• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erste Schritte mit dem Caso Reifeschrank

G

Gast-SEkPD0

Guest
Soderle... heute sind mein Caso und mein kleiner TK-Schrank, den ich ganz überwiegend für selbstgemachtes Speiseeis verwenden möchte, geliefert worden.

Ich finde die beiden geben zusammen ein nettes Bild ab :D
Reifeschrank.jpg


Zum Aufbau gibt es praktisch nichts zu berichten.. das Ding kam gut verpackt auf einer Mini-Einwegpalette. Man muss es nur auspacken, die Transportsicherungen entfernen, den Türgriff mit 2 Schrauben anschrauben und schon kann man (ok reinigen sollte man ihn vorher schon nochmal) loslegen.

Das Modell wurde wohl etwas geändert. Laut der beiliegenden Bedienungsanleitung sollte wohl eigentlich der komplette untere Bereich nur den Wassertank enthalten. Dem ist aber nicht so. Tatsächlich ist das ganze zweigeteilt.

Daher mal die Frage an diejenigen die das Teil vielleicht au schon besitzen:

Links auf ca. 2/3 der Breite befindet sich der Frischwassertank und rechts ... tja... was ist das nun ... nochmal ein Tank, der aber anders als der eigentliche Tank keinen Sensor für den Wasserstand hat und da ragt ein Schlauch von oben hinein... als wenn da irgendwelches "Brauchwasser" oder dergleichen reinlaufen soll.

Was sich mir auch noch nicht wirklich erschließt: woran erkennt man denn nun das man die UV-Lampe eingeschaltet hat bzw. dass diese an ist ? Man muss laut Bedienungsanleitung den gleichen Touchsensor 1x drücken um die blaue LED-Beleuchtung einzuschalten. Das funktioniert auch. Man soll 2x drücken um die UV-Lampe einzuschalten. Theoretisch müssten dann ja mit einem weiteren Druck beide Lampen ausgeschaltet sein... dazu steht aber nichts in der Bedienungsanleitung und stattdessen schaltet sich die blaue LED-Beleuchtung wieder ein.

Also wie soll man denn da kontrollieren ob das UV-Lich funktioniert ? Gibt es evtl. irgendwas was man normalerweise im Haushalt hat womit man UV-Licht ohne großen Aufwand sichtbar machen kann ?
 

Anhänge

OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Soderle... ich habe dann mal den Kollegen Google befragt und habe auf diesem Blog die Antworten zu meinen Fragen gefunden :D

Wie ich schon vermutet hatte hat hier die Bedienungsanleitung noch nicht mit der Weiterentwicklung des Gerätes Schritt gehalten. Das gleiche gilt für die Beschriftung des Touchfeldes für das ein-/ausschalten der beiden Leuchten.

Die UV-Leuchte wird nicht, wie in der BA angegeben und bei der taste aufgedruckt, durch zweimaliges betätigen der entsprechenden Touchtaste eingeschaltet sondern in dem man diese ca. 5 Sekunden gedrückt hält. Auf die gleiche Weise schaltet man die UV-Leuchte auch wieder aus. Auch wird dann durch blinken der Beleuchtung dieses Touchfeld angezeigt dass die Leuchte aktiviert wurde. Im dunklen Raum sieht man diese (bei geschlossener Tür des Reifeschrankes - beim offenen Schrank ist UV immer aus) dann auch schwach weiß leuchten.

Der rechte, kleinere Tank ist tatsächlich, wie ich schon vermutet hatte, für überschüssiges Wasser aus dem Schrank... wo auch immer das herkommen mag :)
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Meine ersten Salamis hängen seit 2 Tagen im Caso und heute stellte ich zum ersten mal fest das es anfängt nach Salami zu riechen... hier mal ein Bildchen.
IMG_4369.jpg

hinten links Bauernsalami, hinten rechts eine Salami ungarische Art (beide Kaliber 80) und die beiden dünnen (Kaliber 40) sind Pepperoniwürste.
 

Anhänge

OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Die Salamis wurden zwischenzeitlich geerntet... Konsistenz war gut aber am Geschmack muss ich noch feilen und der verwendete Hukki-Darm war auch nicht optimal, da dieser nicht mit den Würsten schrumpfte. Blöderweise habe ich keine Bilder gemacht.

Als nächstes Projekt steht schwarzwälder Schinken oder dry Aged Steaks auf dem Plan... mal schauen.
 

Stormtrooper

Fleischesser
Du hattest den glaube ich eher für´s Wursten angeschafft, oder? Ich denke an die Steaks dabei...;) und frage mich nun ob Kauf ja oder nein. Ich habe in direkter Nähe einen Fleischer der perfekt ausgerüstet ist und dort zu vertretbaren Preisen um 55 bis 65 p/Kilo T-Bones, Ribeyes usw immer da sind. Mich reizt aber das "Selbermachen"!. Wenn Du das in Angriff nimmst könntest Du darüber mal berichten? Danke Dir. Markus
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Sowohl als auch... auf jeden Fall tut er sehr gut was er soll: Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf gewünschtem Level halten.

Auch die UV-Lampe sollte ihren Zweck erfüllen. Jedenfalls gab es bei mir keine Schimmelbildung an den Würsten (was ich auch nicht als Edelschimmel wollte).
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ob das sein "muss" weiss ich gar nicht... ich habe es halt angelassen.
 

nephilo

Militanter Veganer
Ich bekomme nächste Woche meinen CASO.
Hatte vorab schon mal die Anleitung von der Website studiert. Die ist ja leider etwas dürftig...

Strahlt denn das UV-Licht direkt auf das Fleisch? Hab mal was gehört bezüglich UV-Bestrahlung bei Fleischlagerung meine ich!?
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ja es strahlt von oben, sichtbar ist das nur wenn der Raum ziemlich dunkel ist.

Wenn Du jetzt schauen magst wegen UV-Strahlung und Fleisch dann musst Du schauen bezüglich UV-C !!!
 

nephilo

Militanter Veganer
Ah! Ok! Logisch...

Hast du eventuell die Masse der untersten Auffangschale für mich? Wollte schon mal nen passenden Salzblock bestellen.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Die Maße habe ich jetzt nicht zur Hand da ich nicht zu Hause bin... aber nimm die.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Ich habe den Link gerade nochmal geändert, da bekommst Du 2 (füllen die Schale nicht ganz, reichen aber vollkommen) zum günstigeren Preis ;)
 

nephilo

Militanter Veganer
Bestellt! Danke!

Habe den Hersteller auch mal kontaktiert wegen des UV-Lichtes.

Jetzt suche ich nur noch nen passenden Unterschrank.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Vor 2 Wochen warf mir der Dry Ager die Fehlermeldung E2 entgegen nachdem er 1 Woche wieder (vorher schon mal 3 Monate ohne Probleme) in Betrieb war.

Nachdem ich ihn kurz vom Strom trennte schien er zunächst wieder normal zu funktionieren... allerdings stellte ich fest dass er zwar die eingestellte Temperatur (2 Grad) aber anstatt der eingestelten Luftfeuchte von 80% nur noch ca. 50% erreichte.

Ich reduziere die Geschichte mal auf das notwenigste:

- bei Caso am 10.7. telefonisch gefragt was das sein kann -> Hinweis abtauten
- Gerät abgetaut, hatte vorher nicht gesehen dass da nach 1 Woche Betrieb (vorher 3 Monate ohne Eisbildung und mehrere Tage ausgeschaltet vor Neubestückung) Eis an der rückwärtigen Wand im Innenraum war
- Kühlung ging dann erst mal wieder super - aber Luftfeuchtigkeit nicht über 50% (eingestellt waren 80%)
- am 14.7. nochmal Anruf bei Caso -> beauftragen ihren Servicedienstleister
- 15.7. - Servicedienstleister ruft an und vereinbart Termin mit mir für den 20.7.
- am Tag des Technikerbesuches (20.7.) wieder E2 -> nach "Neustart" Techniker stellt leichtes rasseln und starke Erhitzung des Kompressors fest und empfiehlt Austausch
- 21.7. dann Mail von Caso dass sie das Gerät (gekauft im März) austauschen lassen und sich der technische Kundendienst wegen Austauschtermin meldet (puhhh... ich muss das Ding nciht verpacken und verschicken - das finde ich schonmal Top)
- noch am gleichen Tag meldet sich der technische Kundendienst -> Termin für Austausch am 26.7. vereinbart
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Es gab eine Lieferverzögerung - der Dry Ager wird diese Woche Mittwoch ausgetauscht.
 
OP
OP
G

Gast-SEkPD0

Guest
Der Austausch ist heute vorgenommen worden. Hierbei wurde das komplette Gerät inkl. Böden, Schale etc getauscht.

Hierbei sind mir in der Kürze der Zeit in der ich zu Hause war direkt 2 kleine Änderungen aufgefallen:

Der Wasserstandsfühler im Frischwasserbehälter ist nun nicht mehr so ein Stab im Behälter sondern es sind 2 Elektroden in der Behälterwand eingelassen.
Außerdem ist der Schlauch in den Abwasserbehälter nun etwas länger.

Mal schauen ob mir heute Abend noch was auffällt.
 
Oben Unten