• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Foodsaver V2040 geschrottet ?[ repariert ]

G

Gast-dCMCcA

Guest
Gestern im Fleischparadies gewesen und bissl eingekauft, zu Hause angekommen wollt ich gleich loslegen und jetzt das.
An meinem Foodsaver 2040 sind links und rechts die Verriegelungshalter gebrochen, siehe Foto, an dem Steg der dunkle Streifen ist die Bruchstelle.
Auf dem Foto ist der linke Halter, der rechte ist ganz ausgebrochen.
Ersatzteile gibts ja wahrscheinlich nicht, hab im Netz mal nichts gefunden, da werd ich wohl mal einen Bastelversuch starten müssen.
Einziger Trost, wenn ich mit beiden Händen auf den Deckel drücke funktioniert er noch, ist aber keine Dauerlösung.

CIMG1970.jpg


Und nein ich will das Teil nicht wegwerfen, ist aber schon ein Witz das nach ca. 400 Tüten die Teile schon marode sind.
Ich hab das Teil auch immer im unverriegelten Zustand aufbewahrt.
Ist halt ärgerlich das so ein Teil wegen Dünnplastik den Geist aufgibt.

:anstoßen:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
5+ Jahre im GSV
genau das ist der Grund warum ich mich gegen einen Vakuumierer mit
Verriegelungsnasen entschieden habe....
 

Wildschütz

Jehova-Schinkengriller
5+ Jahre im GSV
OP
OP
G

Gast-dCMCcA

Guest
Hier mal eine kleine Doku von der Reperatur meines Foodsaver


Zuerst die 8 Schrauben auf der Unterseite lösen
CIMG1996.JPG


So sieht das Innenleben aus
CIMG1999.JPG


Einer der Übeltäter
CIMG2000.JPG


ausgebaut
CIMG2003.JPG


zweiter Übeltäter
CIMG2004.JPG


Zerlegung
CIMG2005.JPG


hier fehlt ein Teil der Zuhaltung
CIMG2006.JPG


Fieberglas in 0,5 x 2 cm geschnitten
CIMG2010.JPG


Polyesterharz und Härter
CIMG2012.JPG


gemischt
CIMG2013.JPG


die Fieberglasstreifen eingetaucht und aufgeklebt
CIMG2014.JPG



CIMG2015.JPG


das fehlende Stück
CIMG2016.JPG


durch einen zerschnitten Deckel einer
Wasserflasche ersetzt
CIMG2017.JPG


das Teil hats sich nicht mit dem Polysterharz verbunden,
kA warum, habs dann mit Glasfieberstückchen aufgefüllt
nachdem der Streifen ausgehärtet war.
CIMG2025.JPG

vom Zusammenbau hab ich keine Bilder gemacht.

Tata, funktioniert
CIMG2035.JPG


Ich hab 2 Lagen Glasfieber aufgebracht, musste es aber wieder etwas abschleifen, da zwischen Gehäuse und Zuhaltung kaum Spiel ist.
Ebenso wurde die Kanten geschliffen, es sollte nicht viel breiter oder dicker sein als das Original.
Beim Zusammenbau darauf achten das die linke Zuhaltung leichtgängig ist und nicht verkantet, da sonst die Pumpe falsche Luft zieht und kein richtiges Vakuum entsteht.
Ich habs zweimal wieder auseinander genommen bis ich merkte woran es lag.
Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich erklärt, wenn Fragen, einfach fragen.

:anstoßen:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

calenberger

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Moin
Haste schön gemacht und wenn's dann funzt ist man doch richtig zufrieden.
Der Verschluß, den du verkleben wolltest, hat eine zu glatte Oberfläche, da kann das Polyester nicht anhaften. Hab ich beim Kleben des Motors meiner Aufschnittmaschine gemerkt. Die kleine Schüssel zum Anmischen von Uhu Endfest ist auch aus dem Kunststoff. Nachdem die Klebstoffreste ausgehärtet waren, konnte ich sie mit dem Fingernagel ohne Probleme aus der Form pulen.
Da mußt du die Oberfläche anrauen. Am besten sind da Klebstoffe, die dsa Material anlösen. Dazu muß man aber genau wissen, um welchen Kunststoff es sich handelt. Plexiglas z. B. kann man beidseitig mit Aceton einpinseln und zusammenfügen.
Aber ist doch Klasse, das es so geklappt hat.
Liebe Grüße vom Deister
Andreas
 
OP
OP
G

Gast-dCMCcA

Guest
Hallo Andreas,
ich vermute auch das der Flaschenverschluss aus einem Material ist auf dem das Polyesterharz nicht haftet, ist aber egal, brauchte es ja nur als Lückenfüller.
Angerauht hatte ich die Klebeflächen vom Foodsaver schon, dort klebts aber auch wo es nicht kleben braucht.

:anstoßen:
 
Oben Unten