilt wird.
auf die kantensteine setze ich die beiden granitplatten.
und dauaf darf in bälde der le rond platz nehmen.

und ich habe auch an den wetterschutz gedacht und mein werk "christo"-mäßig eingepackt.
wie gewünscht...
20140522_200543.jpg
20140522_200553.jpg
20140522_200603.jpg
20140522_203449.jpg
20140522_203502.jpg
20140522_210057.jpg
 

Anhänge

  • 20140522_200543.jpg
    20140522_200543.jpg
    278,9 KB · Aufrufe: 1.940
  • 20140522_200553.jpg
    20140522_200553.jpg
    190,8 KB · Aufrufe: 2.081
  • 20140522_200603.jpg
    20140522_200603.jpg
    268,8 KB · Aufrufe: 2.051
  • 20140522_203449.jpg
    20140522_203449.jpg
    297,6 KB · Aufrufe: 1.931
  • 20140522_203502.jpg
    20140522_203502.jpg
    193 KB · Aufrufe: 2.884
  • 20140522_210057.jpg
    20140522_210057.jpg
    286,3 KB · Aufrufe: 1.913
Oben Unten