• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Gasgriller - Erfahrungen Kugelgrill zu rechteckigen Grill gesucht

grillneuling

Militanter Veganer
Hallo,

ich wollte gestern den Outdoorchef Auckland bzw. Wellington kaufen, jedoch machte mich der Verkäufer total unsicher, da er mir die Gas-Kugelgrillvariante empfahl.
Und zwar, weil der Kugelgrill viel mehr Anwendungsmöglichkeiten bietet, viel einfach zu reinigen ist und die Brandgefahr durch herabtropfendes Fett ausgeschlossen ist.
Ich habe zwar schon die Suche bemüht, aber leider keine Gegenüberstellung Gaskugelgrill-Australisches Gasgrillsystem gefunden.
Welches Grillsystem ist jetzt wirklich zu empfehlen?
LG Christian
 

aasg

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Ich kann Dir nicht wirklich mit Erfahrung helfen. Aber ich kann Dir erklären, warum ich nun ein australisches System kaufen werde.

Ich grille zwar schon länger, aber so wie das landläufig verstanden wird. Unten Glut oben Steaks und Würstchen. Die vermeintliche "Erleuchtung" kam über dieses Forum. Stichwort ist indirektes Grillen. Jedoch war ich so fixiert auf indirektes Grillen und "Low & Slow" (such mal nach pulled pork), dass ich gar nicht gemerkt habe, dass ich direktes grillen völlig außer Acht gelassen habe. Aber Fakt ist, dass ich auch direkt weitergrillen werde. Lecker Rumpsteaks z.B. Auch wenn z.B. der Ascona-Kugelgrill ein grandioser Grill ist, so ist durch die Trichtertechnologie der Durchmesser zum direkten grillen eingeschränkt. Du hast einen etwas kleineren "Hot Spot", so scheint es. Wenn ich dann 10 meiner selbst eingelegten Steaks auf den Grill legen möchte um diese direkt zu bruzeln, stoße ich da an meine Grenzen.

Beim australischen System mache ich alle Brenner an und los geht es.

Dafür vehält es sich beim indirekten leicht umgekehrt, wie ich denke. Beim australischen System brennen die äußeren Brenner und innen liegt das Grillgut ohne direktes Unterfeuer.

Ich meine hier irgendwo mal gelesen zu haben, dass wenn du viel indirekt machst, ein Ascona gut ist. Wenn du mehr direkt machst ist wohl ein australisches System besser. Beide Grillsysteme schließen aber das andere nicht aus und wenn man das Forum liest, dass ist das auch immer weit mehr als ein Kompromiss. Das heißt, direkt Grillen auf einem Ascona geht wunderbar (wenn man nicht zuviel Grillgut hat) und indirekt auf dem Brisbane geht auch sehr gut.

Letzten Endes habe ich mich für den eckigen Grill entschieden, wegen des Schranks, der die Gasbuddel gleich mit aufnimmt sowie das restliche Grillzubehör. Es hat gleich alles seinen Platz.

Das ist meine Sicht der Dinge. Allerding habe ich noch nicht praktisch gegrillt, sondern suche noch einen Händler. Zu beachten ist auch, dass der Händler dir schon das zu verkaufen versucht, was er dastehen hat. Das hat dann nicht immer was mit der Realität zu tun.
 

4mile

Metzger
10+ Jahre im GSV
Mich hat auch ein "Kugelgriller" von Outdoorchef, von den Vorteilen eines Kugelgrills überzeugen wollen.
Der dermaßen von seinen beiden ODC-Kugelgrills ( Grillvorführung vorm Gartencenter) überzeugt :grin:
Brot backen, Kuchen backen...
Hat es aber nicht geschafft! Ich werde mir einen ODC Wellington kaufen!
 

Trebron

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Mich hat auch ein "Kugelgriller" von Outdoorchef, von den Vorteilen eines Kugelgrills überzeugen wollen.
Der dermaßen von seinen beiden ODC-Kugelgrills ( Grillvorführung vorm Gartencenter) überzeugt :grin:
Brot backen, Kuchen backen...
Hat es aber nicht geschafft! Ich werde mir einen ODC Wellington kaufen!


Hmmmm, das ist wirklich komisch !
Ich war mit meiner Frau auf der "Kulinaria" in Pirmasens. Da wurde von einer Fa. Wagner ( an sich eine Werkzeugfirma ) Holzkohgle und Gasgrills versch. Hersteller gezeigt. Seltsamer weise aber nur ODC -Gaskugeln vorgeführt und empfohlen. Auf die eckigen, die waren in verschiedenen "Größenordnungen" vertreten, wurde kaum eingegangen.

Wagner - Hermersberg: Home
http://www.werkzeug-wagner.de/wagner/shop.php?cat=4194684884

Da ist übrigens am WE Hausmesse, da will ich mich nochmal informieren und schauen was mir da am besten zusagt.
 

4mile

Metzger
10+ Jahre im GSV
Ich habe ein paar Wochen auf einem Brinkmann Gasgrill gegrillt. Das hat gepasst.
Deshalb kaufe ich mir auch den Wellington und keine Kugel.
Vllt. :grin: liegt es auch daran, dass es für Kugelgrills gibt es mehr Zubehör gibt :evil:
 
OP
OP
G

grillneuling

Militanter Veganer
Eine Frage zur Reinigung:
Beim Kugelgrill sind 4 Teile (Rost, großer und kleiner Trichter, Fettschale) zu reinigen, beim australischen System (4flammig) jedoch etliche Teile mehr.
Ist es notwendig, nach jedem grillen den Grill auseinanderzunehmen und jedes Teil zu reinigen? Wie handhabt ihr die Reinigung?

Von der Optik her tendiere ich zum australischen System.

Vielleicht hat ein Forummitglied alle zwei Systeme im Einsatz?
 
OP
OP
G

grillneuling

Militanter Veganer
Ich habe mich am Freitag für den Outdoorchef Ascona 570MX in schwarz entschieden.

Jetzt werde ich mal die Zubehörliste durchgehen und brauche deshalb bitte Tipps, welches Zubehör unbedingt erforderlich ist.
 

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten