• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill bis 750 Euro - Einsteiger ist verwirrt (GELÖST)

frankreed

Militanter Veganer
WO wird gegrillt?: Terrasse


WO steht der Grill?: Sommer draußen auf der Terrasse, Winter im Keller


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas


WIE OFT wird gegrillt?: 2-3x pro Woche im Sommer, Wintergrillen bisher nicht geplant bzw. keine Erfahrung. Bin aber für alles offen.


WIE soll gegrillt werden?:

[ 60 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 20 ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[0-10 ] % schnell -> Anteil in Prozent


WAS soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 10] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 10] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 10 ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
Seitenkocher

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:
In der Regel für 3 Personen, 2-3 mal pro Jahr 8-10 Personen

Wie hoch ist dein BUDGET?:
600-750€ für den Grill, Zubehör käme on top.

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Einen ordentlichen Grill, der meine Wünsche abdeckt und solide Qualität hat

WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ich habe mich im Forum informiert, aber je mehr Beiträge ich lese desto verwirrter bin ich. Bin für jede Marke offen.

DIES müsst ihr noch wissen!:
Bin mir unsicher, ob ich 3 oder 4 Brenner auf der Hauptgrillfläche brauche bzw. will. Infrarot und Turbo bzw. müssen nicht sein.
Drehspieß sollte nachrüstbar sein, ist aber kein Muss sondern nur optional und muss im Budget nicht drin sein.

Eigene Vorstellung (WUNSCHKONZERT):
Solider Markengrill mit drei/vier konventionellen Brennern in der Mitte und einem an der Seite. Reichen 3 Brenner oder eher vier für meine Ansprüche?

Danke für alle Empfehlungen
Frankreed
 

HarryHarry123

Fleischtycoon
UNBEDINGT erforderliche Features:
Drehspieß und Seitenkocher

DIES müsst ihr noch wissen!:
Bin mir unsicher, ob ich 3 oder 4 Brenner auf der Hauptgrillfläche brauche bzw. will. Infrarot und Turbo bzw. müssen nicht sein.
Ein Drehspieß mach ja am meisten Sinn wenn der Grill einen Heckbrenner hat, also Heckbrenner an Bord.
Seitenkocher UNBEDINGT erforderlich ...hmmmm
Auf einer "Sizzel" kann man auch einen Topf oder eine Pfanne stellen, auf den Seitenkocher ein Steak mit Röstaromen zu versehen ist eher schwierig.
Ich würde da eher auf eine Sizzel/IR/Keramikbrenner gehen, aber egal wir fassen mal zusammen.

min. 3 Hauptbrenner, Heckbrenner, Keramikbrenner (..da flexibler nutzbar), solide Qualität für 750€

Nicht von Napoleon oder Broil King oder Weber zu bekommen.

Santos M Serie würde preislich passen aber ob das solide Qualität ist, keine Ahnung.
Der Burghard Big Fred Delux mit der innenliegenden "Sizzle" und Seitenbrenner aber kein Heckbrenner, Qualität soll aber gut sein.
Ich würde empfehlen, entweder bei den Features runter (weniger) oder beim Budget rauf.
 
OP
OP
F

frankreed

Militanter Veganer
Ok, dann korrigiere ich die oben genannten Angaben ein wenig:
Drehspieß ist keine Pflicht im Budget, sondern es soll nur die Option darstellen, diesen nachzurüsten.
Den Seitenkocher (konventionell) wünscht sich meine Frau.
Ob es jetzt ein Enders, Burnhard, Broil King, Napoleon und wie die bekannten Marken heißen ist mir ehrlich gesagt egal, ich denke mal die schenken sich alle nicht viel. Aber die Frage, ob 3 oder 4 Brenner ist damit nicht beantwortet- Verwirr......
 

Jeverschluck

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ok, dann korrigiere ich die oben genannten Angaben ein wenig:
Drehspieß ist keine Pflicht im Budget, sondern es soll nur die Option darstellen, diesen nachzurüsten.
Den Seitenkocher (konventionell) wünscht sich meine Frau.
Ob es jetzt ein Enders, Burnhard, Broil King, Napoleon und wie die bekannten Marken heißen ist mir ehrlich gesagt egal, ich denke mal die schenken sich alle nicht viel. Aber die Frage, ob 3 oder 4 Brenner ist damit nicht beantwortet- Verwirr......
Doch,die schenken sich gewaltig viel!
Vergleiche allein mal die Garantiebedingungen... Du wirst dich wundern.
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ich mach’s kurz. Bei dem Budget fällt mir nur der BroilKing Monarch 390 ein.
- Solideste Ganz-Alu-Guss-Konstruktion
- 3 starke Hauptbrenner
- Heckbrenner (!)
- Seitenbrenner/ Kochfeld

Mehr wirst du bei deinem Budget nirgendwo bekommen, zumindest nicht mit dieser Haltbarkeit und Garantie. Je nach Angebot könnte der Monarch gerade so ins Budget passen.
Vergiss Burnhard usw. das sind Chinaböller.
 

LetItBurn

Militanter Veganer
https://www.amazon.de/dp/B082XRQ6C4...re03-21&ascsubtag=hdjss6rRMEGhG5evHojhSA&th=1

Enders Gasgrill MONROE PRO 4 SIK TURBO.​


Der Grill hat so ziemlich alles was du fürs grillen brauchst. Heckbrenner fürn Broiler, eine für diesen Preisbereich ordentlich große Grillfläche, eine Turbo Zone die man nutzen kann, aber nicht muss, ein Sichtfenster und vieles weites.

Mehr bekommst du für den Preis halt nicht und die Qualität ist jetzt auch nicht katastrophal. Enders hat sich in den letzten Jahren gemacht.
Es muss nicht immer ein Broil King, Weber oder Napoleon sein.

Denke mit dem Grill wirst du viel Spaß haben. Die Rezessionen auf Amazon (sollten man denen trauen können) sind auch durchweg positiv.
 
OP
OP
F

frankreed

Militanter Veganer
Super, das ist doch klar mal eine Empfehlung! Danke!

Anmerkung:
Natürlich ist mir (bereits) klar, dass ich für das Budget nicht die Oberklasse bekomme. Aber da ist es ähnlich wie bei den Hausgeräten:
Bos..., Sieme.... etc. sind zwar Markengeräte, aber eben nicht die Topklasse (und laufen m.W.n. alle vom gleichen Band). Ich hatte jahrelang eine Sieme...-Spülmaschine. Solides Gerät, aber innerhalb 7 Jahren zweimal kaputt. Seitdem ich eine Miel.... habe ist Ruhe. Zwar vom Anschaffungspreis her teurer aber da kriege ich auch in 10 Jahren noch Ersatzteile bzw. das Ding repariert. Und die geben alle die gleiche Garantie.....

Viele Grüße Frankreed
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Seitdem ich eine Miel.... habe ist Ruhe. Zwar vom Anschaffungspreis her teurer aber da kriege ich auch in 10 Jahren noch Ersatzteile bzw. das Ding repariert
Nicht alle geben eine gute Garantie, einige aber doch und wenn du schon das Beispiel Mie..e nimmst guck mal den hier:
https://www.360bbq.de/broilchef/gasgrill/paramount-430bbs
Ist zwar doppelt so teuer aber wie schon gesagt Mi..e auch. (haste recht :D )
Ich stand vor 4 Jahren vor genau dem gleichen Problem mit derselben Preisvorstellung 700,- , nach ein paar Monaten rumfahren und begrabbeln von etlichen Grills
aller Marken hatte ich die Nase dermassen voll, dann hab ich den genommen. Nun ist er 3 und ich bins immer noch zufrieden.
 

who dat?

Bundesgrillminister
Guck auf das Gewicht. Das ist ein Indikator für Stabilität. Der Enders ist z.B wackeliger, weil dünner gebaut. 55kg bei 4 Brennern plus. Der Rogue hat 3 Brenner bei 65kg. Ich hatte den mal, da wackelt nichts
 

willilena

Militanter Veganer
Ok, dann korrigiere ich die oben genannten Angaben ein wenig:
Drehspieß ist keine Pflicht im Budget, sondern es soll nur die Option darstellen, diesen nachzurüsten.
Den Seitenkocher (konventionell) wünscht sich meine Frau.
Ob es jetzt ein Enders, Burnhard, Broil King, Napoleon und wie die bekannten Marken heißen ist mir ehrlich gesagt egal, ich denke mal die schenken sich alle nicht viel. Aber die Frage, ob 3 oder 4 Brenner ist damit nicht beantwortet- Verwirr......
Schau mal bei ebay Burnhard 2 wahl habe ich auch und bin super zufrieden
 

HafenGrillR

Grillkaiser
Solides Gerät, aber innerhalb 7 Jahren zweimal kaputt. Seitdem ich eine Miel.... habe ist Ruhe. Zwar vom Anschaffungspreis her teurer aber da kriege ich auch in 10 Jahren noch Ersatzteile bzw. das Ding repariert. Und die geben alle die gleiche Garantie.....
Wenn Du diese Erfahrung gemacht hast, solltest Du Dir nochmal die Grills von Schickling ansehen. Klasse Qualität, top Power und modular nachrüstbar. Das Ganz kombiniert mit Made in Germany und ausgewöhnlich gutem Service. Mit 2-3 Leuten kannst Du zwar bedenkenlos den PG II mit 3 Brennern nehmen, aber für gelegentliche Partys mit 6-8 Leute wäre der XL mit 4 Brennern die richtige Wahl. :-)
Kauf erst das Grundmodell und dann nach Bedarf und Erfahrung alles weitere Zubehör. Dann muss das Budget nicht zu sehr überzogen werden.
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der Rogue hat 3 Brenner bei 65kg. Ich hatte den mal, da wackelt nichts
Nun, wie gesagt, Qualität kann man wiegen :D
84kg wiegt der Broilchef, inkl. Sear-Brenner, der geht übrigens auch als Seitenkochplatte wunderbar geht, mit erheblich mehr Wumms,
(Planchagrillen geht auch damit, vorrausgesetzt Platte vorhanden)
Reichen 3 Brenner oder eher vier für meine Ansprüche?
3 reichen vollkommen, wenn dann noch ein vernünftiger Backburner da ist, steht einem Drehspiess als Nachrüstsatz nix im Weg,
der Backburner taugt auch was als Nachbrenner für Pizzas zb.
 

who dat?

Bundesgrillminister
Wäre gut aber Ruhrgebiet is a bissl weit weg :-)
https://www.bbq-entertainer-shop.de...ts/R525SIBPSS&ViewAction=ViewProductViaPortal
Ist zwar 200 Euro über Budget, aber ein Brenner mehr, Edelstahldeckel und 7mm Edelstahl Roste, sowie Sizzle die auch als Seitenkocher taugt. Ist ein Restbestand und daher günstig. Der gleiche Händler verkauft über ersatzteile-grill.de die passenden neuen Knöpfe als Upgrade für 20 Euro.
Ich hab mich 1 Jahr nach dem Kauf der einfacheren Version geärgert, diese 200 Euro nicht drauf gelegt zu haben, und konnte nicht nachrüsten. Daher habe ich den Rogue mit Seitenkocher auch nicht mehr, und habe ihn verkauft und nochmal ein Neugerät gekauft. Wenns trotzdem ins Budget passt, vielleicht einen Gedanken wert. Versandkostenfrei
 
Oben Unten