• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

[Fehlschlag] Eisenpfanne auf dem TravelQ Pro?!

Wurzelbert88

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Aloha Gemeinde!

Hat von euch jemand Erfahrung mit 'ner Eisenpfanne auf dem TravelQ Pro? Ich wollte gestern zum Schweinefilet ne ganz ordinäre Pilzpfanne machen, aber daraus wurde leider nichts.

Ich habe den Grill mit beiden Brennern auf Vollgas ca. eine halbe Stunde angeheizt - der Deckeldrehzahlmesser stand bei knapp 300°C. Klappe uff, Pfanne druff und ab da war Ende im Gelände. Hab sie sehr lange drauf gelassen, aber es hat nichtmal zum ganz zärtlichen andünsten von ein paar Zwiebeln gereicht, so dass ich die Pfanne letzten Endes dezent entmutigt zu Monsignore Induktione in die Küche gebracht habe... da war der Pilzschmarrn dann auch ratzfatz fertig und lecker.

Auf der Suche nach ner Erklärung würde Pille McCoy jetzt bestimmt sagen "Herrgott Jim! Ich bin Arzt und kein Physiker!", aber ich frag einfach euch: woran lag's?

a.) Zu geringe Brennerleistung? Hab schon beim direkten grillen bemerkt, dass das Branding noch etwas blass daherkommt.
b.) Schmiedeeiserne Pfanne auf Gussrost > Hitze wird (warum auch immer) nicht übertragen?
c.) Dauert es einfach generell ewig bzw. sollte ich die Roste einfach noch länger aufheizen lassen?

Bonusfrage: Welches Gerät wird zur Zubereitung von saucenlastigeren Gerichten auf dem Napi empfohlen? (Zum 'einfachen' anbraten von kleineren Sachen wie Zwiebeln, Pilzen und co. hab ich die Griddle)

Ich freu mich auf Input!

Macht's jut Nachbarn!
 
Ich würde meinen Du hättest die Pfanne aufheizen sollen und nicht nur den Rost. Da hat die Kontaktfläche nicht gereicht auf die kurze Zeit.

Gruß Dingo
 
So als Laie würde ich Dingo zustimmen. Die Pfanne steht zwar auf dem heißen Rost, aber die Fläche, über die die Hitze übertragen wird, ist doch sehr gering. Ich besitze auch geschmiedete Pfannen in unterschiedlichen größen, aber selbst die kleinste währe mir wegen dem Griff zu sperrig für den TravelQ Pro. Ich plane die Anschaffung einer gußeisernen Pfanne für solche zwecke. Vorzugsweise die von Napoleon mit dem abnehmbaren Griff. Allerdings gibt es da 2 Versionen und mir ist der Unterschied noch nicht ganz klar (außer 10 Euro Preisunterschied). Die Anfrage bei Santos läuft, leider stehen da ja nicht einmal die Abmessungen bei. Ober jetzt fasel ich wieder am Thema vorbei...
 
Vielen Dank schonmal... macht irgendwie Sinn. Und das mit der Sperrigkeit stimmt natürlich - Deckel schließen ist nur schwer möglich. Daher ist diese Gusspfanne von Napoleon gar nicht so schlecht.

Ist es denn dann in Ermangelung eines Seitenbrenners ratsam, die Pfanne auf die Griddle zu stellen um die Kontaktfläche zu vergrößern?

Laut Amazon-Rezension ist die Pfanne ohne Griff ca. 25cm lang, mit Griff ca. 43cm... hmmmm gut möglich, dass die Einkaufsliste soeben erweitert wurde :woot:
 
Du solltest Dir auch das lodge Pfannensortiment anschauen. Die Griffe sind kurz und daher für Deinen Eisatz evtl. brauchbar.
Solltest Du genaue Maße benötigen, ich habe einige Größen in meinem "Geräteschrank"
 
Von den Gaskochern wurde schon abgeraten weil sich die Hitze unter der Pfanne zu dicht an der Flasche staut ... und die Dichtigkeite ist aus meiner Erfahrung sehr ungenügend.

Wenn dann ein vernünftiger Gaskocher mit Gasflasche an der Seite, auch die Leistung ist dann sehr viel besser.
 
Ich nutze so einen schon seit Jahren ohne Probleme beim Angeln oder beim Grillen.
 
Moin zusammen
Auf jeden fall die Pfanne ( Gusspfanne ) mit vorheizen lassen, dann ist richtig Zunder da um alles scharf anzubraten, das weiteren wird jegliches Gargut durch die "restwärme" im Grill gar gezogen.
 
Zurück
Oben Unten