• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrill ohne seitliche Ablagen? Max. 350 €

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Hallo ihr Lieben.

Ich bin neu im Forum und brauche eine Gasgrillberatung.
Mir ist schon klar, dass es dazu diverse Threads gibt und dass wahrscheinlich auch eine Menge Leute
der Meinung sind, dass 350€ ein sehr geringes Budget ist. Mehr ist aber nun mal leider nicht drin.
Folgende Anforderungen habe ich an meinen zukünftigen Grill.

-Seitliche Ablageflächen sind unnötig
-Seitenbrenner ist zwar nett, aber kein Muss (siehe nächsten Punkt)
-Die maximale Breite des Grills darf 1m nicht überschreiten (sonst passt er nicht mehr auf den Balkon)
-Ich möchte direkt (Steaks, Würste usw.), sowie indirekt (Baconbomb, Beerbuttchicken usw.) grillen
-Hin und wieder würde ich damit auch gerne backen (Brot oder Pizza zB.) Ist das möglich?

Ansonsten bin ich noch etwas ahnungslos.
Worauf sollte ich noch achten?
Was braucht ein guter Gasgrill noch?
Habt ihr direkte Kaufempfehlungen?

Vielen Dank für eure Tipps.

LG
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der wichtigste Punkt bei meiner Entscheidung war damals, dass mir der Grill nicht nach 1 oder 2 Jahren weg rostet und der Service gut ist, falls es doch mal Probleme gibt. Bevor Du Dir ein Model aussuchst, such erst mal nach Langzeiterfahrungen bzw. Rostproblemen. Ich habe mich deshalb für den Weber Spirit entschieden. Auch ich grille auf dem Balkon und habe nicht viel Platz. Deshalb habe ich nur einen Seitentisch montiert. Man kann auch beide weg lassen. So sieht das dann bei mir aus: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/ich-habe-es-getan-spirit-e-310.194262/
Es bringt Dir nichts, einen "günstigen" Grill zu kaufen und nach einem Jahr kommt der Rost. Das ist aber nur meine Meinung. :-)
 
OP
OP
GeneralMuemmelmann

GeneralMuemmelmann

Militanter Veganer
Hallo. Erst mal vielen Dank für die Antwort. Dass ich die Seitentische einfach abmontiert lassen kann... Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. xDD
Naja gut. Günstig muss ja nicht billig sein. Wenn ich mal schaue, gibt es ja auch Landmann und Enders Gasgrills für um die 250€... Wenn man da dann nochmal 100€ drauf legt, sollte es doch schon was taugliches geben. Weber kommt mir bspw. nicht ins Haus, weil mir die einfach vieeeel zu teuer sind. ;)
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich werde hier keine Marken empfehlen. Ich kann Dir nur sagen wie ich vorgegangen bin. Ich habe mir Grillmodelle, die in Frage kamen, notiert. Und dann habe ich nach Problemen mit diesen Modellen im Netz oder hier im Forum gesucht. Außerdem habe ich mir Berichte über Reklamationsfälle angeschaut. So bin ich auf Weber gekommen. Es gibt mit Sicherheit auch andere Marken die gut sind. Man sollte sich halt vorher schlau machen. Ich hatte damals auch Napoleon auf dem Zettel. Viele sind damit zufrieden. Und es gab nur wenig Probleme mit Rost. Ich habe dazu damals nur 2 Problemberichte gefunden. Das ist nicht viel. Aber den Weber habe ich damals sehr günstig bekommen und der Service ist 1A.
Aber wie gesagt, es gibt mit Sicherheit noch andere gute Hersteller.
 
Oben Unten