• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gartenhaus Leinöl anstatt Holzschutzmittel streichen?

salomon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Servus,

ich hatte vor mein Gartenhaus außen wieder Mal zu streichen. Wollte dazu das Xyladecor Holzschutzmittel verwenden. Doch beim Stöbern im Inet bin ich auf einige Warnvideos gestoßen. Z.B. das hier "Die Holzschutzmittel Opfer - Xyladecor - Legal vergiftet, dann vergessen". Es ist zwar Außenanstrich, Gift muss jedoch trotzdem nicht sein, in der Umgebung wo man sich gerne aufhält. Habe gelesen, dass es auch mit Leinöl geht.
Was würden die Chemiker unter Euch empfehlen?

Gruß Anton
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex/63

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Servus,

ich hatte vor mein Gartenhaus außen wieder Mal zu streichen.

Gruß Anton
... wieder mal zu streichen, ist da schon Farbe oder ähnliches aufgebracht ??? ...
wenn ja dann solltest du vorsichtig sein bzw. uns verraten was als Voranstrich verwendet wurde oder war es das Xyladecor ??? ...
 
OP
OP
salomon

salomon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
... wieder mal zu streichen, ist da schon Farbe oder ähnliches aufgebracht ??? ...
wenn ja dann solltest du vorsichtig sein bzw. uns verraten was als Voranstrich verwendet wurde oder war es das Xyladecor ??? ...
das weis ich nicht genau. Sowas ähnliches wird es gewesen sein. Ich habe den Garten vor 2 Jahren so übernommen.

DSC_0837.JPG
 

Anhänge

Alex/63

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
das weis ich nicht genau. Sowas ähnliches wird es gewesen sein. Ich habe den Garten vor 2 Jahren so übernommen.

Anhang anzeigen 434946
... ei das Fenster iss ja putzig :) , aber jetzt mal Tacheles. Was anderes wie eine
Dunkle Farbe wird ohne großen Aufwand schwer zu realisieren sein und ich weis ja
nicht wieviel Geld du für Farbe ausgeben willst, aber eines kannst du dir merken:
kaufe dir eine ordentliche Farbe und nicht so einen 30 Liter Kübel für 9,99.- aus dem
Baumarkt, ich zb. habe viel mit der Marke "Gori 88" an meinem Haus gestrichen die
ist zwar überhaupt nicht günstig aber dafür sehr Dankbar was die Haltbarkeit, Wetterschutz
angeht. Es gibt aber auch noch genug andere Marken die genau so gut sind bzw. noch besser.
Es kommt halt immer auf den Verwendungszweck an ...


... Ich würde für dein Vorhaben Gori 88 im Farbton Ebenholz empfehlen das ist ein sehr dunkles Braun
fast schon Schwarz, das gibt der Hütte wieder einen schönen gleichmäßigen Farbton ...
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Sikkens Cetol HLS Dünnschichtlasur, Farbton Nussbaum.:thumb2:
Aber nicht mehr dieses Jahr. Schon viel zu feucht und Kalt. Ab Mai nächstes Jahr.

Gruß Matthias
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ich würde auch eine Lasur favorisieren.
Mit Bondex fahre ich seit Jahren gut
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
leider hat uns die chemische Industrie am Gängelband.
Wählt man das Holz dick genug und sorgt man für konstruktiven Holzschutz (ausreichend Dachüberstand, gute Hinterlüftung) braucht man keinen chem. Holzschutz. Allerdings muss man dafür die Vergrauung des Holzes in Kauf nehmen, das Grau wandelt sich im Laufe der Zeit in ein dunkles Braun oder Schwarz.

siehe z.B. die alten Holzhäuser im Wallis..
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
Allerdings muss man dafür die Vergrauung des Holzes in Kauf nehmen, das Grau wandelt sich im Laufe der Zeit in ein dunkles Braun oder Schwarz.

siehe z.B. die alten Holzhäuser im Wallis..
....das stimmt so glaube ich aber nicht. Sind die net mit Ochsenblut gefärbt ? Ich meine da mal so was gelesen zu haben ?!

Ich streiche alles aus Holz mit Leinölfirnis......allerdings sollte man das Holz vorher pigmentieren ! Eine einfache Lasur......meinentwegen auch BIO......aber der Firnis ist von keinem chemischen Lack schlagbar. Firnis rulez.
 

Alex/63

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
... also Gori 88 ist eine Dickschichtlasur bedeutet die Farbe ist Cremig fast schon
wie Pudding das ergibt einen sehr guten satten Farbauftrag ...
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
... also Gori 88 ist eine Dickschichtlasur bedeutet die Farbe ist Cremig fast schon
wie Pudding das ergibt einen sehr guten satten Farbauftrag ...
...der irgendwann wieder wunderbar abblättert und dann komplett abgeschliffen werden muss im Gegensatz zu einer Dünnschichtlasur die in das Holz eindringt und nach einer gewissen Abwitterung einfach mit einem Schleifvlies leicht überschliffen wird und dann wieder 1-2 mal nachstreichen.
Meist nur im bewitterten Bereich.

Gruß Matthias
 

Alex/63

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
... ok., ok. habe an das ja überhaupt nicht gedacht bzw. bei mir am Haus unterm Dachvorsprung halt das
jetzt schon viele, viele Jahre ... aber da kommt ja auch nur in den seltensten Fällen Wasser hin :pfeif: ...
 

fffranz

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich habe das Holz mit einer speziellen Farbe auf Leinölfarbe gestrichen - d.h. erst Öl grundiert, Voranstrich und Endanstrich. Ist zwar teurer - dafür ist das aber kein Giftmüll. Zeugs aus dem Baumarkt würde ich grundsätzlich mißtrauen, das ist nur Mist was da verkauft wird.

Wenn allerdings schon was drauf ist wird es schwierig. Am besten mal im Ökobaukontor beraten lassen.
Gruß aus Berlin
 

Allium

Master-Fermenter
5+ Jahre im GSV
Ich seh das wie Franz: etwas anderes als NaWaRos kommen mir nicht ins/aufs Haus - und schon gar nicht würde ich damit hantieren wollen.

Leinöl ist die richtige Wahl.
 
OP
OP
salomon

salomon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
danke für die Anregungen. Ich werde dann wahrscheinlich zu Leinöl greifen. Kann man es über den bestehenden Anstrich drüber streichen?

Passt Sowas?
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Ich kenne das Produkt nicht.

Ergänzend zu den oberen Ausführungen vielleicht noch:

  • Nimm eine Dünnschichtlasur, mit dunklen Pigmenten und hohem Anteil. Das Holz bleibt offener für die Atmung und die dunkle Tönung wirkt gut gegen das UV-Licht.
  • Dickschichtlasuren sind m.E. Käse, da das Holz nicht so gut atmet und unter der Beschichtung die Feuchtigkeit sitzen bleiben kann. Dadurch sind Schimmelpilze vorprogrammiert. Die fallen dann auch noch spotweise auf. Bei den Dünnschichtlasuren wird auch irgendwann Vergrauung und Alterung kommen, aber dann vollflächig und das ist schöner.
  • Zum Film: Lass Dich davon nicht beirren. Hier werden Holzschutzmittelinhaltsstoffe (PCP, Lindan) erwähnt, die heute und locker seit 20 Jahren in Deutschland verboten sind. Es geht zudem um Altbauten. Kein deutscher Hersteller kann sich hier einen Einsatz leisten. Dennoch gilt: Schutzanstriche für Außen NICHT Innen verwenden!
  • Dein Xyladecor aus dem Eingangspost kannst Du für die Hütte ebenso bedenkenlos verwenden. Beachte die Verabeitungshinweise und nix passiert. Diese Lasur enthält zudem sicher ein Biozid, das den Schimmel (im Falle von Nassstellen) entgegenwirkt aber nicht unendlich verhindert. Ich habe damit auch Außen gestrichen. Mich hat die Lasur noch nicht angefallen. Ohne Inhaltsstoffe kein Wirkung und einen eierlegenden Schimmelverhinderungsanstrich mit einem einzigen oder gar ohne Wirkstoff gibt es nicht.
  • Insgesamt muß einem bewusst sein, dass alle Lösungen für mein Empfinden teuer sind. Man bekommt einfach nicht viel m2 für's Geld. Leinöl ist so schon teuer und bei den lösemittelhaltigen oder auch wasserbasierten Lasuren zahlt man halt 95 % Lösungsmittel und nur 5 % Wirkstoffe + Pigmente...

:prost:
 
OP
OP
salomon

salomon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Servus,

und vielen Dank. Mir ging es in erster Linie darum, mit möglichst wenig Gift die Hütte zu streichen.

Gruß Anton
 
Oben Unten