• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erste Gehversuche mit meinem Borniak 150

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Angefixt durch das wahrscheinlich teuerste Forum der Welt, reifte in mir der Gedanke, dass ich unbedingt einen Borniak Räucherofen brauche.
Also Kontakt mit @Backwahn aufgenommen. Beim Gespräch mit ihm kam irgendwie noch mehr Begeisterung rüber – es gab kein Zurück mehr. Meine Heimleitung konnte ich dann auch überzeugen, denn es stand ja mein Geburtstag und auch Ostern vor der Tür
Wenn wir schon beim Geldausgeben sind, musste auch noch ein WLANThermo her. Die Augen der lieben Gattin rollten wieder verdächtig, aber sie sah meinen flehenden Blick und gab nochmals ein Ok.
Beim ersten „Einrauchen“ stellte sich schnell heraus, dass die Temperaturregelung auch bei mir sehr schwankte (ca. +/- 10°), das wurde ja auch schon von @ berichtet. Er gab mir dann auch die Pitmaster-Einstellungen für die Mini, wie sie bei ihm funktionierten. Beim Übertragen auf mein WLANThermo hat sich dann aber ein Fehler eingeschlichen. Doch mit freundlicher Unterstützung von @Ha-Ma wurde er schnell gefunden. Nun lagen die Schwankungen beim erneuten Leerlauftest nur noch so um die +/- 0,5°. Es konnte um ersten Test mit essbarem Material übergegangen werden.
Da ich schon öfter beim Räuchern von Fisch assistiert habe, sollte mein erster Versuch am Karfreitag mit Forellen gestartet werden.
Die Tierchen wurden gründlich gereinigt und von den Kiemen befreit, dann durften sie sich noch einmal für ein Erinnerungsfoto aufreihen.
IMG_6216.JPG

Mir hat mal jemand gesagt: Fisch muss schwimmen. Also erfüllte ich ihnen diesen letzten Wunsch und setzte sie in eine 6%ige Lake mit etwas Rosmarin, Pfeffer und Wacholder. Sie haben sich sichtlich wohl gefühlt.
IMG_6221.JPG

Nach ca. 15 Stunden habe ich sie dann zum Trocknen in den Borniak gehängt und bei 25°C ca. 45 min mit Lüfter hängen lassen.
IMG_6223.JPG

Dann erhöhte ich die Temperatur auf 85°C, schaltete den Raucherzeuger ein und wartete auf die Dinge die da kommen. Nach ca. 1 Std. schienen sie mir dann fertig zu sein und ich beendete die Prozedur.
IMG_6243.JPG

Nach einer kurzen Ruhephase nötigte mich meine Göga dazu, dem ersten Patienten das Fell abzuziehen.
IMG_6247.JPG

Was soll ich sagen? Sicher geht da noch was um die Fische noch ein wenig mehr zu vergolden, aber sie waren sehr saftig und vom Geschmack waren wir auch begeistert. Aus dem Laden habe ich so etwas schon lange nicht mehr bekommen.

Erster eigenständiger Räucherversuch gelungen…

Gruß Jörg
 

Anhänge

felli007

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Das ist doch ein gelungener Einstieg! Weiter so;) und auch mal Fleisch!

Gruß Daniel....der sich auch bald der Graue nennen könnte *lach*
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Falls Du gerne PP isst, dann mach das mal im Borniak.... das geht da drin so dermaßen entpsannt :)

Ich werde demnächst, als meinen ersten Versuch mit Fisch, mal ne Lachsseite reinlegen oder -hängen. Dazu dann ein leckeres Senf-Dillssöschen und Salzkartoffeln... da läuft mir schon beim Gedanken daran das Wasser im Mund zusammen :)

Wünsch Dir auf jeden Fall weiterhin viel Spaß mit dem Borniak.
 
OP
OP
Der Graue

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Hallo Andi, dann oute ich mich mal:
PP habe ich bisher weder gegessen noch selbst zubereitet :o

Es steht aber inzwischen ganz oben auf meiner ToDo Liste, genau wie dazugehöriger Coleslaw.

Gruß Jörg
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Na dann mal los... im Borniak ist das PP ein Kinderspiel - dazu findest Du hier im Forum reichlich Informationen.

Zum Coleslaw findest Du hier ein prima Rezept welches ich schon mehrfach "nachgebaut habe" (ich lasse allerdings die Zwiebeln weg) und jedesmal fün Freunden, Bekannten und oder Mitarbeitern nach dem Rezept gefragt werde... schein also nicht nur mir zu schmecken ;)
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
sehr schöne Einweihung.

So ein Borniak ist schon ein schönes Teil .... :pfeif:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Jörg,

das sieht nach einer gelungenen Einweihung aus :thumb2:

:prost:
 
OP
OP
Der Graue

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Weiter so;) und auch mal Fleisch!
Wenn ich Deinen geräucherten Bauch hier sehe, werde ich es wohl wirklich bald mal versuchen müssen.
Zum Coleslaw findest Du hier ein prima Rezept
Danke für den Link! Mal gucken, wann ich meinen ersten Test starte. Bei den Mengen brauche ich ja auch ein paar Testesser. Obwohl, wenn mein Schwiegersohn und mein Bruder rüber kommen, wirds schnell eng ;)

Nun die Fortsetzung:
Da ich irgendwie Patina in meinen Borniak bekommen und weiter üben möchte, habe ich letztes Wochenende gleich mal einige Ribs aus der Metro in meinen Korb wandern lassen.
Inspiriert durch diesen Beitrag von @weschnitzbube habe ich das Rezept in vereinfachter Form im Borniak nachgebaut. Also abwaschen, Silberhaut weg und ordentlich Magic Dust drauf.
IMG_6329.JPG

Anstatt im Ikea Ribhalter wollte ich es mal hängend probieren. Haken dran und ab in die Silberkiste bei 110°C. Unter die Leckerlies habe ich noch eine Schale mit heißem Wasser platziert um die Sauerei auf dem Tropfblech zu minimieren und etwas mehr Feuchtigkeit im Innenraum zu haben.
IMG_6330.JPG

Den Rauchgenerator ließ ich die ersten zwei Stunden durchlaufen, dann 2x jeweils ¾ Std. Pause und ¼ Std. Rauch (mit guter alter mechanischer Schaltuhr). Da ich auf’s Einsprühen und das damit verbundene Öffnen der Türe verzichtet habe, warf ich nach 4½ Std. einen prüfenden Blick ins Innere.
Ein laienhafter Drucktest sagte mir: Die sind jut, kannste so essen – also raus damit.
IMG_6331.JPG

Lange konnte ich sie nicht mehr ruhen lassen, da meine Heimleitung schon ziemlich sabbernd durch die Küche schlich und immer wieder was von Hunger murmelte. Man merke: Sie wollte den Borniak erst gar nicht genehmigen.
Also habe ich sie (die Rippen) etwas handlicher geschnitten und die Raubtierfütterung konnte beginnen.
IMG_6336.JPG
IMG_6339.JPG

Die Ribs waren zwar optisch etwas dunkler, als sonst auf dem Spirit, aber trotzdem schön saftig mit gutem Biss. Auch hatte sich das Fleisch an den Knochen nicht so zurückgezogen, wie ich es gewohnt war, doch die Konsistenz war genau nach unserem Geschmack – was ja die Hauptsache ist.
Was mich doch etwas überrascht hat, war der intensive Rauchgeschmack der wohl auch die leichte Schärfe vom Magic Dust noch etwas angehoben hat. Vielleicht beim nächsten Mal etwas länger ruhen lassen vor dem Anschnitt.
Eine Leiter haben wir noch übriggelassen und dann am nächsten Tag einfach kalt zu frischem Brot geknabbert. Da war der Geschmack dann sowas von ausgewogen, dass ich wohl erst mal nichts ändern werde.
Fortsetzung folgt...

Gruß Jörg
 

Anhänge

G

Gast-SEkPD0

Guest
Das ist ja mal ne geile Idee die Ribs an Haken in den Porniak zu hängen !

Klar kamen da die Knochen nicht so raus... da fehlt die Dämpf-Phase. Die Frage ist für mich aber eher wie war die Konsistenz vom Fleisch ?

Ich würde einschätzen dass zum direkten Verzehr 1,5 Stunden Rauch vollkommen gereicht hätten.

Auf jeden Fall stehen bei mir Ribs im Porniak auch noch auf der ToDo-Liste. Da muss jetzt sehr bald mal ein Haken dran.
 
OP
OP
Der Graue

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Die Frage ist für mich aber eher wie war die Konsistenz vom Fleisch
Wie soll ich es beschreiben? Es ist nicht FOB, da musst Du wohl dann doch zum Schluss dünsten. Das wollen wir aber auch nicht, Fleisch soll ja noch Biss haben.
@weschnitzbube hat es auf die Frage, wie sich die Knochen vom Fleisch lösen, in seinem Beitrag so beschrieben
Man kann sie nicht rausdrehen, aber das Fleisch ist schön saftig und mürbe und lässt sich leicht abziehen. Übrigens auch von der Coregatabs-Fraktion...
Das würde ich so unterschreiben.
 

weschnitzbube

GSV-Shakespeare
10+ Jahre im GSV
Die Ribs sehen fantastisch aus :thumb2:
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Jörg,

die Ribs sehen toll aus :thumb2:

:prost:
 
OP
OP
Der Graue

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
... die haben auch wirklich gut gemundet :messer:

So, gestern war mir langweilig, da habe ich schnell mal zwei Stücken Emmentaler und jungen Gouda halbiert und in den Rauch verfrachtet. Schließlich wollte ja auch noch mein neuer Beeketal XXL getestet werden. Das Teil hält ja wirklich lange durch. Ich hatte nur 3 Reihen mit Buchenmehl gefüllt, nach 8 Std. habe ich dann am Anfang der dritten Reihe unterbrochen.
Heute haben wir dann getestet, ob noch ein weiterer Durchgang nötig ist - nein, beide haben ein sehr ausgewogenes Aroma. Dabei hat der junge Gouda den Rauch ein bisschen mehr angenommen als der Emmentaler.
IMG_6341.JPG

Hierzu noch zwei Fragen an die erfahrenen User:
- Einschweißen und in den Kühlschrank sollte ja kein Problem sein, aber wie lange hält sich das?
- Würde auch vakuumiert einfrieren gehen, oder geht dann zu viel Geschmack verloren?

Gruß Jörg
 

Anhänge

uwe.grabherr

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Ja kann ich bestätigen
 
OP
OP
Der Graue

Der Graue

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke Euch!
So alt werden die paar Teile aber wohl nicht. Wenn ich sehe, wie das weggeht, hätte ich mir die Vakuumtüten auch sparen können.
Jetzt nach einigen Tagen Lagerung kommt der Geschmack noch besser rüber, wobei mir der Gouda am meisten zusagt.

Gruß Jörg
 
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ich glaub ich muss am WE mal ein bisschen Käse räuchern... hatte ich auch noch nicht.

@Der Graue noch ein Nachtrag zum Coleslaw - unbedingt 1 Tag vor Verzehr herstellen, dann schmeckt er nochmal deutlich besser als wenn man ihn am gleichen Tag isst !
 

Beketaler

Fleischzerleger
:respekt: Da hat sich die Anschaffung ja wohl mal richtig gelohnt! Sieht alles sehr gut und schmackhaft aus - Forellen, die Leiterchen wie auch der Käse! Viel Spaß beim weiteren experimentieren wünsche ich Dir ...
 
Oben Unten