• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fasan an getrüffeltem Maronen- Pastinakenmus mit Steinpilzen

?

.

Guest
Fasan an getrüffeltem Maronen- Pastinakenmus mit Steinpilzen und Parmesansplitter. Dazu einen Patisson-Salat im Kürbis.


Servus Jungs!

Heute ging es mal wieder auf die Jagd! Auf die Photo-Jagd. Und zur Feier des Feiertages und der ganzen Heiligen im Land und drüber kam der Fasan gerade recht.

Der Fasan wurde gestern in eine Brine eingelegt

Brine...

1/2 Liter Weißwein
1/2 Liter Dunkles Bier (König Ludwig dunkel)
2 grob geschnittene Zwiebeln
zwei Zweig Rosmarin
genausoviel Thymian
6 angepresste Wacholderbeeren
2 frische Lorbeerblätter
4 Zehen Knoblauch
8 Pfefferkörner
6 EL Salz
4 EL brauner Zucker
1 EL Chayenne

Ab in die Tüte und in den Kühler.ängen damit er nicht austrocknet.


Zubereitung:

Wie beim BBC das "Vieh" auf den Sitz stecken und vier Scheiben Speck drüberhängen damit er nicht austrocknet. In die Kugel mit 24 Briketts (rechts / links) und das ganze 40 Minuten indirekt grillen.

Zum Smoken ein Stück Buche und darauf Wacholderbeeren und Rosmarin legen. Direkt über die Glut legen.



Getrüffeltes Maronen- Pastinakemus mit Steinpilzen und Parmesansplitter...

2 mittlere Pastinake geschält und in 2 cm Würfel geschnitten
ca. 20 Maronen (frisch geschält aus der Pfanne oder eben die vorgekochten)
Rosmarin
Wacholderbeeren
Knoblauch
Zwiebeln
Bohnenkraut
Schwarzer Pfeffer (Mühle)
Salz
200 Gramm Steinpilze
1 guter EL Trüffelbutter (ordentliche)
kleines Stückchen Chilli
2 Knoblauchzehen
Schweineschmalz
Heisses Wasser
1/2 Becher Sahne
100 Gramm Butter
4cl Rotwein
1 EL Tomatenmark


Zubereitung:

Die Zwiebeln fein schneiden und in Schweineschmalz glasig dünsten. Die Pastinake dazu und anschwitzen. Ein wenig heissen Wasser dazu und zugedeckt zusammen mit den Kräutern, dem Wacholder, Knoblauch, Chilli ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Maronen danzu und gleich ein wenig "auseinanderbröseln". Wietere 15 Minuten leicht
köcheln lassen. zur Not noch ein wenig Wasser hinzu.

Alle Kräuterstiele, Wacholderbeeren, Knoblauch wieder rausfischen, vom Feuer nehmen, die Sahne und die Butter dazu und mit dem Zauberstab zu einem Pü vermixen. Tomatenmark dazu und verrühren.

Zur Seite stellen und ca. 10 Miuten vor dem anrichten wieder aufs Feuer und heiß machen.In der Zwischenzeit sind die Steinpilze in Olivenöl mit etwas Rosmarin und Knoblauch (einfach eine angedrückte Zehe und ein Zweig Rosmarin zum aromatisieren) angeschwitzt und bekommen langsam ein wenig Farbe. Sie dürfen ordentlich angebruzzelt sein aber nicht anbrennen!

Die Trüffelbutter hinzu, rühren, den Rotwein hizu, mit Pfeffer aus der Mühle und Salz abschmecken, die Steinpilze hinzu (vorher auf nem Zewa das Öl "ablaufen" lassen) und ganz kurz vor dem Anrichten Parmesansplitter unterrühren.


Patissonsalat im Kürbis...

1 Patissonkürbis
2 Fleischtomaten in Stückchen geschnitten
1 Rote in Streifen geschnittene Zwiebel
Olivenöl (weder Bertolli noch Thomy oder sonst einen Müll.)

***meine Olivenöl-Empfehlung: Labbate aus Italien (in jedem Italienischen S-Markt für ca.

6,- / 0,75 Liter) oder Amphore aus Kreta (beim Griechen für ca. 7,- / 0,75 Liter)

Weißer Balsamico (kein Ramsch)
1 TL Senf
Prise Chayenne
Salz
schwarzer grober Pfeffer
1 EL frischer gerupfter Koriander
eine handvoll Feldsalat


Zubereitung:

Den Kürbis am Stück in einen großen Topf und in Wasser 30 Minuten kochen lassen, danach rausnehmen kurz mit kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen. Liegenlassen bis man sich nicht mehr die Hände verbrennt. NICHT mit Gewalt abkühlen! Dann mit einem Messer einen Deckel ausschneiden und abheben. Die Kerne großzügig entfernen. Dann mit einem Löffel große Stücke aus dem Fleisch lösen. Man braucht etwa 1/4 vom Inneren.
Den Rest kann man gut aufheben. Man kann auch ein wenig in das Pü reinmachen.
Die Stücke säubern und in Würfel (1,5 cm) schneiden und zur Seite stellen. Nun den Kürbis vom restlichen Fruchtfleisch so gut wie möglich befreien ohne dabe die Schale zu verletzen. Geht sehr gut mit nem Esslöffel.
Aus den Zutaten eine Vinegrette bereiten und den Kürbis damit marinieren. Sollte gut eine Stunde marinieren. Nun die Tomatenstücke dazu und vorsichtig umrühren (am besten mit den Fingern).
Den Feldsalat locker in den Kürbis stecken und den Kürbis/Tomatenmix obendrauf. Ein wenig mit Feldsalat ausgarnieren.


Und hier die Bilder...

Ich hab ein wenig mit dem Thema Herbst herumgespielt also gemach.....das Fleisch kommt schon noch....


1411_PF6_1.jpg



1411_PF8_1.jpg



1411_PF5_1.jpg



1411_PF4_1.jpg



1411_PF9_1.jpg



1411_PF10_1.jpg



1411_PF11_1.jpg



1411_PF12_1.jpg



1411_PF13_1.jpg



1411_PF15_1.jpg



1411_PF14_1.jpg



1411_PF16_1.jpg



1411_PF18_1.jpg



Das Pü war extrem geil, der Salat kulinarisch wie optisch ein Leckerbissen und der Fasan war wild!

Guten Hunger, Pepper

 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Holy moly, wie geil ist denn das???
 
Und ich hatte nur Wildschweinbraten mit Rotkohl, Spätzle und Sosse... :o

Pepper, du bist mein Held. Und nahezu nachgrillsicher beschreiben !

Ich bitte Dich noch um ein paar winzige Details :
- 57 oder 47er Kugel ?
- Was für Kohlen genau ?

EDIT : Nachtrag : und vielleicht noch ein Weinempfehlung dazu ?

:prost:
 
OP
OP
?

.

Guest
57er + Grillies (was sonst) :-))))

EDIT:

Also bei Wein ....... Appolonio Primitivo 2003 oder auch der 2004 - ein Italiener der Extraklasse, Kostet ca. 9 Euro und ist der absolute Hammer für schwere, voluminöse Speisen. Der 2005er kommt gerade in diesen Tagen in den Handel......sollte wie gewohnt auch ein Geheimtip sein. Für 9,- bekommt man nichts vergleichbares - definitiv.

Und wenns im Ländle bleiben soll einen Samtrot aus der Adolfzfurter Genossenschaft oder oder..... herjeh da gibt es so viel....

Cheers, Pepper
 

cyberschwenker

Schneidebrettkünstler
10+ Jahre im GSV
hi pepper, starke leistung wie immer, dennoch finde ich das die pics von der alten cam brillianter waren, vermisse bei den neuen pics eine gewisse schärfe.

mfg cyberschwenker
 
OP
OP
?

.

Guest
Hmmh, was ich jetzt sage wird den ein oder anderen vielleicht kränken aber schlechte Bilder sind schärfer. Im Profilager (zu dem ich nicht gehöre) spricht man davon das Amateure sehr gerne Bilder zu scharf machen (meist mit Tools aufbereitet) und das geht auf Kosten der Atmosphäre.

Ich grad hab noch ein "Aushilfsobjektiv" dran. In wenigen Tagen sollte meine "Wumme" da sein und dann wird es definitiv schärfer im Macro bzw. Nahbereich.
Muß auch gestehen das ich noch mächtig am herumprobieren bin. Hier im Wohnzimmer siehts aus wie Sau....Lampen, Stative, Deko :-))))

Für mich sind die ertsen beiden Bilder aus diesem Thread optimale Qualität mit richtiger Schärfe und Stimmung. Das die Nahbereiche leicht unscharf sind liegt an dem Rohr das gard an der Kamera ist - Das hat einen Nahbereich von nem Kilometer oder so :-))

Gruß, Pepper
 

Natural Born Griller

Grillgott
15+ Jahre im GSV
Pepper was ist das überhaupt für ne neue Cam?
 

butch

Fleischversteher
15+ Jahre im GSV
ich hab mir das jetzt

bestimmt 10 min angesehen.

... und muss eigentlich zur Arbeit.

also bis heute nachmittag .

@ Pepper :prost:
:worthy: :worthy: :worthy: :worthy: :worthy: :worthy:
Butch
 

Grillschlurch

Oberfränkischer Wildschweinveredler
15+ Jahre im GSV
:worthy: Anbetungswürdig

Mir fehlen einfach die Worte.

Grillschlurch

Nur eine Frage, wo kaufst Du den Fasan, frisch vom Jäger aus einer Zucht oder gefroren?
 

Grillpapst

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
:o :o :o :o :o
Mann o mann...ich werd hier noch blind!
Wenn ich mir das so anschaue komm ich zu der
Erkenntnis das ich nur nen scheiß zusammenkoche... :cry:

Sind die Bilder mit deiner alten oder neuen Kamera geschossen??

Grüße
Grillpapst
 
OP
OP
?

.

Guest
Grillpapst schrieb:
:o :o :o :o :o
Mann o mann...ich werd hier noch blind!
Wenn ich mir das so anschaue komm ich zu der
Erkenntnis das ich nur nen scheiß zusammenkoche... :cry:

Sind die Bilder mit deiner alten oder neuen Kamera geschossen??

Grüße
Grillpapst


:-) Servus! Mit der neuen. Ist allerdings eine D70. Die D200 die mir der gute Mann verkaufen wollte bzw. verkauft hat hat nach 4 Bildern keinen Mucks mehr gemacht. Jetzt knips ich ein Weilchen mit der 70er bis ich wieder ein 200er Schnäppchen machen kann.

Gruß, Pepper
 

Pälzer

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
pepper schrieb:
57er + Grillies (was sonst) :-))))

EDIT:

Also bei Wein ....... Appolonio Primitivo 2003 oder auch der 2004 - ein Italiener der Extraklasse, Kostet ca. 9 Euro und ist der absolute Hammer für schwere, voluminöse Speisen. Der 2005er kommt gerade in diesen Tagen in den Handel......sollte wie gewohnt auch ein Geheimtip sein. Für 9,- bekommt man nichts vergleichbares - definitiv.

Und wenns im Ländle bleiben soll einen Samtrot aus der Adolfzfurter Genossenschaft oder oder..... herjeh da gibt es so viel....

Cheers, Pepper

Hallo Pepper,

wo kann ich den Appolonio Primitivo kaufen?

Danke und Gruß
 
OP
OP
?

.

Guest
Hi!

Alle! Nee ehrlich - je mehr Euros desto besser. Ich verwende kaum dunklen Balsamico aber sehr viel weissen und da (für Salate) reicht mir der Mazetti aus der Metro oder S-Markt.

An erlesenen Balsamicos hatte ich mal den hier http://www.vulky.de/produktedetail-31-669-0.html - für übers Carpaccio oder einfach als Apperitiv - aber die Preise für echten Balsamico (das meiste ist ja einfach nur Essig :-) schrecken mich ab. Aber ruf doch einfach Antonio oder Giuseppina an, die werden Dir sicher einen guten Rat geben können.

Gruß, Pepper
 
OP
OP
?

.

Guest
mach das und probier die Salice (ital. Bratwurst), die Reststücke (vakuumverpackt) vom Parma-Schinken und das Brot. Dann noch die diversen anderen Leckereien :-))))

Gruß, Pepper
 
Oben Unten