• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Fleischloser Sonntag ... Rahmschwammerl mit Semmelknödel

Alex/63

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
ein Freundliches Hallo an alle Genießer,

... nachdem bei mir Jahrzehntelang Semmelkloß und Semmelknödel nicht gerade zu meinen Leibspeisen gehörten hatte ich vor zwei Jahren das verlangen es selbst zu versuchen und diese ungeliebten "Knödel" selbst mal zu probieren ... und was passt ausgezeichnet dazu, ja richtig Rahmschwammerl, ich liebe sie ...

aber der Reihe nach, los geht es mit den Semmelknödeln ...

dieses Rezept ergibt ca. 12 Semmelknödel plus ne große Portion Pilze im Rahm, das reicht locker für 5 bis 6 Portionen (wobei es dann mind. 12 Knödel sein sollten, hat aber heut irgendwie nicht hingehauen und es wurden nur 10 Knödel) ...


... 12 Brötchen vom Vortag kleinschneiden ...
01.jpg
01a.jpg


... 400ml Milch erwärmen und über die geschnittenen "Semmerla" gießen...
02.jpg


... ca. 200gr. Zwiebeln klein schneiden ...
03.jpg


... 1 EL Butter in der Pfanne erhitzen ...
04.jpg


... Peterl´a (Petersilie) kleingehackt ca. 1 guter EL ...
05.jpg


... Zwiebeln in der Pfanne anschwitzen kurz vor Ende die Petersilie mit dazu und kurz mit durchschwenken ...
05a.jpg


... die Zwiebeln mit 5 bis 6 Eiern (je nach größe) über den Brötchen verteilen ...
05b.jpg
05c.jpg


... mit Salz, Pfeffer & Muskat würzen (bei Muskat aufpassen hier ist weniger oft mehr) ...
06d.jpg


... alles schön vermengen und ein paar Minuten ruhen lassen ...
07.jpg
07a.jpg


... die Festigkeit des Knödelteiges ist ein "Gefühl" für sich, hier sollte man die Brötchen nicht zu sehr vermengen, es dürfen ruhig noch "Brocken" zu sehen sein ... diese saugen dann wunderbar die Soße auf bzw. vermengt man alles zu sehr, werden die Knödel hart ... lassen sich Knödel formen ist alles ok. fühlt sich der Teig zu weich an, bitte etwas Semmelmehl zufügen und einarbeiten. Am besten bevor man die Knödel ins Wasser bringt einen Testknödel machen ... zerfällt er im Wasser so kann man noch etwas Semmelmehl zufügen ... aber das ist alles Erfahrungssache, auch ich habe hier Lehrgeld bezahlt ...
07b.jpg


... heute waren meine wieder eine Spur zu locker, aber dafür auf dem Teller wunderbar fluffig ...
09b.jpg


... und weiter geht´s mit den Pilzen :) ...



... heute im Einsatz, ca. 500gr. Braune Champignons und eine Packung gefrorene Waldpilze ... frische sind zwar viel besser, aber leider nicht immer zu bekommen ...
01.jpg



... alles schön geschnitten ...

01a.jpg
02.jpg


... ca. 250gr. Zwiebeln kleinschneiden ...
02a.jpg


... und ab in die Pfanne mit den Zwiebeln und anschwitzen lassen ...

03.jpg


... in der Zwischenzeit Schnittlauch und Peterl´a kleinschneiden, von jedem 1 bis 2 EL ...
03a.jpg
04.jpg


... Pilze in die Pfanne und alles schön "köcheln" bis die Flüssigkeit fast verdampft ist ...
04a.jpg


... es kommt jetzt hinzu: 400ml Rinderbrühe & 1/2 Liter Milch und 400 gr. Sahne, würzen mit Salz und Pfeffer ...
05.jpg
05a.jpg



... das Grünzeugs mit in die Pfanne und je nach Geschmack 2 bis 3 EL Kräuteressig zugeben ... eine Mehlschwitze zubereitet aus 1 EL Butter und 1 EL Mehl und damit alles schön abbinden (leider vergessen zu knipsen) und noch ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen ...

06.jpg


... und dazwischen :durst: das eine oder andere Pilz ... ähhh Pils ...
P1010402.jpg


... und Mahlzeit :messer:

P1010405.jpg
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    164,2 KB · Aufrufe: 620
  • 01a.jpg
    01a.jpg
    212,1 KB · Aufrufe: 631
  • 02.jpg
    02.jpg
    111,2 KB · Aufrufe: 576
  • 03.jpg
    03.jpg
    153,4 KB · Aufrufe: 590
  • 04.jpg
    04.jpg
    231,9 KB · Aufrufe: 571
  • 05.jpg
    05.jpg
    208,2 KB · Aufrufe: 597
  • 05a.jpg
    05a.jpg
    178,4 KB · Aufrufe: 598
  • 05b.jpg
    05b.jpg
    161,6 KB · Aufrufe: 594
  • 05c.jpg
    05c.jpg
    194,8 KB · Aufrufe: 583
  • 06d.jpg
    06d.jpg
    140,6 KB · Aufrufe: 574
  • 07.jpg
    07.jpg
    155,6 KB · Aufrufe: 572
  • 07a.jpg
    07a.jpg
    224,9 KB · Aufrufe: 602
  • 07b.jpg
    07b.jpg
    197,7 KB · Aufrufe: 596
  • 09b.jpg
    09b.jpg
    173,4 KB · Aufrufe: 567
  • 01.jpg
    01.jpg
    130,6 KB · Aufrufe: 562
  • 01a.jpg
    01a.jpg
    189,6 KB · Aufrufe: 602
  • 02.jpg
    02.jpg
    140,1 KB · Aufrufe: 632
  • 02a.jpg
    02a.jpg
    150,3 KB · Aufrufe: 577
  • 03.jpg
    03.jpg
    70,2 KB · Aufrufe: 566
  • 03a.jpg
    03a.jpg
    157,4 KB · Aufrufe: 585
  • 04.jpg
    04.jpg
    146,3 KB · Aufrufe: 576
  • 04a.jpg
    04a.jpg
    102,5 KB · Aufrufe: 573
  • 05.jpg
    05.jpg
    111,6 KB · Aufrufe: 571
  • 05a.jpg
    05a.jpg
    167,9 KB · Aufrufe: 560
  • 06.jpg
    06.jpg
    166,2 KB · Aufrufe: 591
  • P1010402.jpg
    P1010402.jpg
    157,2 KB · Aufrufe: 556
  • P1010405.jpg
    P1010405.jpg
    144,3 KB · Aufrufe: 576
Hei Alex, tolle Doku. Und Semmelknödel gehen eigentlich immer :)

Kannst auch Brezen mit dazu nehmen. Und das ganze Brotzeug ebenfalls im voraus etwas anrösten, probiers mal aus beim nächsten mal. Das gibt nochmal einen richtigen Kick.

Viele Grüße, Patrick
 
Schönes Sonntagsessen!

Super beschrieben und bebildert!

GöGas Semmelknödel sind auch immer sehr lecker - keine Ahnung wie die das macht... :-)
 
Genau so mach ich auch die Semmelknödel - nur ohne Muskat. Gern mag ich auch gerösteten Speck oder Bergkäsestückl rein - dann form ich kleine Knödel und die schmecken wunderbar in einer guten selbstgemachten Fleischbrühe. Kann man auch gut einfrieren. Rahmschwammerl sind natürlich perfekt zu Knödel, bald gibt es ja wieder Reherl, das mag ich noch lieber. Schön hast du gekocht.
 
Danke @all ... schön das euch das Rezept gefällt :)

@Patrick ... das hört sich gut an, wird bei Gelegenheit mal getestet ;)

@holledauerin ... Danke für das Lob :) mit Käse drinnen und Fleischbrühe
............................. das wird auch probiert, fange jetzt schon das sabbern an
 
Semmelknödel dämpfe ich mittlerweile nur noch überm kochenden Wasser im Geschirrtuch. Absolut gelingsicher, und ich mag die eher feste Konsistenz der Semmelknödel.

Und ich nehm nen Teller. Das schaut mehr als lecker aus :)
 
Zurück
Oben Unten