• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Es ist ein neuer Holzbackofen in Schöneiche bei Berlin entstanden!

Möchtegern-Backofenbauer

Militanter Veganer
So, nachdem ich Monate in diesem tollen Forum gelesen und gestaunt habe, und endlich auch mal so eine leckere Pizza zubereiten wollte, wurde es angepackt. Ein neuer Holzbackofen ist in der Nähe von Berlin entstanden. Einschränkend muss ich dazu sagen, dass wir (meine Liebste und ich) lediglich das Fundament, das Podest, den Dachstuhl und das Dach in Eigenarbeit gebaut haben.

Schlaflose Nächte habe ich hinter mir, hin- und hergerissen, ob ich den Ofen selber mauern soll, aber da ich seit fast 30 Jahren im Staatsdienst meine Handwerkerfähigkeiten (Tischlerlehre...) nahezu eingebüßt hatte, traute ich mich an die Kuppel nicht heran. Ich hatte zwar schon fast die Entertaste gedrückt, um Schamottsteine zu bestellen, las dann aber hier im Forum, dass der ein- oder andere mit Rissen zu kämpfen hatte (was sich - wenn ich es im Nachhinein betrachte - als weniger tragisch herausstellte. Ist halt eine optische Sache).

Dennoch, meinen absoluten Respekt an die Grillsportfreunde, die ihre Kuppel in mühevoller Sisyphosarbeit selbst hinbekommen habe. Ich ziehe respektvoll meinen Hut!

So sind wir dann bei einer Suche bei Dr. google auf einen polnischen Kaminbauer gestoßen, der auch fertige Kuppelöfen anbietet. Von der Qualität der Öfen bin ich - das kann ich nach diversen Backmarathons sagen - zu 100% überzeugt.

Ich hoffe, dass Euch die folgenden Bilder gefallen, obwohl wir uns nicht in die Riege der hier fleißigen und sehr talentierten Heimwerker einreihen wollen. Das Projekt wurde bereits im September letzten Jahres fertiggestellt und hat uns bislang sehr viel Freude bereitet.

Also los, fangen wir mit der Fundamentplatte und einigen Bildern an:

Ausschachtung für die Bodenplatte 160 cm * 160 cm.
image.jpg


image.jpg


Danach 10 cm Recycling und ordentlich mit der Rüttelplatte verdichtet (Dank an den örtlichen Baumaschinenverleiher...)
image.jpg



image.jpg


Feuchtigkeitssperre und Einschalung
image.jpg


Einschalung mit Bohlen und dann hieß es Beton machen. Irgendwie waren das fast zwei Tonnen Beton, den wir mit einem Mischer angerührt und eingebracht haben. Bewehrung ist auch drin und natürlich auch ein Grundstein (Eine Tüte Gummibären und ein paar Bilder von uns...)
image.jpg
image.jpg



Die fertig abgezogene Grundplatte

image.jpg


Dann erneut als Feuchtigkeitssperre etwas Dachpappe und dann mit 36er Porotonsteinen ein U gemauert. Da es sehr heiß an dem Tag war, haben wir die Steine extra vorher gewässert.
image.jpg


Der fertige Rohbau und erste Feldbrandsteine angelegt, um zu testen....

image.jpg


Schablone für den Rudbogen
image.jpg



Für das Podest haben wir alte Veltener Backsteine über ein Kleinanzeigenportal erworben und in mehreren Fuhren in unseren Garten gebracht. Danach stand erst mal in mühevoller Arbeit die Reinigung der Steine an (Drahtbürste und viel Geduld....), die aus einem alten Keller stammten und dort ihr tristes Dasein als Fußboden verbracht hatten (der Eigentümer meinte wohl über 100 Jahre).Irgendwann ging es dann mit den Feldbrandsteinen los und das hat ein wenig länger gedauert.

Das Problem mit den Feldbrandsteinen ist, dass die Dinger krumm und schief sind und es etwas problematisch war, immer im Wasser zu arbeiten....

Hatten wir anfangs noch Bedenken wegen des Mauerns des Rundbogens für das Holzlager, stellte sich dies später als relativ einfach dar.

image.jpg


Die Bodenplatte des Podests besteht aus 6! Betonstürzen, die mit Beton vergossen wurden. Ich denke, darauf kann man ein Hochhaus bauen....

image.jpg


Zwischenzeitlich war der Ofen geliefert worden, aber wie das Ding, welches 400 kg wiegt, auf das Podest hieven???. Es sind an der Bodenplatte zwar vier stabile Handgriffe verschweißt, aber ich möchte den sehen, der beim anheben und hochwuchten zuletzt loslässt.....

Also wieder das Kleinanzeigenportal befragt und in der Nähe von Potsdam auf einen netten jungen Mann gestoßen, der einen Portalkran nebst Anhänger und allem Zubehör (Schlupfen etc. ) zu einem tollen Preis vermietet. Der örtliche Baumaschinenverleiher hätte das vierfache genommen.



image.jpg


Wie ihr seht, konnten wir mit der Pizza nicht warten, bis das Projekt fertig ist.....
Also fluggs den Portalkran aufgebaut und mit dem Kettenzug den Ofen auf das Podest gestellt.

image.jpg


Den Dachstuhl haben wir mit U-Trägern und Schwerlastdübeln in der Podestplatte befestigt. Um mögliche Lateralbewegungen abzumildern, haben wir ein paar Kopfbänder angebracht. Für den Dachstuhl haben wir KVH in den verschiedenen Abmessungen benutzt

Als schwierig stellte sich die Rohrdurchführung am First dar, aber da hier einige Grillsportfreunde auch ein paar Ideen hatten, gelang dies schließlich auch.

Als nächstes war dann der Dachstuhl dran. Als aufrechte Stützen haben wir KVH in der Dimension 10*10 verwendet. Da wir zunächst beabsichtigt hatten, alte Biberschwänze für das Dach zu verwenden, haben wir den Dachstuhl ordentlich dimensioniert.

Die alten Dachschindeln stellten sich aber - so schön sie auch sind- als krumm und schief heraus und so bemühten wir erneut das Kleinanzeigenportal. Von einem stolzen Bauherren erstanden wir schwarze, engobierte Biberschwänze zu einem guten Preis. Zum Glück war der Dachstuhl sehr stabil, denn die Dinger sind wirklich sauschwer.....

Am oberen Ende des Rauchrohrs haben wir Alu-Vierkantleisten als Auflage für die Biberschwänze verwendet und das Rauchrohr mit Mörtel abgedichtet.


image.jpg



image.jpg


Hier noch die alten Biberschwänze....
image.jpg


Und hier die neuen....
image.jpg


Das fertige Produkt, kann sich sehen lassen.....
image.jpg



image.jpg


Schon bevor alles fertig war, hieß es das erste Mal anfeueren und obwohl wir sehr sehr vorsichtig waren, bekam die Außenhülle des Ofens nach ein paar Pizzaabenden Risse.... So ein Mist habe ich gedacht, aber aufgrund der Tatsache, dass die Kuppel mit einer keramischen Matte isoliert und mit Drahtgebinde befestigt ist, ist nur die äußere Mörtelschicht ein wenig gerissen, Der Innenraum des Ofens ist perfekt und weist keine Risse auf.

Wir hatten super viel Spaß das Projekt umzusetzen und erfreuen uns regelmäßig einer leckeren Pizza (Brot haben wir zwar schon mal versucht, aber es kam jeweilig immer mit verbrannten Boden aus dem Ofen.....aber Übung macht den Meister).

Bei uns in der Garage sieht es aus wie bei einem Kleindealer für historische- und andere Baustoffe....daher würde ich noch gerne mein restliches Baumaterial (ermöglicht den Bau eines kleineren Podests) gerne verkaufen. Wer also benötigt:

210 Veltener Feldbrandsteine
148 engobierte Biberschwänze (etwas mehr als 3 qm)
1qm keramische Matte zur Isolierung des Ofens
1 Ofenrohr 150*500
2 Rohrmuffen 150 mm auf 80 mm
1 Ofenrohr 80 mm * 500 (wir wollten das Rauchrohr an unserem Ofen verjüngen, um besser durch den First zu kommen, war aber nicht erforderlich).

Bei Interesse gerne melden, preislich dachte ich an alles so um die 200 €
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    205,1 KB · Aufrufe: 1.532
  • image.jpg
    image.jpg
    175,3 KB · Aufrufe: 1.533
  • image.jpg
    image.jpg
    152 KB · Aufrufe: 1.500
  • image.jpg
    image.jpg
    161,8 KB · Aufrufe: 2.091
  • image.jpg
    image.jpg
    112,3 KB · Aufrufe: 1.541
  • image.jpg
    image.jpg
    109,7 KB · Aufrufe: 1.543
  • image.jpg
    image.jpg
    146,9 KB · Aufrufe: 1.566
  • image.jpg
    image.jpg
    127,1 KB · Aufrufe: 1.543
  • image.jpg
    image.jpg
    163,5 KB · Aufrufe: 1.570
  • image.jpg
    image.jpg
    151,2 KB · Aufrufe: 1.522
  • image.jpg
    image.jpg
    192 KB · Aufrufe: 1.503
  • image.jpg
    image.jpg
    121,8 KB · Aufrufe: 1.490
  • image.jpg
    image.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 1.497
  • image.jpg
    image.jpg
    175,5 KB · Aufrufe: 1.856
  • image.jpg
    image.jpg
    170,7 KB · Aufrufe: 1.446
  • image.jpg
    image.jpg
    209,3 KB · Aufrufe: 1.509
  • image.jpg
    image.jpg
    183,3 KB · Aufrufe: 1.474
  • image.jpg
    image.jpg
    251,4 KB · Aufrufe: 1.459
  • image.jpg
    image.jpg
    93,9 KB · Aufrufe: 1.466
  • image.jpg
    image.jpg
    98,9 KB · Aufrufe: 1.474
OP
OP
Möchtegern-Backofenbauer

Möchtegern-Backofenbauer

Militanter Veganer
Ach ja, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass mir insbesondere das Projekt von Jörn (Farmer3s) so gut gefallen hat, dass ich mich auch dazu entschlossen habe, einen Ofen zu bauen. Tolles Projekt!!!!
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Schaut prima aus, das Teil.
AAAAAAAAABBEEEEERRR!:
An der Rauchrohrdurchführung (Manschette / Rosette) oben müßt Ihr nochmal ran. Die müßt Ihr seitlich weiter nach unten bringen, sonst drückt Euch das Wasser rein. Fragt mal bei einem Dachdecker nach einem Bleiblech nach. Am Besten, Ihr nehmt ein Foto mit, dann weiß der gleich, um was es geht.
 

iron.fire

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Mir gefällt das ganze rundherum sehr gut. Das einzige was ich nicht gemacht hätte, diese fertige Kuppel gekauft. Warum? Das Rauchrohr ist so schön mittig gesetzt, da feuert man die ganze Hitze zum Kamin raus – äh beim Rohr raus.
Sonst aber ist das alles vom feinsten!:thumb1: Gefällt mir wirklich sehr!
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Was die Kuppel angeht... sorry, aber da schließe ich mich den Kollegen an..
Ansnonsten :thumb2:
Schaut prima aus, das Teil.
AAAAAAAAABBEEEEERRR!:
An der Rauchrohrdurchführung (Manschette / Rosette) oben müßt Ihr nochmal ran. Die müßt Ihr seitlich weiter nach unten bringen, sonst drückt Euch das Wasser rein. Fragt mal bei einem Dachdecker nach einem Bleiblech nach. Am Besten, Ihr nehmt ein Foto mit, dann weiß der gleich, um was es geht.
Bleiblech??? das dürfte auf der Höhe immer noch zu viele Temperaturen abbekommen, oder?
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
.....Bleiblech??? das dürfte auf der Höhe immer noch zu viele Temperaturen abbekommen, oder?

Ich dachte nur außen am Rand der Manschette. Das Bleiblech an die Ziegel anpassen und unter der Manschette nach außen kräuseln, dann die Manschette etwas nach unten biegen, so daß sie über das Blei ragt und der Wind kein Wasser reindrücken kann.

..... ich wollte nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, aber mit der Kuppel....... da habt Ihr Recht.
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Und wenn dann noch diese Ziegel.......

Berlin.jpg


mit denen auf der Rückseite getauscht werden, dann liegt die jeweilige Schnittkante innen und man sieht den roten Rand nicht mehr.
Es sei denn, es kommt noch ein Traufblech, bzw. Traufbrett an die Vorderkante
 

Anhänge

  • Berlin.jpg
    Berlin.jpg
    48,5 KB · Aufrufe: 2.248

Salatkoch

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moin moin,

eine tolle Kombination.

Mit diesen Fertigöfen setze ich mich auch schon länger auseinander.
Die Risse außen sind aber beschrieben und sollten mit dem mitgelieferten Material nach den ersten Anfeuerungen zugemacht werden, und dann nicht mehr auftreten.

Die Rauchrohrführung gibt es in 3 verschiedene Positionen.
Vorne, hinten und mittig.

Die vierte die ich gesehen habe ist ohne.

Irgendwann werde ich auch die Preispolitik verstehen, und mir den richtigen kaufen.

Ich finde dein Projekt super gelungen.
 

KWausE

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
wie sieht das Brandschutztechnisch aus mit der Esse, ist die nicht zu nah am Holz ?
 

KWausE

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
:burn: :rotfl::candle:
 

Nils1331

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Für das Podest haben wir alte Veltener Backsteine über ein Kleinanzeigenportal erworben und in mehreren Fuhren in unseren Garten gebracht. Danach stand erst mal in mühevoller Arbeit die Reinigung der Steine an (Drahtbürste und viel Geduld....), die aus einem alten Keller stammten und dort ihr tristes Dasein als Fußboden verbracht hatten (der Eigentümer meinte wohl über 100 Jahre).Irgendwann ging es dann mit den Feldbrandsteinen los und das hat ein wenig länger gedauert.

Das Problem mit den Feldbrandsteinen ist, dass die Dinger krumm und schief sind und es etwas problematisch war, immer im Wasser zu arbeiten....


:rotfl::rotfl::rotfl: Das kenne Ich :rotfl::rotfl::rotfl: Blasen inbegriffen :rotfl::rotfl::rotfl:. Ansonsten sehr schönes Bauwerk :thumb1:
 

"BENE"

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schöner Ofen geworden,
Brandschutztechnisch abstand zum Holz 5 cm reichen dicke.
Würde noch "Zahnleisten" anbringen die runden den Ortgang am Häusschen schön ab dann sieht man die Dachlatten nicht:thumb1:
Ach ja und ein paar Firstreiter wären auch nicht schlecht.
 

emmaenfahrer

Veganer
5+ Jahre im GSV
moinsen,
kann nur sagen gefällt mir, als könntest du meine Gedanken lesen, möchte gern Backofenbauer, denn genauso möchte ich es auch machen. Die Tips und Tricks von den lieben Grill und Backfreunden hier, sind echt super, aber kannst du mir die Adresse von deinem polnischen Ofenbauer verraten? Wie lange habt ihr ungefähr für den Aufbau gebraucht ?

Gruss Hörb
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
......... denn genauso möchte ich es auch machen. Die Tips und Tricks von den lieben Grill und Backfreunden hier, sind echt super, aber kannst du mir die Adresse von deinem polnischen Ofenbauer verraten? ....

Moinmoin zusammen. Lieber @emmaenfahrer , wenn Du die Adresse hast, dann schau Dir vom Lieferanten die Produktpalette an. Bevor Du einen Ofen bestellst, achte darauf, daß der Rauchrohr- Anschluß NICHT in der Mitte der Kuppel ist. Der sollte vorne über der Einschieß- Öffnung und niedriger als der höchste Punkt in der Kuppel sein. Sonst geht zu viel Hitze beim anheizen direkt durch den Schlot verloren.
 

emmaenfahrer

Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin Grappaschlucker, konntest nich schlafen wa,:-), danke für den Tip werd ich auf jeden Fall machen.
Ich warte auch noch ein Angebot von einem alten Ofenbauer ab, und dann mal sehn, wann der erste Butterkuchen oder das erste Spannferkel dran glauben muss:steckerlfloisch:

Gruss Hörb
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
moinsen,
kann nur sagen gefällt mir, als könntest du meine Gedanken lesen, möchte gern Backofenbauer, denn genauso möchte ich es auch machen. Die Tips und Tricks von den lieben Grill und Backfreunden hier, sind echt super, aber kannst du mir die Adresse von deinem polnischen Ofenbauer verraten? Wie lange habt ihr ungefähr für den Aufbau gebraucht ?

Gruss Hörb
schau mal hier:
zweiter Satz... die sprechen auch Deutsch, also keine Panik...
http://www.grillsportverein.de/forum/threads/bausatz-aus-polen-kominki.230188/
 

Grappaschlucker

Peka-Dealer
5+ Jahre im GSV
Ich wäre vorsichtig mit solchen Aussagen

Ich deke auch, daß das bei den Abgastemperaturen ziemlich eng werden kann.
Auf jeden Fall zu beobachten, sonst brennt sichs wirklich frei.:hmmmm:
 
Oben Unten