• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill mit seitlichen Keramikbrennern - Anwendungstipps?

vel2000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo Leute,
ich bin in den Besitz eines solchen Gerätes gekommen.
Einen Deckel gibts nicht, bzw. ist nicht vorgesehen, dafür ist in der rechten Gehäusehälfte ein Ventilator eingebaut.
Mein erster Schelltest mit Bratwürstchen (ohne Ventilator, da Netzteil vergessen), war nicht so berauschend, aber ich bin bis dato auch nur Grills mit direkter Hitze gewöhnt.
Frage:
Muss der Ventilator laufen um eine gleichmäßigere Hitzeverteilung zu gewährleisten?
Ist es, auch bei kleineren Mengen, sinnvoller mit beiden Brennern auf niedrigerer Stufe, als mit einem und mehr Hitze zu grillen?
Alle Tipps sind willkommen!
 

stupidsheep

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Komisches Gerät...sowas kenne ich nicht.
Sieht aber für mich nicht wie ein typischer Flachgriller aus.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Der Ventilator verbessert die Hitzeverteilung und ist optional.

Ich hoffe, die Bilder zeigen nur einen Teil des Grills - Fettschale und Grillrostaufsatz fehlen bei den Bildern.

Der Gasanschluss ist hoffentlich auf eine Schraubverbindung umgebaut worden, Standard ist nur eine Aufstecktülle.

Die Technik der gegenüberliegenden Keramikbrennern wird u.A. bei Landmann, Charbroil und Brennwagen verbaut.
Diese haben alle keine Lüfter, aber der Abstand der Brenner zueinander ist auch größer.
Beworben wird es teilweise mit rauchfreien Grillen, da nichts mehr direkt in die Hitzequelle tropfen kann.
 
OP
OP
V

vel2000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Der Ventilator verbessert die Hitzeverteilung und ist optional.

Ich hoffe, die Bilder zeigen nur einen Teil des Grills - Fettschale und Grillrostaufsatz fehlen bei den Bildern.

Der Gasanschluss ist hoffentlich auf eine Schraubverbindung umgebaut worden, Standard ist nur eine Aufstecktülle.
Fettschale und Grillrost sind natürlich vorhanden, hab den Grillrost für das Foto weggelassen, damit man die Brenner besser erkennen kann ;)
Der Gasanschluss ist als Schraubverbindung ausgelegt.
Aber so richtig überzeugt hat mich diese Technik bis dato noch nicht...
781626ead87b3b255f92ee2be3edb389.png
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Habe ich mir gedacht:
Der Gasschlauch ist nur mit einer Klemme angebracht.
Die Tülle müsstest Du eigentlich mit einem schraubbaren Anschluss tauschen können.
 
OP
OP
V

vel2000

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Ach sooo, du meintest den Anschluss mit der Schlauchschelle als Sicherung...
Das ist "hier" bei allen Gas Geräten so, kein Problem.
Ich denke nicht, das es Anschlussleitungen ähnlich wie in Deutschland, überhaupt zu kaufen gibt.
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Das muss doch gesagt werden, dass Du direkt vor Ort lebst.
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Hallole,

nur weil "dort" es überall so gemacht wird, bedeutet es nicht, dass es gut oder ratsam wäre.

Grüßle.
 

carstend

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Hallo...

vielleicht habe ich es ja übersehen ... Wo ist denn "hier" und "dort"?

Schöne Grüße
Carsten
 
Oben Unten