• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Flohmarkt] Schnäpchen durch dir Finger gegangen?

Hirschwolf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich war heute auf dem Flohmarkt und bin an einer Kiste mit altem Besteck hängen geblieben.

Dort habe ich schnell 2 runtergekommene Besteckmesser mit Buckelsklinge gefunden. leider zu sehr verrostet.

Die waren zweigeteilt, Klinge und Griff, aus der Nahtstelle hat man leichten Grünspan gesehen.
1. Aus was sind die Griffe in der Regel?
2. Was sollte auf der Klinge stehen, damit es eine Kohlenstoffstahl Klinge ist?
Heute standen zur Auswahl "Rostfrei" "Rostfrei Solingen" "Inox" "nicht rostend"

weiter unten in der Kiste sind mit 2 Gabeln, eine Löffel und ein Kaffelöffel aufgefallen, waren irgendwie von der Materialstärker her wuchtiger. Und sie waren gelblich verfärbt. Hab mich an meine Oma erinnert, die sagte Silber muss nicht schwarz werden.
Genauer hingeschaut und Punzen entdeckt "84" und "Apollo", bei den Gabeln direkt vor den Zinken auf der Vorderseite, bei den Löffel auf der Innenseite des Löffels.

Ich habe auf die schnelle nicht herausfinden können, ob das massiv oder versilbert ist.

War das massiv Silber?
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Es kann beides sein. Silber oder Silberauflage. Apollo habe ich nur als Goldpunze gefunden.
"Rostfrei" "Rostfrei Solingen" "Inox" "nicht rostend" sollte bei einer rostenden Kohlenstoffstahlklinge n i c h t draufstehen.
"Gussstahl" wäre eine Möglichkeit. Meistens sieht man es daran, dass der Zustand nicht gut ist. Am Rost oder an der Patina.
 
OP
OP
H

Hirschwolf

Veganer
5+ Jahre im GSV
Kann man über die Flexibilität der Klinge auf das Material zurück schliesen, hate steife und welche die federnt waren in der Hand.

Was mir bei den Punzen noch aufgefallen ist, die waren sehr tief und deutlich eingeschlagen.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Na ja, eine dicke Klinge federt nicht. Es gibt Karbonstahlklingen, die sehr flexibel sind und welche, die es nicht sind.

Ergänzung: "Allgemein sei gesagt, daß Vorsicht geboten ist, wenn 84-Punzen auf der Laffe oder beim Ansatz der Zinken angebracht sind; beim russischen Silberbesteck sind die Punzen, wie beim deutschen Besteck meist, hinten auf dem Stiel angebracht." (obiger Link) - d.h. wahrscheinlich handelt es sich bei deiner Gabel um eine Silberauflage. Zum Benutzen ist es m.E. eigentlich egal ob Silber oder Auflage. Hauptsache das Besteck sieht gut aus und ist nicht zerstoßen. Wenn man es zu Geld machen will, spielt bei Silber der optische Zustand wiederum keine Rolle. Das geht nach Gewicht, außer man hat was wirklich seltenes.
 
Oben Unten