• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erster Gasgrill für Normalos

HerrRossi70

Militanter Veganer
Hallo Forumsgemeinde,

mein Name ich Chris und ich komme aus Südniedersachsen. Nachdem unser Weber Kugelgrill jetzt doch langsam zerfällt, wollen wir uns nach einem Gasgrill umsehen.
Wir sind meine Frau, unsere Tochter und ich.

Hier einmal unser Grillprofil

WIE OFT wird gegrillt?:
In der Hauptgrillzeit 2 bis 3 Mal die Woche

WIE soll gegrillt werden?:

R [70 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[10 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[10 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[60 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[25] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[5 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
keine Ahnung

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
In der Regel 3 Personen. Maximal 5 Personen

Wie hoch ist dein BUDGET?:
Max. 1000 Euro.

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Weiss ich noch nicht

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ausser unsere Camping Gasgrills noch keine

DIES müsst ihr noch wissen!:


Ich freue mich auf Eure Antworten.

Danke im Voraus.

LG
Chris
 

Grill-Zauberin

Vegetarier
Hallo und willkommen,
da du eigentlich nich gar keine Vorauswahl getroffen hast wird es schwierig. Natürlich können wir hier alles möglichen Grills bis 1.000 Euro auflisten, aber dann ist die Liste 1000 Einträge lang.
Klassisch kannst du dir die Angebote der großen 3 Hersteller also Weber Broil King und Napoleon anschauen. Napoleon ist wohl kaim zu bekommen.
Bei Broil King wäre ich beim Baron mit Heckbrenner für den Drehspies. Bei Weber der Spirit gbs 325 (gefiel mir als 2021 Modell recht gut die anderen Modelle mag ich persönlich nicht) beim Napoleon wird oft der Rouge empfohlen.

Sonst gerne mal die Suchfunktion anschmeißen.

Lg
 

_M_

Bundesgrillminister
oder auf Made in Germany setzten = Schickling.
Bei dem Budget kannst Du in meinen Augen eh kaum einen Fehler machen ;)
 
OP
OP
H

HerrRossi70

Militanter Veganer
Hey,

Auf Grund dieser ganzen seltsamen Situation und auch dem miesen Wetter letztes Jahr, hat sich die ganze Grillkaufaktion bis jetzt geschoben. Nun steht aber definitiv der Kauf an und ich bin mir unsicher wie bisher auch.
Den Santos gibt es jetzt gerade mit 20 %. Also der S418. Aber nur in schwarz. Hat das irgendwelche Nachteile in Punkto Reinigung oder so?
Aber irgendwie Schrecken mich die verminderten Garantiezeiten doch etwas ab. Schickling habe ich mir auch angeschaut. Sehr gutes Konzept, aber das Design ist nicht so wirklich meins.
Von Rösle bin ich irgendwie auch ab.
Meine Rahmenbedingungen haben sich aber etwas weiter bzw. Genauer definiert. Auf jeden Fall muss einen Hochtemparaturzone dabei sein. Beim Heckbrenner überlege ich noch. Geflügel auf dem Spiess gibt es eher nur 2 Mal im Jahr.

Hat dort jemand noch ein paar Tipps für mich?

Vielen Dank im Voraus.

LG
Chris
 

HarryHarry123

Fleischtycoon
Bei dem schwarzen S418 hat der Grill den Doppelwandigen Deckel aus schwarz emalliertem Stahlblech, die Blende mit den Reglern und die Seitentische sind auch schwarz.
Ob die Blende und die Seitentische bei dem Grill auch aus emalliertem Stahlblech sind müsste man erfragen.
Das Teil kostet 959€, ist ein sehr guter Preis für den Grill.

Die Edelstahlvariante des S418 hat einen Doppelwandigen Deckel aus Edelstahl, die Blende der Regler, die Seitentische und die Türen sind auch Edelstahl.
Den Grill gibt es bei Santos mit den Drehspieß und der Silikonablage (Sehr sinnvoll) für 1199€

Für mich ist die Edelstahlvariante durch das mehr an verbautem Edelstahl deutlich wertiger.
Dazu kommt noch die Roti und die Ablagematte. -> Da würde ich zuschlagen auch wenn es ein bissel *duckundweg* über Budget ist.

Wem aber die Edelstahlvariante "To Match" ist hat da ein Problem.
Abhilfe könnte das folieren der Türen schaffen.

Das folieren der Türen/Schubladen habe ich bei meinem Grill für kleines Geld machen lassen, der Grill wirkt dann ganz anders und ist auch deutlich pflegeleichter.
Der Deckel und die Blende der Regler können wegen der Wärme/Hitze natürlich nicht foliert werden.

4 Brenner von Broil King bzw. Napoleon bekommst du nicht für 1000€, zumindestens nicht neu :-)
Schon die schwarzen Varianten des 490 Baron und des 525 Rouge mit "Sizzle" sind deutlich über Budget, die Edelstahl Modelle erst recht.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Der hier ist gerade im Angebot

https://www.santosgrills.de/santos-s-418-mit-seiten-heckbrenner-schwarz-18347

Der hat soweit alles drin und genug Platz für alles.
Alternativ mal den Burnhard Big Fred Deluxe anschauen.
Der geht auch dann mit Edelstahlroste.
Etwas kleiner und auch beliebt der Broilking Signet 340, die 390 Version mit Heckbrenner liegt etwas über Budget.
Und mit 3 Brenner und im Budget liegt noch der Napoleon Rogue 425.
Die liegen eigentlich auf gleichem Niveau. Die Garantiezeiten, Ausstattung, Größe und die Optik machen dann die leichten Unterschiede.
 
OP
OP
H

HerrRossi70

Militanter Veganer
Danke für Eure Ausführungen. Ich tendiere halt doch zum Santos. Bin da aber echt in Punkto Haltbar- und Pflegefähigkeit zwischen Santos schwarz und Edelstahl hin und her gerissen.
Die Garantiezeiten würden vielleicht für´ einen anderen Grill sprechen. Ansonsten sind Die Santos echt PLV schon richtig gut.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Bevor du den S418 in Edelstahl kaufst kannst du gleich den S518 in Edelstahl nehmen.
Mehr Grill für weniger Geld.
Selbst wenn du den Drehspieß noch extra dazu kaufst bist du noch billiger.
 
Oben Unten