• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Erster Krustenbraten Versuch indirekt im Kugelgrill

Polyamid

Militanter Veganer
Erstmal ein fröhliches Hallo in die Runde.Ich heisse Marc, komme aus Köln und bin 32 Jahre alt. Hab mich gestern hier angemeldet, hole mir aber schon eine ganze Weile Anregungen von euch.
Kochen ist meine Leidenschaft und besonders das Grillen macht mir einen riesen Spaß. Ich liebe es neue Sachen zu probieren oder meine alten Rezepte zu perfektionieren. Ich arbeite beispielsweise schon Jahre am perfekten Steak oder der perfekten Pizza.

Ich mache grade erste Gehversuche im indirekten Garen von Fleisch im Kugelgrill. Dazu habe ich mir vorerst mal eine günstige Variante gekauft, die ich nun schon einige Male genutzt habe.

Zum Wochenende hab ich mir einen Krustenbraten vorgenommen.
Zu diesem Zweck besorgte ich mir eine 2 Kilo Schweineschulter mit Knochen und Schwarte. Den Knochen und Schulterblatt habe ich fix ausgelöst und die Schwarte eingeschnitten.

Danach die Schwarte für einige Stunden in Salzwasser gelegt, damit sie hinterher schön aufpoppt und nicht zu fest wird.

Habe mir nach dem Rezept aus der Datenbank Magic Dust gemischt und den Braten damit hinterher eingerieben. Die Schwarte dann zusätzlich mit viel Salz eingerieben und das Ganze eine Weile in Folie ruhen lassen.

Währenddessen hab ich die Briketts im Kamin angefeuert. Zur Zeit habe ich nur die Aldi Kohlen, da ich hier erst recht spät die ganzen negativen Kritiken darüber gelesen habe. Insgesamt habe ich selber aber recht gute Erfahrungen gemacht. Hab wohl eine gute Marge erwischt. Meine qualmen nicht allzustark beim Anzünden (siehe Foto direkt kurz nach dem Anmachen) und halten ganz gut die Hitze. Leider neigen sie dazu in meiner Kugel teilweise etwas zu ersticken. vieleicht glüh ich sie aber nur nicht genug im Kamin vor (40 Minuten bis innen alles stark glüht aber oben ist noch Schwarzes an der Kohle zu sehen). Ich muss da noch etwas experimentieren.

Den Grill feuer ich in der Regel im Garten an und bring ihn dann auf den Balkon, da ich das Thermometer von da besser im Auge hab.

Naja, Hab die Kugel dann auf indirekt eingerichtet, in die Tropfschale nur Wasser und den Braten mit Thermometer rauf auf den Grill. Hab bei 11° gestartet obwohl der Braten schon ne Weile raus war aus dem Kühlschrank. War ja auch nen ganz schöner Brömmel.

Als Kerntemperatur hab ich 72° angepeilt.
Diese waren nach etwas über 3 Stunden erreicht. Hab den Ofen auf 50° vorgeheizt und das Fleisch mit Ausnahme der Schwarte in Folie gepackt. Dann im Ofen nochmal kurz den Grill angeschmissen. und die Schwarte aufgepoppt. Im Grill hat das nicht so geklappt. War wahrscheinlich nicht heiss genug.
Da war dann auch schon eine Minute fast zu viel und er ist oben ganz leicht zu dunkel geworden.

Nach weiteren 10 Minuten des Ruhens kam dann der Anschnitt. Super saftig. Erst bekam ich kurz nen Schreck und dachte der wär innen noch roh. Hab dann aber schnell festgestellt, dass die Farbe wohl vom Magic Dust her kommt. Es hatte sich die Stelle leicht rosa gefärbt, wo vorher das Schultergelenk gesessen hat. Wie beim Pökeln halt.

Zum Braten gabs dann grünen Spargel aus dem Dampfgarer mit Kartoffeln und Hollandaise.

Abschliessend kann ich sagen, dass das Kugelgrill Experiment recht gut geklappt hat. Ich wollte stabil eine mittlere Temperatur über mehr als 3 Stunden halten, was mir gut gelungen ist. Das mit dem Aufpoppen der Schwarte muss ich etwas anders machen. Vieleicht den Grill im Ofen nicht ganz so hoch einstellen und der Sache etwas mehr Zeit geben. Die Grundidee fand ich aber gut.
Von meinem Magic Dust war ich etwas entteuscht. Leider hab ich wohl zuviel Kreuzkümmel drin gehabt. War zu dominant. Ich werd da aber weiter experimentieren.

Bei der ganzen Grillerei gabs nicht die Spur von Rauch. Hab sonst immer etwas kombiniert zwischen direktem und indirektem Grillen, was immer dafür gesorgt hat, dass das Fleisch etwas Rauch abbekommen hat. Mit dem Braten sollte ich wohl ein paar Holzchips oder so auf die Glut legen, damit es etwas mehr räuchert.

Beim nächsten mal werde ich den Braten auch sicherlich vorher etwas pökeln. Das Fleisch schmeckt mir dann noch einen Deut besser. Froh bin ich über die 72° Innentemperatur. Die scheint für nen Krusti perfekt zu sein.

Hier ein paar Bilder von meinem Handy dazu. Sorry dafür, ich werd die nächsten besser mit der richtigen Digicam machen. Die Fotos sahen auf dem Handy toll aus, sind aber leider in der Grösse unscharf.

Aso, da ich hinterher noch stundenlang Hitze im Grill habe, hab ich mich kurzfristig entschlossen Bratäpfel zu machen. Die hatten wir dann mit Vanilleeis zum Nachtisch. Waren klasse.

















23052010_001.jpg


23052010_005.jpg


23052010_002.jpg


23052010_003.jpg


23052010_006.jpg


23052010_007.jpg


23052010_008.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Grill Gott

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
aufpoppen im BO?????????????

Du hattest zuwenig Hitze in der Kugel.8-)
Zur Not, mit der Schwarte ein oder zwei Min. DIREKT.
Ansonsten sieht es doch schon klasse aus.
 
OP
OP
P

Polyamid

Militanter Veganer
Das mit der Hitze ist irgendwie so ein Problem. Ich denke, das liegt an den Aldi Kohlen. Mein Kollege bekommt die im normalen Grill garnicht gescheit ans laufen. gehen ihm immer wieder aus.

Ich hab bei mir beide Belüftungen komplett offen stehen. Trotzdem habe ich immer nur mässige Hitze. Nehm ich den Deckel ab glühen die normal durch.
Ich glaub ich versuch mal andere beim nächsten Mal und lass noch länger durchglühen. Kann aber doch nicht sein, dass die im Kamin ne Stunde vorbrennen müssen oder?
 
OP
OP
P

Polyamid

Militanter Veganer
Hab mich gestern nochmal an die Magic Dust Mischung gemacht. Sagte ja, dass das Cumin zu stark durchgekommen ist, war einfach zu viel. Hab jetzt 2 Einheiten Paprika und eine Einheit brauner Zucker ergänzt und schon schmeckts ganz anders. Auch die Farbe kommt jetzt eher mit dem überein, was ich auf Bildern hier im Forum gesehen habe. Ich denke das wirds sein.

Die Kruste werd ich beim nächsten mal wirklich kurz auf die direkte Hitze legen und keine Versuche mehr machen mit Backofen. Muss zugeben, ich hatte schiss die Kruste auf der direkten Hitze zu verbrennen oder auf dem Rost kaputt zu machen. Der Ofen schien mir da sicherer. Nächstes Mal bin ich schlauer.

Den Braten hab ich übrigens bis heute beinahe täglich als Aufschnitt fürs Brot genutzt. Mit nem tollen Senf (Daves Hurtin' Habanero & Honey Mustard von Pepper-King bezogen) oder einfach mit Remoulade einfach ne Bombe. Meine Frau traut sich da leider nicht ran, ist ihr zu viel Fett dran.

Hab grad bei meinem Metzger gefüllten Spanferkelrollbraten recht günstig gesehen. In solch einem Bratennetz. Kann ich den einfach mit dem Bratennetz auf dem Grill schmeissen oder würdet ihr den aufpacken und mit Spiess zusammen stecken oder so? Wär natürlich praktisch ihn gleich so zu lassen?!
 

maggi1984

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi Polyamid,

ich hatte mit dem Bratennetz weniger gute Erfahrung ^^ Ich hab dann einfach einen Draht genommen und so gut wie es ging, den braten vor dem Grillen verzurrt :) Ging auch, war nicht zu trocken - einfach lecker :)

Gruß,
Markus
 
Oben Unten