• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Frage zum indirekten grillen

samstag

Militanter Veganer
Hi Leute!

Ich habe dieses Wochenende ein Flankstake zu grillen. Hab ich noch nie gemacht, deshalb brauche ich die Hilfe der Profis ;)

Wie läuft das mit dem indirekten grillen. Ich habe 3 Brenner bei meinem Gasgrill. Als erstes hau ich das Stake zum direkt grillen drauf, aber was mach ich danach? Schalte ich dann 1 Brenner komplett ab und lass es da dann indirekt weitergaren oder senke ich nur die Temperatur des einen Brenners?


Wäre nett wenn mir das jemand erklären könnte.

LG
 

Pitboy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
OP
OP
S

samstag

Militanter Veganer
Hallo!

Danke für den Tip!

So wie bei deinen Bildern werd ichs wohl nicht hinbekommen! RESPEKT!

Mir gehts eher darum wie man richtig indirekt grillt. Ich dachte mir ich teste es halt mal einfach bei dem Steak.... Daher die Frage ob man den Brenner ausmacht oder nicht.

Ich hab immer nur fertig eingelegtes Fleisch draufgeklatscht und dann gegessen wenns durch war, jetzt will ich einfach mal etwas mehr probieren.... Ich fang halt mal klein an.

LG
 

Pitboy

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Mir gehts eher darum wie man richtig indirekt grillt. Ich dachte mir ich teste es halt mal einfach bei dem Steak.... Daher die Frage ob man den Brenner ausmacht oder nicht.

Ja, indirekt heißt, das Grillgut liegt nicht über der Hitzequelle. Ergo unter dem Fleisch müssen die Brenner aus.

Klar kannst du auch mit einem Flank üben. Mit einem schönen dicken Ribeye oder Rumpsteak (4 bis 5 cm) klappt das aber u. U. besser.
 

a08574

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Das Steak soll erst mal eine ne schöne Kruste bekommen (also möglichst viel Temperatur direkt, bei mir auf der Sizzle). Je nach dicke vom Steak (beim Flank weniger) lege ich dann das Steak danach oben auf die Ablage im Grill. Die Temperatur wird auf ca. 120 Grad gestellt und dann langsam ziehen bis zur gewünschten KT. Ich nehm es gerne noch ein Grad vorher vom ziehen runter um nochmal ganz kurz direkt bei voller Pulle den Saft, der sich auf dem Fleisch gesammelt hat, auf der Sizzle 'wegzubrennen' (ich mag die Kruste knusprig ;)). Dann muss das Teil unbedingt noch einige Minuten ruhen (3-5) damit der Fleischsaft nicht beim aufschneiden den Teller überschwemmt, sondern im Fleisch bleibt.....

Viele grillen das Steak auch reverse. Erst auf KT-4 Grad ziehen indirekt (oder per SouceVide) und dann direkt die Kruste drauf ....
 
Oben Unten