1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Fleischversorgung an der Rennstrecke Camping Mobil Unterwegs

Dieses Thema im Forum "Grill-Kaufberatung" wurde erstellt von jasc, 13. Mai 2015.

  1. jasc

    jasc Militanter Veganer

    Hallo

    ich lese hier schon länger über Grills etc. und versuche ein Optimum für mich zu finden. Denn ich bin häufiger an und auf Rennplätzen und die Fleischversorgung war da bisher nicht gut, ähm also nicht vorhanden :-)
    Jetzt stehe ich vor folgendem Dilemma: Gas oder Kohle. Es geht wirklich nicht darum, was man mit Gas etc alles noch so machen kann. Ziel ist: das Ding schnell hinzustellen, schnell ne paar Würstel und Steaks aufzulegen und das ganze dann auch schnell wieder zu verstauen...
    Bei Kohle und nem 10EUR Standgrill ist das klar: Kohle auskippen und löschen, Grill in den Bus und weg. Ich liebäugel dennoch mit nem Gasgrill, weil kein langes Kohle vorbereiten und zuhause kann man den auch mal auspacken. Grill aus ist aus und dann wieder innen Bus rein. Dazu sind in der Auswahl der q1200 Mobil oder (aktueller Favorit) der Napoleon TravelQ285X (der mit dem Klappgestell). Jupp ich bin Gasneuling und daher mit dem Handling nicht so vertraut. Aber halt, da war noch ne Fettschale etc....
    Aber ich frage mich doch: Ist dann ein Gasgrill nicht vllt doch aufwendiger? Das man die Gasanlage einmal im Jahr prüft, immer mal reinigt, das ist klar und auch kein Problem. Mir gehts ums handling "Vor-Ort"
    • Man hat die Tropfschale->bäh bäh fettig, schleimig etc. oder ist das gar net sooo schlimm?? Habe noch nie so ne Schale gesehen, wenn da mal 10 Würtchen und 4 Steaks aufgelegt waren. ;-)
    • nen Gußrost hät die Wärme lange-> Wann kann ich den wieder zusammenpacken?
    • Wenn ich den Grill zusammenklappe und hochkant im Bus stehen habe, sollte bitte kein Fett rauslaufen->Oder ist das kein Problem, da alles verdampft, in der Schale landet
    • Muss man (speziell Weber q1200 und Napoleon 285) immer mit Deckel zu grillen? Ich lese da immer von Leistungsproblemen. Aber für nen Nackensteak und Würstchen sollte es doch langen?? Otter ?
    Danke für Hilfe von Camping / Mobilen Grillern hier im Forum

    Grüße
    Jan
     
  2. pefra

    pefra Grillkaiser

    schon mal nach "son of hibachi" gegoogelt oder im forum gesucht ???

    :weizen:
     
  3. OP
    jasc

    jasc Militanter Veganer

    Öh, nö, nie gesehen oder gehört

    wie ich grade sehe: Bildungslücke :-)
     
    pefra gefällt das.
  4. bandittreiber

    bandittreiber Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Der SoH ist perfekt für solche Anlässe.
    Evt. wäre für dich auch der COBB Gas interessant oder der ODC City
     
  5. Allium

    Allium Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    Wenn du direkt beim Rennen Probleme mit der Fleischversorgung hast, fehlen dir vermutlich in erster Linie Hafer (zum Anlocken der Rennpferde), ein Bolzenschussapparat und ein paar gute Messer. Dann sollte dem Steak kaum mehr etwas im Wege stehen. Dann noch schnell auf dem Weber Go-anywhere Gas ("Herrenhandtasche") kurz angebraten - fertig!

    SCNR
     
    Anteater gefällt das.
  6. Bullblast

    Bullblast Veganer

    Bei dem Weber und dem Napoleon kann ich dir nur sagen, das unten einen Fettauffangschale drin ist. Dort gibt es passende Aluschalen, die man da rein machen kann und nach dem grillen einfach wegschmeißen oder ab in die Spülmaschine. Es kommt natürlich auch drauf an, was du grillst. Wenns nur ein paar Steaks und Würstchen sind, wird wohl nicht viel in der Schale landen!

    Zumg Gas: bei beiden Modellen ist eine Aufnahme für Gaskartuschen integriert. Ist für den mobilen Gebrauch sehr praktisch. Solltest du den Grill allerdings auch zuhause öfter benutzen, sollte man sich noch ein Umrüstkit auf Flasche für ca 20€ besorgen!

    Hoffe ich konnte dir damit wenigstens etwas weiter helfen!

    mfg Bullblast
     
  7. OP
    jasc

    jasc Militanter Veganer

    @Allium ok, der war gut. Aber blöderweise ist so ein Quad echt metallisch im Abgang :-D

    @Bullblast Japp das mit dem Kartuschen/Gasumbau hab ich auch gesehen.

    Aber grade das mit der Fettauffangschale. Ok die nimmt man raus, wirft se weg, aber dann is ja ggf noch was unter den Brennern was noch nicht abgelaufen ist und dann stellt man den hochkant?? Also den TravelQ oder den Weber in der Mobilvariante?? Ich habe einfach nur Angst, das das ein riesen Siff wird. Grds liebäugel ich ja mit Gas ...
     
  8. Bullblast

    Bullblast Veganer

    Man sollte einen Gasgrill nach benutzen nochmal auf Vollgas laufen lassen, bis es aufhört zu rauchen, soweit ich jetzt gelesen habe. Dadurch sollte alles was da noch rumsifft, entweder rauslaufen, weils flüssig ist und die Restlichen Spritzer verdampfen. Danach evtl nochmal mitm Zewa durchwischen und mehr sollte dann nicht mehr passieren.
    Arbeitskollege von mir hat den Q1200 und ist mit dem mehr als zufrieden. Er hat nur nen kleinen Balkon und stellt ihn deshalb immer wieder rein und macht ihn deshalb sauber. Er sagte mit dem sei das kein Problem!
     
  9. Juleslesquet

    Juleslesquet Grillkönig 5+ Jahre im GSV

    In der Fettauffangschale sind bei normaler Nutzung nur verkrustete Sachen, die kannste meist einfach drin lassen. Nur bei extrem fettigen Sachen kann es schon erforderlich sein die einmalig zu verwenden.
     
  10. OP
    jasc

    jasc Militanter Veganer

    @Juleslesquet : AHA !! Ok, na das hört sich ja ganz gut an. Die Tendenz geht dann doch eher zu einem Napoleon 285X
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden