• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erfahrungen im „Schärfkurs“, oder: Unlängst bei Schmiedeglut

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Erfahrungen im „Schärfkurs“, oder: Unlängst bei Schmiedeglut

Hallo,

mit einem Grill- und Wurstler Kollegen, besuchte ich unlängst* einen Schärfkurs für Messer, bei der auf vielen Grill- und BBQ Veranstaltungen präsenten Firma Schmiedeglut aus Grebenhain im hessischen Vogelsberg. Hier ein kleiner Erfahrungsbericht.

Um 9:00 Uhr trafen sich 8 Teilnehmer zu dem Seminar, hier war dem Veranstalter nicht klar, wer teilnimmt und wieviel Teilnehmer denn nun überhaupt gebucht, bzw. wieder abgesagt hatten. Eine Teilnehmerliste fehlte, Teilnehmer eines parallel veranstalteten Schmiedeseminars suchten Ihren Seminarraum.

Zunächst stellte sich der Seminarleiter „J.“ vor, so erfuhren wir, das er gelernter Mediengestallter ist und vorwiegend im Büro und für die Internetpräsenz der Fa. Schmiedeglut zuständig ist, auch hat er neben dem Chef „N.“ auf div. Messen schon Messer geschärft.

Dann stellten sich die Teilnehmer vor: Jäger, Griller/Kochliebhaber und Outdoorleute.

Während den ersten Stunden des Seminars war Theorie angesagt, das ging los mit Abfragen des Seminarleiters: wieviel Kohlenstoff ist im Metall einer Messerklinge …. Die Antworten war wie auf solch eine Frage zu erwarten 15% … 25% … 40% … mehr als die Hälfte … das gleiche Spiel dann mit dem Chrom bei rostfreien Klingen …. Ohne Zusammenhang … dann Schleifwinkel Winkel: Hohl … Flach … Ballig, wir sind Menschen können dem zufolge händisch nur ballig schleifen …

Gefühlte Ewigkeiten wurde über Schrottmesser philosophiert …

… nebenbei: der Seminarraum war Durchgangsraum und ohne abschließende Türen zu den Büros, permanent trappelte ein Hund über das laut klackende Laminat, in der ebenfalls im Raum befindlichen Kaffeküche der MA war regen Betrieb, die Bürokräfte und Andere machten sich regelmäßig Kaffee oder Tee, benutzten die Microwelle u.s.w. Aus den Büro klingelte häufig das Telefon, die Windows typischen Geräusche der Rechner aus den Büros schalten zwischen den Telefonaten permanent zu uns rüber. Unser Dozent erledigte „nebenbei“ verschiedene Anfragen anderer MA ….
(in jedem der mit bekannten Großraumbüros ist es mit >10MA leiser als in diesem Schulungsraum).


Kurz nach dem Mittagessen startete der praktische Teil des Seminars, die Teilnehmer (s.o.) hatten den Anwendungsfällen entsprechend Ihre Messer dabei:

vorwiegend Küchenmesser (viel Zwilling), Dick, Swibo, Wünstorf, Herder, NoName, dazu Spider, Mora, div. Outdoormesser …. also ausschließlich Gebrauchsmesser.
Wie man schleifen sollte zeigte einem praktisch Keiner, max. kam die Aussage flacher schleifen oder steiler und zur Spitze hin die Hand heben. An zwei vorhandenen Schmiedeglut Messer bekam man dann schön gezeigt, wie scharf ein Messer sein kann. Auch gab es einen tolle Angebote zu einem Exklusiv nur beim Schleifseminar Anbeiter erhältlichen Schleifstein der exkl. Bei Ihnen erhältlich ist. Zu meinen beiden mitgebrachten Zische AB200050EW280K und MissArka®ultra ROT 1000 bekam ich lediglich die Aussage das sie nicht so universell wie der eigene Stein wären ….

Der Einsatz des Lederriemen hat mich allerdings beeindruckt, das damit solch eine feine und gute Schärfe auf mein Zwilling, Fiskars oder Wünstdorf Messer gebracht werden können, war echt gut.

Die letzte Stunde war denn dem Verkauf gewidmet … Ihr könnt das (schleifen) ja jetzt selbst.

Fazit:


Das erwartete Event, beim Einsatz von 150,- Euro zzgl. Anfahrt (ein Teil der Teilnehmer übernachtete gar) und Zeiteinsatz (ein Urlaubstag), bleib aus. Das räumliche Umfeld bescheiden bis schlecht - kein Handout - keine Teilnahmebescheinigung - Kaffee (nur auf Nachfrage) aus einer wohl seit dem Auspacken nie gereinigten Senseo - das Wissen des Dozent bestenfalls unklar, das didaktische Vermögen bescheiden.
Schade denn wir hatten uns sehr auf das Seminar gefreut, das von meinem Kollegen auch ins Auge gefasste Messerschmiedeseminar wird sicher nicht gebucht. Wir können dieses Seminar der Firma Schmiedeglut nicht empfehlen !


Meinung:

Persönlich besuche ich jedes Jahr, sowohl beruflich als auch privat Seminare, halte diese ebenso wie Vorträge auch selbst ab. Schon lange Keines mehr besucht, was in Summe so schlecht war wie dieses bei Schmiedeglut. Nicht einmal bei Neudozenten der Volkshochschule läuft es so schlecht (gerade gestern in der Familienbildungstätte beim Schwedisch Kochkurs gewesen).
Hätte ich das Geld in eine Graef CC120 angelegt (wie schon länger überlegt) und mir von messer-machen.de die youtube Videos angeschaut, dann stünde jetzt noch ein Urlaubstag mehr auf meinem Zeitkonto ...

GrillGruß


* Messer schleifen – Schärfseminar Mo.11.09.2017
 

John Parker

Vegetarier
Seltsam. Ich dachte Schmiedeglut hätte einen guten Ruf. Ich finde allerdings 150 Euro für den Kurs schon ganz schön übertrieben. Ich wette auch darauf, das diese exklusiven Sondersteine von Zische stammen. Der blau-weiße erinnert mich doch sehr an den MissArka®-Blue.
 

mcbretty

Bundesgrillminister
wicked edge und YouTube Videos mehr brauchte ich nicht um sagenhafte Ergebnisse zu erhalten.

finde es immer doof wenn man so viel bezahlt, erwartet und im Endeffekt nix davon hat.

aber aus jeder (schlechten) Erfahrung lernt man was ;)
 
OP
OP
LahntalGriller

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,


Tja schade. Wahrscheinlich machen die übers Internet schon zu gute Geschäfte, um sich mehr Mühe zugeben.
Zumindest scheint dieser Vertriebskanal, wenn man als relativ kleine Unternehmung einen eigenen Mediengestalter als Webmaster hat sehr wichtig zu sein,
aber auch das Telfon stand fast nie still wie man deutlich mitbekommen hat.

Was wurde denn da so verlautbart?
Messer ohne Werkstoffaufschrift (oder vom Hersteller dokumentiert kam im Nebensatz) außer ein paar aus Soligenstahl sind nicht das Schleifen wert,
eigentlich eh nur Handgeschmiedetet. Der selbst verwendete Stahl ist bei allen Tests immer der in Summe beste Stahl. ....
(was wäre ich nur wenn ich nicht immer und überall eines meiner Opinel oder Mora Messer rumliegen würde ? ... und die sind meistens scharf !)



Seltsam. Ich dachte Schmiedeglut hätte einen guten Ruf. Ich finde allerdings 150 Euro für den Kurs schon ganz schön übertrieben. Ich wette auch darauf, das diese exklusiven Sondersteine von Zische stammen. Der blau-weiße erinnert mich doch sehr an den MissArka®-Blue.
Naja Ruf, die Leute kommen auf einer Messe (da wo ich sie bisher getroffen habe) auch sehr sympatisch und eloquent,
insb. der Chef kommt da sehr gut rüber.
Ja, für mich ist der exklusive eigene Stein zumindest optisch auch ein Zische.
Es sind genug Leute bereit das Geld für den Kurs zu bezahlen. So wie wir auch ... allerdings baut die höhe des Betragsauch eine Erwartungshaltung auf !!



wicked edge und YouTube Videos mehr brauchte ich nicht um sagenhafte Ergebnisse zu erhalten.
finde es immer doof wenn man so viel bezahlt, erwartet und im Endeffekt nix davon hat.
aber aus jeder (schlechten) Erfahrung lernt man was ;)

Eben weil man das alles Online bekommt und im Netz die Firma ja auch gut im Netz vertreten ist, erwartet man dann schon eben das bischen mehr,
ein gute und angemessene Umgebung und Atmosphäre .... Tricks und Kniffe .... der Chef selbst nimmt sich die Zeit - zumindest für einen Teil ....
die inbegriffene Mittagspizza sollte es da nicht gewesen sein.

Naja, nix will ich nicht sagen, bisher sah ich den nutzen eines Lederriemens nicht so. Das ist es aber dann für mich auch schon ....


GrillGruß
 

carbo

Pontifex Maximus Culter
10+ Jahre im GSV
Messer ohne Werkstoffaufschrift
Dann sind praktisch alle Messer von Zwilling das Schleifen nicht wert, denn da gibt es bloß Fantasienamen und keine Werkstoffnummern.
Der selbst verwendete Stahl ist bei allen Tests immer der in Summe beste Stahl. ....
Ah so.
... allerdings baut die höhe des Betragsauch eine Erwartungshaltung auf !!
Das Problem ist eben dass die Deutschen einen leichten Knall haben, denn ist etwas nicht teuer, ist es auch nix. Wenn du also deine Preise zu niedrig ansetzt, glauben die Leute die angebotene Ware ist Schrott.
 
OP
OP
LahntalGriller

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

Dann sind praktisch alle Messer von Zwilling das Schleifen nicht wert, denn da gibt es bloß Fantasienamen und keine Werkstoffnummern.
Deshalb habe ich das in meinem Beitrag oben #5 ja auch geschrieben:
".... außer ein paar aus Soligenstahl, .... "
damit ist u.a. Zwilling, Wüsthof, .... gemeint.

Die konnten sich eben durchsetzen wegen der Vergleichsweise ordentlichen Metalle für Industriemesser ....

GrillGruß
 

Excaliburn

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi LahntalGriller,

ich war auch bei diesem Schleifseminar. Kann Deine Angaben nur bestätigen. Das per Mail zugestellte Handout ist eine Frechheit.
Der gebuchte Kurs von mir für 120,00 Euro war erst ausgefallen.Angeblich doppelte Terminvergabe. Daher kam es zu einer Terminverschiebung.
Fehler können passieren, hab ich anfänglich gedacht. Aber einen Ersatztermin über ein halbes Jahr später....? Mein Bekannter hatte eine Terminbestätung,
ohne das seine Buchung bei Schmiedeglut registiert war.Das ist erst nach Anfrage erfiolgt. Auch der Seminarleiter sollte seine Position im Unternehmen
überprüfen. Mangelhaft Leistung ist noch positiv.
Der Preis seit meiner Buchung ist auch stark gestiegen. Nochmals würde ich diesen Preis für so ein schlechtes Seminar nicht zahlen. Im www bekomme ich bessere
Erklärungen und Anleitungen. Eigentlich wollte ich auch gerne mein eigenes Messer dort schmieden. Habe aber Abstand davon genommen. Echte Profis sind besser.
Ich gehe gerne auf Events. In Dagobertshausen (nähe ;Marburg) gibt es die Landpartie. Da sind Schuhbeck, Hensler, Lichter, Lafer etc vertreten. Für dieses Evernt zahle ich 125,00 Euro.
Incl. Speißen und Getränke. Bei Schmiedeglut bekomme ich für für 150,00 Euro eine Pizza und Wasser angeboten. Auf die Kaffeemaschiene gehe ich nicht ein......... sah nicht lecker aus....
Abschließend möchte ich festehalten:

Von einem Profi erwarte ich mehr. Für 150,00 Euro sollte die Kaffemaschine auf der gleichen Etage stehen. Nicht dass ich erst durch das ganze Unternehmen laufen muss für einne Tasse Kaffee.
Diese sollte auch so sein, dass ich nicht schon vom Anschauen Ausschlag bekomme.
Der Dozent muss wissen was er sagt und nicht nur auf seine fehlerhaften Aufzeichnungen hinweisen. Ein ordentliches Handout muss zum Semianr gehören. Die Therorie straffen und mehr Praxis
könnte viel helfen.
Lieber Nandger, grundsätzlich finde ich Deine Arbeit gut. Es ist wie mit mit einem guten Essen;

Zutaten spitze / Geschmack schei.......

Ich hoffe, ich war nicht zu ehrlich. So habe ich aber das Seminar empfunden. Ich gebe seit 20 Jahren Seminare und besuche regelmäßig Seminare. Vielleicht bin ich etwas streng.
Aber das ist mein ehrliches empfinden. Für 150,00 Euro erwarte ich mehr
 

carbo

Pontifex Maximus Culter
10+ Jahre im GSV
Ich hab mir mal den Thread durchgelesen und bin auf auf den WDR Haushaltscheck gekommen. Positiv: der Chef von GÜDE ist ehrlich und sagt, dass geschmiedet oder gestanzt hauptsächlich fürs Gefühl eine Rolle spielt. Find ich super, da Güde ja eigentlich ein Interesse dran hat geschmiedete Messer zu verkaufen. Negativ: 41: 15 Ralf Jahn von Wasserkraft. " Wetzstahl: Aber du musst auch wissen. Stahl auf Stahl - dein Messer verschleißt enorm." "Keramik oder Stahl beim Wetzstahl? - Dann eher Keramik - Aha, ok- weil? - Der trägt wiederum Material ab und ist schonender für die Schneide. - Aha, das ist gut zu wissen."
Brüller - Oder? :rotfl:Die Logik besticht. Dadurch dass er Material abträgt ist er schonender für die Schneide. Klar je weniger Material abgetragen wird, desto mehr verschleißt die Schneide. Denn bekanntlich steht schon in den Bauernregeln: Stahl auf Stahl, ist für das Messer eine Qual.
 

rot

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kann die Erfahrungen leider nur bestätigen zwar nicht bei Schmiedeglut und zum Glück war es nur ein Schleifkurs für 25€ , aaber bei mir (es war in Mainz) haben das 2 Männer von Wüsthof gemacht die mir leider nicht ganz so kompetent erschienen und das irgendwie auch nicht ganz so sehr rüberbrachten wie ich es mir erhoffte habe.

So wurden jedem zwar große Wüsthof Schleifsteine gegeben , allerdings hatte ich damals meine Eden dabei und wurde schon schief angeschaut.

Man erklärte ganz grob worum es ging und fertig, dann hieß es loslegen, naja ging es auch eher darum die "Angst" vor dem schliefen zu nehmen, denn die anderen Teilnehmer schienen zumindest begeisterter zu sein.

Gut ich kannte damals schon Leo und seine Seite aber ich muss ganz ehrlich sagen das es mir selbst damals zu teuer vorkam, denn am Ende wurde erstmal schön alles mögliche von Wüsthof verkauft, kam mir ein wenig wie auf einer bezahlten Kaffeefahrt vor.
 

Schmiedeglut.de

Militanter Veganer
Hallo an LahntalGriller und alle anderen Mitleser,

zuersteinmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass Du mit unserem Kurs so unzufrieden warst. So soll das nicht laufen und wir können das besser!

Ich bin hier zufällig drüber gestolpert. Ich würde mich freuen, wenn Ihr UNS diese Infos alle am Ende vom Kurs gegeben hättet. Nur so haben wir die Chance es in Zukunft besser zu machen! Wir kochen auch nur mit Wasser. Vor 1,5 Jahren haben wir die Immobilie gekauft, komplett Saniert und erstmal allen Fokus auf die Werkstatt mit den Schmiedekursen gelegt.
Generell sind wir immer dankbar für konstruktive Kritik, daher nehme ich das zum Anlass unsere Schärfkurse komplett zu überarbeiten. Ab Februar 2018 sind alle angesprochenen Punkte optimiert.

1. Wir renovieren gerade unseren neuen Kurs-Raum, der komplett ruhig ist, separat von Büro und anderen Arbeiten. Keiner läuft mehr durch, es gibt kein Telefongeklingel mehr und natürlich gibt es mittlerweile eine Kaffeemaschine extra für die Schärfkurse ;-)
2. Es gibt ein Spitzenmässiges Handout am Ende vom Kurs, sowie die Möglichkeit unsere Kurs direkt (und auf Wunsch auch anonym) zu bewerten.
3. Die Inhalte und Erklärungen habe ich komplett überdacht und noch etwas besser den "Roten Faden" reingebracht.
4. Der Kursleiter bin ich normalerweise selbst, jedoch bei Krankheit oder betrieblichen "Notfällen" springt Jonny für mich ein. Jonny war zwar früher Mediengestalter (so wie ich mal Bankkaufmann war) aber hat nach mir mit mehreren tausend geschärften Messern definitiv die größte Erfahrung und bekommt alles zum Rasieren was ihm in die Quere kommt. Als Kursleiter war er letztes Jahr allerdings noch recht neu und Ihr hattet glaube ich seinen zweiten Kurs den er (nach vielen gemeinsamen Kursen mit mir zusammen) alleine ohne mich gegeben hat. Mittlerweile ist er nach fast 20 Kurs deutlich besser in Form und macht das jetzt mit links.
5. Essen: Wir wohnen am "Ar*** der Welt" und Dein Kurs war an einem Montag. Da hat ALLES Ruhetag, ausser der Italiener. Wir haben ehrlich gesagt keine bessere Lösung bisher finden können. Wenn Die Kurse jedoch an einem anderen Tag stattfinden, dann gibt es leckeres Essen vom Restaurant "Deutsches Haus" aus Bermutshain, welches weit und breit zu den Besten Restaurants im Vogelsberg gehört. Alternativ zur Pizza könnt Ihr Euch aber natürlich auch was Anderes von der Speisekarte aussuchen.
6. Über Schrottmesser reden wir eigentlich maximal 5 Minuten im Kurs. Jedoch gehen wir ausgiebig auf die Unterschiede im Messerstahl ein, damit man versteht warum manche Messer anders behandelt werden wollen als Andere. Hierbei geben die Kursteilnehmer weitgehend die Stähle vor über die wir sprechen. Fragen werden beantwortet. Wenn es in Deinem Kurs etwas ausgeufert ist, dann bitte ich Dich um Entschuldigung. Wir versuchen das Thema in Zukunft auf das Nötigste zu begrenzen. Wichtig ist jedoch zu begreifen wo die Unterschiede liegen, weil NUR DANN kann ich beim Schärfen auch das Optimum aus dem Messer rausholen. Wie gesagt... wir haben unsere Erklärungen überarbeitet und schaffen es jetzt noch präziser und mit weniger Worten die Knackpunkte zu vermitteln.
7. Unsere Schleifsteine werden vom Hersteller nach unseren Vorgaben für uns gebaut. Wir haben alle Standardmodelle (auch von Zische) ausprobiert und haben uns dann entschieden was Eigenes zu machen. Jeder Kursteilnehmer kann im Kurs seine eigenen mitgebrachten Steine benutzen und sie direkt in der Praxis mit unseren Steinen, Belgischen Brocken, Diamantschärfern usw. vergleichen. Ich verstehe ehrlich gesagt die Diskussion über den Stein nicht, daher habe ich mir gerade bei Amazon einen MissarkaBlue bestellt und werde ihn nochmal direkt vergleichen und vielleicht sogar ein Video dazu machen. Preislich liegen sie ja ungefähr gleich mit unseren, daher ist der Direktvergleich wirklich mal interessant.
8. Flachschliff oder Ballig ? Wir haben Dir im Kurs erklärt, dass Du als Mensch keinen HOHLSCHLIFF auf einem flachen Schleifstein anbringen kannst. Daher bleibt nur ballig oder flach übrig. Danach erklären wir eigentlich immer, dass man einen Flachschliff anstreben sollte, jedoch minimale Unsauberkeiten zu einem gaaaaanz leicht balligen Schliff führen (Linsenform). Dieser minimal linsenförmige Schliff ist deutlich stabiler in der Schneidkante als ein perfekter Flachschliff und zudem braucht man keine Halterungen und andere Helferlein um ihn hinzubekommen. Die Messer rasieren wie der Teufel und halten die Schärfe länger. Aber auch hier entschuldige ich mich dafür, wenn das nicht klar genug rübergekommen ist.

Herzliche Grüße

Nandger (Chef) von Schmiedeglut

Ich würde mich riesig freuen wenn Ihr uns eine neue Chance geben würdet.
Für die ersten 3 Leute aus dem Grillsportverein die bei uns einen Schärfkurs machen und anschliessend hier eine ehrliche Bewertung der "neuen Kurse" schreiben, erstatten wir den vollen Kaufpreis in Form von einem Wertgutschein! (Auch bei einer schlechten Bewertung!)

 

BADEN-BBQ

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz zu der Fa. Schmiedeglut und den Kursen äußern. Vor ca. 1 Jahr war ich mit zwei Mitarbeitern bei Nandger um einen Schleifkurs zu machen, da ich die Idee hatte mit in 2017 ein eigenes Messer zu schmieden. Darüber hatte ich mich auf der DGM 2016 mit Nandger und Jonny ausführlich unterhalten und beide meinten mit recht was ich heute weiß, dass es Sinn macht vor dem Schmiedekurs einen Schleifkurs zu machen. Danach siehst Du ob es etwas ist für Dich.


Gesagt getan wir sind nach Hessen gedüst um die Grundlagen des Messerschleifens kennen zu lernen und zu sehen was die Gerätschaft die man selbst besitzt so taugt. Eines vorweg, man sollte immer beachten wenn ein Handwerksunternehmen wächst, ist der Bereich Abläufe außerhalb der Kernaufgabe hier Messerschmieden vielleicht am Anfang etwas unrund, da man sich, noch selbst finden muss bzw. Abläufe rund zu bringen:


Ich muss zustimmen, der Tag war nicht so rund wie man sich das vielleicht vorstellt, wenn man auf ein Seminar geht, dass 100-mal im Jahr gemacht wird. Das fand ich aber nicht schlimm, da wir sehr viel Informationen zum Thema Stahl, Härte Sprödigkeit, Schmiedekunst vorab bekamen. Gleichzeitig wurden die verschiedenen Schleifsysteme vorgestellt und man durfte dann im Praktischen Teil alle Systeme testen (wo bitte kann man das) um zu sehen was einem liegt oder nicht. Ich hatte meine Steine dabei mit denen ich nie klar kam und Sie daher im Keller lagen und ich meine Messer nur mit Wetzstahl und Abzieher verhunzt hatte. Nach diesem Tag hat sich für mich gezeigt das die Diamant Platten für mich das optimale ist und ich habe dann welche dort gekauft. Einer Verkaufsveranstaltung wie oben erwähnt habe ich aber nicht beigewohnt. Es war eher alles familiär wie einem Freund im Wohnzimmer. Das kann man jetzt finden wie man möchte. Für mich war es nicht antörnend und auch kein Grund schlecht darüber zu reden, da genau aus dem Grund wo ich hin bin, zu erfahren

- auf was kommt es bei Messern an

- warum rostet ein Messer warum nicht,

- welche Schliffe gibt es

- wie kann ich mein Messer optimal schleifen

- mit welchen Hilfsmitteln

- was ist beim täglichen Umgang zu beachten

- wie halte ich es scharf (Diamant / Leder)

wurde alles super rübergebracht in einer angenehmen freundlichen Art unter Freunden.

Gleichzeitig finde ich nicht das andere Schleifsysteme schlecht da gestellt wurden, wobei man aus jeder Aussage eines Seminar Leiters, wenn er sagt er findet das gut, natürlich auch Ihn so darstellen kann das er sagte das andere ist schlecht obwohl er das vielleicht gar nicht so gesagt hat :-) sind praktische Erfahrungen aus ca. 135 Grillkursen pro Jahr :-)


Für mich war jedenfalls der Schleifkurs der Grund im Mai nochmal 3 Tage hinzufahren und mir ein eigenes Damast Messer zu bauen, herzustellen. Auch hier wird einem vom Anfang an die Möglichkeit gelassen sein eigenes Messer auch wirklich selbst zu machen, was ich genial finde. Das da eventuell dann auch am Ende etwas anders aussieht wie geplant kann mal passieren, aber es ein Unikat und man hat es vom ersten erhitzen bis zum Einölen alles selbst gemacht.


ich persönlich werde dieses Jahr nochmal 3 Tage hinfahren und mir ein weiteres Messer bauen, da ich es einfach geil finde, wie das Team vor Ort das liebt was es tut. In diesem Sinne immer scharfe Messer und einen trockenen Messergriff.
 

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich würde mich riesig freuen wenn Ihr uns eine neue Chance geben würdet.
Hallo Nandger,
das ist doch mal eine ehrliche Stellungnahme, Hut ab.

Es wäre in anbetracht des Umsandes besser, wenn Ihr den obiegen Absolventen einen Gutschein als Entschädigung zukommen lässt.

Ein zweite Chance sollte ,nachdem man seine Fehler eingeräumt hat, immer gegeben sein.:-)
 
OP
OP
LahntalGriller

LahntalGriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

@Schmiedeglut.de
Danke für Deine "Antwort" hier im GrillSportVerein.
Zunächst sei dieser Hinweis erlaubt:
Eine entsprechende "Kritik"-eMail meinerseits an Euch, blieb dereinst unbeantwortet !

zu 1. Räumlichkeiten / zu 2. Handout / zu 3. Inhalt
Danke das Du jetzt nach meiner entsprechender Kritik hier im GSV, diese Punkte für zukünftige Teilnehmer verbessern möchtest.
Bestätigt zumindest die bisherige Unzulänglichkeit von Schiedeglut in diesem Bereich, spricht aber auch für Eure Kritikfähigkeit.

zu 4. Seminarleitung
Zumindest bist Du bei dem oben ansprochenen Seminar gelegentlich reingesprungen und hast Anmerkungen und Sonstiges eingebracht,
(der Raum war wie beschrieben zu den Büros hin recht hellhörig, wohl in "beide" Richtungen),
eine Wertung dieser Zwischenbeiträge findet hier nicht statt
Ein Zeitgleich stattfindendes Schmiedeseminar wurde auch nicht von Dir "dem Chef" betreut,
über die Qualität dieses Seminars (ohne den Chef) kann ich nichts sagen.

zu 5. Essen
Abgehakt, da nicht direkt in Eurer Verantwortung - damit kann ich leben.

zu 6. Schrottmesser / zu 8. Schliff
Hmmm, das hört sich ja an als wenn Du den Kurs geleitet hast: "Wir haben Dir beigebracht",
(Ironie AN) liegt wohl an mir das ich nicht festgestellt habe, das da mehr als ein Dozent das Seminar druchführte. (Ironie AUS)
Wie oben beschrieben, der einzigste Dozent den Ich bei diesem Seminar hatte war "J.",
und was ich (und ein weiterer Schrieber oben) verstanden und empfunden habe wurde von mir oben
aufgeführt. Dein "Wir" stellt für Außenstehende dar, das Du als Teil von diesem "Wir" etwas
Themenbezogenes in dem Seminar an die Teilnehmer weitergegeben hast, dem war nicht so.

zu 7. Schleifsteine
Für Euch gibt es eben den Schleifstein den Ihr gerade verkaufen wollt, ist ja Okay das Du damit Dein Geld verdienst,
es gibt in der großen weiten Welt aber noch mehr als den Schleifstein von Schmeideglut. Soviel Zeit dazu,
wie für die Schrottmesser wäre schön gewesen.


@BADEN-BBQ
Danke für Deine Anmerkungen hier,
natürlich ist das empfinden eines Seminars immer subjektiv und aus den "persönlichen" Erfahrungen heraus gekennzeichnet.
Da ich bereits an zahlreichen Seminaren und Vorträgen, im beruflichen und privaten (Hobby) Bereich teilgenommen habe,
bin ich der Meinung hier im GSV eine "vergleichende" Kritik geben zu können.

Ein Hinweis zu den von mir gehaltenen Unterweisungen / Lehrgängen / Vorträgen:
Diese finden im Normalfall ein - zweimal im Jahr statt und nicht hunderte von Mal,
auf alle Fälle seltener als das hier besprochene Schleifseminar der Firma Schmiedeglut.

Schön wenn Du mit dem was Schiedeglut Dir geboten hat zufrieden bist,
ich und wie man hier im lesen kann Andere (und anhand von zwei Privaten Mails an mich) auch,
waren nicht zufrieden ....
.... das ins Auge gefaste Schmiedeseminar bei Schmiedeglut wird vom mir nicht gebucht.


Das Seminar Messerschärfen und die anschließend versuchte
"Anwendung des bei Schmeideglut Erlernten"

hat mich so motiviert meine Messer selbst scharf zu schleifen,
das dies wohl zukünftig ein Graef CC .... Messerschärfer erledigt !


GrillGruß
 

mignom

Militanter Veganer
Wow, mit so einer Kritik hatte ich nach den YT- Videos nicht gerechnet. Der Schmiedekurs würde mich ja schon reizen, aber sollte das ein Flop werden, schmerzt das vergeudete Geld sehr. Kann jmd einen alternativen Anbieter empfehlen?

Beste Grüße
Markus
 

Schmiedeglut.de

Militanter Veganer
@LahntalGriller
Du schreibst hier anonym und sehr harte Worte. Ich habe mit meinem Server-Administrator alle Emails nach einer Kritikmail im September, Oktober und November 2017 durchforstet, aber wir können keine finden. Lass uns darüber aber nicht weiter diskutieren, denn das führt zu keiner Lösung.
Bitte melde Dich einfach direkt bei mir und wir schaffen die Sache aus der Welt. Ich mag es unkompliziert und konstruktiv. Ruf mich einfach an und wir klären die Sache in aller Freundschaft.
Mein Vorschlag: Ich erstatte Dir Deine Kursgebühr zurück und das Thema ist vom Tisch. Falls ich aus irgendwelchen Gründen nicht erreichbar sein sollte, dann wende Dich bitte vertrauensvoll an Jonny.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter.
An alle zukünftigen Schärfkurs-Teilnehmer die das hier lesen gebe ich eine Geld zurück Garantie.
Falls es jemand am Ende vom Kurs nicht schafft ein handelsübliches Küchenmesser mit den passenden Werkzeugen auf Rasierschärfe zu schärfen, dann erstatte ich ihm/ihr die volle Kursgebühr zurück.

Seit Januar 2018 haben wir ca. 100 Kursteilnehmer hier im Schärfkurs gehabt. Fast alle haben uns einen anonymen Bewertungsbogen ausgefüllt.
Wir liegen im Schnitt bei 4,8 von 5 Punkten.

Den Bewertungsbogen kann man sich hier anschauen: http://www.schmiedeglut.de/mediafiles/Sonstiges/bewertungsbogen.jpg

Liebe Grüße


Nandger
 

Excaliburn

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Nandger,
ich war auch einer von denen, die den Kurs hart kritisiert haben. Dies war damals so mein persönliches empfinden. Ich finde es gut, dass Du auf uns (dem LahntalGriller und mich) zukommst und uns eine Entschädigung anbietest. Weder der LahntalGriller noch ich möchten die Kursgebühren erstattet haben, bzw ein sonstige materielle Erstattung.
Vielleicht zum besseren Verständnis für alle: ich habe mit Nandger und dem LahntalGriller telefoniert und schreibe auch (ich hoffe ich gebe alles richtig wieder) im Namen des LahntalGrillers.
Wir würden gerne nochmals den entsprechenden Kurs besuchen. Wie Du, Nandger, mir versichert hast, war dies eines der ersten selbstständigen Kurse von Jonny. Da ich selber 20 Jahre Kurse geleitet habe, weiß ich wie schwierig es sein kann. Besonders schwierig ist es jemanden zu finden, der einen vollwertig vertritt.
Also nochmals vielen Dank für dein Angebot, dass wir Deinen Kurs nochmals kostenlos besuchen dürfen. Wie besprochen , wird auch Jonny wieder diesen Kurs leiten. Sonst würden wir auch Äpfel mit Birnen vergleichen. Der LahntalGriller und meine Person werden dann hier berichten, wie es war. Auch uns ist klar: Jeder Anfang ist schwer. Für mich kann ich sagen:

Ich werde ehrlich meine Meinung zum Kurs sagen und hier wiedergeben. Auch wenn sie weiterhin negativ sein sollte. Selbstberständlich auch, wenn alles besser geworden ist. Leider werden wir es nicht mehr dieses Jahr schaffen an einen Kurs teilzunehmen. Bis dahin sollte jeder seine eigene Ehrfahrung machen.................
 

eibauer

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
@Schmiedeglut.de
Ich finde das eine gute Sache in dieser Art zu reagieren.
Es kann mal nicht passen...aber wir finden eine Lösung.:thumb1:
 
Oben Unten