• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage: Stahlguss wie Gusseisen einbrennen?

Suppenschmied

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich hoffe, das Thema ist im richtigen Unterforum, denn eigentlich geht es um ein Raclette-Gerät mit Wechselaufsatz.
Da sich in diesem Fachbereich aber viele mit dem Thema "Einbrennen" auskennen hoffe ich auf kompetente Antworten.

Für Silvester habe ich vor einigen Tagen neue Hardware bestellt, denn unser bisheriges Raclette-Gerät jagt nach ca. 5 Minuten den FI-Schalter raus.
Bei näherer Betrachtung der doch etwas mitgenommen aussehenden beschichten Zubehörteile war ich zu dem Entschluß gekommen: das neue Teil soll ohne Teflon sein.

Ich habe mich für das "Steba RC 3 plus Gourmet" entschieden, weil die Pfännchen emailiert sind und neben einer Natursteingrillplatte laut Produktbeschreibung bei A...zon auch eine "wendbare, emaillierte Stahlguß-Grillplatte (geriffelt / glatt)" zum Lieferumfang gehört.

Das Gerät hat gute Bewertungen; als nicht so toll wurde allerdings kritisiert, dass das Grillgut auf der Gussplatte sehr heftig anklebe und die Platte extrem schlecht zu reinigen sei.

Ich hatte einen Verdacht, warum das so ist, denn eine Rezension bemängelte dass die Platte nicht emailliert sei.
Daher habe ich das Gerät trotzdem bestellt, her sind die Ergebnisse:
Während die emaillierten Pfännchen und die Zugabe der Zeitschrift "Schöner Wohnen" mit einer spiegelglatten Oberfläche aufwarten können:
CIMG0786.jpg


ist die Platte garantiert nicht emailliert, sondern im Rohzustand!


CIMG0787.jpg

Als Vergleich ist nochmals das emaillierte Pfännchen abgebildet.


Noch deutlicher wird es bei einer Nahaufnahme der geriffelten Seite:
CIMG0789.jpg



Das Material ist so rau, dass es als Nagelfeile dienen könnte!
Das war bei meiner kleinen Gusseisenplatte vom Spanien-Shop bei der Lieferung allerdings auch so - und die lässt nach dem Einbrennen jede Teflonpfanne alt aussehen.

Stahlguss kannte ich nicht; ich dachte es müsse wohl Gusseisen sein.
Wikipedia sagt, dass es da sehr wohl Unterschiede gibt.
Die Gebrauchsanweisung sagt dazu nichts näheres (da steht nur "Gussplatte").

Wenn ich sie behalte, würde ich sie trotzdem einbrennen wie Gusseisen (schrubben, einfetten und ab in den OTG bei mindestens 280 Grad).

An dieser Stelle bitte ich um eure Meinung:
Die Platte ist mit ca. 1650 g recht ordentlich ausgeführt und ich habe trotz langer Recherche kein vergleichbares Gerät mit ähnlich guter Ausstattung gefunden.
Lohnt sich das Einbrennen im OTG (das dürfte das Anhaften des aufgelegten Grillguts beseitigen, allerdings auch die Rückgabe deutlich erschweren bis unmöglich machen)?
Und ist die Vorgehensweise OK oder braucht Stahlguss eine andere Prozedur als Gusseisen?


Viele Grüße vom Schmied der Suppen
 

Anhänge

Allium

Master-Fermenter
5+ Jahre im GSV
Wieso willst du das Zeug zurückgeben?
 
Oben Unten