• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage an die Tosa-Hocho Experten

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei Fleischmessern, wenn es auf die Funktion hauptsächlich ankommt, gibt es viele Möglichkeiten. Man kann sich beim Schlachterbedarf umschauen. Mir sind zum Beispiel die europäisierten Yanagibas/Sujihikis von Eicker aufgefallen. Oder die Dick Prodynamic - gut und günstig. Ganz nett finde ich auch die geschmiedeten Otter Fleischmesser.

Der Nachteil des Old Hickory ist vielleicht, dass eine ausgeprägte Spitze fehlt.

Ergänzung: Schon fast zu günstig ist das Tranchiermesser CHROMA TRADITION - (T-05) (bei amazon suchen) für 19,40. Von Lion Sabtier gibt es noch ein paar schöne: 1.Fleischmesser - Tranchiermesser 20 cm - ELLYS olive - Lion Sabatier (suchen bei amazon) 2. Stellar Sabatier 20cm Tranchiermesser Hier eine seite mit den verschiedenen Linien von Lion Sabatier.
 
Zuletzt bearbeitet:

weisnix

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Danke. Ich sehe schon, ich muss mich noch ein wenig mehr mit beschäftigen. Eigentlich wollte ich ja dann schon alle als japanische Variante haben.
Ich werde wohl noch ein paar Nächte drüber schlafen müssen.
Also vielen Dank nochmals.
 

Mr. Pink

Messer-Guru
10+ Jahre im GSV
Herder Nakiri auch wirklich nur weil es hier alle empfehlen. Von der Optik würde mir was anderes deutlich eher zusagen. z.B. Rainers Messer.
[...]
Irgendwann kommt dann noch ein schickes dazu. Allerdings auch als Arbeitsgerät und nicht für die Vitrine.
Lass dir doch einfach von einem Messermacher einen schönen Griff dranfummeln. Es gibt bestimmt keinen, der dich da im Regen stehen lässt. Neben Rainer kann man zB tolle Sachen bei Georg Wieland, Mathias Maresch, Alexander Peterssen und vielen mehr bekommen. Schau dich einfach mal in der Galerie von messerforum.net um und lass dich inspirieren.

Das Old Hickory wollte ich mir damals schon kaufen (vor dem Bunka) aber irgendwo tauchte hier im Forum was auf, dass mich dann halt davon abgehalten hat. Weiß nicht mal mehr genau was, aber irgendwie bin ich davon abgekommen.
Eventuell hatte meine Warnung vor dem teilweise echt phänomenal gurkigen Stahl dich abgehalten? Die rosten manchmal, während man noch schreiend im Kreis darum läuft.

Aber der Gedanke ist wirklich nicht schlecht. Werde mich mal noch ein wenig schlau lesen und mir dann vielleicht doch erst ein günstiges, großes Fleischmesser kaufen und das Herder Nakiri dazu. Dann kann mit meinen drei Messern eigentlich alles abdecken.
Ich finde die Idee begrüßenswert. Ich würde als Fleischmesser tendentiell eher zu was günstigem greifen, was Gestanztem von Dick, Burgvogel, Victorinox oder Giesser. Zerlegemesser gibts in 26cm für günstiges Geld, man kann sie quälen und muss keine Rücksicht darauf nehmen. Und ich würde mir wie gesagt einen Griff nach deinen Vorstellungen an das Nakiri machen lassen - dann kann das durchaus das "endgültige" Messer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

weisnix

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Mr. Pink,

vielen Dank für Deine guten Tipps.
Du hattest recht, es war Deine Warnung mit dem super schnellen rosten. Jetzt erinnere ich mich auch wieder. Ich hatte zwar hier gesucht aber es nicht mehr gefunden.
Ich werde wohl diesen Monat noch ein wenig überlegen und mal durch die Bilder schauen und dann genau das machen. Mir ein Herder Nakiri kaufen, anschauen und ggf. umbauen lassen und dann ein einfaches Fleischmesser von einem der genannten Hersteller kaufen.
Dann hätte ich sogar von allem etwas, ein einfaches, grobes aber gutes japanisches Allzweckmesser. Ein europäisches Fleischmesser und ein gemischtes Nakiri.
Also nochmals danke und einen schönen Abend.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zur Zeit gibt es das WMF Extraklasse Kochmesser mit 20cm Klingenlänge für die Hälfte bei amazon für 14,95€. Das ist eines der wenigen Messer, das obwohl vermutlich vom Schleifautomaten geschliffen, nagelgängig ist. Wenn man sich an dem Plastikgriff nicht stört zu diesem Preis ein gutes Messer. Geht auch als Fleischmesser. Die Info wollte ich noch in die Runde werfen, falls jemand sowas gerade sucht.
 

weisnix

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
So noch kurzes Update. Habe mir Freitag in der Metro das 10" Messer von Dick gekauft als Fleischmesser und zu meinem Geburtstag lasse ich mir das Herder Nakiri schenken.
Also noch Mal vielen Dank für die Tipps.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sag mal genauer. Auch in der Metro soll es verschiedene Messerserien von Dick geben. Ich nehme an das Tranchiermesser 26cm Pro-Dynamic oder ein ähnliches mit gespritztem Plastikgriff von Dick. Mich interessieren auch immer die Preise. Jedenfalls eine gute Entscheidung ein günstiges gutes Fleischmesser zu kaufen und als Gemüsemesser zu dem sehr guten Herder Nakiri zu greifen.
 

bs

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Viel Spaß mit deinem Herder Nakiri! M.E. findest Du nix besseres, allein schon für den Preis! Du wirst sehen, es schneidet wie der Teufel, die teureren (aber "trendigeren") Japaner stehen dem in nix nach, wirst sehen.

Alles richtig gemacht:grün:

Ich geb mein Nakiri (Herder) nicht mehr her und nutze es mittlerweile am meisten.
 

weisnix

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ja, ProDynamic 26 cm Koch/Chefmesser. Hat irgendwas bei 20 oder 21 EUR brutto gekostet. Hätte eigentlich lieber Tranchiermesser gehabt aber hatten die nur in kürzer und da war dann wieder das Problem mit haben wollen.
Mr. Pink schrieb ja Ergogrip aber die hatten nur drei Ergogrip Messer wo auch ErgoGrip dran stand und die ProDynamic sahen genau so aus. Habe keinen Unterschied feststellen können und wie gesagt, das war die einzige Sorte in 26cm.
Das Nakiri wird noch einen Monat dauern, wünsche ich mir zum Geburtstag.
 

carbo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
So wie ich das sehe liegt der Unterschied zwischen Prodynamik und Ergogrip in der Form des Kunststoffgriffs und den erhältlichen Messertypen. "Ergogrip-Messer sind die absolut hygienischen Fleischermesser für den professionellen Einsatz. Top Qualität für ermüdungsfreies Arbeiten - kompromisslos in Ergonomie und Schärfe. Die Vorteile der Ergogrip-Messer: 1. Polierte und standfeste Klinge, lasergeprüfte Schneide 2. Keine Spaltbildung zwischen Kunststoff und Stahl 3. Extra breite Daumenauflage 4. Sicherheit durch ausgeprägten Fingerschutz 5. Rutschfester, ergonomischer Griff ohne Abrieb" Also Fingerschutz und breite Daumenauflage. Spalten gibt es auch bei Pro Dynamik nicht. Die Unterschiede sind also minimal. Die Prodynamik gefallen mir persönlich wegen dem kleineren Fingerschutz besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

weisnix

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Danke für die Infos. Von den Ergogrip hatten die halt nur die kleinen und das ProDynamic liegt mir gut in der Hand und mir kam es halt auf die Größe an.
Die Metro in Oldenburg war wohl eh ein wenig leer gekauft mit Messern. Da waren einige Haken leer.
Ich brauche es ja auch nicht so oft, eher um mal Roastbeef oder Hüfte zu zerteilen. Das soll damit wohl klappen.
 

Schlichi

Metzger
5+ Jahre im GSV
Harvest?

Hallo Harvest,

was ist denn jetzt rausgekommen? Wenn Du so ein Thema startest und so viele gute Antworten kriegst, musst Du uns auch übers Ergebnis informieren. ;-)

Ein Tosa B165 und ein Herder Nakiri? Ein Dream Team!
Fehlt nur noch ein Petty :-)

Liebe Grüße
Schlichi
 
Oben Unten