• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Europa und die Druckfrage

Käptn

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Moin.

Auf der Suche nach einem vernünftigen Grill für den Campingurlaub bin ich nach vielen Versuchen und 4 Jahren Verwendung eines O-Grill 3000 nun endlich soweit einen Weber Q1000 zu kaufen..

Da moderne Wohnwagen serienmäßig eine 30 mBar Gasanlage haben, liegt es natürlich nahe, auch den Weber in der 30 mBar Variante zu kaufen. zumal ein großer Niederländischer Campingausrüster auch noch einer der preiswertesten Anbieter ist.

Nun bin ich aber über den Warnhinweis gestolpert, der Grill sei nur "zur Verwendung in NL, SK, CZ, CH, GR zugelassen" und dürfe in anderen Ländern nicht verwendet werden? Häää ?

Wir leben also in einem vereinigten Europa und wenn ich 40 km nach Westen in die Niederlande fahre, benötige ich einen anderen Grill als daheim?

Was meint Ihr? Ignorieren und einfach Grillen? Doch einen 50 mBar Grill kaufen und immer mit zweiter Gasflasche unterwegs sein?

Ein verwirrter Käpt´n.
 

norre

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,
nur vorab ich habe keine Ahnung warum das so ist?

Aber wird der Grill mit einem Druckminderer ausgeliefert könnte es vielleicht die Einschränkung an diesem liegen?
Da du ja wahrscheinlich deinen Grill ja über den Druckminderer des Wohnwagens mit einer Gassteckdose betreibst wäre das in dem Fall meiner Meinung nach vernachlässigbar.

Aber..........alles nur geraten:

Gruß
Norre
 

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Kommt doch auf den Druck an. 50mBar würde ich nicht an 30 betreiben und auch nicht umgekehrt.
 
OP
OP
Käptn

Käptn

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Kommt doch auf den Druck an. 50mBar würde ich nicht an 30 betreiben und auch nicht umgekehrt.

Das ist ja uch gar nicht der Plan. Der Grill wird entweder mit einer Kartusche betrieben, oder am 30 mBar Anschlus des Wohnwagens.

Trotzdem warnt Weber vor einer Verwendung ausserhalb der oben angegebenen Länder. Den Quatsch verstehe ich nicht. Der Grill hat doch kein GPS. Wieso soll es also nicht sicher sein, den NL-Q1000 in Deutschalnd zu verwenden? Wo soll denn der Unterschied zwischen 30 mBar in den Niederlanden und 30 mBar in Deutschalnd sein.

Wendel

P.S. braucht jemand einen grundgereinigten, gut funktionierenden Q3000 mit Original Tisch?
 

Dollo

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV

Lupoone

Schlachthofbesitzer
Das ist ja uch gar nicht der Plan. Der Grill wird entweder mit einer Kartusche betrieben, oder am 30 mBar Anschlus des Wohnwagens.

Trotzdem warnt Weber vor einer Verwendung ausserhalb der oben angegebenen Länder. Den Quatsch verstehe ich nicht. Der Grill hat doch kein GPS. Wieso soll es also nicht sicher sein, den NL-Q1000 in Deutschalnd zu verwenden? Wo soll denn der Unterschied zwischen 30 mBar in den Niederlanden und 30 mBar in Deutschalnd sein.

In Deutschland wird der Grill als 50mbar und damit mit kleineren Düsen angeboten.
Du kannst also einen NL-Grill (30mbar) nicht mit dem Zubehör eine D-Grill (50mbar) verwenden - nix anderes soll der Hinweis aussagen.
Hast Du Dich für eine Version entschieden, ist es vollkommen pillepalle ob Du ihn in Katwijk oder Zinnowitz betreibst
 

Miyabi

Grillkönig
Die Hersteller müssen sich doch schriftlich gegen jeden Schwachsinn absicher, falls wieder ein völlig beschränkter Anwender um die Ecke kommt. Wenn du dir einen 30mb Grill kaufst, brauchst du nur einen im Deutschland passenden 30mb Druckminderer. Das ist in sofern wichtig (und ich denke das sind die Gründe für die Hersteller sich frei zu zeichnen), das zum Beispiel spanische Druckminderer nicht auf unsere Flaschen passen und die Ihre Schläuche mit Schellen sichern die hier verboten sind. Du musst dann also umbauen und da sagt sich der Hersteller natürlich - keine Zulassung keine Garantie.
 
OP
OP
Käptn

Käptn

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
So weit so klar. Ich habe den Grill nun daheim, und bin zufriden.

Komisches Europa.

Bestellen kann ich im Ausland. Gratis-Lieferung binnen 24 Stunden kein Problem. Die Paprika auf dem Gemüsespiess ist europäisch genormt, aber der Grill? Nein der Grill ist gefährlich, weil der falsche Aufkleber auf dem identischen Karton ist. Schwachsinn.

Allen ein frohes Fest. und einen guten Rutsch.

Käpt´n Wendel.
 

amnes

Fleischesser
10+ Jahre im GSV
Hallo @ALL,

der Beitrag ist zwar schon einpaar Tage alt, aber die Antwort ist ganz einfach. In Deutschland sind die Grillgeräte auf 50mbar ausgelegt und dürfen auch nur so verwendet werden.

Kaufst du dir ein Geräte was 50mbar hat und willst dieses an deinem Wohnwagen mit 30mbar betreiben müssen die Düsen getauscht werden und sobald du es am Wohnwagen angeschlossen hast (Gassteckdose) gehört dieses Gerät zum Wohnwagen und darf nur noch mit 30mbar (Vorausgesetzt dein Wohnwagen ist eine 30mbar Anlage) verwendet werden. Klingt doof ist aber so, als Gasgerät am Wohnwagen gilt eine andere Vorschrift und es ist dann ein Einbaugerät für den Wohnwagen. Umgekehrt nimmst du es weg und willst es direkt an der Gasflasche betrieben sollte es wieder ein 50mbar Gerät sein. (Vorausgesetzt es ist ein 50mbar Gerät), bei 30mbar ist einfach der Regler richtig zu wählen.

Es hindert dich also keiner dran ein Gerät im "Ausland" zu kaufen du musst nur darauf achten wie du es verwendest bzw. das der Regler passt. Bei Garantie musst du eh über deinen Händler gehen.
 
Oben Unten