• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erfahrungsbericht BK Baron 440 von A-Z

Woidgriller

Mr. Zitat
5+ Jahre im GSV
Na da kann man wirklich von Glück sagen das nicht mehr passiert ist.

Da dürfte einer sofortigen Reparatur oder Austausch seitens obi oder BK nichts im Wege stehn.

Gruß
 

GrillAir23

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist wirklich sehr ärgerlich, aber ich finde auch, dass das Deinem Händler schon hätte auffallen müssen...
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Ist echt die Frage, ob man das so lapidar als Nachlässigkeit akzeptieren sollte. Ich hatte im letzten Jahr zwei mal den Kundendienst von Miele im Haus. Jedesmal, hat er eine Betriebssicherheitsprüfung nach VDE durchgeführt, bevor er mir das Gerät quasi wieder übergeben hat. Er meinte das sei notwendig und vorgeschrieben.

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Gasgeräten ähnliche Regelungen gibt. Schließlich hast du das Gerät montiert gekauft und irgendwie trägt doch derjenige, der den Grill zusammengebaut hat auch die Verantwortung, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

Ist ja auch egal. Dieser Thread erinnert mich wieder einmal daran, dass man bei Gas vorsichtig sein muss.
 

shamanic

Fleischesser
Hallo Mauritz,

bitte schreibe mir eine PN und ich übermittle dir direkt die Kontaktadresse von Marcel von BK Deutschland. Er wird sich so wie ich ihn kenne, sofort um die Angelegenheit kümmern.

Ansonsten bleibt mir leider nur zu sagen, dass es mich wundert das du bei BK so abgeblitzt bist. Es ist nicht die Art von BK Deutschland ihre Kunden im Regen stehen zu lassen. Ohne dir nahe treten zu wollen, kann ich mir vorstellen das du eventuell all deinen Frust sowie Emotionen über das fehlerhafte Gerät in dein Gesprächsverlauf transportiert hast. Aber egal.

Mein Angebot steht, kontaktiere mich und ich leite dir eine direkte Ansprechperson bei BK weiter.

greez
Shamanic
 

shamanic

Fleischesser
Ist echt die Frage, ob man das so lapidar als Nachlässigkeit akzeptieren sollte. Ich hatte im letzten Jahr zwei mal den Kundendienst von Miele im Haus. Jedesmal, hat er eine Betriebssicherheitsprüfung nach VDE durchgeführt, bevor er mir das Gerät quasi wieder übergeben hat. Er meinte das sei notwendig und vorgeschrieben.

Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Gasgeräten ähnliche Regelungen gibt. Schließlich hast du das Gerät montiert gekauft und irgendwie trägt doch derjenige, der den Grill zusammengebaut hat auch die Verantwortung, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

Ist ja auch egal. Dieser Thread erinnert mich wieder einmal daran, dass man bei Gas vorsichtig sein muss.


Also ich kann dir sagen, dass der Fehler am Gerät so wie es ausschaut kein Herstellungsfehler ist, sondern es sich wahrscheinlich um einen Zusammenbau- oder Transportschaden handelt. Zudem ist jeder Hersteller verpflichtet die Gaseinheiten vor Auslieferung zu kontrollieren, ggf. sogar zu testen. Jeder Hersteller hat innerhalb der EU auch CE-Konformitätserklärung mitzuliefern. Meist zu finden in der Betriebsanleitung. Diese bindet in rechtlich an die CE-Kennzeichnung des Gerätes. Ergo, er haftet im Schadensfall.
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Es geht ja auch nicht um den Hersteller, sondern um denjenigen, der das Gerät als montiert verkauft hat. Zumindest habe ich das so verstanden, dass der Grill als vom Händler fertig montiert verkauft wurde. Ich sehe hier die Hauptverantwortung bei dem Monteur. Er kann weder einen defekten, noch einen falsch zusammengebauten Grill dem Kunden übergeben. Und wenn das Gerät als fertig montiert verkauft wird, dann gehört eine Funktionsprüfung, meiner Auffassung nach, dazu.
 

shamanic

Fleischesser
Hi Taste...

du hast schon recht, im großen und Ganzen. Man würde meinen das der Händler der ihn zusammengebaut hat, auch überprüfen sollte. Und da ist das Problem, er sollte... muss aber nicht. Auch der Kunde ist gesetzlich in der Pflicht sich aufgebaute Ware anzuschauen und eventuelle Mängel sofort vor Ort zu melden.

Übersieht der Kunde Mängel, muss er leider beweisen woher der Mangel stammt. Vom Händler der ihn montiert hat, oder vom Hersteller der ihn gebaut hat. Das PHG (Produkthaftungsgesetz) ist leider nicht für jeden klar durchschaubar.

Meist ist es leider so... Der Hersteller verschickt meist einwandfreie Ware und der Händler verursacht manchmal einen Schaden durch Lagerung, Zusammenbau oder Versand. Der Kunde hat immer den Ärger und muss schauen wie er zu seinem Recht kommt.

greez
Shamanic
 

Mauritz

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
So - nun mal zum vorläufigen Abschluss der Causa "BARON 490" :D

Der Kontakt von der Fa BROILKING hat sich sofort letzten Montag bei mir gemeldet und den sofortigen Austausch des defekten Gerätes angekündigt. In Zusammenarbeit mit der Fa.OBI ist am Karfreitag ein komplett neues Originalverpacktes Gerät angeliefert ( also innerhalb von 5 Tagen !!!!!) und mittlerweile mit dem gestrigen Tag aufgebaut worden.

Der Fehler wurde anstandslos von Broilking akzeptiert; da der derart versteckt liegt das es sich nur um einen Produktionsfehler handeln kann. DANKE somit an Hr. Alexander Neuhausen der Fa.BROILKING Deutschland für die schnelle Reaktion ( wenn auch mein anfänglicher Frust nach der Rostpleite des Outdoor-Chefs und den Gasproblemen beim1.Baron sicher beim Telefonat durchgekommen ist - wie sicher hier auch im Forum bemerkbar war ;) )

Wir haben gestern auch mal alles durchgetestet - und zu unserer Befriedigung war vorerst mal alles dicht - aus dem Seitenbrenner kommen Flammen OHNE Zischgeräusch - die 4 Hauptbrenner brennen leise und ruhig dahin OHNE zusätzliches Bollern und zischen - und ( ich bin mal vorsichtig optimistisch) nachdem die knapp 290 Grad auch erreicht wurden lt Thermometer dürfte einer weiteren Verwendung derzeit nichts mehr im Wege stehen.

DANKE auch nochmal an GUSSROST ohne dem wir den Fehler sicher nicht so schnell gefunden hätten (wenn überhaupt) und der mich mit seiner besonnen und ruhigen Art auch schnell beruhigen konnte :D

Und da steht er nun:

20160327_174038.jpg


20160327_174050.jpg


20160327_174119.jpg
 

Anhänge

  • 20160327_174038.jpg
    20160327_174038.jpg
    148,6 KB · Aufrufe: 866
  • 20160327_174050.jpg
    20160327_174050.jpg
    149,2 KB · Aufrufe: 838
  • 20160327_174119.jpg
    20160327_174119.jpg
    139,1 KB · Aufrufe: 836

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das hört sich ja schon mal recht gut an. Ich wünsche Dir/Euch viel Spaß mit dem Grill und allzeit gutes Gelingen.:thumb2:
 

GrillAir23

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Dann wünsche ich viel Spaß mit dem neuen Sportgerät!
 
OP
OP
helge007

helge007

Militanter Veganer
Hallo mal wieder.
So, jetzt sind einige Wochen vergangen und der Grill musste schon diverse Male "das normale grillen" ertragen. Eben alles von Brat bis Nackensteak. Hat alles tadellos funktioniert. das Reinigen ebenfalls kein Problem. Nach dem grillen kurz alle Brenner auf Vollgas und dann die Gußroste gesäubert. Fast alles super bis jetzt. Das einzige was etwas auffällt sind Edelstahl Ablagen. Die laufen etwas an und sind recht empfindlich. Aber das ist ne Kleinigkeit.

Gestern war dann der erste Versuch ein paar Forellen zu räuchern. Und ich muss sagen..... Super hingehauen :)

DSC_0591.JPG
DSC_0592.JPG
DSC_0593.JPG
DSC_0594.JPG
DSC_0604.JPG
DSC_0605.JPG


Bis jetzt muss ich sagen ....Zu 100% zufrieden mit dem BK :D
 

Anhänge

  • DSC_0591.JPG
    DSC_0591.JPG
    141 KB · Aufrufe: 716
  • DSC_0592.JPG
    DSC_0592.JPG
    147,2 KB · Aufrufe: 678
  • DSC_0593.JPG
    DSC_0593.JPG
    143,5 KB · Aufrufe: 679
  • DSC_0594.JPG
    DSC_0594.JPG
    91,8 KB · Aufrufe: 678
  • DSC_0604.JPG
    DSC_0604.JPG
    133,7 KB · Aufrufe: 680
  • DSC_0605.JPG
    DSC_0605.JPG
    81,7 KB · Aufrufe: 701

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Na das ist doch toll, dass die Geschichte noch ein Happy End hat.

Dennoch ist mir die rasche und überfreundliche Reaktion von Broil King klar - die sind froh, dass nicht mehr passiert ist. Das hätte für BK extrem "unangenehm" werden können.

Unfassbar finde ich es dennoch, dass sowas überhaupt passieren konnte. Da hätten Leute draufgehen können. ICH hätte das so nicht hingenommen und ICH sehe BK Grills nach der Geschichte mit anderen Augen.
Es damit abzutun, dass der Service ja ach so gut ist - was ist denn BK anderes übrig geblieben? Die sind wahrscheinlich heilfroh, weil sie nochmal mit heiler Haut davon gekommen sind.

Das ganze heißt für mich, dass es möglich ist, dass bei BK ungeprüfte Grills rausgehen - DAS GEHT GARNICHT in meinen Augen! :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

Wäre das in den USA passiert, hätten die jetzt eine Milionenklage am Hals, mit guten Aussichten, diesen Prozess zu verlieren.
Denn dieses Rohr, was da gebrochen ist, wird beim Zusammenbau überhaupt nicht anggeschlossen - das ist bereits im Werk montiert worden - also ganz klar ein Herstellungsfehler, der Leben kosten kann.
 

Wildthin9

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Das ganze heißt für mich, dass es möglich ist, dass bei BK ungeprüfte Grills rausgehen - DAS GEHT GARNICHT in meinen Augen! :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

Naja, das Problem ist: Wo Menschen arbeiten, passieren IMMER IRGENDWANN Fehler, ganz einfach. Es gibt keine 100%ge Sicherheit oder Qualitätskontrolle, weder bei BK noch bei Sonst wem. Diverse Automobilhersteller mit Ihren Rückrufen oder Kunden sitzen lassen (aktuell bei nem Freund mit nem Golf), TV's und andere Unterhaltungsgeräte, Küchen, Elbphilharmonie, BER...
Dein Daumen runter Trifft somit erstmal auf Jeden Hersteller zu, wichig ist, wie im Anschluß mit dem Fehler umgegangen wird, schnelle unkomplizierte Behebung / Entschädigung, abwiegeln über ne Hotline, Totstellen, Selber Schuld unterstellen. Niemand leistet an seinem Arbeitsplatz 8 oder mehr Stunden konstant 100%, Jeder lässt sich Kurzfristig ablenken, es kommt nur auf den passenden Schlüsselreiz und die entsprechende Routine an.
Just my 2 Cent's..
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
naja, im Zeitalter von QM und DIN-ISO - "schieß mich tot", dürfte das nicht passieren. Dafür gibt es ja Endkontrollen und Qualitätssicherung.
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
(aktuell bei nem Freund mit nem Golf)

Bei VW ist das aber - ich nenne es mal - ein aufgebauschtes Luxusproblem, wo es nicht um Menschenleben geht. Solange es viel zu viele Billigflieger gibt (Bahnfahren ist ja meist teurer), die den Dreck direkt an passener Stelle in die Athmosphäre blasen, würde ich dieses "Umweltproblem" mit VW als lächerlich und völlig übertrieben bezeichnen.

Sorry, eine gebrochene Gasleitung (!!!!) ist was VÖLLIG Anderes und ich würde das, wenn es mir passiet wäre, an die ganz große Glocke hängen. Wie gesagt, in den USA käme BK ganz sicher nicht mit einem blauen Auge davon, das könnte dort eine Milionenklage nach sich ziehen (bestes Beispiel ist ja die Tante, die letztens eine Kaffee-Kette wegen zu viel Eis und zu wenig Kaffee im Becher auf Unsummen verklagt).
 

Wildthin9

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Beim Benziner Golf rede ich nicht von der gar nicht lächerlichen Betrugssoftware sondern vom DSG Getriebeschaden auf der Autobahn was durchaus hätte Menschenleben kosten können. Ferner leben wir hier und nicht im Lande der Bekloppten und Ihrer Schadensersatzforderungen. Wie in meinem Eingangsposting bereits erwähnt gehts mit primär um die fachgerechte, schnelle Lösung des Problems (die ja erfolgte, zudem am Feiertag!) "Die ganz große Glocke" ist eine Option die ich eher als letzten Ausweg sehe und nicht der Einstieg. Ansonsten, wie schon geschrieben: Jeder macht Fehler..
 

BigTaste

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Oben Unten