• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill bis 1500€

P1899

Veganer
Moin.
Mein dritter Kaufberatungsthread! Von ehemals 500€, über 800 bis jetzt hin zu 1500€.
Das ist aber tatsächlich meine absolute Schmerzgrenze. Da sollte dann eventuell auch eine Haube mit drin sein. Rest vom Zubehör gibt es dann nach und nach.


WO wird gegrillt?:
Draußen auf der Terrasse

WO steht der Grill?:

Draußen, unter Dach. Kann aber durch Wind und Wetter nass werden. Dazu eventuell Nordseeluft wegen Rost Anfälligkeit interessant?

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas

WIE OFT wird gegrillt?:
Im Sommer mehrmals wöchentlich
Im Winter sporadisch.

WIE soll gegrillt werden?:

[ 60] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 40] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 50 ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 80] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 1 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[9 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Sizzle Zone am Seitentis für Steaks (oder wie die bei anderen Marken dann eben heißen mag.)

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
Meistens 4 Personen, selten bis zu zehn.


Wie hoch ist dein BUDGET?:
1500€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Einen Gasgrill der Wind und Wetter abkann. Die raue Nordseeluft hat schon vieles kaputt bekommen. Dazu einen Grill den ich doch noch gut hin und her bewegen kann, falls er dann in die Werkstatt soll.

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

Rössle G4S - Alles an Ausstattung was ich brauche. Günstiger Preis. Dafür wirkten die Türen relativ billig.

Broil King S490 IR - Nur aus dem Internet. Gefällt mir optisch nicht so wie die anderen. Dafür aber bessere Temperatur am Rost?

Napoleon Rogue SE525 - Wirkt wertiger als der Rössle. Gefällt mir optisch gut, dafür wird von Temperaturproblemen gesprochen?

Napoleon LEX 485 - Nur Internet. Aber zur Zeit im Abverkauf für 1000€ knapp. Altes Modell also? Gibt es da später Ersatzteilprobleme? Ist dieser schlechter als der Rogue? Übersehe ich da was an Ausstattung?

DIES müsst ihr noch wissen!:

ich bin offen für alles. Ich würde gerne, gute Pflege natürlich voraus gesetzt, zehn Jahre mit dem Grill gehen. Was mir Sorgen bereitet ist die Luft hier. Halten die Grills das aus gegen Rost? Lohnt sich der Mehrpreis vom Rössle zu den anderen beiden? Gibt es was zu beachten? Was ist mit dem Lex? Was sollte man noch als Starter-Set quasi mitkaufen?
 

Klinke26

der knipsende Grill-Mann :o)
Supporter
Lass dir von einem anderen Nordsee-User (Wilhelmshaven) sagen das Feuchtigkeit das A und O, nicht die Nordseeluft ausschlaggebend für Rost ist. 🙂
Ich schlage dir den Rösle Magnum G4S vor. Damit bist du vielseitig unterwegs. Die Sizzle Zone zum scharfen Angrillen ........... ob, wenn sie da ist nutzt man sie halt. Allerdings bekommt man Steaks mit diesem wie auch den anderen Modellen über den Hauptbrennern hin.
Den Napoleon und Broil King (welche Modellfamilie?) sehe ich an zweiter und dritter Stelle, da hier das Budget für den Grill kaum noch Luft für die Abdeckhaube bietet. Die solltest du allerdings unbedingt einplanen.
 

Martin.S

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Einfach mal bei Schickling schauen und dann passt es. Für den eingeplanten Betrag bekommst Du dort alles was Dein Herz begehrt.👍
 
OP
OP
P

P1899

Veganer
Moin.
Schickling und Burnhard finde ich beide überhaupt nicht ansprechend vom optischen her. Da wurde ich gar nicht warm mit. Daher habe ich die nicht weiter aufgeführt.

Der Broilking Baron S490IR wäre es.

Ansonsten ist es tatsächlich so das der Grill 3/4 des Jahres wohl draußen übernachten würde, unter Haube natürlich, deshalb ist mir das mit dem Rost schon wichtig.

Danke erst einmal
 

Larsen1000

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Supporter
Moin, wenn die Mobilität im Budget enthalten sein muss, dann schaue dir auch den Sovereign™ XL 90 oder den Weber ep 435 an. Als späteres Zubehör kann dann ein OHG folgen...
 
OP
OP
P

P1899

Veganer
Das will ich eigentlich vermeiden. Noch ein zusätzliches Gerät. Will da tatsächlich ein All-In-One Teil haben.
Deshalb sind da vorher auch viele rausgefallen. Weber dann eben weil ich die Sizzle Zone im Gerät irgendwie komisch gefunden habe.
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man DREI Threads eröffnen muss, denn man kann auch in einem sein Budget steigern, zumal dir bereits im letzten auch Grills genannt wurden, die jenseits der 800 Euro Grenze lagen... Kopfschüttel..
Die eierlegende Wollmilchsau wird es auch für dich nicht geben, trotzdem noch ein Tipp von mir anhand deiner Angaben.
Wenn Sizzle etc.ein Muss, nimm den Lex 485 inkl. Roti etc. Ja, Auslaufmodell, aber Ersatzteile noch mind. 10 Jahre laut Napoleon und es ist und bleibt ein Top Gerät für diesen „Abverkaufspreis“. Sollte dein Budget auf wundersame Weise noch ein wenig steigen, nimm den P500. Mit beiden wirst du absolut nichts verkehrt machen. Viel Erfolg bei der für dich hoffentlich bald endenden Suche, nur entscheiden sollte man sich irgendwann einmal.
 

Klinke26

der knipsende Grill-Mann :o)
Supporter
Mein Tipp, einen vierten Thread eröffnen und das Budget auf 1.800€ erhöhen. :D

Mein Grill steht auch nicht in einer Garage sondern draußen auf einer Dachterrasse, nur geschützt durch eine Hauswand. Wenn der Rost der nunmal irgendwann unweigerlich bedingt durch Feuchtigkeit kommen wird, dir so quer liegt dann bleib doch vielleicht bei einem niedrigen Budget und einem günstigen no name Gas-Grill den du alle zwei Jahre entsorgen und durch den nächsten Günstig-Grill ersetzen kannst.
Ich meine, möchtest du den neuen Grill mit an dein Sterbebett nehmen? - Ich für mein Befinden gebe meinen Grills so 8-10 Jahre, dann kommt was Neues. Und ja, zwischendurch fängt es auch mal hier und da an Roststellen zu geben. Das lässt aber nicht sofort den Grill zusammenbrechen.
Und wenn ein Grillrost anfängt zu rosten muss man auch nicht mit vollem Alarm und weit aufgerissenen Augen unverzüglich einen Händler aufrufen.
Rost ist ein schleichender Prozess.
Ich habe kein Problem damit, nach mehreren Jahren die mein Grill nunmal draußen steht mit den Konsequenzen zu leben die es nach sich zieht, dass er auf Grund der Physik und chemischen Prozesse nunmal irgendwo anfangen wird zu rosten. Das kalkuliere ich durchaus mit ein.
Sollte mein Grill 8-10 Jahre ohne einen Nachkauf von Verschleißprodukten auskommen freue ich mich umso mehr und gut ist.

Aber den Grill der garantiert nie rosten wird, stellst du besser in deinem Wohnzimmer vor einer Heizung auf, wo er es schön warm hat. :)
Und am leichtesten zu reinigen ist ein Grill wenn du ihn möglichst nicht benutzt. :thumb2:
 
OP
OP
P

P1899

Veganer
Ich hätte die anderen Themen schon gelöscht, war nur nicht möglich. Ist für mich jetzt auch kein Weltuntergang, dem Betreiber wird es keine Mehrkosten verursacht haben, der Übersicht schadet es auch nicht. Warum man sich deshalb aufregen muss? Gibt schlimmeres.
Verstehe da natürlich die Kritik, aber es ist nicht so das ich nur in dem Augenblick was suche, sondern tatsächlich das ganze Jahr lese und bewerte und sich meine Bedürfnisse einfach das Jahr über geändert haben.

Falls es euch wirklich so stören sollte, entschuldige ich mich natürlich dafür. Falls ihr jemals an die Küste kommen solltet, kann sich hier gerne dann eine Wurst abgeholt werden als Wiedergutmachung (und das meine ich ernst. Friedenspfeife!)

ansonsten finde ich die Tipps gerade wieder Wertvoll. Natürlich ist Rost nicht das größte Problem. Mir geht es nur darum, dass ich einfach keinen Grill mehr will der hier einfach zerfällt und man wenig dagegen machen kann.
Ansonsten bleibt das Budget bestehen, ich gucke mir mal den Lex genauer an.
Falls noch jemand genauere Tipps hat, bitte melden. Ansonsten die andere Diskussion bitte beenden, ich gelobe dort auf jeden Fall Besserung und der nächste Thread wird dann die Vorstellung mit neuem Gerät.
 

Martin.S

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schickling und Burnhard finde ich beide überhaupt nicht ansprechend vom optischen her. Da wurde ich gar nicht warm mit. Daher habe ich die nicht weiter aufgeführt.
Wenn die Optik einen größerer Stellenwert als Funktionalität, Qualität sowie Langlebigkeit durch Einsatz hochwertiger Edelstähle einnimmt, dann kann ich Deine Entscheidung nachvollziehen.

Für mich persönlich kommt Optik beim Grill an letzter Stelle, bei mir zählen da andere Werte aber verstehen kann ich Dich, jeder Jeck ist schließlich anders.😉
 

Jeverschluck

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Zuerst einmal ist für mich nicht erkennbar, dass sich hier jemand „aufregt“ und entschuldigen musst du dich auch nicht, ist ja nichts passiert.
Zum Thema Küste inkl. salzhaltigere Luft ist das Risiko von Rost natürlich etwas höher. Bei den hier üblichen Markengrills ist der verbaute Edelstahl (welcher im Übrigen auch rosten kann..) aus der gleichen Legierung, da gibt es kaum nennenswerte Unterschiede. Schwarze Emaillehauben rosten eher gar nicht, wenn sie heil bleiben. Aufpassen muss man eher auf Türen, Innenkorpus, wo die Flasche verstaut wird etc.
Ich würde ich z.B. auf jeden Fall die meist minderwertigen Schrauben der Brenner-Halterungen im Grillkorpus tauschen, keine Chemie zur Reinigung anwenden, Flaschenstandplatz mit Filz oder Gummi auslegen usw.
Bissel aufpassen und du hast auch an der Küste lange viel Freude an deinem Grill.
Der letzte Lex, den ich als Freundschaftsdienst aufgebaut habe, steht ebenfalls an der Küste - in Büsum.
Viel Erfolg.
 

Weste3

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Also ich bin absoluter BroilKing Fan und kann deine optischen Kriterien an der Stelle sehr gut nachvollziehen. Design ist eben Geschmackssache. Das war bei mir auch der Grund, warum die Napoleon Grills bei mir sofort raus waren. Ich finde die überhaupt nicht schön und liebe das kantige BroilKing Design. Aber so ist eben jeder Jeck anders, wie bereits geschrieben.

Ich möchte trotzdem die Gelegenheit nutzen, dich nochmal für BroilKing zu begeistern. Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick bei mehreren Händlern, bekommst du den Regal 490 black vielleicht incl. Abdeckhaube für 1500,00 EUR. Sollte nicht ganz unrealistisch sein. Evtl. bis zum Black Friday warten?!?

Ansonsten vielleicht noch der Hinweis auf den Santos S418. Hast du dir den mal angeschaut? Sollte mit Vollausstattung, viel Zubehör und Haube voll in deinem Budget liegen. und rein optisch erinnern die ja mittlerweile auch irgendwie an die Napoleons. Ich hatte bis dieses Jahr einen Santos Memphis mit 4 Hauptbrenner, Keramik-Heckbrenner und Seitenkocher. Ich war sehr zufrieden und habe mit dem alles hinbekommen, was ich mir vorgenommen habe. Jedoch wurde im Laufe der Zeit der Wunsch nach dem BK Flaggschiff zu groß und ich musste ihm nachgeben. Mein 6 Jahre alter Santos verrichtet nun mittlerweile seine Dienste bei einem Freund und der ist auch absolut zufrieden damit.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Von meiner Seite kann ich dir den Broilking Baron 590 IR noch empfehlen.
Ordentlich Power und Grillfläche mit Heckbrenner und Sizzlezone.
Oder der neue

Napoleon Phantom Rogue SE 425​

ist was für dich. Der sieht optisch schonmal gut aus.
 
OP
OP
P

P1899

Veganer
Wie sind denn die Santos Grills einzuordnen von der Qualität? Habe da gar keine Möglichkeit die mal in echt anzusehen.
Broil King ist natürlich auch sehr interessant. Da würde ich vom Design auch Abstriche machen, wenn es da eventuell noch mal Rabatte geben sollte. Ist jetzt auch nicht eilig, denke bis Weihnachten würde ich den Markt beobachten. Eventuell auch noch ins neue Jahr rein um 2020er Modelle abzugreifen. Aber dieses Jahr ist ja bereits vieles ausverkauft.

Die Phantom Reihe habe ich heute zum ersten Mal gehört. Klingt auch nett, aber glaubt ihr drei Brenner reichen auf Dauer aus? Bin da extra auf vier Brenner gegangen um Reserve zu haben und mehr Möglichkeiten zu haben.
 

Nixblicker

Grillkaiser
Ahja stimmt ja, Napoleon hat das ja nicht hinbekommen dem Grill vorne eine 4 in die Bezeichnung zu schreiben und dann auch 4 Brenner zu verbauen. 🙈
Und der Phantom 500 mit 4 Brennern ist recht weit über Budget.
Da du aber noch Zeit hast, es kommt ja auch der neue Broilking Baron noch auf dem Markt.
Den würde ich mir auch mal anschauen.
 
Oben Unten