• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Fleischwolf aus Grauguss - hygienisch unbedenklich?

Henny89

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich bin auf den Geschmack gekommen mir mein Hackfleisch selber zu wolfen :)

Ich habe noch einen alten Fleischwolf zu hause rumliegen, der bisher nur zum Plätzchenbacken dient (Spritzgebäck) :D

Bevor ich einen neuen Fleischwolf für Hack kaufe, dachte ich mir, dass es doch besser ist, wenn ich einfach den alten Fleischwolf dafür nutze. Nur habe ich etwas bedenken bei der Hygiene. Anbei ein Bild
https:///thumbnail/drdaoipi/img_6117.jpg
Das Material ist vermutlich Grauguss. Aludruckguss ist es definitiv nicht wegen dem Gewicht. Ich bin nur etwas skeptisch, da heutzutage jeder einen blankpolierten Fleischwolf aus Edelstahl hat. Ist das aus hygienischer Sicht wirklich notwendig oder ist mein alter Fleischwolf diesbezüglich genauso gut geeignet?

Ich wollte gerne eure Meinung dazu hören, bevor ich Anfange mit dem alten Teil zu arbeiten und dann versehentlich meine Freunde und mich mit irgendwelchen Bakterien verseuche :hmmmm:
 
OP
OP
H

Henny89

Militanter Veganer
irgendwie hatter der Bilderupload nicht geklappt ...
neuer Versuch
IMG_6117.JPG
 

Anhänge

  • IMG_6117.JPG
    IMG_6117.JPG
    462,1 KB · Aufrufe: 1.635
Moin.

Dein Foto ist leider nicht zu sehen!! Edit: Jetzt gehts!

Grundsätzlich geht die Gefahr einer "Verseuchung" nicht vom Material aus sondern davon wie man damit umgeht, i.e. Reinigung/Hygiene!
Beim Reinigen unbeding zuerst mit LAUWARMEM Wasser und ner gescheiten Bürste gründlich reinigen, dann das ganze mit sehr heissem Wasser wiederholen!
Hauchdünn einölen und gut iss!
Schliesslich sind die Dinger über etliche Generationen zum Wursten verwendet worden!! ;)

Gruss :trinkbrueder-smilie_text
Rüdiger
 

pefra

Spaßkaiser
5+ Jahre im GSV
Mir stellt sich eher die Frage, warum nicht ganze Generationen ausgerottet wurden, als es noch keine Küchenmaschinen a la KitschnÄid, Beeketal udgl gegeben hat.
Da wurde alles mit solchen Geräten gehändelt ....
:_denken1:
 

Buntmetall

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV

Bruco

Bauchveredler & Master of Maggisfaction
5+ Jahre im GSV
Supporter

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo,

meine Oma hat auch mit so einem Wolf gearbeitet; damit wurden zum einen Plätzchen gebacken und zum anderen auch das Hackfleisch produziert... allzu giftig kann's nicht gewesen sein, da sie das über x Jahre gemacht hat und die ganze Familie gegessen hat.

Schöne Grüße

Carsten
 

deraaf

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hä? Das ist ein alter Jupiter.
Schnecke sauber halten. Ehere Befürchtung: das Messer und Scheibe Schrott sind. Die Bilder wären interessant.
Aber die gibt es für kleines Geld.
VG
Peter
 

Feierdeufe

Grillkönig
Giftige Metalle wurden auch damals nicht für die Lebensmittelverarbeitung verwendet! Gab schon immer Stempel für die Qualität! Beispiel für Zinn ohne Blei bei Bierkrügen. Der Wolf ist zu 100% aus Stahlguß, Graphitanteil, egal in welcher Form, egal und vernickelt! Chrom war zu teuer! Kannst du bedenken los nutzen! Viel Spaß damit! Immer schön Ölen.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ehere Befürchtung: das Messer und Scheibe Schrott sind. Die Bilder wären interessant.
Das fällt mir hier im GSV auch immer wieder auf. Bilder von den Scheiben und dem Messern sind selten.

Zum Vergleich:
Bei meinem Handwolf sehen die so aus. Habe verschiedene Lochgrößen.
IMG_20171109_053723.jpg

IMG_20171109_053705.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20171109_053723.jpg
    IMG_20171109_053723.jpg
    230,6 KB · Aufrufe: 1.344
  • IMG_20171109_053705.jpg
    IMG_20171109_053705.jpg
    176,2 KB · Aufrufe: 1.350
Oben Unten