1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Fettbrand - was tun wenn der Grill brennt?

Dieses Thema im Forum "Grill-Talk" wurde erstellt von PuMod, 4. Mai 2017.

  1. PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Hi Folks,

    immer wieder tauchen einzelne Threads auf, in denen von verbrannten Grills, Fettbränden und Beinahekatastrophen berichtet wird.

    Viele von uns (auch meine Person eingeschlosssen) hatten bereits einen kleinen Fettbrand im Grill. Zumeist lässt sich das Problem gut lösen: Grillgut runter oder wegschieben, Gas aus oder bei einem Holzkohlegrill die Luftzufuhr abdrehen, die kleinen Flammen werden rasch kleiner und verlöschen zusehends.

    Was aber, wenn wir nicht mehr von einer "kleinen" Flamme reden? Wenn auf einmal meterhohe Stichflammen aus dem Grill herausschießen? Wie kommt es eigentlich dazu?

    Ich habe mir hier die Mühe gemacht ein paar Informationen zusammen zu stellen welche, meiner Meinung nach, von allgemein gültiger Natur sind und mich ferner erdreistet, ein paar Handlungsanweisungen zu verfassen. An diese kann man natürlich nicht den Anpruch stellen, vollständig zu sein. Aber um einen Überblick zu bekommen; dazu sollten diese auskömmlich sein.

    Grundsätzlich sollte einem bewusst werden, dass ein Feuer nur dann brennen kann, wenn diese drei Komponenten im richtigen Mischungsverhältnis zusammen kommen:

    2000px-Verbrennungsdreieck.svg Kopie.jpg


    Quelle: Wikipedia, Verbrennungsdreieck

    Wie ensteht ein Fettbrand?
    Ein Fettbrand im Grill entsteht zu 95% wenn im Grill altes Fett oder krustige Fettrückstände Feuer fangen, sich anfangen zu verflüssigen und der anfangs noch kleinen Flamme immer weiteren Brennstoff und damit auch Wärme liefern. Bedingt durch die hohe Temperatur zieht der Grill mehr Sauerstoff an, ein Teufelskreis entsteht.

    In einer Fritteuse ist es ähnlich. Hier wird die Zündtemperatur des Fettes, welche so um die 280° liegt, überschritten. Das Fett fängt also Feuer. Auch in der Pfanne verhält es sich so.

    Das Verbrennungsdreieck kann nur dann unterbrochen werden, wenn wir dem Feuer eine der drei Komponenten entziehen:
    • Sauerstoff kann entzogen werden (das Feuer kann erstickt werden --> Feuerlöscher)
    • Brennstoff kann ausgehen (den Bauchspeck vom Grill nehmen --> kein frisches Fett)
    • Die Wärme kann reduziert werden (IFEX Löschsysteme - dem Feuer wird die Energie entzogen)

    Wie verhindern wir nun einen Fettbrand?

    Ich weiß, es heißt "Grill" und nicht "Putz". Dennoch sollten grobe Fettrückstände vor dem Grillen entfernt werden. Hier ist ein Kunstoffspachtel ein gutes Werkzeug. Das grobe Fett kann gut aufgenommen werden und der Grill wird nicht verkratzt.

    Nimm beim Frittieren frisches Öl und achte darauf, dass dein Frittiergut möglichst trocken ist.

    Beaufsichtige deinen Grill oder deine Fritteuse/ Pfanne. Immer.

    Was tun wenn es brennt?
    1.Ruhe bewaren!
    Und das meine ich ernst. Bevor Du hektisch wirst, einen doofen Fehler machst, denke erstmal nach. Deine eigene Aufregung steckt auch andere Menschen an. Bist Du ruhig, sind es die, die drum herum stehen und 2 Bierchen gekillt haben, ebenso. Also: Ruhe bewahren!

    2. Feuerwehr rufen!
    Du hast das Gefühl, hier läuft irgendetwas aus dem Ruder? Du traust dich nicht an den Grill heran? Bekommst die Gasflasche nicht abgedreht? Ruf die Feuerwehr. Nimm dein Telefon und ruf die 112. Die kommen lieber einmal öfter als einmal zu wenig. Dafür sind die Jungs da und genau dafür sind sie ausgebildet.

    3. Personenschutz vor Sachschutz!
    Ja, ein Grill ist teuer. Aber deine Haut und deine Gesundheit sind unbezahlbar. UNBEZAHLBAR. Und bevor dir etwas passiert, lass den Scheiß einfach brennen und ruf' die Feuerwehr. Die sind dafür da.

    Und das tolle daran: es kostet euch nichts! Für einen Brand, oder etwas ähnlich kommt die Stadt/ Gemeinde auf.

    4. Du glaubst etwas unternehmen zu können?

    Weg mit Wasser. Wasser hat hier nie, nie, nie etwas zu suchen. Aus einem Liter Wasser werden ca. 1700l Wasserdampf. Schüttest Du nun Wasser in die Flammen passiert folgendes: Mit dem Übergang des Wassers vom flüssigen Zustand in die Dampfphase, erfolgt eine riesige Volumenausdehnung, die heiße und brennende Fettteile mitreißt. 
Aus einem Liter Wasser können dabei 1700 Liter Dampf werden. Somit wird die Verbrennungsoberfläche erheblich größer, was eine noch bessere Verbindung von brennbarem Stoff mit Sauerstoff ermöglicht und letztlich zu einer Stichflamme führt.


    Nicht auszudenken was deinem Gesicht passiert, wenn du dabei den Kopf über der Fritteuse oder der Pfanne oder dem Grill hast... Ich mag gar nicht drüber nachdenken.

    Also was bleibt dir übrig?

    Holzkohlegrill:
    Kugel(Holzkohlegrill) - Luftzufuhr unterbrechen: Deckel drauf, Lüftungsöffnungen unten und im Deckel schließen.

    Gasgrill:
    Ist der Grill offen --> offen lassen, Regler zu, Flasche zu und abbrennen lassen
    Ist der Grill geschlossen --> Regler zu, Flasche zu llllaaaaaangsam und vorsichtig den Deckel öffnen (VORSICHTIG!!!) und abbrennen lassen

    Ein geschlossener Deckel kann (!!!) durch das Scheunentor Luft ziehen. Durch den geringen Spalt wird die Luft beschleunigt, das Feuer wird weiter angestachelt. Daher: Deckel auf.

    Pfanne/ Fritteuse:
    Eine Pfanne kann einfach mit einem Deckel abgedeckt werden. Das Feuer erstickt dann. Auf eine große Pfanne oder einen großen Topf könnt ihr einfach ein Backblech legen. Geht auch.

    Löschversuche:
    Es empfiehlt sich ein Feuerlöscher der Klasse "F". Das darin enthaltene Löschmittel löscht bei Speiseöl und sonstigen Fettbränden zuverlässig durch Verseifung der brennenden Flüssigkeit. Es bildet sich eine Sperrschicht über dem Brandherd, der Zutritt von Sauerstoff wird unterbunden. Gleichzeitig kühlt das Löschmittel das Öl oder Fett unter die Selbstentzündungstemperatur herunter und verhindert damit ein erneutes Aufflammen des Brandes.
    [​IMG]

    Bitte beachtet, dass ein Feuerlöscher entweder regelmäßig gewartet werden muss, oder regelmäßig getauscht werden sollte. Die Angaben dazu stehen bei dem Löscher.

    Eine mögliche Alternative ist ein Produkt der Firma F-EXX.

    Ich halte von Pulverlöschern in Küchen oder beim Grill nichts. Dennoch: Es ist besser als nichts. Bevor euch die Küche abfackelt oder der Grill die Bude anzündet: NUTZT IHN!

    Vorsicht ist beim Einsatz von Feuerlöschdecken geboten. Diese können sich mit dem flüssigen Fett vollsaugen und wirken dann mitunter wie ein Docht, welche das Feuer noch zusätzlich anfeuert.

    Wie kann ich mich vorbereiten?
    1. First think, then grill.
    2. Den Grill sauber halten
    3. Feuerlöscher kaufen.
    4. Gasflasche nicht im Grill lagern, sondern daneben! Das ermöglicht einen Zugriff wenn es mal brennt
    5. Die Umgebung sollte nicht brennbar sein. Vielleicht den Grill nicht im Holzschuppen betreiben...
    6. Bleib´ beim Grill stehen.
    7. Den Grill sollte nur derjenige bedienen, der sich dazu auch in der Lage sieht.

    In Forumssache:
    Nicht umsonst ist unser Forumsmaskottchen das Paulinchen. Wir hantieren hier jede Woche mit Feuer, Anzündern, Gas und derergleichen. Daher: denkt bitte auch an die, die darunter leiden mussten.

    Quellen:
    Wikipedia
    Feuerwehr Einsingen

    HTH
    Pu.
     
  2. Beketaler

    Beketaler Fleischzerleger

    :thumb2: Ganz großes Dankeschön mal an dieser Stelle von meiner Seite an dich @PuMod ! Klasse Zusammenstellung! Ich finde es sehr gut, dass du Dir die Mühe gemacht hast - dieses Thema geht uns alle an und wir sollten vielleicht alle ein bißchen mehr darauf achten ...
     
    braumeister1983 und PuMod gefällt das.
  3. pfannendoc

    pfannendoc & Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer

    PuMod gefällt das.
  4. Metallschwein

    Metallschwein Grillkaiser

    Klasse Beitrag PuMod. Sollte man direkt pinnen. :thumb1:
    Vielleicht kann man den Unterschied bei Kugel(Holzkohle)Grill und Gasgrill noch hervorheben.
    Kugel(Holzkohlegrill) - Luftzufuhr unterbrechen: Deckel drauf, Lüftungsöffnungen unten und im Deckel schließen.
    Gasgrill - das was du unter 4. Geschrieben hast:
    "Also was bleibt dir übrig?
    Ist der Grill offen --> offen lassen, Regler zu, Flasche zu und abbrennen lassen
    Ist der Grill geschlossen --> Regler zu, Flasche zu llllaaaaaangsam und Vorsichtig den Deckel öffnen (Vorsichtig!!!) und abbrennen lassen

    Ein geschlossener Deckel kann (!!!) durch das Scheunentor Luft ziehen. Durch den geringen Spalt wird die Luft beschleunigt, das Feuer wird weiter angestachelt. Daher: Deckel auf."
     
    PuMod gefällt das.
  5. OP
    PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    habs ergänzt, danke
     
    Cladonia, Beketaler und Metallschwein gefällt das.
  6. Barkley55

    Barkley55 Putenfleischesser

    Danke @PuMod man sollte stets daran errinnert werden, schließlich hantieren wir mit offenem Feuer herum selbst ich kann davon auch ein Lied singen....
     
    PuMod gefällt das.
  7. pfannendoc

    pfannendoc & Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer

    7. Unerfahrene Menschen ( vor allem Kids) nicht in unmittelbarer Nähe des Grills "dulden"

    ...oda so ähnlich...
     
    PuMod gefällt das.
  8. OP
    PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    ich nehm' mal sowas ähnliches mit rein. Danke.
     
  9. pfannendoc

    pfannendoc & Gartenkaiser & Museumswärter & Widerlaberer

    ..Danke @Admin ;)...gepinnt.
     
    PuMod gefällt das.
  10. Buntmetall

    Buntmetall Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Danke @PuMod , hast Du gut und vollständig gemacht!
    Das sollte zur Pflichtlektüre für jeden neuen Griller werden.
     
    PuMod gefällt das.
  11. Kimble

    Kimble Mr. Seafood

    Wie meinte meine GöFreu gerade: "Hat doch funktioniert, das Feuer ist aus" :D
     
    PuMod gefällt das.
  12. OP
    PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    ...und die Küche sieht nachher aus, wie nach einem Bombenanschlag.
     
    Kimble gefällt das.
  13. Siegerlandgriller

    Siegerlandgriller DO-Schnitzer 5+ Jahre im GSV

    Schönes Thema - Anschaulich geschrieben :Daumen hoch:
    Hier noch eine Ergänzung meinerseits
    Eine Frage wird oft an mich, als Feuerwehrmitglied, herangetragen.
    "Was kostet es denn wenn ihr kommt?"

    Habt bitte keine Angst die Feuerwehr zu rufen. Es kostet euch nichts

    Ein normaler Brand oder ähnlicher Einsatz wird von der Stadt/Gemeinde getragen.

    Gut Wehr

    :GRUSS TIMO:
     
  14. OP
    PuMod

    PuMod Wurstfee & Duffelmeister 5+ Jahre im GSV

    Habe es auch noch ergänzt. Danke.
     
    Siegerlandgriller gefällt das.
  15. docMario

    docMario Vegetarier

    Vielen Dank für den super Beitrag.
    Ich hatte vor dem Thema 'Fettbrand' schon gehörigen Respekt, bevor ich mir den Grill angeschafft habe... Es war daher 'Ehrensache', dass ich mir gleichzeitig drei(!) Feuerlösch-Sprays zugelegt habe (eines für die Küche, zwei für den Grill).

    Letztes Wochenende habe ich, was bei mir selten vorkommt, einige in Öl marinierte Steaks direkt gegrillt und dabei - zum Glück nur - einen kleinen Fettbrand, den ich kontrolliert abbrennen konnte, genau wie im Post geschrieben: Fleisch runter, Deckel auf, Gas aus... Aber etwas mulmig war es mir schon ;-) Nach ca. 2 Minuten konnte ich den Grill wieder anschmeißen... die Steaks haben nicht gelitten und wurden danach genüsslich verzehrt.
    Fazit: Es ist gut, wenn man sich vorher mit dem Thema auseinander setzt - nicht erst, wenn es passiert :-)
     
    PuMod gefällt das.
  16. DarkRoast

    DarkRoast Dr. Fermento 5+ Jahre im GSV

    Hier finde ich, daß ein einfaches "Gefällt mir" weder dem Aufwand noch dem potentiellen Nutzen dieses Threads gerecht wird!

    Dankeschön, Pu, der Beitrag ist echt großartig! :thumb1:
     
    Buntmetall und PuMod gefällt das.
  17. Cookaneer

    Cookaneer Hans Dampf in allen Gassen 5+ Jahre im GSV

    @PuMod: Danke für den Beitrag!

    Mir wird es immer mulmig, wenn ich die ganzen Gasgrills auf Balkonen sehe.
    Zum Einen leidet die unter dem Putz versteckte Isolierung, zum anderen kann es sehr gefährlich werden:
    http://www.blick.ch/news/schweiz/os...-gasgrill-loest-grossbrand-aus-id4981226.html

    Auch das Thema Kleidung sollte einmal berücksichtigt werden, da nicht nur mangelhafte Bekleidung (offenes Schuhwerk, kurze Hosen), sondern auch die Zusammensetzung der Kleidung zu schweren Verbrennungen führen können:
    http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/2015105-brennbare-kleidung-clip
     
    PuMod gefällt das.
  18. Perry

    Perry Grillkönig

    Eigentlich ja alles nicht neu und jeder hat schon mal davon gehört etc. Verhält sich wie mit nem erste Hilfe Kurs. Hat jeder mal gemacht....aber kaum einer bekommt ne stabile Seitenlage hin. Ich muss den jedes Jahr machen und trotzdem sitzt nicht jeder Handgriff. Erst recht nicht in Stressmomenten.

    Ich denke es hilft wirklich wenn man die Tipps von Pu mal wieder liest und evtl seine Austellung und Ausrüstung checkt.

    Aber zuallererst hoffe ich mal das keinem was passiert!
     
    PuMod gefällt das.
  19. Canensis

    Canensis Fleischzerleger

    @PuMod
    Danke für den Beitrag, der mich soeben dazu animiert hat nun endlich mal einen Fettbrandlöscher zu bestellen. Habe die Bestellung soeben abgesetzt...
    :thumb2:
     
    PuMod gefällt das.
  20. Jomi

    Jomi Grillkönig 10+ Jahre im GSV

    Man könnte die Mädels und Jungs danach auch noch zu einem Grillabend mit Getränken einladen, als kleines Dankeschön. Die meisten machen das ja als "Freiwillige Feuerwehr" und opfern Ihre Freizeit im Dienste der Allgemeinheit.

    @PuMod, danke für den Beitrag! Mögen viele ihn lesen!

    Gruß
    Josef
     
    LDK120, Mr. Acylase, Der Oger und 4 anderen gefällt das.
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden