• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischkunde: Welches Rinderhack für den perfekten Burger

blendaxx

Grillkönig
Moin,

Ich bin gerade am überlegen, welches Rindfleisch eigentlich für einen perfekten Burger ins Hackfleisch gehört (mal abgesehen von der Rindersorte) da der Begriff rinderhack ja eigentlich sehr auslegbar ist...

Ich meine geschmacklich macht es doch einen riesen Unterschied ob das Beef aus der Hüfte, oder aus Nacken usw.... kommt.

Und macht es einen geschm. unterschied ob ich das Rinderhack aus der Discountertruhe für 5,99/Kilo (schätze mal das das billigeres Jungbullen-Gulaschfleisch ist) oder ob ich mir selber ein ganzes "vernünftiges" Stück aus dem Großhandel besorge und dann zu Burgerhack verarbeite.

Und wenn ja, dann welches ? Nacken, Hüfte,oder noch hochwertiger ???

Mich würd in diesem Zusammenhang auch interessieren was Steakhäuser oder Großproduzenten wie McDoof oder die Hard Rock Cafe Kette (die ich sehr mag) zu Beef verarbeitet....

:hmmmm:
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankBooth

Bundesgrillminister
Hallo, ich mache mal den Anfang hier. Ich bin ja der Meinung, dass du Fett im Burger brauchst. Wenn du also eine magere Hüfte nimmst, wird das ein Ergebnis geben, das ich nicht so gut finde. Fett ist eben wichtig für den Geschmack.

Grüße
 

O.J.

Vegetarier
Das habe ich mich letztens auch mal gefragt, um meinem Metzger genauere Anweisungen zu geben, was er wolfen soll.

Im Internet findet man häufig die Kombination aus Chuck (Nacken) und Sirloin (Roastbeef) als ideales Rezept für Saftigkeit und Geschmack.

Über die Proportionen kann ich leider keine Angaben machen.
 

rheingriller

Grillkaiser
Wenn es dann vom Metzger sein soll - Bullenhals wolfen lassen. Da stimmt auch der Fettanteil.
Allerdings wird es kaum für den typischen Burgergeschmack reichen. Bei Real gibt es ab und an US-Beef-Nacken, damit dürfte es besser werden. Sollte aber gut durchwachsen sein - Burger brauchen so um 20% Fettanteil.
 

Pinselede

Dauergriller
Privat durchdrehen kann ich Dir empfehlen.
Kaufst dir Schweinerücken,derzeit unter 4 Euro,ein Stück Schweinebauch.
Und Rindfleisch aus der Hüfte für Gulasch steht da beim Fegro drauf.
Von dem Misch-mix.Ein viertel vom Rücken,ein bisserl Schweinebauch,Fett als Geschmacksträger und der Rest Vom Rind.
Mischung kannst Du je nach persönlichen Geschmack variieren.
Das ganze dann mit der Kleinsten Scheibe gewolft.
Reines Rinderhack wär mir zu trocken.
Beim Probieren kommt der Geschmack.
 

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
US-Beef-Nacken aus der Metro. Sonst nix.

:prost:
 

Doc_Cleaner

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Kaufst dir Schweinerücken,derzeit unter 4 Euro,ein Stück Schweinebauch.
Dann erhältst du aber keinen Burger, sonden ne Frikadelle.
Ich bin zwar nicht der Meinung, dass man keine Gewürze, Zwiebel und Knoblauch in die Masse geben darf, aber bei Zugabe von Schweinefleisch, Brötchen, Ei oder ähnlichem hörts für mich auf ein Burger zu sein.

Ich würde auch möglichst hochwertigen Nacken nehmen. (Aber normalerweise kaufe ich einfach die fertigen US-Beef-Pattys aus der Metro... :pfeif:)
 

rheingriller

Grillkaiser
Ok - ich fordere hiermit: METRO-AUSWEISE FÜR ALLE!! :raygun: :-D

Ist schon seltsam, wenn man dem Rest der Bevölkerung den Zugang zu guter Fleischauswahl so einfach verweigert. Und leider leben wir hier nicht mal in einer hohen Supermarktkultur wie in Frankreich oder Belgien. :cry: :devil:
 

Firefighter87

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
na toll und hier is weit und breit kein Metro :-( is doch zum schreien :-(



Edith: wieder zu voreilig gewesen..... war bei metro auf der hp und da steht dass real auch zu deren gruppe gehört.

gibts die burger patties da auch?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chips'n'Bier

Grillkönig
Um die erste Frage zu beantworten: US Beef Nacken - wie viele Vorredner schon sagten. Damit habe ich mittlerweile sicherlich 80 bis 100 Burger gemacht und die waren jedesmal saftig und lecker.

Zu frage 2: ich glaube nicht, dass es die Patties auch bei real.- gibt, bei unserem auf jeden Fall nicht.
 

rheingriller

Grillkaiser
Zu frage 2: ich glaube nicht, dass es die Patties auch bei real.- gibt, bei unserem auf jeden Fall nicht.

Bei Real habe ich bisher nur die Blockhouse Patties gesehen.
Aber dafür auch mal den US-Beef-Nacken, ich glaube 16 Euro das Kilo.
Werden aber wahrscheinlich nicht so viele Leutchen dort kaufen -"weil´s Ami-Fleisch ist" - weil´s nicht gerade günstig ist...:blinky:
 

rheingriller

Grillkaiser
sind die denn auch in der liga der anderen burger oder ist das so ein krass anderes niveau?

Da fehlt mir leider der Vergleich - müßte jemand beurteilen, der auch die Patties aus der Metro, insofern beide kennt...

Mir persönlich sind die Blockhouse nicht "beefig" genug - fehlt irgendwie der letzte Kick - kommt an Angus & Co. sicher nicht ran, aber Geschmacksache halt.
 

100Sport

Blindverkoster
10+ Jahre im GSV
ich hab die verschiedensten Hackfleischsorten durch (vom 500g Päckchen des Discounters, Rind oder gemischt, Hackfleisch vom Metzger Rind und gemischt und Rinderhackfleisch aus der Metro) Auch die fertigen US-Beef-Pattys aus der Metro hab ich pobiert.... haben mich jetzt nicht vom Hocker gerissen.

Die allerbesten Burger waren aus US-Beef-Nacken, bei der Metro in Stücken zwischen 3,5-6 kg. erhältlich. Handgewolft (nur 1x) und mit P+S abgeschmeckt.
Ein Gedicht:



P4130200.jpg


P4140202.jpg


P4140206.jpg


P4140209.jpg


P4140212.jpg


P4140213.jpg


P2240115.jpg


P4130200.jpg


P4140202.jpg


P4140206.jpg


P4140209.jpg


P4140212.jpg


P4140213.jpg
 

Anhänge

  • P2240115.jpg
    P2240115.jpg
    111,6 KB · Aufrufe: 57.219
  • P4130200.jpg
    P4130200.jpg
    79,7 KB · Aufrufe: 66.008
  • P4140202.jpg
    P4140202.jpg
    133,8 KB · Aufrufe: 65.993
  • P4140206.jpg
    P4140206.jpg
    76,1 KB · Aufrufe: 65.953
  • P4140209.jpg
    P4140209.jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 65.808
  • P4140212.jpg
    P4140212.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 65.874
  • P4140213.jpg
    P4140213.jpg
    151,2 KB · Aufrufe: 67.403

rheingriller

Grillkaiser
Hallo Markus, ja, das sieht wirklich sehr gut aus!

Da wir über die Firma einen Handelshof-Ausweis haben, habe ich dort gerade mal die Fleischabteilung angerufen. Die führen den US-Beef-Nacken für 6,75,- im Sortiment (Stücke bis 8 kg), und anderes... :woot:
http://www.handelshof.de/media/files/Anzeige_PDF/Flyer_USBeef.pdf

Sicher wissen einige hier auch, dass man für sowas in einschlägigen Internetshops auch mal locker 40 Teuros das Kilo hinlegt...:blinky:
 

Purist

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Sorry, dass ich disen uralten Fred ausgrabe. Ich habe gerade nach dem perfekten Fleisch für Patties gesucht und bin Dank der SuFu fündig geworden.

Weiter oben wurde gefragt, was den die großen Massenbräter so verwenden. Ich habe mal vor 25 Jahren bei einem Schlachthof gejobbt, da haben wir das Fleisch für den wohl größten Burgerbrater abgepackt. Das war einfach nur der Bauchlappen vom Bullen. Ob die dann später noch entfettet haben vorm Wolfen weiß ich nicht. Glaube aber nicht, da der Fettanteil geschätzt so bei ca. 25 bis 30% lag.

Soviel dazu, schöne Grüße,

purist.
 

felix_gue

Militanter Veganer
Hi leute nur mal so nebenbei das thema hat mich vor kurzem auch beschäftigt. Ich habe mir einen fleischwolf besorgt und wollte nun den perfekten burger patty. Vorab in einem klassischen burger pattie gehört 100% rindfleisch und nix anderes als salz und pfeffer! Vor nicht all zu langer zeit hatte ich mir ein burger buch gekauft und dort wurde rinder bug und schulter angepriesen, also bin ich los gezogen und habe dieses gekauft. Das ergebnis war mehr als enttäuschend für mich trocken und fad. Also ging die suche weiter und ich kann euch sehr empfehlen gute entrecotè steaks zu kaufen und diese zu wolfen oder wolfen zu lassen, da reicht ein normales steak für ungefähr 2 patties ich kauf das fleisch immer bei edeka. zugegeben nicht das günstigste aber zur zeit das beste was ich gefunden habe, die patties werden sehr aromatisch und saftig. Us beef nacken hatte ich im real gekauft und es war jetzt nicht schlecht aber es hat mich nicht vom hocker gerissen gleiches gilt für rinderhüfte. Also mein tipp versucht mal entrecotè steaks zu wolfen!
 

Wittigriller

Bademeister
10+ Jahre im GSV
Vorab in einem klassischen burger pattie gehört 100% rindfleisch und nix anderes als salz und pfeffer!

Ok, dann werden wir uns mal daran halten. Ist aber schade, mir schmeckt auch ein Pattie mit einem schönen Burgerrub aus den Staaten ganz gut. :(

Also ging die suche weiter und ich kann euch sehr empfehlen gute entrecotè steaks zu kaufen und diese zu wolfen oder wolfen zu lassen, da reicht ein normales steak für ungefähr 2 patties ich kauf das fleisch immer bei edeka.

Ganz herzlichen Dank für die Empfehlung! :respekt: Ich frage mich nur, was ein "normales Steak" ist? Wie definierst Du das? :hmmmm:

Und Edeka ist natürlich bei uns auch bekannt als Fleischlieferant Nr. 1. Es gibt kaum was Besseres. Außer Kobe.
Vergiss den örtlichen Metzger, der hat ohnehin keinen Plan von der neumodischen amerikanischen Küche.

:worthy::worthy::worthy:

:prost:
 
Oben Unten