• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erlkönig unterwegs in Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Heute fährt folgender Erlkönig durch Franken:
01 Go anywhere xl.jpg


Gerade fertig gestellt, muss er nun zeigen, ob er ein Typ "Go Anywhere" ist.
02 Erlkönig.jpg


Ich werde nach der Testfahrt berichten...
 

Rübendieb

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Warum werde ich den Verdacht nich los, das hier nur Gestörte am Start sind...

:ballaballa:



Aber ich finds gut !!

:gs-rulez:
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Super Andi, so muß das! :D:D:D

Nur normale Leute hier....

Viele Grüße
Matthias
 

Fernost

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
ICh werd verrückt.... :lach: Aber so muss das sein.

:respekt:
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
So - der Grill ist gut in Nürnberg angekommen und wurde soeben ins Testgelände gebracht.

Befestigt war das Stück Blech mit Fenderleine von der Marine...
01 Nürnberg.jpg


Glücklicherweise hab ich irgendwo mal einen Marlspieker bekommen - so lassen sich die Knoten gut lösen (neben stilechten Palstek und Webleinstek kam auch der gute Achtknoten zum Einsatz - wegen der Wechsellast beim fahren - trotz allem ziehen sich diese Knoten unlösbar fest).

Aber damit gehts:
02 Marlspieker.jpg


Keine einzige Schnur wurde lose- oder gar abgescheuert:
03 gut vertäut.jpg


Insofern ist das Teil reisetauglich. Also Go Anywhere - wenn man so will.
Hier nochmal als Erlkönig:
04 befreit.jpg


Nach dem Entfernen der Maskerade schaut das Teil so aus:
05 Frontansicht.jpg

06 geöffnet.jpg

07 Zuluft total.jpg

08 Abluft offen.jpg

09 Ausfallschritt.jpg


Mit einem AZK Schmitz-Kohle wurde das Gerät eingebrannt - die Temperatur lag bei offener Zuluft und 20% geöffneter Abluft im Mittel für zwei Stunden bei 350°C - mit zusätzlicher Heißluftpistole an der Abluft stieg die Temperatur auf 460° - der Lack ist also nun gut eingebrannt.

Die eigentlichen Fahreigenschaften werden in den nächsten Wochen getestet.

Heute starte ich mal direkt mit Burgern - später mehr dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Total abgefahren....

.... im wahrsten Sinne des Wortes :lol:


Herrlich!
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Glück gehabt bei der Ladungssicherrung!!Anhang anzeigen 71830
Wie hättest Du es gelöst?


Die hinteren Haltepunkte sind fest (die hintere Unterkante des Grills liegt auf dem Soziusgriff auf und ist damit "fest" verbunden). Da das Gerät allerdings auf der "weichen" Sitzbank aufliegt, federt der Grill m.E. sowieso. Die vorderen Leinen sind an drei verschiedenen Haltepunkten gesichert und hart verspannt. So konnte der Grill vertikal "arbeiten" und war dabei in alle horizontalen Richtungen gesichert.

Unterwegs habe ich viermal angehalten und den Spanngrad überprüft. Zwischendurch habe ich lediglich die Packrolle längs statt quer gelegt (aufgrund der Aerodynamik...). Der Grill selbst hielt bombenfest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kettenmanni 1963

Herrscher der Kugel
Ist ja gut gegangen aber die "Blau-Weißen" hätten dich so nicht sehen sollten.:grin:

Wünsche gutes gelingen bei der Vergrillung.
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ist ja gut gegangen aber die "Blau-Weißen" hätten dich so nicht sehen sollten.:grin:

Wünsche gutes gelingen bei der Vergrillung.
Der AZK ist beinahe an...

Ich habe mir o.a. Argumentation auch für diese Situation aufgebaut. Auf der Autobahn überholte ich auch einen 6-Mann-Streifenwagen. Dieser machte keine Anstalten, mich zu stoppen.

Die Gepäckorganisation auf Motorrädern ist ja häufig auf deutschen Straßen zu "bewundern". Vielleicht haben sich die Herren ja schon an dieses krude anscheinende Bild gewöhnt.

Grüße
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Andi, das Teil ist so abgefahren...

Damit holst Du dir den GSV-Design Oskar.

Klasse, ich liebe dieses Forum...
 
G

Gast-sNWpKe

Guest
Hey Andi,

ich war ja schon erstaunt was Du alles in die A-Klasse bekommen hast aber das is ja der Hammer.

Spielst bestimmt of Tetris oder Jenga:lol:

Hau rein mit den Burger-Bildern:prost:
 
OP
OP
bierwurst-Franken

bierwurst-Franken

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der Grill wäre planmäßig erst nächste Woche fertig geworden. Da ich aber genug passende (oder einigermaßen passende) Material-Reste da hatte und etwas mehr Zeit fand, konnte ich den Grill schon heute einweihen.

Das einzige, wofür die Reserven gereicht haben, waren Burger.

Dafür wurden eilig ein paar Zutaten zusammengetragen und 17 Schmitz Brekkis gezündet.
01 Aufbau.jpg

02 15 Schmitz Brekkis.jpg


Den Grillrost habe ich von vornherein geteilt, um bei L&S eine an die GT angepasste Rost-Temperatur auf der indirekten Seite zu haben.
03 Roste.jpg


Insgesamt kamen für die Burger neben Discount-Patties folgende Kleinigkeiten zusammen:
04 Zutaten.jpg


Die Zuluft des Grills ließ sich schon beim Einbrennen als außerordentlich gut steuerbar an, daher hier die Details. Zwei Rohre mit schwenkbaren Deckelchen unterhalb des Kohlerostes verrichten hier ihren Dienst.

Die gut zu erkennenden groben Ausschnitte über den Rohren wurden nachträglich eingefügt, da der Luftstrom ohne diese Schnitte erst ab 1/3 der Grillfläche von rechts gesehen ankam. Dies war beim Einbrennen besonders gut daran zu erkennen, dass die auf einen Glutrest geschütteten Braunkohlen vom Aldiers im rechten Drittel der Fläche über eine halbe Stunde zum Anglühen brauchten. In den linken 2/3 der Fläche brannten sie dagegen wie im Schmiedefeuer.
05 Grill offen.jpg

06 Zuluft von oben.jpg


Den Kohlerost musste ich leicht verlängern, da er leider nur beinahe Idealmaße hatte:
07 Kohlenrost.jpg

08 Kohlenrost Detail.jpg


Die 17 Schmitz-Brekkies landeten schließlich auf der rechten Seite des Grills. Die Zuluft war auf ca. 25% geöffnet. die Abluft wurde auf 20% geöffnet.

In der ersten halben Stunde standen sowohl das analoge, als auch das digitale Thermo bei ca. 70°. Die direkte Hitze reichte für die Burger allemal aus.
09 Kohlen im Grill.jpg

10 Temperaturmess-Setup.jpg

11 Patties drauf.jpg

12 Zugsetup.jpg


Bei ein wenig Rauchentwicklung sieht man kritische Falschluft-Bereiche besonders gut. Hier muss wohl noch ein Blech ran...
13 ein Deckblech muss noch hin.jpg

Die Schweißnähte sehen deshalb so "wild" aus, weil anfangs alles gepunktet war. Später kamen mir aufgrund des "stabilen" Abluftrohrs Bedenken, ob die Pünktchen das Gewicht halten können - deshalb überschweißte ich diese und versuchte, in Zwangslage ein paar Kehlnähte zu setzten...

Als der Käse aufgelegt wurde, öffnete ich die Zuluft vollständig, während die Abluft bei 20% Öffnung verblieb:
14 Bürgerbrötchen.jpg

15 Burger mit Käse.jpg

16 Knapp 90°.jpg

Die GT stieg zwar innerhalb von wenigen Minuten auf 90°, aber der Parmesan wollte einfach nicht schmelzen. Analogkäse braucht natürlich geringere Temperaturen. So schmolz wenigstens dieser....
17 Parmesan schmilzt nicht.jpg

18 Analogkäse schmilzt.jpg

19 Burger offen.jpg

20 Burger geschlossen.jpg


Nach dem ersten Satz Burger kletterte die GT auf 110°.

Weitere zwei Burger später habe ich nun das heutige Experiment abgeschlossen und hoffe, dass die Kohlen genauso brav ausgehen, wie im geschlossenen Go-Anywhere (dort reichen mir 15 Kohlen für drei Ein-Personen-Vergrillungen)...

Hier noch die Bilder der letzten Burger:
21 noch einer.jpg

22 Anbiss.jpg

23 noch einer.jpg

24 fertig.jpg

25 Anschnitt.jpg


Die Handhabung des Gerätes ist grandios (ein gut gleitendes Scharnier in der richtigen Breite und ein kühler Griff, sowie fein justierbare Regler machen es möglich). Der nächste Test wird entweder heiß-direkt/indirekt (also Steak) oder L&S (Bauch/Ribs/Brisket (??)) sein.

Mal schauen, wie sich der Erlkönig unter diesen Bedingungen schlägt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Highländer

.
10+ Jahre im GSV
:thumb1::thumb1::thumb1: Super Teil, ich bin echt begeistert!! Eigenbau fetzt! :thumb1::thumb1::thumb1:

Gruß, Hermann
 
Oben Unten