• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Ganzes Rinderfilet in den Pelletsmoker oder besser nicht?

Lostboy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Hallo in die Runde!
Da Ostern vor der Türe steht und alle Genußtempel ja noch geschlossen sein werden, habe ich mit unserem heimischen Essensplan beschäftigt. Einmal soll es halt ein ganzes Rinderfilet geben. Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich das einfach in den Pelletsmoker packe oder doch besser klassisch auf dem Grill zubereite. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Filet auf dem Smoker außen ziemlich trocken wird. Habt ihr da Erfahrungen?
Danke für Eure Meinungen
 

Mediumtom

Metzgermeister
Speck ist die Lösung.
Ich habe ein R-Filet mit mittelscharfen Senf eingerieben, in Speck gewickelt und im Smoker auf 48° gezogen. Anschliessend auf dem Grill kurz scharf angebraten, damit der Speck noch knusprig wird und dann ein paar Minuten ruhenlassen.
Hat sehr gut geschmeckt und war vom Gargrad her super - habe leider keine Bilder.
 

ralfdiver

Präsident
10+ Jahre im GSV
Speck ist die Lösung.
Ich habe ein R-Filet mit mittelscharfen Senf eingerieben, in Speck gewickelt und im Smoker auf 48° gezogen. Anschliessend auf dem Grill kurz scharf angebraten, damit der Speck noch knusprig wird und dann ein paar Minuten ruhenlassen.
Hat sehr gut geschmeckt und war vom Gargrad her super - habe leider keine Bilder.
Das kann man bei Fleisch von schlechter Qualität machen :o, aber doch nicht bei einem guten Rinderfilet. Nich alles schmeckt mit Speck besser.

Von außen scharf anbraten und dann auf die gewünschte KT ziehen.
 

Mediumtom

Metzgermeister
Ja kannst Du natürlich. Ist einfach eine Geschmackssache. Habe es auch schon ganz normal scharf angebraten und auf gew. KT gezogen.
Aber öfter mal was Neues probiert ergibt auch wieder tolle Geschmäcker. Und im Smoker kommt halt noch der Rauchgeschmack dazu.
 

Eini

Veganer
Ich hab ein 2 kilo Stück nur dezent mit Pfeffer und Salz gwürzt
dabb bei 120° im Smoker auf ca. 2° vor KT gebracht.
In die Feubox einen Rost gelegt und rundrum kurz angeröstet.

Das war ein ....
 
OP
OP
Lostboy

Lostboy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Erstmal vielen Dank für eure Meinungen/Erfahrungen.
Ein Wellington ist auch nicht schlecht. Werde ich drüber nachdenken. Mit Speck umwickeln würde ich persönlich nicht machen, aber da sind die Geschmäcker ja Gott sei Dank unterschiedlich. Ich glaube ich werde es auf jeden Fall auf dem Gasgrill machen.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Wenn auf einem Pelletsmoker würde ich es so machen:
Mit Meersalz/schwarzer Pfeffermischung einreiben. Mit 120-140 Grad (Pelletsmoker vorheizen, kräftige Pellets nehmen, Buche, Ahorn, Erle, Hickory oder Pecan) auf eine Kerntemperatur von 45-47 Grad garen. Das wird je nach Grösse (<2kg>) ca. 90min dauern. Dann runternehmen und auf einer sehr heissen Gussplatte/Pfanne im Gasi rundherum kurz anknuspern. Dann 5min. ruhen lassen und anschneiden.

Letztendlich geht es um den Geschmack. Ein Pelletsmoker verleiht dem Rindfleisch halt eine ganz besondere, rauchige Note und das Fleisch wird sehr rötlich und köstlich saftig. Das muss man allerdings auch mögen (inkl. alle Gäste). Ab Gasgrill wird es eher klassisch schmecken, da kann man dann auch Kräuterbutter dazunehmen :-)

In diesem Sinne musst Du entscheiden, ich empfehle Dir vorab einen Test mit einem kleinen Stück zu fahren, kann sich lohnen.
 
Oben Unten