• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erfahrungen mit Holz Woks und Raketenofen gesucht

hutschpferd

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Mich würde ab und zu eine gscheite Wofpfanne mit Gemüse und ein wenig Reis reizen, in der normalen Pfanne am Herd wird das aber nix.
Daher hab ich mir überlegt, meinen Grillpark durch einen Wok zu ergänzen.

Da ich noch nicht weiß wie sehr mir das zusagt bin ich bei den günstigen Modellen auf das Set "What a Wok" gestoßen, quasi ein Blumentopfwok :)
Diverse Fotos und Rezepte hab ich hier ja schon gesehen, meist sind das aber nur die anfänglichen Freude-Postings, mich würd die Langzeiterfahruzng interessieren.
Interessieren würde mich noch viel mehr ein Raketenofen wie von Petromax den ich auch beim Camping verwenden kann und im Falle des Falles einfach als Wok betreibe, egal ob zu Hause oder beim Camping.
Hat jemand sowas in Verwendung?
Die Investitionskosten sind eher überschaubar und der Raketenofen wäre auch anderwertig einsetzbar.

Bin auf eure Meinungen und Erfahrungen gespannt!
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Warum nicht gleich ein Wokbrenner?
Woken auf dem Raketenofen ist möglich, aber nicht wirklich optimal.
Die Kosten gegenüber dem Raketenofen sind fast identisch.
Hab ich schon erwähnt, das ich Brenner und Ofen habe, möchte beide nicht missen.

edit: hier der Raketenofen mit dem ich hantiere..:D
 
OP
OP
hutschpferd

hutschpferd

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Den Wokbrenner mit Gas kann ich dann nur zum Woken nehmen, den Raketenofen auch zum Campen und für andere Sachen...
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Den Wokbrenner mit Gas kann ich dann nur zum Woken nehmen, den Raketenofen auch zum Campen und für andere Sachen...
Den Wok kannst auch zum Frittieren nehmen dann stinkt die Küche nicht ;-)
Die konzentrierte Brennerleistung eines Gasbrennes ist schon sehr speziell, hab keinen Vergleich zu einem Raketenofen.
 

HansAmGrill

Schüsselkönig & Wok-Mod
Wokbrenner kannst du genau so verwenden wie den Ofen.
Pfanne rauf, Topf rauf geht auch auf dem Brenner.
Beides Camping tauglich.
Wird alles hier erzählt, die Suche ist dein Freund..:D
 

Eichi78

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wokbrenner kannst du genau so verwenden wie den Ofen.
Pfanne rauf, Topf rauf geht auch auf dem Brenner.
Beides Camping tauglich.
Wird alles hier erzählt, die Suche ist dein Freund..:D
Achtung: es gibt da einen @masi der hat mit dem Wokbrenner einen Topfboden fast weggebrannt ;-)
 

kallewirsch666

Militanter Veganer
Ich hab neulich mit dem Petromax rf33 Raketenofen ge-Wok't.
Das ging ganz gut. Wenn man optimal Holz nachlegt ist der heiß genug, um nicht allzu große Mengen wok-authentisch zu braten. (Ich habe verschiedene Gemüse nacheinander gebraten, bei etwa 500g Hähnchenfleisch hat es aber Wasser gezogen - was nicht sein darf)
Generell sollte ein "richtiger" professioneller Wokbrenner deutlich mehr als 10kW Heizleistung bringen (eher 20kW aufwärts). Der Raketenofen bringt gefühlt etwas mehr als mein Gasherd auf der größten Flamme.
Ich frage mich ob die Feuerhand Pyron Feuertonne mehr Hitze bringen könnte. Das würde mich interessieren.

Es gibt übrigens noch einen großen Benzinkocher aus China, bei Amazon unter Docooler BRS-7 zu finden, der leicht über 10kW schaffen soll.
Ansonsten habe ich einen italienischen Gas-Hockerkocher mit 15kW, der sehr gut funktioniert, aber beim Gasabdrehen so laut knallt, dass ich mich unwillkürlich frage, ob mein Nachlaß ausreichend geregelt ist.
 

pfannendoc

& Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer
R.I.P.
OP
OP
hutschpferd

hutschpferd

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hm, klingt eigentlich vielversprechend.
Danke für den Einwand mit Holzfeuer auf Campingplätzen.
Dort hätte ich ihn eh nicht verwendet...
 

Broilermanny

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also, mein Fazit. Ein Raketenofen ist prima für Eisen- Gusspfannen zum Braten geeignet.
Wenn Du vernünftig woken willst entweder einen Hockerkocher oder besser einen Wokkocher.

Der Artago kann prima Hitze entwickeln, z.B. für die Plancha.
Allerdings meine ich das eine vernünfte Kocherbrennstelle besser geeignet ist.
 

DeGrilla

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Ein Raketenofen ist jedenfalls für Gusspfannen eine prima Sache. Sagt mir zumindestens meine noch bescheidene Erfahrung mit dem Teil von Petromax.
Gewockt habe ich auch schon auf dem 2 KW Seitenbrenner vom Gasgrill. Ist zwar nichts für große Mengen und auch nicht unbedingt authentisch. Aber um mal was zu brutzeln in kleineren Mengen in der Metallschüssel mit Holzgriff sollte auch ein Raketenofen ausreichen.
Es muss ja nicht immer das Hightech Equipment sein ;-)
 
Oben Unten