• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Erster Gasgrill für die Familie :-) Welcher ? max 900 €

Also ich hatte ja auch einen Import meines Summit ins Auge gefasst, aber der UVP den man liest, bei Weber.com, amazon.com ist ohne Tax.

Meine Rechnung war (im März):

Summit E 670 - $2499 ~ ca. 2300 €
Luftfracht ca. $500 ~ ca. 460 €
Gesamt $2999 ~ ca 2760 €

Zoll ca 1,72%~ ca. 47 €
MwSt: 19% ca. 525 €

Komplett ca. 3331 €
+ Gasadapter ca. 30 €
+ Spannungswandler ca. 20 €

Macht tutto ca. 3381 €


Gekauft habe ich ihn in D für 28xx,xx incl. Abdeckhaube

Und da mein Deckel ja ab Werk beschädigt war hätte ich schon ein Garantieproblem gehabt .......

Also Genesis aktuell $799 ca 710€ + Versand + Einfuhrabgabe + MwSt + Gasadapter = zu viel und Garantieprobleme
 
So Ihr Lieben,

ich hole den Thread nochmal hoch da der Frühling vor der Tür steht und mich jetzt endlich einen Gasgrill zulegen möchte.
Leider habe ich die Aktion von Toom mit den 21 % versäumt, sonst hätte ich mir wohl auch den Weber Spirit E320 Original für knapp 560 Euro geholt :-)

Nun ja vorbei ist vorbei.

Somit stehen momentan zur Auswahl :

Napoleon LE485RSIB LE3
Napoleon LEX485RSIB
Weber Genesis E-330 GBS

Wer die Wahl hat hat die Qual :-)
 
Nimm den Genesis :D Is qualitativ ne wucht und da brauch man wahrlich keinen Backburner geschweige denn eine Sizzlezone
 
Ich steh nun mal auf Steaks, Steaks und nochmal Steaks :-)

Eigentlich wollte ich lieber den Genesis ohne GBS da die Sear Station beim Weber ja echt blöd platziert ist.
Aber das Model aus 2015 findet man nicht mehr so häufig zu einem guten Kurs.
 
Aber die schaffst du auch ohne sizzlezone...einfach gussplatte in den grill und die steaks sind 10*besser als von der sizzlezone
 
Nicht gleichsetzen aber ähnlicher grundgedanke. Aber wiegesagt, man brauch keine sizzle. Persönlich haben mich weder die ergebnisse noch das konzept überzeugt (die ganze suppe tropft in den ir brenner?)
 
Aber was hat such Weber dabei gedacht die Sear Station nicht mittig zu installieren. Dann hätte man das GBS System auch anständig nutzen können.
 
Ich stand vor 1 Jahr vor der gleichen Frage und habe mir nicht nur Weber angeschaut. Ich war für alle Hersteller offen.

Von den reinen Daten her hat mir der LEX 485 sehr gut gefallen.

Dann habe ich gemacht, wozu alle raten ------ zum Händler gehen und ausgiebig befummeln und sich alles genau anschauen
(und auseinanderbauen.....Aromaschienen, Fettauffangwanne usw.).

Dabei kam ein für mich was die Qualität und Wertigkeit des Grilles angeht ein deutliches Ergebnis heraus ----- der LEX 485 ist raus!

Die Berichte über Rost beim LEX haben mich auch etwas abgehalten. Entscheidend war aber die Wertigkeit/Qualität des Grills.

Der Genesis 330 hat mich begeistert.

Einen Backburner brauche ich nicht......die Sear Station (Steaks) des Genesis funktioniert super.......und GBS wollte ich definitiv nicht haben
und habe ein 2014er Modell ohne GBS für 1020 Euronen gekauft.

Bei GBS scheiden sich die Geister......ich sehe keinen Sinn darin, den GBS Einsatz nicht über der Searstation zu bauen....was soll das denn bitte????

Bin auch nach einem Jahr noch begeistert und würde den Grill sofort wieder kaufen.

Wobei ich auch sagen muss, dass ich die Prestige Reihe von Napoleon auch super fand......die ist aber preislich nicht mit dem Genesis zu vergleichen.

Und einen Drehspieß habe ich für schmales Geld (knapp 40 Euro) aus der Bucht nachgerüstet......funktioniert auch super....
ist natürlich nicht von Weber aber für das Geld wertig.

Also geh zu einem Händler und befummel deine Wunschkandidaten........gut sind sie alle!
 
.........ach ja, du kaufst dir einen Grill nur aus einem Grund: weil DU ihn super findest!

Keiner sollte sich etwas kaufen was ANDERE gut finden!
 
Die Prestige Modelle sind mir leider zu teuer. 1300 Euro ist meine absolute Schmerzgrenze.

Und angeschaut habe ich mir die verschiedenen Grillhersteller bereits.

Der einzige Unterschied zum Genesis E320 aus 2014 und dem aktuellen Modell ist doch nur das GBS Rost oder ?
 
Du meinst den Genesis E 330 ........ und ja, der einzige Unterschied im Laufe der letzten Jahre (ich glaube seit 2011) ist der GBS Rost ...... und der inzwischen deutlich höhere Grundpreis.

Aber für das GBS Rostsystem hat hier ein Mitglied auch schon eine Lösung parat.....er hat die Flex angesetzt und den Rost so gekürzt, dass der GBS Einsatz genau über der Sear Station liegt.....der abgeschnittene Teil wandert dann ganz nach rechts. Du hast also aus 2 Rosteinsätzen dann 3 Rostteile (zwei etwas größere und einen kleineren Rostteil) gefertigt.
 
Ich glaube da schaue ich mich lieber nich nach dem 2014 modell um. Und wenn der Bedarf nach GBS da ist kann ich mir immer nich ein GBS Rost kaufen.

Oder ich schaue mir den Broil King Baron 590 und den Broil King Signet 90 nochmal genauer an.
 
Hi
Einfach nochmal in einen Grillshop Fahren ,die Wunschkanidaten AUSGIBIG Befingern
und den Bauch entscheiden Lassen.;)

Bei mir ist es letztendlich ein Napi geworden , Bauchgefühl eben ,jeder hat einen anderen
Geschmack oder Andere Prioritäten ,und das ist gut so...:wurst:
Ich Weiß Keine Leichte Entscheidung ,aber Die mußt du ganz alleine Treffen:hmmmm:
In dem Preissegment sind ALLE Gut :D


lg 987
 
Ich besitze seit 11/2013 den Napoleon LEX485RSiBPSS. Um es ganz kurz zu sagen, es war ein Fehlkauf. Ich bin total unzufrieden mit dem Grill. Napoleon kommt mir nicht mehr ins Haus. Jetzt bin ich auf der Suche nach was anderem kann mich aber noch nicht entscheiden.
 
Den LEX habe ich ebenfalls ausgeschlossen. Habe mein Budget mittlerweile auf ca. 2000 € angepasst.

Stehe zwischen dem

Napoleon Prestige P500 (durchaus besser verarbeitet als der LEX)
Broil King Regal 590 Pro
Broil King Regal 690 XL
 
Napoleon ist bei mir generell raus wegen der schlechten Erfahrung und ich weiss nicht ob ich jemals noch mal so viel Geld ausgeben soll
 
Zurück
Oben Unten