• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erfahrung mit Justus Gasgrill

G

Gast-SEkPD0

Guest
Kannst Du mal ein Bild von hinten bei geschlossenem Deckel machen und posten ?

Denn nach den Bildern, welche ich im Netz finde, ist der genauso konstruiert wie sein größerer Bruder (der meinem Maxxus 10 entspricht) und müsste somit bei geschlossenem Deckel oberhalb des geschlitzten Bereichs auch ein offenes Scheunentor haben.
 

olli1231

Militanter Veganer
grill1.jpg
grill2.jpg
grill3.jpg
 

Anhänge

  • grill1.jpg
    grill1.jpg
    76,4 KB · Aufrufe: 2.135
  • grill2.jpg
    grill2.jpg
    142,7 KB · Aufrufe: 2.163
  • grill3.jpg
    grill3.jpg
    135,7 KB · Aufrufe: 2.114

olli1231

Militanter Veganer
okay, du hast recht gehabt. auch dieser gril hat ein scheunentor
grillhinten1.jpg
grillhinten2.jpg
 

Anhänge

  • grillhinten1.jpg
    grillhinten1.jpg
    274,6 KB · Aufrufe: 2.097
  • grillhinten2.jpg
    grillhinten2.jpg
    472,1 KB · Aufrufe: 2.147

olli1231

Militanter Veganer
allerdings werde ich es wohl so lassen. 310 grad bei 10 grad aussentemperatur sind für solch einen 2-brenner-grill besser als durchschnitt.
die steaks gelangen wunderbar und für alle anderen dinge braucht man eher geringere temperaturen.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Das Problem ist weniger das erreichen einer bestimmte Temperatur sondern das gleichmäßige halten einer Temperatur - vor allem bei Long Jobs.

Mir ging es beim ersten PP so dass ich schon ab und zu in der Nacht alarmiert wurde weil die Temperatur zu niedrig oder zu hoch war... das lag eindeig am Scheunentor.

Ich will hier auch keinen überreden das Scheunentor zu zu machen (oder zu verkleinern wie bei mir) oder das für und wieder diskutieren - da gibt es genug Threads hier im Forum. In erster Linie hat mich interessiert ob das bei dem Modell auch so ist oder ob die sich da was anderes haben einfallen lassen.

Wünsch Dir auf jeden Fall viel Spaß mit Deinem neuen Sportgerät !

Eins fällt mir aber jetzt noch auf: Du hast die Gasflasche unten im Schrank ? Auch wenn Du ihn benutzt ? Bei meinem steht ausdrücklich in der Bedienungsanleitung dass man das nicht machen darf... würde ich auch eher lassen wenn der Grill nicht ausdrücklich dafür geeignet ist.
 

olli1231

Militanter Veganer
ja, bei mir steht auch , dass die flasche draußen zu stehen hat. aber die temperatur ist recht gering unter dem grill. aussderdem nutze ich nur eine 5kg-flasche. da ist zwischen grillunterseite und flaschenoberseite recht viel platz. der boden des unterbaus ist allerdings nicht besonders stabil. deshalb steht sogar bei mir, dass auch lediglich zur lagerung der flasche der grillunterschrank nicht benutzt werden soll.
 

olli1231

Militanter Veganer
moin,

ich habe mir bei obi eine abdeckung gegönnt, die eigentlich für deren eigenmarke ist. für ca. 30€ bekommt man meiner meinung recht viel für ´s geld.

grillhaube.jpg
 

Anhänge

  • grillhaube.jpg
    grillhaube.jpg
    546,4 KB · Aufrufe: 2.048

olli1231

Militanter Veganer
das scheunentor habe ich mal provisorisch mit alufolie geschlossen. der grill heizt merklich schneller auf. nach ca. 10 minuten hat man so um die 270 grad.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Sieht recht ordentlich aus, aber hat scheinbar keine Abluftöffnung.

bei mir war von Maxxus eine Abdeckung dabei - bei der hatte ich aber bedenken ob sie den Winter gut übersteht und hatte daher bei Amazon eine von deren Eigenmarke AmazonBasics gekauft. Die hat eine Entlüftungsöffnung, macht auch sonst einen guten Eindruck und hat den Winter mit ein paar ordentlichen Windstärken problemlos überstanden.

Für meinen Maxxus 10 passt die XL-Variante welche mit absolut gerechtfertigten (ich würde sagen sehr günstigen) 37,49 € zu Buche schlägt.
 

olli1231

Militanter Veganer
wenn du dir den unteren gurt anschaust, siehst du, dass dort ein entlüftungsschlitz ist. ob der dort allerdings gut positioniert ist, weiß ich nicht.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ich kann da nicht wirklich einen Entlüftungsschitz erkennen... aber wenn Du es sagst muss er wohl da sein :)
 

olli1231

Militanter Veganer
im plutos habe ich eine 5kg-flasche. eine größere würde ich dort auch nicht deponieren, da der boden des untergestells nicht gerade der stabilste ist.

eigentlich soll man die gasflaschen während des grillens außerhalb abstellen.
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Gasflaschen haben IM Gehäuse generell nur dann was zu suchen wenn dies vom Hersteller so vorgesehen ist. Da steht dann normaler Weise auch welche Größe man da reinstellen darf.

Ist es nicht vorgesehen sollte man das tunlichst lassen wenn man nicht als Gasflschendepp in den Schlagzeilen oder gar auf dem Friedhof landen will.
 

Zeus@Griller

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Erfahrung nach 4 Jahren grillen mit einem Justus Zeus 400 !
Im ganzen eigentlich zufrieden, wenn man bedenkt das man ja auch weniger als die hälfte von einem Weber bezahlt eigentlich sehr zu frieden !
Nach 4 Jahren echten Dauerteinsatz Frühling, Sommer, Herbst und Winter kann ich sagen das der Grillrost den sich in die Einzellteile zerlegt und die Brennerabdeckungen durch gebrannt sind!
Die lasse ich mir noch mal nachbauen von einem Metallbauer, und kaufe mir noch einen Gussgrillrost für den Grill kostet 100€ dann kann ich wieder die nächsten 4 Jahre ohne Probleme grillen.

Die Rückwand habe ich auch zugemacht da er sonst schwer auf Temperatur kommt im Sommer immer aber nicht im Winter :-)!

Wenn Du einen gute Alternative zu den überteuerten Weber oder Napoleon suchst dann bist Du bei dem Zeus 400 genau richtig,

Fazit

Besser geht immer, schlechter aber auch !
 

snowfli

Militanter Veganer
Halloo und einen schönen guten Abend.
Ich bin Markus, ziemlich neu hier und komme aus Jülich.
Ich habe in der letzten Zeit viel gelesen und mich mit meiner Frau für einen Justus Zeus entschieden.
Also, er macht was her, hat eine gute Ausstattung zu einem angemessenen Preis von 450 Euro bei Obi online mit Gutschein aus der Bucht.
Der Aufbau ging einigermaßen zügig ohne größere Probleme vonstatten.
Beim Einbrennen hat es wie erwartet gut gequalmt und gestunken, und danach ging es an das erste Grillen.
Vorweggenommen, es hat gut geschmeckt :braten:
Nach hinten hin ist die Hitze stärker, ab der Mitte geht nach vorne fast gar nichts mehr, es sei denn bei voller Hitze, aber dann verbrennt hinten alles.
Die Brenner sind gut einzustellen, und er gibt eine gute Hitze ab bei voller Leistung.
Dann kommt jedoch das Reinigen, und damit gehts dann los, das leckere Essen im Bauch und den Grill schrubben.
Das Blech unter den Brennern lässt sich mit einer Spülbürste gut säubern, genau so wie der Rest, wie die emaillierten Grillrostauflagen und die Flammbleche.
Leider gibt es dort auch Stellen, an die man gar nicht drankommt, ausser man zerlegt den Grill, baut die Brenner und das Blech darunter aus.
Der Grillkörper ist aus mehreren Teilen zusammen gesetzt, wodurch einige blöde Ritzen entstehen.
Durch diese Ritzen am Grillkörper läuft das Fett nicht nur in die Fettwanne, sondern auch daneben auf die Schienen, auf denen die Fettwanne aufliegt. Wenn das Grillen etwas länger dauert und einige Gäste zu Besuch sind möchte ich nicht wissen was alles im Fett schwimmt. Wir haben schon einiges ausprobiert, aber noch nichts gefunden was die Ritzen endgültig abdichtet. Da ist es ja nun mal ziemlich heiß. Ansonsten ist die Fettauffangwanne ziemlich unterdimensioniert, der Boden ist etwas nach oben gewölbt, so daß nicht viel da rein passt und beim rausziehen muß man die Wanne vorne anheben, weil 2 eingenietete Muttern im Weg sind. Dabei läuft dann auch noch mal alles in eine Richtung und im schlechten Fall einfach über den Rand und in den Grillwagen.
Alles in allem benötigen wir zu zweit ca eine halbe Stunde um alles an Fett zu beseitigen.
Der Preis tröstet einen über diese Unzulänglichkeiten hinweg, aber es ärgert mich schon arg das wir diesen Fettfluß nicht stoppen können.

Die Bilder, die man auf einigen Seiten noch zu sehen bekommt, wo der Grill mit 2 kleinen Fettauffangwannen beschrieben ist; das sind alte Bilder, so wird der Grill nicht mehr gebaut und auch nirgends verkauft.

Wenn noch wer irgendwelche Fragen zu diesem Grill hat, ich beantworte die gerne.

Viele Grüße

Markus
 

Christian Dude

Militanter Veganer
@Markus: bist du noch zufrieden mit dem Zeus? Ich schwanke gerade zwischen dem Zeus, dem Char Broil 340 und dem Rösle G4 .
Den Justus Zeus könnte ich für unter 400€ bekommen. Der Char Broil wäre nochmal eine Ecke günstiger und der Rösle wäre gut 150€ teurer.
VG und schöne Pfingsten
Christian
 
Oben Unten