• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erste Inbetriebnahme des El Fuego Portland

fallback

Militanter Veganer
Hallo Zusammen,

Ich würde meinen Portland gerne am Wochenende einweihen. Nun habe Ich gelesen, dass normale Holzkohle-Smoker vorher eingebrannt werden müssen.

Ist dies hier auch der Fall? Wenn ja, unterscheidet sich das Einbrennen bei Gas-Smokern von dem bei Holzkohle-Smoker?

Gibt es ansonsten noch etwas, das man vor der ersten Inbetriebnahme beachten soll?

In den FAQs habe Ich gelesen, dass ein Dichtigkeitstest durchgeführt werden soll. Das werde Ich auf jeden Fall machen :)


Danke im Voraus!
 
G

Gast-lAnyR6

Guest
Nicht einbrennen, sondern ausbrennen.
Damit meint man das Verbrennen von Produktionsrückständen.

Einfach den Porti 15 Minuten oder so leer auf Vollgas laufenlassen...
Dichtigkeit sollte man immer bei allen Gasgrills überprüfen.
 

Fiz

Mr. Booooombastic
5+ Jahre im GSV
unterscheidet sich das Einbrennen bei Gas-Smokern von dem bei Holzkohle-Smoker?

Ja, man sollte KEINE HOLZKOHLE verwenden :lach:

Sorry, aber der musste sein. So wie @Blasser geschrieben hat solltest du vorgehen.
Ich hab etwa eine halbe Stunde volle Pulle aufgedreht und dann auf die Temperatur runtergeregelt die ich wollte und hab Fleisch aufgelegt. Man soll schließlich keine Energie verschwenden !
 

Fiz

Mr. Booooombastic
5+ Jahre im GSV
Dann passt das :anstoޥn:
 

Timo74

Militanter Veganer
Hallo, bin heute neu dazu gekommen, hab mir auch einen Porti zugelegt und schon zweimal
spareribs "gesmoked' kann mir jemand beantworte wo denn eigentlich die 120° im Ofen sein müssen?
Hab mir mehrere Messstellen im Ofen geschaffen. 1. THERMOMETER Tür (alten schon ersetzt durch einen besseres Modell)
2.Loch oben mittig in den Rauchabzug gebohrt und einen Digitathermometer angeschlossen, also Loch mit etwas Dichtband überklebt und Fühler durch.
3. Loch in die Mitte an der Seitenwand gebohrt direkt unter dem Rost wo die ribs hochkant in einem Topfdeckelhalter stecken da auch mit Dichtband Loch überklebt und dann Fühler durch. So weit so gut, wollte die 120° einregel mit voller Wasserschaden (heißes Wasser benutzt), Problem nur das ich an jeder Messstellen eine andere Temperatur messe. Kann mir jemand bitte sagen welche Messstellen jetzt ausschlaggebend ist? Oder mir eine bessere Messstellen empfehlen.
 

Herbalandy

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Die Temperatur misst Du neben Deinem Gargut. Dieses willst Du ja mit der Temperatur "beeinflussen", also musst Du auch wissen, wie warm es genau da ist.
 
Oben Unten