• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill ca. 1000€ / Grillfürst G621 vs. FatFred Burnhard

Grilloholiker

Militanter Veganer
Titel: Grillfürst G621 vs. FatFred Burnhard

Bin seit längerem stiller Mitleser und habe mich jetzt angemeldet. Hallo in die Runde.
Mein Name ist Kai und wir sind eine 4- Köpfige hungrige Familie und wir grillen gern. Sehr gern. Also Mega gerne 🤣

WO wird gegrillt?: Terasse


WO steht der Grill?: Terrasse im Freien


MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas


WIE OFT wird gegrillt?: 2x Woche


WIE soll gegrillt werden?:

[ 60 ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ 20] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ 15 ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ 5] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

[ 70 ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 25 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent

UNBEDINGT erforderliche Features:
- Sizzel
- Spieß


WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?:

Min. 4 Personen bis zu 15 Personen

Wie hoch ist dein BUDGET?:

Ca. 1000€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:

Ich suche einen großen Grill für die Familie. Öfters noch ungebetene Gäste 😊
Wir grillen auch oft zum Fleisch parallel einiges an Gemüse. Von daher tendiere ich zu einem großen Grill.


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:

Burnhard FatFred:
Pro:
Viel Fläche, große Sizzelzone im Garraum, Drehspießgutschein vorhanden,
Abklappbare Seitenteile
Contra:
Kein Heckbrenner für Spieß, Emailierter Garraum, Weißblech-Fettwanne, Pulverbeschichteter Unterbau

Grillfürst G621 Edelstahl :
Pro:
Edelstahl auch Brennraum,
Heckbrenner

Contra:
Nicht klappbar, Sizzel außerhalb und klein,


DIES müsst ihr noch wissen!:

Hatte bisher ein Weber Kugel 57cm. Die ist aber seit 12Jahren im Einsatz und langsam durch. Ich möchte einen Gasgrill da es öfters auch schnell gehen soll.
Angesehen hab ich mir die beiden Grills da sie recht gute Kritiken unter den Sportfreunden haben , zumindest der Burnhard. Über den Grillfürst hab ich noch nicht so viel gelesen...
 

Flachkoepper

Hobbygriller
Hi, die doppelte sizzle im Garraum zusammen mit vier Rohrbrennern beim Fat Fred ist ne coole Nummer.
 
OP
OP
G

Grilloholiker

Militanter Veganer
Hi Flachköpper,

das ist das was mir auch sehr zusagt.
Wenn Fleisch auf dem Grill liegt dann viel Rind. 2Kg keine Seltenheit. Da brauchste Sizzlefläche.
Was mir da auch sehr gefällt ist das du normale Rohrbrenner oder noch Keramikbrenner zukaufen und einfach tauschen kannst.
Was mich abhält ist der fehlende Heckbrenner.
Wie sind deine Erfahrungen mit dem ganzen Emaille? Wegen Langlebigkeit.... So ne Fettwanne tausch ich dann bei gelegenheit mal gegen Edelstahl aber der eigentliche Korpus!?

Grüße Kai
 

Flachkoepper

Hobbygriller
Über die Langlebigkeitt kann ich nichts sagen, weil ich den Grill erst seit 2019 habe. Ich kann mich auf jeden Fall noch über nichts beschweren. Die Grillwanne ist aus emailiertem Stahl, das ist nicht das tollste. Da müssen wir uns nichts vormachen. Wenn du Platz brauchst, sizzle brauchst und n coolen Grill brauchst, ist der Fat Fred bestimmt ne gute Wahl. Die Abdeckhaube ist außerdem über jeden Zweifel erhaben.
 
Oben Unten