• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill für indirektes grillen gesucht

IndirektFTW

Militanter Veganer
Hallo Liebe Mitforisten,

diese Thema trifft total meine Momentanen Bedürfnisse.
Ich war bisher immer ein Purist, der Mit Holz oder Steinkohle in seinem Weber-grill grillte.
Durch einen Umzug fiel der Garten weg und nun bin ich Grill-amputiert.

Da meine Nachbar diesbezüglich sehr offen sind möchte ich mir einen Gasgrill zulegen.
Danke übrigens für diese Umfassende Liste.

Titel:
Gasgrill für den Balkon wo und was kaufen?
WO wird gegrillt?:
Balkon, Mietwohnung, Stadt, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
je nach Lust auch mehrmals die Woche

WIE soll gegrillt werden?:
[10] % direkt -> Anteil in Prozent
[90] % indirekt -> Anteil in Prozent
[95] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[5] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)

WAS soll gegrillt werden?:
[70] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[20] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ 5 ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ 5] % sonstiges -> Anteil in Prozent
UNBEDINGT erforderliche Features:

Indirektes grillen mit der Möglichkeit für eine Temperatur von 80°C bis 120°C
Edelstahlrost bevorzugt
Smoken sollte möglich sein

[Möglichkeit für den Einsatz eines Drehspießes wäre nett]

WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-8
Wie hoch ist dein BUDGET?:
bis 400€ (mehr wenn es ein Traumgrill ist)
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
Bisher hatte ich einen Weber Kugelgrill 57cm mit Edelstahl Rost


Ich hoffe ihr könnt mir helfen
 

Smourf

Bundesgrillminister
Steinkohle? Schmeckt das mittlerweile? Ich erinnere mich da an AZK die wie ne olle Tankstelle rochen :D

Gasgrill & Indirekt ist eine Notlösung, gerade im Low & Slow mehr Kompromiss als Lösung, dessen musst du dir klar sein.
90/95% Low&Slow und indirekt würde ich über einen Gassmoker nachdenken.
 
OP
OP
IndirektFTW

IndirektFTW

Militanter Veganer
ne, das mit der Steinkohle ist nen Verschreiber, meinte Brikets

Ich weis das es mit Kohle besser wäre, aber da spielt die Hausverwaltung nicht mit :(

Gassmoker klingt nach einer Guten Idee, hast du da Erfahrungswerte?

Kann man dadrauf auch normal grillen oder sind die zu spezialisiert?

Was würdest du empfehlen?
 

horbus

Metzgermeister
Für indirektes Grillen mit Gas sind die Outdoorchef Gaskugeln sehr geeignet. Allerdings kein Edelstahlrost und Spieß ist auch nicht so einfach.
 

Smourf

Bundesgrillminister
Direkt Grillen wird nicht gehen, dafür sind die gasvarianten zu speziell. Wobei ich da auch nur einen sehr eingeschränkten Blick habe.

Eventuell geht eine Kombination aus kleinem Gasgrill wie Weber Q oder Naopleon Travel Q und den häufig genutzten El Fuego Gassmokern. Mit 600€ gut machbar und Tipps gibt's im genannten Link von Cpt. einige.

Ist halt eine Doppellösung die dir zum einen power für Steaks bringt und zum anderen bei l&s Freude bereiten würde. Da ist der Kompromiss dann nur noch das du 2 Geräte hast.

Edit: Danke Horbus, den Spieß hab ich aus den Augen verloren. Der fällt in der Konstellation raus. Grillstation mit Spieß alleine wird für 600€ schon schwierig, zumindest wenn's ein einigermaßen wertiges Gerät sein soll.
 
OP
OP
IndirektFTW

IndirektFTW

Militanter Veganer
Vielen Dank für all die guten Tipps,
da hab ich ja jetzt jede Menge Infos zu verarbeiten und Lesestoff en Mas
 

Nemosucher

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
in der Preisklasse und Edelstahlrost --- da wirst Du nichts gescheites finden. (Die Edelsahlstäbe sollte für Brandings rel. dick sein / Wärmekapazität -> ist nicht in dem Preis Range zu haben)
Ich würde indem Fall ggf. den Broil King Monarch 320 nehmen. Die Seitentische können abgekappt werden. Wanne aus Aluguss, hohen Deckel für BBC etc, genügend Power für Steaks und 3 Brenner für indirektes garen, und smoken wäre auch kein Problem. Qualität v. Grill passt auch. Allerdings toppt das dein Budget. Aber das wäre ein Grill den Du langfristig nutzen kannst.

Gruss
Nemo
 
OP
OP
IndirektFTW

IndirektFTW

Militanter Veganer
hallo Nemo, vielen Dank,
du schneidest da einen guten Punkt an.
Ich spare wohl lieber etwas länger und nehme dafür was vernünftigen
 

griller52

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
ich nehme an Du hattest eine W-Kugel, wie wäre es mit einer Gaskugel, ich arbeite unter anderem seit einem Jahr mit einer Rösle Gaskugel G60 und bin damit sehr zufrieden, gerade indirekt geht da gut mit. Ich habe den aus der Bucht für ca. 200€ gibt hin und wieder gute Angebote dafür. Momentan gibt es ein m.E. gutes Angebot hier für einen anderen Gasgrill Skye300 http://www.dehner.de/grill-gasgrill-dehner-gasgrill/
den hatte ich mir letztes Jahr intensiv angeschaut war aber teuer, Verarbeitung gut mit Gussrosten und Alu-Deckel (ähnlich Weber), den gibts für 160€ im Moment
 

Nemosucher

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Gasgrill & Indirekt ist eine Notlösung, gerade im Low & Slow mehr Kompromiss als Lösung, dessen musst du dir klar sein.
Gasgrill und Indirekt ist absolut keine Notlösung sondern läuft sehr problemlos, soweit es die Anzahl der Brenner und die Grillfläche hergibt. Ebenso Low & slow. Das ist einfach ein Fakt.

Kein Problem, aber auch nicht mehr als ein Kompromiss. Durch das Gasgrilltypische Scheunentor verliert man massiv Rauch, kein Vergleich zu einem echten Smoker.
Auch hier wieder Kirche im Dorf lassen. Das Smoken funktioniert und das Fleisch nimmt ausreichend Rauchgeschmack an. Natürlich verliert der Gasgrill über etwaige Öffnungen Rauch. Aber das der v. mir genannte Monarch ein Scheunentor hätte ...:eeek: Und klar geht das Smoken mit einem Spezialisten besser als mit einem Generalisten - denn als solchen sehe ich den BK Monarch. Ich will zwar nichts zu einen Smoker sagen - aber der Rauch geht dort auch über Öffnung raus.

@IndirektFTW : sind die genannten 95% Low & slow ernst gemeint? Also viel Ribs und Pulled Pork aber kaum Hamburger, Steaks und Würstchen. So wie ich es verstanden habe steht dir auch kein Gartengrundstück zur Verfügung (jetzt Balkon??). Man sollte es also nicht mit Rauch Aromen zu dolle treiben, auch wenn die Nachbarn tolerant erscheinen.#
Für viel Low & Slow, da hat Smourf ganz Recht wäre ein Gassmoker eine Alternative: Hier ein günstiger Gas-Smoker / Einsteigermodell: https://www.gartenxxl.de/El-Fuego-Portland-Gas-Raeuchergrill/Raeucherofen/Sortiment/p-1517286000#/rating-page/helpful-first/88/1
Andernfalls bin ich der Überzeugung das Du mit einem Generalisten, wie den BK Monarch mehr anfangen kannst.

Nemo
 

skorbit

Fleischesser
Ich habe eine ähnliche Wohnsituation (Wohnung/Balkon/tolerante Nachbarn) und habe mir jetzt zu meinem Gasgrill noch einen Gassmoker (El Fuego Portland) zugelegt.
Die Rauch-Ergebnisse sind schon deutlich besser als davor mit Gasi und Räucherbox.
Und die Belästigung der Nachbarn bleibt bei beidem in etwa gleich, nur im Smoker hab ich den Rauch auch am Fleisch, beim Gasgrill war das eher weniger. Und ich denke mein BK Regal 590 ist schon einer der gut verschlossenen Gasis, also kein Scheunentor oder ähnliches.
Zudem kommst du @IndirektFTW ja von ner Kohlekugel, also Rauchtechnisch wirst mit nem reinen Gasgriller vermutlich nicht glücklich.
Ich würde wohl die Lösung
...
Eventuell geht eine Kombination aus kleinem Gasgrill wie Weber Q oder Naopleon Travel Q und den häufig genutzten El Fuego Gassmokern. Mit 600€ gut machbar und Tipps gibt's im genannten Link von Cpt. einige.
...
bevorzugen, ich denke damit kannst glücklich werden wenn du es Platzmäßig unterbekommst.
 

Smourf

Bundesgrillminister
@Nemosucher schau dir beim Monarchen mal hinten den Bereich an, zwischen der hochgezogenen Alugusskante und dem unteren Teil des Deckels findest du das Scheunentor. Diese Öffnung hat in irgendeiner Form jeder Gasgrill, die beugt einen Hitzestau vor und ist nicht nur fürs smoken kontraproduktiv, es macht einen Gasgrill auch mehr oder weniger windempfindlich.

Nicht falsch verstehen, ich nutze meinen Signet so wie du es vorschlägst. Aber wenn der TE die 90/95% ernst meint, auch wenn's meinetwegen nur 70-80% sind, macht ein Spezialist deutlich mehr Sinn.

Mich würde auch interessieren wie weit dein Monarch mit der Temperatur runter kommt. Mein Signet kommt mit einem Brenner auf niedrigster Stufe auf 110-115 Grad. Da sich beide Grills rechnerisch nicht viel bei der Leistung nehmen, könnte ich mir vorstellen das der Monarch, weil kleiner, arge Probleme bei niedrigen Temperaturen hat.
 

Nemosucher

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
@Smourf
Aber wenn der TE die 90/95% ernst meint, auch wenn's meinetwegen nur 70-80% sind, macht ein Spezialist deutlich mehr Sinn.
So hatte ich es auch geschrieben. Völlig einig. Ich glaube das bislang nur noch nicht, das der TE das wirklich so meint mit "nahezu immer l&s" (da der TE von einen Kugelgrill kommt....)

schau dir beim Monarchen mal hinten den Bereich an, zwischen der hochgezogenen Alugusskante und dem unteren Teil des Deckels findest du das Scheunentor.
"Scheunentor" finde ich hier falsch. Der Begriff fand bislang Anwendung bei den China-Grills, die an dieser Stelle eine rel. großügige Öffnung aufweisen. Aber sei es drum: Mir geht es allein darum, das man mit einem Gasgrill Raucharomen ans Fleisch bringt. Dafür gibt es allerlei Gadgets auf dem Markt. Das geht selbst mit meinen Summit (Die integrierte Räucherbox ist nicht ideal gelöst). Ich selber habe keinen Monarchen, aber ich meine mich erinnern zu wollen das die Rückseitige Öffnung sehr tief liegt. Diese begünstigt den Anstau von Rauch.

Mich würde auch interessieren wie weit dein Monarch mit der Temperatur runter kommt. Mein Signet kommt mit einem Brenner auf niedrigster Stufe auf 110-115 Grad.
Wie o.g. besitze ich selber keinen Monarch (s. Signatur). Selbst wenn der Monarch nicht auf 110°C runter kommen sollte, hier gibt es doch Kniff und Tricks (z.B. mit einem Stück Holz einen kleinen Spalt zwischen Haube und Wanne erzeugen.) Btw.: Die 110°C sollten dabei auf Höhe vom Rost gemessen werden.

Ich wollte nur klar stellen das mit einem Gasgrill sowohl smoken, indirekt grillen und Low&Slow geht. Das der Gasgrill dabei kein Spezialist ist klar.
 
OP
OP
IndirektFTW

IndirektFTW

Militanter Veganer
Ich glaube ich werde mich jetzt mal schlau machen bezüglich reinem Smoker, die vorgeschlagenen Modelle sind ja schon mal ein super Ansatzpunkt.
Informationen wer oder was es dann geworden ist, lasse ich dann natürlich auch hier.

Vielen dank noch mal für die zahlreichen guten Tipps und die auch sehr erhellende Diskusion.
Ich habe viel über Gasgrills gelernt
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten