• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill für max. 400€ überhaupt sinnvoll?

Frank K aus O

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

macht es aus eurer Sicht überhaupt Sinn sich nen Gasgrill für max. 400€ zuzulegen? Bzw. taugen die günstigeren überhaupt nichts? Was sind die Schwachpunkte?

Titel: Gasgrill für kleines Budget

WO wird gegrillt?: Terrasse/ Garten

WO steht der Grill?: Carport

MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?: Gas

WIE OFT wird gegrillt?: Sommer 2-7/ Woche, gelegentlich im Winter. Zur Zeit verteilt auf Weber 57 Kugel und Schwenker.


WIE soll gegrillt werden?:

45 % direkt -> Anteil in Prozent

45 % indirekt -> Anteil in Prozent

10 % low 'n slow -> Anteil in Prozent

[? % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)


WAS soll gegrillt werden?:

50 % Fleisch -> Anteil in Prozent

20 % Fisch -> Anteil in Prozent (auf Gas dann vermutl. öfters)

10 % Gemüse -> Anteil in Prozent (auf Gas dann vermutl. öfters)

20 % sonstiges -> Anteil in Prozent (oft Pizza, seltener Paella usw.)


UNBEDINGT erforderliche Features: ?

WIE VIELE Personen sollen begrillt werden?: Normal 3, mit Gästen bis ca 10

Wie hoch ist dein BUDGET?: ca. 400€

WAS gefällt dir? WAS suchst Du?: vermutlich einen Gasgrill mit min. 4 Brennern. Hoher Deckel für Platz am Drehspieß. Edelstahl oder Gussroste. Möglichst große Grillfläche. Abklappbare Seitenteile wären praktisch. Hohe Temp. für z.B. Pizza. Fettschale sollte leicht zu reinigen sein.


WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?: habe bisher nur im Internet gestöbert nachdem ich den Lidl Gasgrill letzte Woche gesehen habe. Einen älteren Santos premium kenn ich, ist mir aber fast zu groß von den Außenmaßen her.

Über gute Ratschläge würde ich mich freuen.

LG Frank
 

Lostboy

Vegetarier
Da du ja schon deine Grillerfahrungen hast und du dadurch genaue Vorstellungen hast, was du mit dem Grill anstellen möchtest, würde ich die raten noch etwas zu sparen und die dann den passenden Grill zu kaufen. Den Santos den du angesprochen hast gibt es aktuell im Angebot für knapp über 600 Euro.
Meine Oma sagte schon immer, wer günstig kauft kauft 2mal. Klar haben die Blechbüchsen aus Baumärkten und Discounter auch Ihre Daseinsberechtigung, wenn du aber lange Freude an dem Sportgerät haben willst spare noch etwas und kauf die was vernünftiges.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
In diesem Preisbereich würde ich mir den Zunda MGG-341 Pro mit Backburner anschauen, um 400 Euro erhältlich. Das Gerät hat hier im Forum gute Resonanz.
 

bobbycity

Militanter Veganer
Hallo Frank,
das ist mein erster Post :-). Ich habe mehre Grills (Weber Spirit 310, Weber Q1200, Kohle Klappgrill und mini Kohle Grill von einem schwedischen Einrichtungshaus) und konnte schon meine Erfahrungen sammeln. Ich schließe mich meinen Vorrschreiber Lostboy an. Kaufe keinen Billiggrill! Ich bekam meinen ersten Weber Spirit 210 2004 geschenkt (er war damals schon "alt"). Vor fünf Jahren habe ich ihn meinem Neffen geschenkt, weil ich mir den 310er gekauft habe. Der 210er ist noch immer in Betrieb... Ok, die Brenner wurden zwischenzeitlich getauscht.

Falls es nicht zu spät ist, kaufe dir den Weber E330 Premium. Damit kannst du alles machen, was du möchtest. Den gibt es derzeit für 699 in einem Baumarkt (Google hilft - hört mit haus auf).
Wenn du ihn jetzt kaufst, kriegst du sogar den Drehspieß dazu... Ansonsten spare noch und schaue, dass du zu einem späteren Zeitpunkt einen erstehst. Bleibe bei den bekannten Herstellern. Da kriegst du noch über Jahre Ersatzteile.

Ich wollte mir den E330 auch kaufen, habe mich aber dagegen entschieden und spare jetzt auf einen .... Premiumgrill? (Entscheidung steht noch nicht fest aber das Budget wird deutlich aufgestockt werden müssen ;-) )
Viele Grüße aus dem Süden,
Robert
 
Oben Unten