• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill für mobilen Camper gesucht

coureur

Militanter Veganer
Titel:
Gasgrill für mobilen Camper gesucht
WO wird gegrillt?:
ländlich
WO steht der Grill?:
steht der Grill im Freien
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
2x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
[ ] % direkt -> Anteil in Prozent
[ ] % indirekt -> Anteil in Prozent
[ ] % low 'n slow -> Anteil in Prozent
[ ] % schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
[ ] % Fleisch -> Anteil in Prozent
[ ] % Fisch -> Anteil in Prozent
[ ] % Gemüse -> Anteil in Prozent
[ ] % sonstiges -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Rost: Edelstahl
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-2
Wie hoch ist dein BUDGET?:
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
tragbare Grills
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Hier ist etwas "mehr" Text hilfreich!​
DIES müsst ihr noch wissen!:
 

Bärenhunger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Ein paar mehr Infos wären nicht schlecht.

Aber ich würde mal zu Anfang an den Broil King Porta Chef nennen. Der ist sogar bei einem Anbieter in der eBucht im Angebot für weniger als die Hälfte ;)

Grüße
Bärenhunger
 
OP
OP
C

coureur

Militanter Veganer
Hallo, nun bin ich an den Tasten...
Bisher nutzen wir einen CobbKohlegrill, leicht und gut zu transportieren. Jetzt ist es so das auf den CP´s offenes Feuer und Rauch nicht gern gesehen werden, also soll es Gas werden.
Habe mir den Weber to go angesehen, der lässt sich nur ungenügend reinigen, scheidet deshalb aus.
Gern nutzen wir die Gasflaschen: Campinggas 1,8 kg oder die 5kg Flaschen (die Füllung ist deutlich günstiger).
Das Gewicht des Grill´s und sein Packmaß spielen beim Campen auch eine Rolle, d.h. ein Untergestellt kommt auf die Streichliste.
Habe mir gerade den Napoleon Pro 285 angesehen, nett in blau und kostet auch einen netten Preis....
coureur
 

schmad

Veganer
5+ Jahre im GSV
Hatte mir den Napoleon pro 285 angesehen aber habe mich dann für den Weber entschieden der kann gut gepimpt werden .:clap2:
Viel Zubehör !!!!!!
 
OP
OP
C

coureur

Militanter Veganer
Der Cobb Gas hätte was, immerhin geht der auch mit Pfanne über der Flamme und läßt sich gut reinigen....
nervig finde ich aber die Schlauchanschlüsse, wenn ich kostengünstig einen "Schnelladapter" zum Grill finden würde, wäre ich schon etwas weiter in der Entscheidungsfindung.
coureur
 

alfandi

Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich hatte immer den Weber Q100 im Womo, damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht.
Jetzt ist es eine Kugel, OutdoorChef City 420.
Der ist zwar etwas größer aber ich habe eine direkte und indirekte Zone fast wie Zuhause:thumb1:
 

Scarabeo

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Moin,
wir haben seid ein paar Jahren den Cadac Safari Chef und sind damit super zufrieden. Dazu die größere Pfanne. Der ist super vielseitig. Wir / ich nutze den nicht nur zum grillen sondern backe damit auch mit dem Omnia und seit neuesten auch zum Waffel backen. Mit einer 1,8 kg Gasbuddel reichst Du locker ein Jahr. Preislich kann ich Dir empfehlen den bei Obelink zu kaufen, da ist der im Moment für 79,-€ zu haben.
IMG_1515.JPG
 

Anhänge

  • IMG_1515.JPG
    IMG_1515.JPG
    575,1 KB · Aufrufe: 544

JensL

Schlachthofbesitzer
Ein paar mehr Infos wären nicht schlecht.

Aber ich würde mal zu Anfang an den Broil King Porta Chef nennen. Der ist sogar bei einem Anbieter in der eBucht im Angebot für weniger als die Hälfte ;)

Grüße
Bärenhunger


Hi auch, achte aber darauf, dass du den Porta Chef 120 nicht mit den 320 verwechselst bei diesen Angeboten. Das schreiben die oft nicht dabei und du glaubst ein Schnäppchen gemacht zu haben.

Ansonsten gefällt mir der Porta Chef 320 sehr gut. Gegrillt habe ich noch nicht damit. Nur angeschaut im Shop und Video auf YouTube geschaut.
 

ingo321

Veganer
5+ Jahre im GSV
Für 2 Personen ist der Cadac Safari Chef nett. Ich habe einen Nachbau vom großen Bruder. Allerdings finde ich das direkte Grillen auf dem Rost nicht wirklich schön. Wir nutzen dann die Platte oder eben die Pfanne für Rührei, Bratkartoffeln, etc. Ist halt sehr flexibel.
Ich habe mir aber jetzt extra einen kleinen Dancook Kugel Kohle Grill gekauft. gefällt mir besser. Und bis jetzt habe ich noch keine Probleme gehabt wegen Rauch. Wir haben den nach dem Grillen auch schon als Feuerstelle fürs Stockbrot benutzt. Aber das ist ja von Platz zu Platz verschieden. Wenn ich ganz auf Gas umsteigen müsste, würde ich eher zum Napoleon Pro 285 tendieren.
 

GrillingSteve

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Habe auch lange über den Cobb Gas nachgedacht aber mich dann für den Carri Chef 2 entschieden. Der ist wirklich fantastisch und sehr flexibel einsetzbar. Spiegeleier, Würstchen, Burger Grillgemüse schafft er in einem Arbeitsgang genauso mühelos wie jegliche Pfannengerichte oder Pizza. Man kann darauf wirklich alles machen. Das einzige was nicht geht sind dicke Steaks, weil ihm dafür die Power fehlt.
Auch ein Vorteil fürs Camping: Er hat ein eigenes Gestell und benötigt somit keinen extra Tisch bzw. kann zum Campingtisch einfach beigestellt werden. Die untere Ablage des Gestells ist sehr praktisch (Ablage für Öl, Essig, Gewürze etc). Verpackt ist er dennoch recht kompakt - Taschen sind dabei. Wir haben uns dazu noch eine 3 liter selbstbefüllbare Gasflasche gekauft; was auf Dauer einfach viel günstiger ist und für einen Urlaub locker reicht.
 
OP
OP
C

coureur

Militanter Veganer
Jo, vom Gewicht her ist der cobb klar das bessere Modell und mit dem kleinen Aufsatz kann man ihn als Kocher einsetzen....würde ihn einfach auf den Tisch stellen.
Coureur
 
Oben Unten