• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgrillen... kein Grillen?!?

johnny555

Militanter Veganer
Hallo leibe Gemeinde,

ich möchte nicht sagen, dass die o.g. These meine Meinung ist.
Doch wenn man von Gasgrillen erzählt, hört man oft es sei kein grillen?!? :domina:

Ist der Unterschied zwischen Gasgrillen und Braten und Backen, etc. im Backoffen etwas anderes? (provokant gefragt)?!?

Möchte ganz objektiv wissen, was die Unterschiede sind?
Wäre nett, wenn dazu Meinungen auftreten. Wie gesagt, soll eine völlig wertfreie These sein.
 
OP
OP
J

johnny555

Militanter Veganer
Hallo zurück,

danke für den Hinweis.
Den Threat habe ich natürlich gelesen. Da geht es aber m.M.n. eher um den Grillvergleich Holz gegen Gas?!

Ich würde gern explizit erfahren, was grillen am Gasi vom kochen und braten unterscheidet.


Für viele macht das grillen ja der Geruch aus und das zusammensitzen. Das fehlt natürlich beim zubereiten in der Küche.
Was aber kann ein Grill speziell ein Gasgrill, was die Küche nicht kann?

(Ich liebe grillen, versteht mich bitte nicht falsch - aber ich suche objektiv nach unterschieden)

http://de.wikipedia.org/wiki/Grillen

So in der Art, wie es bei Wiki steht
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Was aber kann ein Grill speziell ein Gasgrill, was die Küche nicht kann?
Hmm... Lass mich überlegen? GRILLEN wäre wohl die Beste Antwort.

Natürlich kannst Du auch in einem entsprechenden Backofen einen "Grill" zuschalten.
Wir habe früher oft den Grillspieß im Backofen in Verbindung mit der Heizspirale benutzt, was eindeutig zur Kategorie Grillen gehört.

Da Du bereits auf den Wikipedia Eintrag verlinkt hast, wirst Du diesen wohl auch gelesen haben, oder?
Alleine die Definition "Grillen ist Braten in Wärmestrahlung" zeigt den Unterschied zum Braten in der Pfanne klar auf.
Den Unterschied zum Kochen lasse ich dann mal aus.

Beim Gasgrill hast Du, im Verhältnis zu den meisten Küchengeräten, eine enorme Wärmestrahlung.
Bei meinem ODC Ascona sind das bei voll aufgedrehten Brennern immerhin 9,7kW.
Diese gebündelt von unten gegen ein Stück Fleisch ist eindeutig Grillen.
Durch die Hohe Leistung und somit hohe Temperatur in der Kugel ist der Ascona einem Backofen auch in anderen Belangen haushoch überlegen.
Dies gilt natürlich auch für andere Grills mit Deckel und entsprechender Leistung.
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Man sollte mal bei Burgerking anrufen und fragen ob sie zum Grillen ihrer Pattys Brekkies oder Holzkohle nehmen.
Die werben doch mit "flamegrilled Beef"

:crucified::thumb2:
 
OP
OP
J

johnny555

Militanter Veganer
Beim Gasgrill hast Du, im Verhältnis zu den meisten Küchengeräten, eine enorme Wärmestrahlung.
Bei meinem ODC Ascona sind das bei voll aufgedrehten Brennern immerhin 9,7kW.
Diese gebündelt von unten gegen ein Stück Fleisch ist eindeutig Grillen.
Durch die Hohe Leistung und somit hohe Temperatur in der Kugel ist der Ascona einem Backofen auch in anderen Belangen haushoch überlegen.
Dies gilt natürlich auch für andere Grills mit Deckel und entsprechender Leistung.

Genau das meinte ich. DAs ist der Beitrag den ich mir gewünscht habe. Vielen Dank. Könntest du noch auf die Belange weiter eingehen.


Grund unter anderem für diesen DOOFEN Beitrag ist, dass ich gerne einen Gasi kaufen möchte, meine Freundin dieses jedoch ablehnt, weil Sie meint dann gleich braten oder backen zu können. So nun ist es raus...

:gs-rulez:
 

Trebron

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Braten und Backen im herkömmlichen Sinn findet ja meist in der Küche statt.

Grillen ( gleich ob mit Gas oder Kohle ) auf dem Balkon oder im Garten.....

Wir waren am WE auf einer Hausmesse mit Grillvorführung von Outdoorchef ( ODC ), da hätte Deine Freundin den Unterschied schnell kapiert:grin:

Grill auf Temperatur bringen, ganze Lende rein, Deckel zu, Bierchen / Schorle geniesen und nach 20 Minuten Deckel auf und krosse Lende anschneiden :sabber::sabber:

Das soll SIE mal in der Küche machen !!!

Die Entscheidung uns einen Gasgrill für den Garten zu kaufen, hat meine Göga getroffen, ich habe an sich ja Kohlegrills zur Genüge gehabt.
 
OP
OP
J

johnny555

Militanter Veganer
Ja genau das ist es...


Grillen ist eben MÄNNERSACHE, ohne jmd zu nahe treten zu wollen.
Und oft auch ne emotionale Sache: FEUER, FLEISCH, BIER.

Das zieht bei den meisten Frauen aber nicht.
 

chrisC

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wir haben zwar eine leistungsstarke Esse in der Küche, die über Ceranfeld und Gas Domino reicht.
Trotzdem hat man, bspw. bei den von meiner Familie so geliebten Hähnchenteilen, immer noch den Geruch im Haus.
Beim Braten entstehende Fettspritzer treten beim Grillen nur sehr selten auf.
Wenn Fett spritzt, dann eher in die Kugel als neben die Kugel.
Durch die hohe Hitze ist eine rasche Reinigung des Grill mittels Pyrolyse möglich.
Durch regelmäßige Nutzung des Gartens und häufigen Besuch von Freunden zum gemeinsamen Essen ist der Gemütlichkeitswert bei der Zubereitung draußen nicht zu vernachlässigen.

Für uns ist der ODC Ascona auf der Terrasse ein mehrmals wöchentlich genutztes Gerät.
Ich würde, wenn ich mich entscheiden müsste, eher den Backofen als den Ascona abgeben.

Sicherlich nicht wirklich der stützende Punkt, aber weil es so schön für einen Gasgrill spricht:
Propan kostet aktuell 13,8 Cent/kWh (Heizwert 12,87, Mit Brennwert von 14 sogar 1Cent weniger). (Füllung 5kg in der Metro für aktuell 8,91€ brutto)
Bei uns liegt die kWh Strom bei 19,13 Cent/kWh :D
 

baefi

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Rauchern mit Holz geht auf dem Gasi, mach das mal in der Pfanne oder im Backofen :DS:
 

sesom

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
Ich würde, wenn ich mich entscheiden müsste, eher den Backofen als den Ascona abgeben.

*unterschreib*

Möchte hinzufügen: Mein Backofen kann max. 230 Grad, mein Ascona kratzt an der 400°C Marke lt. Deckel... das sind die idealen Temperaturen für Pizza. Alleine dafür hat sich die Anschaffung schon gelohnt :-)

Aufs richtige Equipment kommts an. "Grillen" auf einem Lavasteingriller ist eher ein garen, als ein grillen :prost:
 

Sizzle-Joe

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Deine Freundin wird keinen Unterschied schmecken - dich aber dafür pleite futtern!
Denn seit wir unseren Gasi haben (ich war anfänglich auch sehr skeptisch) grillen wir das ganze Jahr durch und z.B. kurz nach Feierabend mal schnell zwei Hüftsteaks - weils so schnell geht und lecker ist! :SHERRIF:
 

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Deine Freundin wird keinen Unterschied schmecken - dich aber dafür pleite futtern!
Denn seit wir unseren Gasi haben (ich war anfänglich auch sehr skeptisch) grillen wir das ganze Jahr durch und z.B. kurz nach Feierabend mal schnell zwei Hüftsteaks - weils so schnell geht und lecker ist! :SHERRIF:

Das unterschreib ich völlig. Wir haben den ODC Porto 480 und kriegen nicht genug von BBC, Steak, Pizzen, usw.

Der Gasgrill war die beste Entscheidung seit langem.

Unterschied zum Kohlegrill merke ich keine, und wenn dann nur positive.
 

guntherb

Schlachthofbesitzer
Grillen ist ein Event.
Grillen ist draussen.
Grillen ist Hobby.
Grillen ist ein Erlebnis.


Theoretisch könnte man die meisten Speisen auch in der Küche zubereiten.
Ich bin mir sicher, auch aus dem BO kriegt man ein klasse PP hin.

Ist aber einfach was anderes. eben nicht gegrillt.

just my two cents

Gunther


Edith sacht: Grillen kann auch Philosophie sein, Lebenseinstellung und vor allem:
eine prima Ausrede!
"du kann grad nicht (beliebige gehasste Tätigkeit), ich bin grad am Grillen!" :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:

TexasTrooper

Weber-Reanimateur
15+ Jahre im GSV
Klar ist Kohle rustikaler. Dauert aber viel laenger und den Gasgrill kann man innerhalb von Minuten auf Temperatur bringen.
3cm dicke Rindersteaks bei 350 Grad richtig scharf anbraten schafft kein Backofen. Aber ein guter Gasgrill schon.
Desweiteren kann man auf dem Gasgrill super raeuchern. Ich mache das oefters. Schoen bei ca. 150 Grad und viel Rauch. Mein Gasgrill qualmt dann wie eine Dampflokomotive. Mach das einmal im Backofen.:grin:
 

Flint

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Grillen ist ein Event.
Grillen ist draussen.
Grillen ist Hobby.
Grillen ist ein Erlebnis.

:grin:

:thumb2::thumb2::thumb2:

Mit Deiner Erlaubnis hänge ich das in meine Signatur :grin:

Ich grille gelegentlich schon mal für Gruppen/Vereine usw. höre immer wieder Leute sagen sie würden Fleisch vom Gasi nicht mögen.
Nur Unterschiede schmecken dann auch nicht raus.
 
Oben Unten